Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

VW e-up! Style Plus (Test 2022): Der Mini-BEV mit dem gewissen Etwas ist zurück

Seine Geschwister, der Skoda Citigo iV und der Seat Mii electric, waren kurz heiß begehrt, sind aber rasch verglüht. Der Andrang war so groß, dass die VW-Töchter den Bedarf nie decken konnten. VW hatte beim e-up! vergleichbare Lieferschwierigkeiten. Seit einigen Monaten ist der beliebte City-Stromer aus Wolfsburg wieder zurück, als umfangreich ausgestattetes Modell namens e-up! Style “Plus”. Wir haben den Rückkehrer im Test.

Inhalt


  1. Stärken und Schwächen im Schnellcheck
  2. Technische Daten
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Fazit

VW e-up! Style Plus

© Volkswagen

Der VW e-up! Style “Plus” im Schnellcheck


Stärken

  1. quirlig und effizient
  2. brauchbarer Kofferraum
  3. Klimaautomatik ab Werk
  4. CCS-Ladegerät serienmäßig
  5. stadttaugliche Reichweite

Schwächen

  1. kaum Assistenzsysteme
  2. schwankende Verfügbarkeit

VW e-up! Style Plus

© Volkswagen

VW e-up! – 2013 gestartet, 2019 überarbeitet und 2022 zurück im Geschäft

Der VW up! ist ein echter Dauerläufer. Der 3,6 Meter kleine Kleinstwagen tollt seit 2013 durch unsere Städte: mit niedlichem Augenaufschlag und reichlich Temperament. Doch der e-up! war von Anfang an mehr als der “süße Kleine”. Er hat es auch technisch faustdick hinter den Ohren, mithin der Karosserie. Gleich nach dem Start 2013 stellte VW den up! auch als e-up! vor: als vollelektrischen City-Stromer. Er huschte mit 54 PS Dauer- und 82 PS Spitzenleistung durch die Gassen: mit maximal 16,4 kWh nutzbarer Energie an Bord.

Diese Energie genügte dem kleinen Energiebündel für: einen 0-100-Sprint in gut 12 Sekunden, eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h – und eine Reichweite von 180 Kilometern: zumindest auf dem Normprüfstand. 2019 hat VW den e-up! überarbeitet. Die größte Neuerung: ein Lithium-Ionen-Akku mit nahezu doppelter Speicherkapazität von gut 32 kWh. Die gesteigerte Kapazität erhöhte naturgemäß die Reichweite: laut Norm auf knapp 260 Kilometer. Dass der e-up! im Zuge der Überarbeitung auch ein paar zusätzliche Tropfen Dynamik getankt hat, war ein willkommener Nebeneffekt.

VW e-up! Style Plus

© Volkswagen

Rückkehr im Februar 2022 als e-up! Style “Plus”

Wie beliebt der 2020 aufgefrischte VW e-up! ist, lässt sich an den Verkaufszahlen ablesen. Aufgrund der Pandemie plagten VW ab 2019 Lieferschwierigkeiten – Ende 2020 mussten die Wolfsburger weitere Bestellungen vorübergehend aussetzen. Dennoch waren die Auftragsbücher schon so gut gefüllt, dass der e-up! in der BEV-Zulassungsstatistik 2021 den zweiten Platz belegen konnte. Doch wie geht es 2022 weiter? Mit der Wiedereröffnung des Bestellprozesses.

Im Februar 2022 kehrte der Mini-Stromer als e-up! Style “Plus” zurück: mit 83 PS und 212 Nm – und einer Reihe attraktiver Serienextras (Kraftstoffverbrauch kombiniert NEFZ/WLTP: 12,7/14,8 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+). In der Zwangspause hat VW die Leistung des Elektromotors belassen, wie sie war. Von 0 auf 100 km/h sprintet der e-up! in 12 Sekunden, bei 130 km/h wird wieder abgeregelt – der Cityflitzer darf sich somit auch weiterhin ohne Skrupel auf die Stadtautobahn verirren.

VW e-up! Style Plus

© Volkswagen

Effizient wie eh und je, aber ab Werk mit mehr Engagement beim Laden

Unverändert ist beim VW e-up! Style “Plus” auch das Fassungsvermögen der Batterie: mit 36,8 kWh brutto und 32,2 kWh netto. Der Aktionsradius verändert sich demnach ebenso wenig. Im Schnitt kommt das WLTP-Messverfahren auf 258 Kilometer; im City-Zyklus schafft der e-up! 354. Aber wie weit kommt das kleine VW-BEV im richtigen Leben? Im Mittel zwischen 200 und 220 Kilometer, im reinen Stadtverkehr auch über 300. Zwischensprints jenseits der 60 km/h, etwa beim Überholen, sind mit dem e-up! zwar eine Freude – der Batterie ziehen sie indes rasch den Stecker.

Der Stecker zum Laden befindet sich beim neuen e-up! dort, wo er beim alten war: seitlich links hinten. Neben dem Typ-2-Stecker zum Wechselstromlagen an der hauseigenen Wallbox ergänzt das neue Style “Plus”-Modell ab Werk jedoch eine gefragte Besonderheit: die CCS-Ladedose zum Gleichstrom-Schnellladen. Für uns eine gut, längst überfällige Entscheidung. Bisher ließ sich VW den Schnellladeanschluss mit gut 600 Euro extra vergüten; sogar bei Sondermodellen wie dem e-up! United.

VW e-up! Style Plus

© Volkswagen

VW e-up! lädt 2022 ab Werk in einer Stunde

Die Vorteile des CCS-Chargers liegen auf der Hand. Mit ihm ist der Akku ungleich schneller geladen. An der Wallbox hängt der e-up! mindestens 4 Stunden, bis der Akku wieder zu 80% gefüllt ist – die maximale AC-Ladeleistung von 7,4 kW vorausgesetzt. Beim CCS-Schnellladen liegen bis zu 40 kW an: die gleiche Ladeübung dauert dann nur 60 Minuten. Besonders flott ist das im Jahre 2022 nicht mehr: die besten E-Autos laden einen doppelt so großen Akku in knapp einem Drittel der Zeit, zum Beispiel ein Kia EV6.

Modelle wie der Kia kosten allerdings auch gut doppelt so viel. Der neue e-up! Style “Plus” indes entpuppt sich – insbesondere nach Abzug aller Förderungen – als echtes Schnäppchen. VW ruft für den besonders ausgestatteten Rückkehrer einen Listenpreis von 26.895 Euro auf. Bis Ende 2022 verringert die E-Auto-Kaufprämie diesen Preis um 9.750 Euro. 17.000 Euro sind für einen Kleinstwagen immer noch viel Geld; aber auch konventionell angetrieben Minis sind mittlerweile deutlich teurer geworden.

Bis Jahresende mit vollem Umweltbonus

Ein Fiat 500 kostet zurzeit bspw. mindestens 16.500 Euro. Ein Hyundai i10 ist mit rund 11.400 Euro um einiges billiger, aber auch weniger gut ausgestattet. Bevor wir zur Ausstattung des e-up! Style “Plus” kommen, wollen wir uns kurz die Entwicklung der E-Autoförderung ab 2023 ansehen. Fest steht, sie wird sich verändern. Plug-in-Hybrid-Antriebe verlieren ab 2023 die Förderung, der Umweltbonus für BEVs wie den e-up! wird sukzessive sinken. In einem ersten Schritt verringert sich die staatliche Förderung von derzeit 9.000 auf 4.500 Euro; die Innovationsprämie fällt ersatzlos weg.

Gleich bleibt, dass die Hersteller diesen Betrag zur Hälfte mitfinanzieren. Anders gesagt. Bleibt der Listenpreis des e-up! so wie er ist, wird der Endpreis ab 2023 auf 21.500 Euro steigen. Ob rund 17.000 oder rund 21.500 Euro – wir wollen jetzt aber wissen, welche Extras VW dafür im Modell Style “Plus” verbaut? Die Versprechen klingen gut und selbstbewusst. Der neue e-up! sei nicht nur agil und umweltbewusst, sondern auch voll elektrisch und voll alltagstauglich.

VW e-up! Style Plus

© Volkswagen

VWs Mini-Stromer ab Werk mit Klimaautomatik & digitalem Smarthone-Radio

In wie fern ein Kofferraum mit einem Volumen von 250 bis 923 Litern voll alltagstauglich ist, darf hinterfragt werden. In der Klasse der Minis wird man sich aber schwertun, ein Modell mit mehr Stauraum zu finden. Der Fiat 500e verstaut im Heck 185 bis 550 Liter, der Hyundai i10 252 bis 1.050 Liter – allerdings mit einem kleinen Dreizylinder-Benziner. Zurück zum Style “Plus”. VW stellt den neuen e-up! ab Werk auf 15-Zoll-Räder samt schicker Alu-Felgen und spendiert ihm eine vollwertige Klimaautomatik.

Ebenfalls Teil der Serienausstattung sind ein Lederlenkrad mit Multifunktionstasten; und ein Radio namens “Composition Phone”, das mit den Lenkrad-Tasten bedient werden kann. Das Radio ist “DAB+”-fähig und tönt über sechs Lautsprecher; über die Dockingstation “Maps + More Dock” bindet es das eigene Smartphone einfach per “plug & play” ein. Zumal hält der Spurhalteassistent “Lane Assist” den e-up! sicher auf Kurs. Über das knapp 500 Euro teure Fahrerassistenzpaket lässt sich die Zahl der Helfer bequem erweitert: um einen Tempomat, eine akustische Einparkhilfe und eine Rückfahrkamera.

Technische Daten des VW e-up! Style “Plus”


PS-Anzahl: 83 PS
kW-Anzahl: 61 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Reduktionsgetriebe
Kraftstoffart: Elektro
Verbrauch Elektro: 14,4 kWh/100 km
CO₂-Emission 0 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 26.895 Euro
Stand der Daten: 20.09.2022

Konkurrenzmodelle


Batterieelektrische Kleinstwagen sind unter den gut 400 Neuwagen in unserem Autohaus online längst keine Rarität mehr. Drei Beispiele: der Mini Cooper SE ab 32.476 Euro und 11 %, der Smart EQ fortwo ab 21.940 Euro; oder der Renault Twingo E-Tech ab 23.150 Euro und 20 % Neuwagen Rabatt. Bei der Finanzierung kannst Du die Rabatte in verträgliche Monatsraten ummünzen, mit unserem Autoleasing etwa schon ab 1,9 % und 0 Euro Anzahlung.

Unser Fazit zum VW e-up! Style “Plus”


MeinAuto.de-Redakteur: Norbert Auer | 15.09.2022
Der VW e-up! wurde für über ein Jahr vom eigenen Erfolg und Engpässen in den Lieferketten ausgebremst. Im Februar 2022 ist der als e-up! Style “Plus” zurückgekehrt: mit seiner bewährten Mischung aus hoher Effizienz, guter Ausdauer und kleinem Preis. Neu ist, dass der e-up! jetzt schon ab Werk automatisch klimatisiert wird und per CCS-Stecker schnell geladen werden kann. Bei MeinAuto.de startet der batterieelektrische up! in Kürze wieder – wie gewohnt mit Toprabatten auf den Listenpreis.

     
5 von 5 Punkten


MeinAuto Abo Banner

Finde Deinen günstigen Neuwagen bei uns.


Traumauto finden.

Alle Marken. Alle Services. Alles aus einer Hand. Und immer ein persönlicher Ansprechpartner.

Digital bestellen.

Einfach online kaufen, leasen, finanzieren oder ein Abo abschließen. Status jederzeit online einsehen. Lieferung direkt vor die Haustür.

Sorglos fahren.

Volle Garantie. 100 % Servicesicherheit bei jedem Vertragshändler. Exklusiver Rückgabeschutz.


Das sagen unsere Kunden über uns:


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!


Welches Elektroauto passt zu mir?

E-Auto finden: Welches Elektroauto passt zu mir?

Bist Du auf der Suche nach einem Auto mit E-Antrieb? Doch welches Elektroauto passt zu Dir? Worauf musst Du beim Kauf eines E-Autos achten? Wir liefern Dir die Antworten auf alle Fragen.

Weiterlesen

So funktioniert’s: Neuwagen vom Marktführer

So funktioniert MeinAuto.de

Traumauto finden, digital bestellen und sorglos fahren: Wir zeigen Dir, wie der Neuwagenkauf über MeinAuto.de funktioniert. Mit uns kommst Du garantiert schnell und zum günstigsten Preis an Dein Traumauto!

Weiterlesen

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Autoleasing – was ist das eigentlich? Diese Frage hast Du Dir sicherlich schon einmal gestellt. Wir erklären Dir, was es damit auf sich hat und welche Vorteile Dir ein Leasing bringt.

Weiterlesen


Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden