Skoda Octavia Combi Tour im Test (2019): die Jubiläums-Edition für Familien mit fernen Zielen

Sechzig Jahre sind eine lange Zeit, die Octavia-Familie hat in diesen Jahren einiges erlebt – und sich eine Jubiläumsfeier verdient! Skoda zelebriert den 60er seines kompakten Mittelklassemodells mit zwei Jubiläumseditionen. Im rasanten Octavia Combi RS60 durften wir bereits eine erfrischende Runde drehen – heute sitzen wir im Octavia Combi Tour. Er ist weniger Sportler, als familiärer Extra- und Rabatt-Sammler. Unser Testbericht zieht Bilanz.

Inhalte des Testberichts zum Skoda Octavia Combi Tour:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

Combi Tour – stark rabattiert auf Extras-Tour

skoda-octavia-combi-tour-und-rs60-2019-aussen

Der Testausflug mit dem Octavia Combi RS60 schwingt nach. Die jubilierende RS-Neuinterpretation hat uns mit seiner Tour de Force, seinem Kraftakt, begeistert. Der heutige Gast, der Skoda Octavia Combi Tour, dürfte uns eher eine Tour d’Horizon, eine Zusammenschau der interessantesten Extras, bieten – das zumindest verspricht der flüchtige Blick auf die Ausstattung und Motorisierung. Aber auch dieser Überblick kann seine Reize haben – nicht zuletzt, weil das Jubiläumspräsent namens “Octavia Combi Tour” einen kräftigen Rabatt erhält; im Idealfall sollen fast 3.700 Euro zusammenkommen! Wir sind gespannt und starten unsere Tour um und mit dem “Tour”-Jubilar. Bei der Runde um den kompakten Kombi fällt uns auf, dass zurzeit aufregender modellierte C-Klasse-Kombis kursieren: der neue Ford Focus Turnier zum Beispiel, oder auch der Hyundai i30 Kombi und der Kia Optima Sportswagon. Das ist natürlich Geschmackssache und der Octavia wird von Skoda 2020 neu eingekleidet. Beim Sondermodell müssen optische Extras für das gewisse Etwas sorgen. In dieser Beziehung bieten die Tschechen so auch einiges auf.

Der Kühlergrillrahmen des Octavia Combi Tour glänzt in Chrom, die Türgriffe und die Außenspiegel erstrahlen in der Wagenfarbe. Die am Testmodell montierten “Ilias”-Leichtmetallfelgen im 16-Zoll-Format sehen hingegen nicht so episch aus, wie der Name verspricht –uns gefallen die optionalen “Alcatras”-Alu-Reifenträger besser. Unseren Gefallen findet auch der Sonderlack “Corrida-Rot”; er kostet 230 Euro. Die vier optionalen Metallic-Lackierungen sehen mit ihrem Perl-Effekt – zumindest auf den Farbmustern – ebenfalls glänzend aus, allerdings schlagen sie mit 550 Euro zu Buche. Den Blickfang der zweigeteilten Frontscheinwerfer darf der Octavia Combi seit der Modellpflege 2017 serienmäßig vorführen. Als Voll-LED-Scheinwerfer sind sie indes nur ausgeführt, wenn der Kunde 1.200 Euro überweist – da macht das “Tour”-Sondermodell keine Ausnahme. Der Aufpreis lohnt dennoch: Dafür verbaut Skoda nämlich noch eine dynamische Leuchtweiten-Regulierung, eine Scheinwerferreinigungs-Anlage, elegante Kristalloptik-Heckleuchten und ein in die Nebelscheinwerfer integriertes Abbiegelicht.

Skoda Octavia Combi Tour Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Jubiläums-Edition mit Sinn fürs Informative und Komfortable

Voll auf Touren kommt der Octavia Combi Tour im Innenraum – das hat er mit seinem Jubiläums-Kompagnon RS60 gemeinsam. Wir dürfen während unserer Testfahrt Platz nehmen in bequemen, schwarz-grauen Sitzen, die eine Sitzheizung veredelt. Der Dachimmel ist – passend zu den Sitzen – in dezentem Grau gehalten, das Armaturenbrett trägt elegantes Schwarz. Noch nachhaltiger wirken im Test die Komfortdetails wie die Klimaautomatik, die kabellose Smartphone-Ladebox und die Komfort-Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Sprachbedienung. Sie ist Teil des Standard-Tour-Infotainment-Systems “Bolero”. Sein Mittelpunkt ist der acht Zoll große Touchscreen im Herzen der Mittelkonsole. Die w

ichtigsten Funktionen – das Abspielen eines Musikstücks oder die Auswahl des Radiosenders bspw. – können optional mit den Funktionstasten am multifunktionalen Lederlenkrad angesteuert werden. Funktional sticht “Bolero” mit einem digitalen Radio (DAB+) und der “SmartLink+”-Smartphone-Koppelung heraus. Dieses Basis-Multimedia-Ensemble kann im Sondermodell “Tour” überdies preisgesenkt erweitert und verfeinert werden. Eine Möglichkeit: das Ausstattungspaket “Business Amundsen” für 630 statt 870 Euro.

Es verwandelt das Musik- in ein dynamisches Navigationssystem mit Europakarten und Zugang zu Skodas “Infotainment Online”-Diensten (vereinfachte Parkplatzsuche, Verkehrsinfos, etc.). Dieses Zusatzpaket erhöht neben dem Ausstattungsumfang auch den Preisvorteil des Jubilars: von rund 2.000 auf die besagten knapp 3.700 Euro. Apropos Erweiterung: Das “Business Amundsen“-Bouquet ergänzt die “Tour”-Basisausstattung darüber hinaus um die verdunkelte “Sunset”-Verglasung im Fond und um eine Gepäcknetztrennwand. Letztere ist eines von vielen “Simply Clever”-Details. Im Kofferraum zählen zu ihnen die 230V-Steckdose, die Multifunktionsablage, der variable Ladeboden und die praktische Fernentriegelung der Rücksitzlehnen. Mit umgeklappten Lehnen wächst das Kofferraumvolumen von 610 auf 1.740 Liter oder von 480 auf 1.610 Liter. Die ab Werk umklappbare Beifahrersitzlehne ermöglicht gemeinsam mit der Durchlade-Funktion außerdem den Transport sperriger Güter.

Octavia Combi Tour fährt auf Wunsch sparsam & günstig mit Erdgas

Um das „oder“ beim Stauraumvolumen zu erklären, müssen wir vom Innen- in den Motorraum wechseln. In dem installiert Skoda beim Octavia Combi Tour auch den neuen Erdgasmotor der VW-Konzernmutter: den 1,5 g-tec DSG mit 130 PS und 200 Nm Spitzendrehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,5kg/5,4m³ auf 100 km, 96 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+). Er ist als Diesel-Alternative für Kilometersammler gedacht und dem angebotenen Selbstzünder 2,0 TDI SCR tatsächlich in den meisten Belangen überlegen (Kraftstoffverbrauch manuell/DSG: 4,3/4,4 Liter auf 100 km, 114/115 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A). In der Anschaffung kommt er 1.500 Euro günstiger, die Spritkosten sind ebenfalls signifikant niedriger – und in der Ökobilanz lässt er den Diesel vor allem mit Biomethan alt aussehen. Der 2.0 TDI gibt sich jedoch nicht kampflos geschlagen. Er leistet 20 PS mehr, weshalb er eine Sekunde schneller aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt. In der Spitze behält er mit 213 km/h um knapp 10 km/h die Oberhand: ebenso  bei der Reichweite. Mit dem neuen, auf 18 Kilo erweiterten CNG-Tank schafft aber auch das Erdgas-Modell gute 500 Kilometer.

Wer mit dem Octavia Combi Tour nur kurze Strecken fahren will, der findet im Dreizylinder-Benziner 1,0 TSI mit 115 PS  einen sparsamen und günstigen Antreiber (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,8 Liter auf 100 km, 111 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Unabhängig vom Motor aber steht fest: Im Jubiläums-Octavia-Kombi hat man einen sicheren, höchst komfortablen und zuverlässigen Begleiter gefunden. Das Handling hält keine bösen Überraschungen bereit, die Abstimmung präsentiert sich laufruhig und wurde reich mit Langstreckenkomfort bedacht. Die Basissicherheit hat der Euro-NCAP-Crashtest mit der Bestnote ausgezeichnet – allerdings ist das sechs Jahre her. Seither hat sich insbesondere bei den Assistenzsystemen viel getan. Die Basisausstattung in diesem Bereich ist gut sortiert: u.a. mit der elektronischen Quer-Differenzialsperre und dem Frontradarassistenten samt personenerkennender City-Notbremsfunktion. Trotzdem besteht Aufstockungsbedarf. Der kann elegant über die beiden weiteren Zusatzpakete “Traveller” und “Sicherheit” gedeckt werden. Sie ergänzen einen Fernlicht- sowie einen Spurhalteassistenten inklusive Verkehrszeichenerkennung, außerdem Seitenairbags im Fond, einen proaktiven Insassenschutz und einen Beifahrersitz mit Isofix-Vorbereitung – so ausgestattet können Sie mit der Familie sicher auf Tour gehen!

Technische Daten des Skoda Octavia Combi Tour

PS-Anzahl: min. 115 PS max. 150 PS
kW-Anzahl: min. 85 kW max. 110 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Automatik oder Manuell
Kraftstoffart: Diesel oder Benzin
Verbrauch (kombiniert): min. 4,3 l/100km max. 4,8 l/100km
CO2-Emission: min. 109 g/km max. 114 g/km
Effizienzklasse: min. A max. B
Abgasnorm: Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 23.990,00 Euro
Stand der Daten: 05.09.2019

 

 

Konkurrenzmodelle

Bei der Suche nach einem preiswerten und praktischen Familienauto stößt man zwangsläufig auch auf andere Modelle. Diese sind in unserem Autohaus online unter den günstigen Neuwagen zu finden. Zum Beispiel der Toyota Corolla Touring, monatlich ab 180 Euro oder ab 18.019 Euro und 21,5%, der Ford Focus Turnier ab einer monatlichen Rate von 161 Euro beziehungsweise ab 16.806 Euro und 26,0% und der Seat Leon ST TGI, monatlich ab 213 Euro oder ab 19.142 Euro und 26,8% Neuwagen Rabatt. Die Finanzierung können Sie bei uns mit diesen Rabatten kombinieren, z.B. mit unserem Autoleasing oder unserer Vario-Finanzierung ohne Anzahlung und ab 0,9% Zinsen.

Fazit zum Skoda Octavia Combi Tour Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Fazit: Der Octavia Combi Tour ist Skodas zweites Jubiläumsgeschenk an die treue Octavia-Fangemeinde. Im Gegensatz zum rassigen RS60 richtet sich der “Tour” an die komfortbewusste Familie. Aufbauend auf der “Ambition”-Ausstattung ergänzen die Tschechen Komfort-, Infotainment- sowie Sicherheitsextras – und kombinieren Sie mit Zusatzpaketen. Garniert wird das Angebot mit einem kräftigen Rabatt zwischen 2.000 und knapp 3.700 Euro. Bei MeinAuto.de startet der Jubiläums-Familienkombi ab 19.966 Euro: 19,7% bzw. über 4.700 Euro unter dem Listenpreis.

5 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de





Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden