Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
1.000 € Anzahlung, 30 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
36.354 € UVP
ab480 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 17.814 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 1.091 € zurückgeben.
1.000 € Anzahlung, 30 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
36.354 € UVP
ab480 €
CarCoach Paulina

Stärken:

  • leiser und drehfreudiger E-Antrieb
  • hohe Effizienz und gute Reichweite
  • einfaches & schnelles E-Laden
  • Ladevolumen & Nutzlast (4,4 m³, 0,8t)
  • Schaltkomfort & Laufruhe
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20
Datumsstempel

Fiat E-Doblo im Test

Ist der City-Transporter auch mit dem E-Antrieb ein Arbeitstier?

Fiats Kleintransporter Doblo liefert seit dem Jahr 2000 Waren aller Art. Bereits die 1. Generation versuchte sich als E-Transporter. 2007 war es für den E-Antrieb jedoch noch zu früh. Heute ist ein elektrischer Antrieb für einen Stadtlieferwagen nahezu ein Muss. Die 3. Baureihe erfüllt diese Voraussetzung als Fiat E-Doblo. Wie effizient und ausdauernd das Schwestermodell des Citroen e-Berlingo stromert, zeigt es uns im Test.

Fiat E-Doblo fahrend
© Fiat

Fiat Doblo-E: drehfreudiger Synchronmotor mit viel Schwung & Ruhe

Wer zusammen arbeitet, schafft mehr. Bei den Nutzfahrzeugen sind die Hersteller früh zu dieser Einsicht gekommen. Für falsche Eitelkeiten ist in diesem Segment weder Zeit und Geld. Den Doblo und Doblo-E entwickelt Fiat in der 3. Generation gemeinsam mit Toyota, Opel, Citroen und Peugeot. Die elektrische Expertise steuern die Franzosen und – über Umwege – ein in China beheimateter deutscher Zulieferer bei.

Der elektrische Antriebsstrang des Fiat E-Doblo wurde bei Vitesco Electronic in Regensburg entwickelt. Zum Einsatz kommt und kam er bei Kia, Hyundai, bei Citroen, Peugeot und Opel. Im Mokka Electric verrichtet er nach wie vor gute Dienste; ebenso im E-Doblo. Das Herz ist die 136 PS und 260 Nm starke Synchronmaschine mit (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 19,9 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+++.)

Fiat E-Doblo vorne
© Fiat

136 PS und 260 Nm bringen 135 km/h Spitze – 50 kWh reichen für 330 Kilometer

Anstandslos übersetzt wir die Kraft von einer Automatik mit fester Getriebeübersetzung: das Gangwechseln fällt weg – eine erhebliche Entlastung im hektischen Zusteller-Alltag. Besonders groß ist sie im “Stop&Go” des Stadtverkehrs. Hier glänzt der E-Motor auch mit seinem Antritt; und seiner herrlichen Laufruhe: sie ist kein Vergleich mit den Diesel- und Benzinmotoren des Doblo. Leise bleibt der E-Doblo selbst bei voller Beschleunigung; von 0 auf 100 km/h dauert sie rund 11 Sekunden.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h fühlt sich der elektrische City-Van auch auf der Autobahn zu Hause – die Dynamik des E-Antriebs ist für ein LCV also fraglos gut genug. Die entscheidende Frage bei einem E-Transporter ist freilich eine andere. Sie lautet: Wie hältst du’s mit der Reichweite? Der Fiat antwortet kurz und bündig: die 50 kWh in meinem Akku halten laut WLTP maximal 330 Kilometer vor.

Fiat E-Doblo hinten
© Fiat

E-Doblo: Wärmepumpe spart Strom und konditioniert den Akku

Fiat gelingt es, die Reichweite des E-Doblo laufend zu verbessern: bei Marktstart war sie noch knapp 50 Kilometer geringer – die Kapazität der Batterie ist unverändert. Möglich wurde das durch Anpassungen auf der Soft- und Hardware-Seite. Optimiert hat Fiat u.a. die drei Fahrmodi und die Rekuperation. Die Stärke der Energierückgewinnung beeinflussen wir über die Wippen am Lenkrad – die Reichweite strecken wir durch die Wahl des “Eco”-Modus.

Die Hardware-Verbesserungen kommen vorrangig von der Wärmepumpe. Sie hilft der Klimaanlage, beim Heizen und Kühlen Strom zu sparen. Außerdem kann sie die Batterie viel effizienter konditionieren, sprich vorheizen. Die Ladeverluste haben einen großen, oft übersehenen Anteil am elektrischen Gesamtverbrauch. Mit rund 20 kWh verbraucht der E-Doblo, gerade für ein Nutzfahrzeug, wenig Energie.

Fiat E-Doblo Heckfenster
© Fiat

Starker Charger mit bis zu 100 kW DC & praktische Steckdose ”Magic Plug” als Option

Irgendwann geht sie aber auch beim Fiat E-Doblo zur Neige. Dann muss nachgeladen werden. Liegt Wechselstrom an, leistet das Ladegerät serienmäßig 11, optional 22 kW – der Akku ist nach weniger als 5 Stunden wieder geladen. Unterwegs kann der E-Doblo an einer Gleichstrom-Schnellladesäule mit Strom betankt werden: mit maximal 100 kW, d.h. in rund einer halben Stunde. Seit geraumer Zeit kann Fiats kleiner E-Transporter den Ladespieß aber auch umdrehen.

Mit der “Magic Plug”-Steckdose wird der E-Doblo, bei ausreichend Strom im Akku, vom Verbraucher zum 400-Volt-Versorger: für elektrische Werkzeuge etc. Natürlich ist der Fiat E-Doblo hauptberuflich selbst ein Werkzeug: namentlich ein Transportwerkzeug. Wie versiert aber ist er als Transporter? Zwar ist er nicht so vielseitig wie sein konventionelles Schwestermodelle, der Doblo; auch der E-Transporter aber stellt in zwei Varianten zu.

Fiat E-Doblo hintere Sitzreihe
© Fiat

E-Doblo in zwei Längen mit bis zu 4,4 m³ und 800 Kilo Zuladung

Der Fiat E-Doblo L1 Kastenwagen ist 4,40 Meter lang. Sein Ladevolumen beträgt maximal 3,3 bzw. 3,8 m³. Das größere Volumen ist den Varianten vorbehalten, die mit dem optionalen “Magic Cargo”-System ausgerüstet sind. Es umfasst eine verschiebbare Trennwand mit einer flexiblen Öffnung; und eine Doppelsitzbank auf der Beifahrerseite, die sich umklappen lässt. Neben der Vergrößerung des Volumens verlängert das System zudem die Ladelänge auf 3,09 Meter.

Das flexible Ladesystem kann auch für den 4,75 Meter langen Fiat E-Doblo L2 Kastenwagen geordert werden; sein Laderaum ist 3,9 bzw. 4,4 m³ groß. Mit der “Magic Cargo”-Trennwand können zudem Waren mit einer Länge von 3,44 Metern transportiert werden: sperrige Rohre zum Beispiel. Die Nutzlast ist bei beiden Spielarten des E-Doblo identisch: bei 800 Kilo darf man getrost sagen gleich gut.

Fiat E-Doblo Seite
© Fiat

Breiter und bis zu 3,4 Meter langer Laderaum mit großen Türen

Vollgepackt werden können mit den 800 Kilo zwei Euro-Paletten. Sie bleiben mit ihrer Last nicht auf der Strecke, sondern passen perfekt in Kasten des E-Doblo. Weshalb? Weil der Laderaum selbst zwischen den Radkästen mindestens 123 Zentimeter breit ist. Aufstapeln kann man die Waren maximal 120 Zentimeter: so hoch ist der Kasten – und so hoch sind auch die asymmetrisch geteilten Heckflügeltüren.

Die rechte Serien-Schiebetüre ist mit 1,08 Metern nicht ganz so hoch; mit 78 Zentimeter aber praktisch breit. Der Fiat E-Doblo Cargo kann demnach auch über die Seite schnell und unkompliziert be- und entladen werden; bei Bedarf und gegen Aufpreis sogar beidseitig. Ebenfalls Aufpreis kostet ein digitalisierter und voll vernetzter Innenraum. Ansprechend komfortabel ist Fiats Kleintransporter jedoch schon ab Werk.

Fiat E-Doblo Kofferraum
© Fiat

Fiat E-Doblo: auch unterhaltungselektronisch und sicherheitstechnisch auf zack

Der Lenker sitzt bequem und komfortabel in einem 4-fach einstellbaren Sitz. Die Kabinentemperatur liegt in der Verantwortung einer manuellen Klimaanlage; die Unterhaltung und den Informations-Austausch übernehmen ein Radio und ein 5-Zoll-Touchscreen. Über eine Smartphone-Halterung kann das Telefon in die Bedienung integriert werden. Noch besser funktioniert das mit dem optionalen “Uconnect”-Systemen: dem Infotainmentsystem mit 8-Zoll- und dem Navigations-Systemen mit 10-Zoll-Touchscreen; beide integrieren Smartphones per Kabel.

Auf dem Touchscreen gibt es neben den Bedienelementen auch etwas Magie zu sehen: die Bilder der Rückfahrkamera und die des digitalen Rückspiegels “Magic Mirror”. Mit ihm ist der Bereich hinter dem Kastenwagen über drei Kameras bestens einsehbar. Das sind natürlich nicht die einzigen Helfer und Assistenten. Serie sind der intelligente Geschwindigkeitsassistent, der Spurhalte- und der Aufmerksamkeitsassistent sowie das Notbremssystem. Optional erhält der Tempomat eine “Stop-and-Go”-Funktion.

Fiat E-Doblo Lenkrad
© Fiat
CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Paulina

Meine Meinung zu diesem Modell:

Was liefert der Fiat E-Doblo? Ich kann nach dem Test ruhigen Gewissens antworten: ein versiertes, vielseitiges und überraschend ausdauerndes bzw. kräftiges Transport-Werkzeug.

Der elektrische Antrieb leistet 136 PS, zieht gut an und stromert im Test knapp 300 Kilometer. An der Ladestation legt er ein noch flotteres Tempo vor: mit maximal 100 kW Ladeleistung. Besonders praktisch finde ich den 400-Volt-Stecker “Magic Plug”; mit ihm können Elektro-Werkzeuge einfach genutzt werden.

Wenn schon keine Magie, so doch viele praktische Vorzüge und Lösungen hält der E-Doblo auch in der Fahrerkabine und im Laderaum parat. Letzterer ist je nach Länge 3,8 oder 4,4 m³ groß und packt 2 Europaletten ein: mit einem Gesamtgewicht von maximal 800 Kilo. Das Beladen geht so einfach von der Hand wie das Fahren.

Schwächen offenbart der E-Doblo im Test nur beim Ziehen eines Anhängers; bereits bei 750 Kilo ist Schluss. Und der Preis liegt leider noch deutlich über dem herkömmlichen Doblo.

Bereit für Deinen neuen Traumwagen?

2 Angebote(sortiert nach Beliebteste Modelle)

CarCoach mit Laptop in der Hand
Nach oben zeigender Pfeil
Nach oben zeigender Pfeil
Du kannst bis zu 3 Angebote zum Vergleich hinzufügen.
1
2
3

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Fiat E-Doblo Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen E-Doblo von Fiat als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 8% oder einer günstigen Leasingrate von 480€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren E-Doblo-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren CarCoach-Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Fiat E-Doblo.

Deine Vorteile beim Fiat E-Doblo Neuwagen vom Marktführer:

  • Top-Preise
  • Schnelle Lieferung
  • Individuelle Beratung

Dank unserer besonders attraktiven Konditionen, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem E-Doblo Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Leider liegen uns aktuell zu dem Fahrzeug keine Daten vor.

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

Ford
BMW
VW
Skoda
Seat
Citroen
Suzuki
Audi
Opel
KIA
Fiat
Mazda
DS
Cupra
Dacia
Volvo
Peugeot
Jaguar
Hyundai
Mercedes

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 108 €*/mtl.
SUV
ab 129 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 139 €*/mtl.
Limousine
ab 144 €*/mtl.
Kombi
ab 179 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 179 €*/mtl.
Van
ab 231 €*/mtl.
Cabrio
ab 303 €*/mtl.
Sportwagen
ab 376 €*/mtl.