Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Renault Clio V LPG 2021 im Test: Ist der Kleine mit Autogas-Antrieb eine Alternative?

2019 hat Renault die fünfte Interpretation seines VWPolo-Herausforderers vorgestellt. Sie präsentiert sich moderner, hochwertiger und vielseitiger. Seit Herbst 2021 ist es etwa möglich, den Kleinwagen von einem Hybrid-Motor antreiben zu lassen. Er soll u.a. die Diesel ersetzen. Ähnliches soll der Flüssiggasmotor TCe 100 LPG leisten. Ob der zweite alternative Antrieb im Angebot dazu in der Lage ist? Unser Testbericht sucht die Antwort.

Inhalte des Testberichts zum Renault Clio LPG:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

renault-clio-2021-aussen-frontal

Ist flüssiges Gas noch ein zeitgemäßer Kraftstoff?

Der jüngste Clio-Spross hat einige Stärken. Eine ist sein umfangreiches, vielseitiges und durchaus hochwertiges Motoren-Sortiment. Die Otto- und Dieselmotoren werden zum Beispiel gemeinsam mit der Mercedes-Tochter Smart entwickelt und produziert. Mercedes selbst erachtet sie für gut genug, um sie in der A– und B-Klasse als Einstiegsmotoren einzusetzen. Der Hybrid- und der LPG-Motor haben indessen einen Exklusivvertrag mit Renault: dieser seit dem Marktstart, jener seit vergangenem Herbst.

Uns interessiert heute das Kraftwerk, der Flüssiggas als den eigenen Kraftstoff auserkoren hat. Die berechtigte Frage ist: weshalb? Flüssiggas wird in automobilen Kreisen meist kurz als LPG bezeichnet. Die Abkürzung leitet sich von der englischen Bezeichnung “Liquified Petroleum Gas” ab. Sie ist aussagekräftiger als die deutsche Bezeichnung Flüssiggas, verrät sie uns doch etwas über die Herkunft des Kraftstoffs. Er entstammt der Erdölproduktion. Die Hauptbestandteile des Flüssiggases – Propan und Butan – bleiben bei der Erdölraffinerie als Ausschussprodukte übrig.

LPG vs. CNG

Ein Abfallprodukt wiederzuverwenden und wiederzuverwerten verbessert die Nachhaltigkeit. Doch in welchem Ausmaß? Entscheidend für die Antwort sind insbesondere zwei Punkte: Wie sauber verbrennt das Gas? Und lässt es sich sinnvoll von der Erdölraffinerie, konkret seinem fossilen Ursprung, entkoppeln? In puncto Sauberkeit zeigt sich, dass die Nutzung von LPG etwas weniger Schadstoffe freisetzt als die Nutzung von Benzin. Ein Beispiel ist das Treibhausgas CO2.

Hier beträgt die Reduktion in etwa zehn Prozent gegenüber Benzin und Diesel. Den Ausstoß von Stickoxiden, Kohlenmonoxiden und Kohlenwasserstoffen verringert der Einsatz von Flüssiggas kaum. Interessieren wird viele die Gegenüberstellung mit dem zweiten gängigen alternativen Kraftstoff, CNG, sprich komprimiertem Erdgas. Bei der Verbrennung von Flüssiggas werden ca. zehn Prozent mehr Kohlendioxid und deutlich mehr Stickoxide und Kohlenmonoxide frei. Aber: LPG ist einfacher handzuhaben als CNG. Es ist bereits bei Raumtemperatur flüssig, wenn es unter ein wenig Druck steht. Zehn bar genügen.

renault-clio-2021-innen

Clio LPG: guter Antritt – erstaunliche Ausdauer

Der Vorteil der einfacheren Handhabung von LPG: Es kann leichter, kompakter gespeichert werden als das mit über 200 bar komprimierte Erdgas. Bei Flüssiggas genügt ein schlichter Stahlbehälter, der auch von Renault beim Clio LPG eingesetzt wird. Die unkomplizierte Speicherung heißt auch: es kann mehr Gas gespeichert werden. Im Clio sind es 32 Liter Flüssiggas – und zusätzlich 39 Liter Benzin. Anders gesagt: Der 100 PS und 160 Nm starke Einliter-Dreizylinder TCe 100 LPG kann mit dem konventionellen ebenso wie mit dem alternativen Kraftstoff umgehen (Kraftstoffverbrauch kombiniert NEFZ/WLTP: 6,7/- Liter auf 100 km, 106/107 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A).

Optimiert hat Renault den kleinen Dreizylinder in diesem Fall aber auf den LPG-Betrieb. Die Fahrleistungen sind praktisch mit jenen des weitgehend baugleichen 90-PS-Benziners identisch. In der Spitze schafft der Clio LPG knapp 190 km/h, für den Antritt von 0 auf 100 km/h gönnt er sich gut zwölf Sekunden. Damit können wir zum Vergleich mit dem zweiten gasförmigen alternativen Kraftstoff zurückkehren. Ein Manko des CNG-Motors ist die im Vergleich mit Benzinern und Selbstzündern geringe Reichweite. 300 Kilometer sind mit einer Tankfüllung meist das höchste der Gefühle. Der Renault Clio LPG schafft allein mit Flüssiggas an die 500, insgesamt um die 1.000 Kilometer.

Bis Ende 2022 mit Steuervergünstigung für LPG

Verstärkt wird der Nachteil der geringen Reichweite der Erdgas-Modelle durch den Umstand, dass die Zahl der CNG-Tankstellen gering ist. Flüssiggastankstellen gibt es hingegen reichlich, in Deutschland rund zehn Mal so viele. Stand Juli 2021 sind es ca. 850 CNG- vs. 6.100 LPG-Tankstellen. Umgekehrt können auch die CNG-Motoren einige – wohl entscheidende – Vorteile für sich verbuchen. Die vom Bund gewährten Steuer-Vergünstigungen für LPG werden derzeit etwa sukzessive zurückgenommen und laufen Ende 2022 aus. Bei CNG gehen sie bis Ende 2025 weiter.

Der Grund: Der ökologische Nutzen des alternativen Kraftstoffes LPG ist in der aktuellen Form zu gering. Noch wichtiger: Es gibt wenig Aussicht auf signifikante Verbesserungen. LPG lässt sich bis dato nur schlecht regenerativ erzeugen – ganz anders als CNG. Bis 2022 allerdings profitiert LPG noch von der niedrigeren Besteuerung. in Deutschland kostet ein Liter des flüssigen Gases aktuell im Schnitt 0,70 Euro; Benzin und Diesel kosten gut bzw. knapp das Doppelte. Der Verbrauch der LPG-Motoren ist jedoch etwas höher, sodass die Kraftstoffkosten am Ende um rund ein Drittel niedriger ausfallen als die der klassischen Verbrenner.

renault-clio-2021-aussen-seite

Clio LPG günstiger als der Clio Hybrid?

Wie aber schlägt sich LPG im Vergleich mit CNG? Erdgas ist mit ca. 1,1 Euro deutlich teurer – es wird aber in Kilo und nicht in Litern abgerechnet; in der verrechneten Einheit steckt mehr Energie. Rechnet man diese Faktoren ein, ist Erdgas der günstigere Kraftstoff, gefolgt von LPG – dann kommt lange nichts. Für den Clio wird jedoch kein Erdgas-Motor angeboten: aber ein nagelneuer Hybridmotor, der 140 PS starke E-Tech 140 (Kraftstoffverbrauch kombiniert NEFZ/WLTP: 4,0/4,4 Liter auf 100 km, 91/114 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+).

Der technisch beeindruckende Hybridmotor – 14 Fahrmodi bzw. Antriebs-Konfigurationen, Multimode-Getriebe, etc. – reagiert spürbar lebendiger auf den Tritt aufs Gaspedal. Den 0-100-Sprint erledigt er unter zehn Sekunden. Der Schaltkomfort des Multimode-Getriebes ist zumal höher als jener der manuellen 5-Gang-Box, an die der LPG-Motor seine Kraft weiterreicht. Der Leistungs- und Komfort-Vorsprung hat aber seinen Preis: Mit dem Hybridmotor ist der Clio um rund 4.000 Euro teurer als mit dem TCe LPG – keine Kleinigkeit bei einem Kleinwagen.

Clio Hybrid vs. Clio LPG: Wer hat was zu bieten?

Dieser Preisunterschied hat logischerweise auch Folgen für die monatlichen Kosten. Alles zusammengenommen – vom Wertverlust über die Steuer- und Versicherungskosten bis zum Spritgeld – sollte man beim Clio LPG pro Monat mit Kosten von mindestens 480 Euro rechnen; rechnet der ADAC vor. Beim Renault Clio Hybrid fallen monatlich mindestens 550 Euro an – da kommen über die Jahre einige Zusatzkosten zusammen. Und der Clio LPG legt noch nach.

Beim Clio Hybrid nimmt die zusätzliche Technologie viel Platz in Anspruch: der Kofferraum schrumpft deshalb von 340 auf 254 Liter. Beim Clio LPG muss man keinen derart erheblichen Stauraumschwund verdauen. Man kann sich stattdessen auf das konzentrieren, was der Clio zu bieten hat. In der LPG-Basisausstattung “Experience” ist das unter anderem: eine manuelle Klimaanlage, das neue Bluetooth-Radio “R & Go”, eine 7-Zoll große digitale Instrumententafel, ein Lenkrad in Lederoptik; sowie elektrisch beheiz- bzw. einstellbare Außenspiegel.

Technische Daten des Renault Clio LPG

PS-Anzahl: min. 100 PS max. 100 PS
kW-Anzahl: min. 74 kW max. 74 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell
Kraftstoffart: Gas
CO2-Emission: min. 106 g/km max. 106 g/km
Effizienzklasse: min. A max. A
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 20.450 Euro
Stand der Daten: 17.08.2021

Konkurrenzmodelle

In unserem Autohaus online sind auch noch viele andere günstige Neuwagen mit alternativen Antrieben unterwegs. Unter den Kleinwagen zum Beispiel: der Seat Ibiza TGI ab 16.092 Euro und 22 % bzw. monatlich ab 168 Euro, der Fiat Panda LPG ab 10.460 Euro und 23 % bzw. ab 136 Euro im Monat oder der Toyota Yaris Hybrid ab 14.570 Euro und 14 % Neuwagen Rabatt bzw. Monatsraten ab 124 Euro. Bei der Finanzierung können Sie bspw. unser Autoleasing oder unsere Vario-Finanzierung ab 0,49 % effektiver Verzinsung und ab 0 Euro Anzahlung nutzen.

Fazit zum Renault Clio LPG Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Der Clio LPG ist die zweite alternative Antriebsoption für den französischen Kleinwagen. Attraktiv sind insbesondere die geringen Kosten und die gute Ausstattung sowie der große Aktionsradius; die Fahrleistungen sind passabel. Der Umweltnutzen gegenüber herkömmlichen Verbrennungsmotoren ist aber gering – deutlich geringer als etwa bei einem Erdgasmotor. Bei MeinAuto.de startet der hybride Clio aber schon ab 15.733 Euro – 27 % bzw. über 5.400 Euro günstiger als vom Hersteller gelistet.

4 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden