Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
1.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
27.180 € UVP
ab203 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 14.134 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 816 € zurückgeben.
1.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
27.180 € UVP
ab203 €
CarCoach Paulina

Stärken:

  • attraktiver Preis bzw. Rabatt
  • geräumig & größter Stauraum der Klasse
  • Klimaautomatik und Matrix-LED Serie
  • kabellose Konnektivität ab Werk
  • sicher und komfortabel

Schwächen:

  • recht hoher Verbrauch
  • viel Assistenten kosten extra
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Skoda Scala Drive im Test

Ist der Kompakte als Sondermodell besonders gut gelungen?

07.02.2024 | Dass der kompakte Skoda Rapid schon nach sieben Jahren wieder vom Markt verschwand, darauf sollte die Namensgebung wohl nicht hinauslaufen. Dass Skoda mit dem Nachfolger, dem Scala, ein höheres Level erreichen will, darf indes als gesichert gelten. Das Ziel hat der Golf-Bruder 2019 auch aus dem Stand erreicht. Mittlerweile wurde er rundum weiterentwickelt. Wie, testen wir mit dem Sondermodell Skoda Scala Drive.

skoda-scala-ausen-vorne-1
© Skoda

Skoda Scala Drive: als Sonder- dem Topmodell Monte Carlo auf den Fersen

Mit einer Länge von 4,36 Metern ist der Skoda Scala gut zehn Zentimeter länger als Skodas City-Crossover Kamiq – dennoch sind die zwei ähnlich geräumig; und darüber hinaus technisch eng miteinander verwandt. Die Basis legt hier wie dort VWs Modularer Querbaukasten in der Variante “A0”; sie nutzen u.a. auch der Audi A1, der Seat Ibiza und der VW T-Cross. Die Gemeinsamkeiten des Kamiq und Scala enden jedoch nicht an dieser Stelle.

Auch die Ausstattung der beiden entwickelt sich im Gleichschritt weiter. Gestartet sind die zwei Skoda-Modelle im Frühjahr 2019, Anfang 2024 kamen beide für ein Facelift zurück in die Fabrik. Von den getätigten Modellpflegemaßnahmen profitiert auch das Sondermodell “Drive”; es wertet seit 2020 sowohl das Sortiment des Scala wie das des Kamiq auf. Womit? Mit einem kräftigen Rabatt und zahlreichen attraktiven Serien-Extras.

skoda-scala-ausen-seite
© Skoda
Exterieur

Exterieur brilliert mit glanzgedrehten 17-Zoll-Alufelgen & Matrix-LED-Scheinwerfern

Sie, die Serienextras des Sondermodells, bringen den Skoda Scala Drive auf ein ähnliches Ausstattungsniveau wie das Topmodell, den Scala Monte Carlo. Damit hebt sich der “Drive” klar vom Basismodell “Essence” und der “Selection”-Ausstattung ab – schon rein äußerlich und aus der Ferne. Zu den unverkennbaren Unterscheidungsmerkmalen des Exterieurs zählen insbesondere die 17 Zoll großen, schwarzen Alufelgen “Propus Aero”.

Sie verleihen dem 4,36 Meter langen, 1,80 bzw. mit Spiegel 1,99 Meter breiten und 1,51 Meter hohen Scala zusätzliche Eleganz. Diese Abmessungen gleichen übrigens haargenau denen des Kamiq; auch der Radstand ist mit 2,65 Metern praktisch identisch. Der große Unterschied ist die Höhe; das SUV ragt fünf Zentimeter höher auf. Wie sich das auf den Innenraum auswirkt, klären wir gleich. Zuvor wollen wir uns einer weiteren Gemeinsamkeit widmen: den Matrix-LED-Scheinwerfern.

Interieur

8-Zoll-Infotainment ebenso Serie wie das kabellose Einbinden und Laden des Smartphones

Die Matrix-LED-Technologie wurde, beim Scala wie beim Kamiq, mit der Modellpflege eingeführt; und sie gehört zu beiden “Drive”-Serienausstattungen. Selbst in der Kompaktklasse sind LED-Scheinwerfer mit Matrix-Fernlicht keineswegs Standard – ihre Vorzüge sind jedoch unübersehbar. Dank der Matrix-Funktion ist das Fernlicht dauerhaft aktiviert. Der entgegenkommende Verkehr wird trotzdem nicht geblendet: weil einzelne LED-Elemente in dem Fall je nach Bedarf abgeschaltet werden. Auch die Leuchtweite regelt das System automatisch.

Eine Funktion der Matrix-LED-Scheinwerfer fehlt im Scala Drive jedoch ab Werk: die automatische Fernlicht-Deaktivierung innerorts. Für diese Funktion ist ein Navigationssystem erforderlich – das aber kostet extra. Serie ist im “Drive”-Modell das Infotainmentsystem mit einem gut acht Zoll großen und gut erreichbaren Touchscreen. Smartphones bindet das System über “Wireless Smartlink” einfach kabellos ein; auch fürs Laden des Handys benötigten wir im Scala Drive kein Kabel – der induktiven Phonebox sei Dank.

skoda-scala-innen-cockpit
© Skoda

Viel Platz und Komfort im Cockpit wie im Fond

Dieser Komfort lässt sich gut an – und in dieser Fasson geht es im Scala Drive weiter. Der Innenraum ist in der Design Selection “Loft” ausgestaltet: sprich mit schwarz glänzenden Zierleisten und feinen Stoffbezügen aus recycelten Materialien. Fahrer und Beifahrer bettet das Sondermodell in beheizbare Sitze mit variablen Lendenwirbelstützen; ebenfalls beheizbar ist das Lederlenkrad. Das Heizen und Kühlen des Innenraums übernimmt die 2-Zonen-Klimaautomatik.

Spielraum zur freien Entfaltung haben wir auf den komfortablen Vordersitzen ebenfalls mehr als genug; selbst wenn wir zwanzig Zentimeter größer wären. Eng wird es erst ab einer Größe von ca. zwei Metern. Hinten fällt das Platzangebot gleichfalls großzügig aus – allerdings nicht so großzügig wie im Skoda Kamiq. Er erleichtert mit seiner höheren Sitzposition das Ein- bzw. Aussteigen; und er lässt über den Köpfen zudem einige Zentimeter mehr Luft.

skoda-scala-innen-sitze-rueckbank
© Skoda
Kofferraum/Ladevolumen

Ab Werk 2-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung und ein Kofferraum a la Mittelklasse

Im Scala Drive reicht die Kopffreiheit im Fond für Passagiere, die an die 1,90 Meter groß sind. Die Knie und Beine haben in dem Fall noch reichlich Bewegungsspielraum. Deshalb ist die starr fixierte Rückbank kein Beinbruch: denn weder der Beinraum noch das Kofferraumvolumen bedürfen einer nachträglichen Anpassung. Beim Stauraum wäre das beinahe Wucher – angesichts eines Volumens von 467 bis 1.410 Litern.

Dieses Packmaß liegt weit jenseits des in der Kompaktklasse Üblichen. Der VW Golf bringt hinten zum Beispiel 381 bis 1.237 Liter unter, der Opel Astra 422 bis 1.339. Praktisch ist der Kofferraum des Scala Drive obendrein: das Befüllen und Entladen erweisen sich als einfache Aufwärmübung. Einen Vorteil gegenüber dem Skoda Kamiq bietet die kompakte Limousine hier ebenfalls. Die Ladekante liegt einige Zentimeter tiefer: namentlich auf 67 Zentimetern.

skoda-scala-innen-sitze-vorne
© Skoda
Motor/Antrieb

Scala Drive mit drehfreudigen sauberen, etwas durstigen Drei- und Vierzylinder-Turbobenzinern

Wir kehren ins Cockpit des Skoda Scala Drive zurück. Schließlich fehlt uns noch die Antwort auf die Schlüsselfrage: Wie viel Drive hat das Sondermodell? Beantworten müssen diese Frage die Drei- und Vierzylinder-Turbobenziner aus dem VW-Portfolio – auf hybride oder rein elektrische Antriebe verzichtet Skoda beim Scala nach wie vor bewusst (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 4,6 – 6,3 Liter auf 100 km, 104 – 143 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A-D).

Für den Basis-Drive sorgt der Dreizylinder-Turbobenziner 1,0 TSI mit 95 PS, 175 Nm und einem manuellen 5-Ganggetriebe. Uns ist dessen Antritt – von 0 auf 100 km/h geht’s in ca. 11 Sekunden – zu zaghaft für einen Kompakten dieses Formats. Die Version mit 115 PS ist zum Glück kaum teurer und mit einem 6-Ganggetriebe verknüpft; optional hängt ihn Skoda an VWs bewährtes ein 7-Gang-DSG.

Fahrgefühl

Sicheres Fahrwerk, gute passive und aktive Sicherheit – letztere aber erst gegen Aufpreis

Den Verbrauch des Scala Drive erhöht die Automatik kaum, den Komfort dafür erheblich. Außerdem ist das Doppelkupplungsgetriebe der Schlüssel zu den teilautonomen Assistenzsystemen: u.a. dem optionalen, prädikativen Abstandsassistenten. In diesem Bereich ist das Sortiment des Scala Drive gut bestückt. Die Informationen der Helfer werden auf dem 8-Zoll-Digtalcockpit gut sichtbar eingeblendet – und das serienmäßig. Zur Serien-Sicherheitsausstattung gehört ferner die Rückfahrkamera; sowie vorne Seiten- und Kopf-Airbags.

Der Sicherheit förderlich ist auch die übersichtlich gestaltete Bedienung. Neben dem Touchscreen setzt Skoda nach wie vor auf praktische Drehregler; sie lenken weniger ab. Das ist nicht nur, aber insbesondere mit dem Topmotor, dem Vierzylinder-Turbobenziner 1,5 TSI ACT von Bedeutung. Er entwickelt mit 150 PS und 250 Nm richtig Drive. Aus dem Stand beschleunigt er den Scala Drive in rund 8 Sekunden auf 100; in der Spitze auf knapp 220 km/h. Damit ist dann auch der Antrieb auf einer Stufe mit dem Rest des Scala – abgesehen vom mit gut 6,5 Litern etwas zu hohen Verbrauch.

skoda-scala-ausen-vorne
© Skoda
CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Paulina

Von einem Skoda erwarte ich mir ein ungewöhnlich großzügiges Platzangebot, zahlreiche praktische Detaillösungen – und das zu einem vernünftigen Preis. Das Sondermodell Scala Drive erfüllt diese Vorgaben noch deutlich besser als die anderen Scala-Ausstattungen.

Der erste Vorzug des Scala Drive ist der attraktive Sondermodell-Rabatt. Der zweite sind die nicht weniger attraktiven “Drive”-Extras. Mit den 17-Zoll-Alufelgen gefällt mir der kompakte Skoda viel besser als mit den Standard-Schlappen. Das Glanzstück sind außen aber zweifellos die serienmäßigen Matrix-LED-Scheinwerfer.

Innen glänzt der Scala Drive mit einem 8-Zoll-Digital-Cockpit und einem gleichgroßen, einfach zu bedienenden Infotainment-System: samt kabelloser Smartphone-Integration und -Lademöglichkeit. Das Platz- und Stauraumangebot ist so wie im herkömmlichen Scala: das beste der Klasse.

1 Angebot(sortiert nach Beliebteste Modelle)

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Skoda Scala Drive Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Scala Drive von Skoda als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 21% oder einer günstigen Leasingrate von 203€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Scala Drive -Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Skoda Scala Drive .

Deine Vorteile beim Skoda Scala Drive Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Scala Drive Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Leider liegen uns aktuell zu dem Fahrzeug keine Daten vor.

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

Ford
VW
Skoda
Citroen
Suzuki
Seat
BMW
Audi
Opel
KIA
Mazda
Cupra
DS
Dacia
Volvo
Peugeot
Jaguar
Hyundai
Mercedes
Renault

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 108 €*/mtl.
SUV
ab 129 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 139 €*/mtl.
Limousine
ab 144 €*/mtl.
Kombi
ab 179 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 179 €*/mtl.
Van
ab 231 €*/mtl.
Cabrio
ab 303 €*/mtl.
Sportwagen
ab 376 €*/mtl.