Öko-Mobilität – Die Fahrt in eine grüne Zukunft?

Viele Autofahrer sind sich bewusst, dass Elektroautos sehr umweltfreundlich und vernünftig sind – kaufen möchte sich aus diesem Grund aber niemand ein E-Mobil. Laut einer Umfrage des Autozulieferers Continental zählen bei der Kaufentscheidung für ein Auto vor allem die Faktoren Fahrspaß, attraktives Design und Sportlichkeit. Der Umfrage zufolge sieht jedoch nur jeder Vierte diese Faktoren bei einem Elektroauto erfüllt. Wenn sich aber kaum jemand einen Pkw mit Elektroantrieb zulegen möchte, wird es schwer bis 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen zu haben, so wie es sich die Bundesregierung wünscht.

Kosten und Nutzen beim E-Auto

Wann sich der Kauf eines Elektroautos ökonomisch und ökologisch bezahlt macht, ist aufgrund vieler verschiedener Modelle, Preisschwankungen bei den Kraftstoffen und vielen weiteren Faktoren schwer zu generalisieren. Laut einer Untersuchung der Wochenzeitung Die Zeit, hat ein Elektroauto nach etwa 27.000 gefahrenen Kilometern eine positivere Klimabilanz als ein vergleichbares Diesel- oder Benzin-Auto. Würde man beim Tanken auf 100 Prozent Ökostrom setzen, dann würde sich das E-Auto schon nach 14.000 Kilometern ökologisch rentieren. Bei der Untersuchung der Anschaffungs- und Energiekosten kommt man allerdings zu dem Ergebnis, dass sich der Kauf eines Elektroautos erst nach etwa 160.000 Kilometern Fahrtstrecke bezahlt macht.

Immerhin wuchs der Bestand an Elektrofahrzeugen zum 1. Januar 2015 um etwa 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und liegt laut Kraftfahrtbundesamt derzeit bei über 18.000 Fahrzeugen. Um das von der Bundesregierung ausgerufene Ziel von einer Million Fahrzeugen bis 2020 zu erreichen, müsste sich der Bestand allerdings jährlich verdoppeln. Viele Experten sehen deutlich größere Attraktivität für den Hybrid-Markt, also bei Fahrzeugen, die sowohl einen herkömmlichen Verbrennungsmotor besitzen, mit dem lange Strecken zurückgelegt werden und gleichzeitig auf einen Elektromotor für kurze Strecken zurückgreifen können. Hier liegt der aktuelle Fahrzeugbestand schon bei über 107.000 Fahrzeugen. Elektrofahrzeuge könnten in der Zukunft allerdings an Attraktivität gewinnen, wenn wie von vielen Herstellern versprochen, die Kapazität der Batterien zunimmt und gleichzeitig der Preis sinkt. Das Anfang März vom Bundestag verabschiedete Elektromobilitätsgesetz (EmoG) soll zudem zusätzliche Anreize schaffen. Durch das EmoG können Städte und Gemeinden Elektrofahrzeugen kostenlose Parkplätze zur Verfügung stellen oder die Nutzung der Busspur erlauben.

Die umweltfreundlichsten Autos im Test

Käufer, die sich für ein umweltfreundliches Auto interessieren, haben mittlerweile eine Auswahl an vielen verschiedenen Modellen. Für einen besseren Überblick im Markt testen immer mehr Vereine und Institute Autos auf ihre Umweltverträglichkeit. Anfang des Jahres veröffentlichte die Zeitschrift AutoTest eine Untersuchung des ÖKOTREND-Instituts, aus welcher der BMW i3 Range Extender als umweltfreundlichstes Auto hervorging. Die nachfolgenden Ränge zwei und drei belegten der VW Golf GTE und der Toyota Prius Plug-in-Hybrid. Auch der ADAC untersucht Autos hinsichtlich Schadstoffausstoß, monatliche Kosten und Verbrauch. Bei den Benzinern konnte sich bei den Kleinst- und Kleinwagen der Toyota Yaris Hybrid beweisen und in der Mittelklasse schneidet der Ford Mondeo 2.0 Hybrid Powershift am besten ab. Auch Dieselfahrzeuge wurden untersucht. Hier setzten sich in den beiden Klassen der Citroen C3 BlueHDi 100 Selection bzw. der Skoda Octavia 1.6 TDI GreenLine an die Spitze.

Beim Verkehrsclub Deutschland werden Autos nach den Kriterien CO2-, Rußpartikel-, Stickoxid- und Benzolausstoß sowie Lärmbelastung untersucht. Den Spitzenplatz erreichte hier der Lexus CT 200h. Den zweiten Platz teilen sich gleich drei Fahrzeuge nämlich der SeatMii 1.0 Ecofuel Start&Stop, der Škoda Citigo 1.0 CNG Green tec und der Volkswagen eco up!. Der Peugot 308 1.6 BlueHDi 120 STOP&START erreichte den dritten Platz.

Die Kampagne EcoTopTen des Öko-Instituts informiert Verbraucher über umweltfreundliche Produkte in vielen Bereichen, so auch bei Autos. Der Citroen C1 1.0i erreicht hier den ersten Platz, gefolgt vom Fiat 500 0.9 8V Twin Air und dem Ford Focus 1.6 TDCi ECOnetic 88g auf dem dritten Platz.

Verwendete Quellen:

http://www.continental-corporation.com/www/presseportal_com_de/themen/pressemitteilungen/1_topics/verschiedenes/pr_2014_12_30_mobilitaetsstudie_de.html
http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-07/elektro-auto-antrieb
https://www.kba.de/DE/Home/home_node.html
https://www.krankenkassenzentrale.de
http://www.oeko-trend.de/pressemeldungen/2015-01-auto-test-sieger.pdf
http://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokosten/top-10-autokosten/#tabid=tab2
http://www.vcd.org/auto-umweltliste-2014.html
http://www.ecotopten.de/mobilitaet/autos



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden