Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
 Filter
Vario-Finanzierung
Meine Konditionen
  • Anzahlung0 €
  • Laufzeit48 Monate
  • Kilometer pro Jahr10.000 Km

Skoda  Kamiq

Skoda Kamiq
Vario-Finanzierung ab
0€
Anzahlung
36
Monate
10.000
KM / Jahr
139,-€ / mtl.*
Vario-Finanzierung ab
139,-€ / mtl.*
0€
Anzahlung
36
Monate
10.000
KM / Jahr
Jetzt konfigurieren

Informationen zum Skoda Kamiq

Mit dem neuen Skoda Kamiq geht Skoda den nächsten Schritt in der SUV-Offensive. Der Wagen soll die Vorzüge eines SUVS mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs kombinieren. Das kleinste Skoda-SUV startet bei rund 19.000 Euro. Die Schwestermodelle aus dem VW Konzern sind der VW T-Roc und der Seat Arona.

Der neue Skoda Kamiq (ab 2019)

An der Front des Skoda Kamiq sitzt ein breiter Kühlergrill mit Doppelrippen und eine ausgeformte Linie der Motorhaube. Hinzu kommt ein Frontspoiler, 16-Zoll bis 18-Zoll-Räder und ausbalancierte Proportionen. Am Heck befinden sich die Rückleuchten samt Rückstrahler, die die neue C-Form der Leuchtgrafik aufweisen. Die großzügige Bodenfreiheit indes betont der Diffusor. Als erstes Modell der Marke verfügt der Kamiq außerdem über zweigeteilte LED-Frontscheinwerfer, bei denen das Tagfahrlicht in der Voll-LED-Version wie vier Edelsteine über dem Hauptscheinwerfer platziert ist.

Im Innenraum des Kamiq geht es mit einem freistehenden Bildschirm, ergonomischen Ablagen und einer neu gestalteten Instrumententafel weiter. Die seitlichen Lüftungsdüsen reichen bis in die Türen und verstärken das großzügige Raumgefühl. Hochwertig geht es auch bei den Türverkleidungen und den großflächigen Dekoren zu. Abgerundet wird das Ganze von einer Ambientebeleuchtung in Kupfer, Rot oder Weiß. Trotz seiner kompakten Maßen kommt der Skoda Kamiq auf ein Fassungsvermögen von bis zu 1.395 Liter, zusätzlich lassen sich Gegenstände von bis zu 2.447 Millimetern Länge transportieren.

Die Motoren im Skoda Kamiq

Angetrieben wird der Skoda Kamiq von diversen Direkteinspritzern mit Turboaufladung. Sie verfügen über eine Start-Stopp-Automatik sowie Bremsenergierückgewinnung und erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Die Leistungsspanne deckt 95 PS bis 115 PS ab, die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles 5-Gang-Getriebe bis hin zum einem 7-Gang-DSG.

Darüber hinaus steht die neueste Version des 1,0 G-TEC bereit. Das Dreizylinder-Triebwerk ist mit 90 PS ausgerüstet und ist auf den Betrieb mit Erdgas ausgelegt. Dabei fallen weniger CO2- und NOx-Emissionen an als bei herkömmlichen Kraftstoffen.

Die Ausstattung

Natürlich spendiert Skoda dem Fahrzeug eine umfangreiche Liste an Ausstattungen. Für die Sicherheit sorgen beispielsweise der Spurhalteassistent, Frontradarassistent, Abstandsassistent, Müdigkeitserkennung, Multikollisionsbremse sowie der Parklenkassistent. Weitere Systeme sind optional und auf Wunsch erhältlich.

Zu den weiteren technischen Highlights an Bord gehören außerdem das Infotainmentsystem Bolero mit mehreren Lautsprechern und 8-Zoll-Display, der eCall zur Ermittlung des Fahrzeugs bei einem Unfall oder auch diverse Infotainment-Apps. So lassen sich beispielsweise Daten zum Wetter oder Routenberechnungen anzeigen.

Weiterlesen ...

MeinAuto.de Bewertung des Skoda Kamiq

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion | 
4 von 5 Punkten
Mit dem 4,24 Meter langen Kamiq ist Skodas SUV-Dreigestirn perfekt. Eines ist nach dem Test klar: Der jüngste und kleinste Crossover dürfte ähnlich viel Anklang finden wie seine beiden Brüder, der Kodiaq und Karoq. Jedenfalls punktet er mit diesen Tugenden - einem selbstbewussten Auftritt, einem großzügigen Platz- und Stauraumangebot und einer üppigen Ausstattung. Der Innenraum ist fein verarbeitet und übersichtlich gestaltet - die Infotainment-Landschaft verlangt jedoch nach dem ein oder anderen entgeltlichen Upgrade. Die Sicherheitsausstattung präsentiert sich ab Werk reichhaltiger - nur beim Motorensortiment fehlt uns das bestimmte Etwas. Die zwei Dreizylinder-Benziner und der Vierzylinder-Diesel sind sehr gut, aber nicht mehr. Mit dem 1.5 TSI aus der VW-Evo-Reihe und einem Erdgasmotor naht aber bald Besserung: dann verdient sich der Kamiq auch die Bestnote.

Fahrzeugeigenschaften zum Skoda Kamiq

Allgemeine Daten

Skoda Kamiq
Länge
4.241 mm
Breite
1.793 mm
Höhe
1.559 mm
Fahrzeugtyp
SUV/Geländewagen
Getriebeart
Manuell, Automatik
Kraftstoff
Benzin, Diesel
Antriebsart
Frontantrieb
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

PS
95 PS
150 PS
KW
70 kWh
110 kWh
Hubraum
999 ccm
1.598 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
4,8 l/100 km
5,1 l/100 km
Verbrauch (kombiniert) Diesel
4,2 l/100 km
4,2 l/100 km
CO₂-Emission
110 g/km
116 g/km
Effizienzklasse
A
B
Abgasnorm
Euro 6 (C und D Temp)

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
13
15
Teilkasko
18
19
Vollkasko
16
18