Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
2.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
43.290 € UVP
ab305 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 25.974 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 1.299 € zurückgeben.
2.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
43.290 € UVP
ab305 €
  • Testbericht
  • Angebote
  • Fahrzeuginfos
Testberichte - CarCoach-Schnellcheck - Pro & Contra - Marco

Stärken:

  • leidenschaftliches Design
  • Ausstattungsreichtum ab Werk
  • starke passive Sicherheit
  • emotionales Fahrerlebnis
  • geräumiger Innenraum

Schwächen:

  • hoher Einstiegspreis
  • versierte Assistenten erst als Extra
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Cupra Ateca im Test

Ein Seat Ateca mit Leidenschaft, Power und einem Schuss Extravaganz?

2018 preschte der Cupra Ateca als Sport-Spielart des gewöhnlichen Seat Ateca vor: dem ersten SUV der spanischen VW-Tochter. Heute ist das Sportmodell mehr als eine weitere Variante. Das knapp 4,4 Meter lange Kompakt-SUVs greift nicht nur die Schwestermodelle frontal an – den VW T-Roc und de Skoda Karoq –, sondern auch den Ateca der Mutter. Was für den Cupra Ateca spricht? Ein Testbericht.

Cupra Ateca vorne
© Cupra/Seat
Exterieur

Exterieur mit feinen, aber entscheidenden Unterschieden zum Seat

Stärke kommt von Innen, sagt man. Der Cupra Ateca lebt dieses Motto. Die Modelle der sportlichen Seat-Submarke tragen ihre innere Stärke aber offen zur Schau. Ihr selbstbewusst-sportliches Exterieur ist Teil ihrer Anziehungskraft. Das dynamische Äußere freilich ist seit jeher auch ein Seat-Markenzeichen. So kommt es, dass sich der Cupra Ateca und der Seat Ateca äußerlich gleichen: bis hin zur Signatur der LED-Scheinwerfer.

Beide beeindrucken mit einer markanten Front, einer schnörkellosen Seitenansicht und kräftigen Schultern. Optisch ab hebt sich der Cupra Ateca vom Seat durch das Emblem im Kühlergrill, die Form des vorderen Stoßfängers; sowie durch Form und Design der Felgen. Cupra lässt den Ateca serienmäßig mit 19-Zoll-Leichtmetallrädern antanzen – Seat zieht ab Werk 16-Zöller auf. Die Proportionen sind wiederum so gut wie identisch. Der Cupra-SUV ist 4,39 Meter lang, 1,84 breit und 1,6 Meter hoch.

Cupra Ateca seitlich
© Cupra/Seat
Motoren

Cupra - mittlerweile auch mit gutbürgerlichen Benzinern

Ungleich größer sind die Unterschiede bei den Antrieben und beim Preis. Der Einstiegspreis des Cupra Ateca übersteigt den des Seat um mehr als 10.000 Euro. Das hat nicht nur, aber auch mit dem unterschiedlichen Antriebssortiment zu tun; doch auch hier wird der Abstand kleiner. Der Cupra Ateca wurde lange exklusiv als 300 PS starker Supersportler ausgeliefert.

Der der Konkurrent des VW T-Roc R und Audi RS Q3 trägt mittlerweile den Namen Cupra Ateca VZ. Im herkömmlichen Cupra Ateca geht es gesitteter zu. Die Antriebsleistung produziert stets ein Vierzylinder-Turbobenziner. Der 1.5 TSI mit Zylinder-Abschaltung leistet 150 PS und 250 Nm; der 2.0 TSI 4Drive mit Allradantrieb seines Zeichens 190 PS und 320 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 7,1 / 8,2 Liter auf 100 km, 159 / 192 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.).

Antriebe

7-Gang-DSG als komfortable und dynamische Bank – adaptives Sportfahrwerk als optionales Ass

Übersetzt wird die Kraft bei beiden automatisch per 7-Gang-DSG. Es stammt wie alle anderen Antriebskomponenten aus dem VW-Pool. Die Bauteile der Mutter haben sich über die Jahre bewährt. Das Doppelkupplungsgetriebe ist dank seiner Lagerung im Ölbad äußerst standfest. Außerdem wechselt es die Gänge geschmeidig, bei Bedarf jedoch auch zackig – etwa beim Sprint aus dem Stand. Den Standartsprint absolviert der Cupra Ateca in rund neun bzw. sieben Sekunden.

Die Schaltperformance des DSG können wir über den “Driving Experience”-Button den Anforderungen anpassen. Die Fahrprofile verändern auch die Art, wie die Motoren das Gas annehmen; und wie die Servo die Lenkbefehle umsetzt. Die Kennung des Fahrwerks ändern sie nur, wenn das adaptive Fahrwerk verbaut ist. Im Cupra Ateca kostet es extra; im Cupra Ateca VZ löst es serienmäßig den Zielkonflikt zwischen sportlicher Straffheit und alltagstauglichem Komfort auf.

Cupra Ateca mit Allradantrieb noch agiler und sicherer

Das gelingt allerdings auch dem Standardfahrwerk gut. Der sportliche Charakter wird nicht überstrapaziert. Für den passenden Schuss Dynamik sorgt im Cupra Ateca ab Werk die elektronische Differenzialsperre. Mit dem “4Drive”-Allradantrieb ist das spanischen Kompakt-SUV naturgemäß noch agiler – und auch sicherer unterwegs. Das liegt indes nicht nur am “4Drive” selbst; sondern auch am fünf Zentimeter kürzeren Radstand.

Mit Allradantrieb stehen die Achsen des Cupra Ateca nur 263 statt 268 Zentimeter auseinander. Der Wendekreis ist bei allen Varianten 10,8 Metern überraschend eng – dementsprechend agil bewegt sich das SUV voran. Der Cupra Ateca ist aber nicht nur schön und agil: er ist auch sicher. Verantwortlich dafür ist die gute und umfangreiche Sicherheitsausstattung. Die passive Sicherheit übernehmen ab Werk sieben Airbags, u.a. auch ein Kopfairbag-System sowie Seitenairbag für den Fahrer und Copiloten.

Cupra Ateca Assistenzsysteme
© Cupra/Seat

Ungleich hochwertigere Serienausstattung als Seat Ateca – aber ab Werk dieselben Assistenten

Im Heck montiert Cupra im Ateca drei Kopfstützen. Die Kindersicherheit auf dem hinteren Mittelsitz ist deshalb zumindest befriedigend; oft ist sie in der Kompaktklasse nur mangelhaft. Weder mangelhaft noch üppig oder gar herausragend präsentiert sich die Serien-Assistenzausstattung. Sie erschöpft sich im Umfeldbeobachtungs-System “Front Assist” und seinem City-Notbremsfunktion; sowie in einem Parklenkassistenten. Hinter ihm steckt aber lediglich eine akustische Einparkhilfe; und eine optische Unterstützung über die Rückfahrkamera.

Besonders auffällig ist der Mangel im Vergleich mit dem Seat Ateca. Er bietet, für deutlich weniger Geld, praktisch die gleichen Serien-Assistenten. Anders gesagt. Das Fahrerassistenz-Paket, das Cupra gegen Aufpreis anbietet, hätten man durchaus ins Basismodell packen können. In dem Falle wären bspw. die automatische Distanzregelung, die Verkehrszeichenerkennung, der “Side-” sowie der teilautonome “Travel Assist” Serie.

Cupra Ateca hinten
© Cupra/Seat
Interieur

Cupra Ateca mit einem feinen, geräumigen und höchst komfortablen Innenraum

Gegen die Voll-LED-Scheinwerfer und ihre dynamische Leuchtweiten-Regulierung gibt es ebenfalls wenig einzuwenden. Nur eines. Einem SUV vom Status eines Cupra Ateca würden auch Matrix-LED-Lichter gut zu Gesicht stehen; die gibt das Sortiment jedoch nicht her. Bei der Infotainment- und Konnektivitäts-Ausstattung ist hingegen alles fix verbaut, was zum guten Ton gehört: zum Beispiel ein Online-Navigationssystem mit einem 9 Zoll großen Touchscreen.

Voll digital ist im Cupra Ateca auch das Kombiinstrument; an der kabellosen “Full Link”-Smartphone-Integration fehlt es gleichfalls nicht. Das Multifunktionslenkrad ist mit feinem Leder bezogen und beheizbar; Schaltwippen erlauben einen noch schnelleren Gangwechsel – das DSG reagiert mitunter etwas träge. Die “Alu”-Sportpedale sind schön anzusehen, die beheizbaren, fein bezogenen Schalensitze so, wie wir uns die Sitzmöbel in einem Sport-SUV wünschen.

Cupra Ateca Sitze
© Cupra/Seat
Einstellmöglichkeiten

Der Cupra Ateca überrascht auch als Praktiker

Der Cupra Ateca bietet jedoch nicht nur reichlich Luxus und Komfort; ab Werk u.a. auch eine 2-Zonen-Klimaautomatik; sondern auch zahlreiche praktische Detaillösungen. Dass die Außenspiegel elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbar sind, darf man in dieser Preisklasse voraussetzen. So viele praktische Ablagefächer bieten hingegen keineswegs alle sportlich-schönen Crossover. Das Platzangebot ist so wie im Seat Ateca: für die Klasse durchaus großzügig - aber nicht von der Klasse eines BMW X1.

Besonders flexibel ist es ebenso wenig. Die Rücksitzlehne sind stets asymmetrisch geteilt umklappbar, die Fondbank kann aber nicht verschoben werden. Die zwei unterschiedlichen Angaben für das Stauraumvolumen haben einen anderen Grund: die Antriebsart. Mit Frontantrieb verschwinden im Kofferraum 510 bis 1.604, mit Allradantrieb nur 485 bis 1.579 Liter. Das Stauraumvolumen eines Skoda Karoq hat der Cupra demnach nicht (521 bis 1.630 Liter); das eines der Audi Q3 kann er aber bieten (530 bis 1.525).

CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Marco

Meine Meinung zu diesem Modell:

Zieht Dich der Cupra Ateca einmal in den Bann, lässt er Dich nicht wieder los. Äußerlich sieht er dem Seat Ateca ähnlich; dem Cupra aber genügen wenige Details, um die Emotionen zu wecken. Einmal eingestiegen, begeistern der Ausstattungsreichtum und das Fahrerlebnis. Dass neben der reinen Performance auch die Alltagstauglichkeit nicht zu kurz kommt, kommt überraschend. Nur von der serienmäßigen Assistenz-Ausstattung sind wir wenig angetan.

Anders gesagt: Wenn Du einen Seat Ateca mit Leidenschaft, Power – und einem Schuss luxuriöser Extravaganz suchst, ist der Cupra Ateca wie gemacht für Dich: sofern Dich der Preis nicht abschreckt.

Bereit für Deinen neuen Traumwagen?

4 Angebote(sortiert nach Beliebteste Modelle)

CarCoach mit Laptop in der Hand
Nach oben zeigender Pfeil
Nach oben zeigender Pfeil
Du kannst bis zu 3 Angebote zum Vergleich hinzufügen.
1
2
3

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Cupra Ateca Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Ateca von Cupra als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 21% oder einer günstigen Leasingrate von 305€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Ateca-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Cupra Ateca.

Deine Vorteile beim Cupra Ateca Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Ateca Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Übersicht
Bauform
SUV/Geländewagen
Länge
4394 mm
Breite
1841 mm
Höhe
1615 mm
Kraftstoff
Benzin
Getriebeart
Automatik
Antriebsart
Frontantrieb, 4x4-Antrieb
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze
sideview
Cupra Ateca Ausstattungslinien
Das sind alle verfügbaren Ausstattungslinien vom Cupra Ateca. Diese Ausstattungsvarianten kommen mit unterschiedlicher Serienausstattung und verschiedenen wählbaren Antriebsarten. Vergleiche jetzt hier die Ausstattungslinien des Ateca und deren Preise.
Farben
Farbbild
Nevada Weiß Metallic - Aufpreis UVP 740,00 €
Technische Daten
Allgemein
min.
max.
PS
150 PS
190 PS
KW
110 kw
140 kw
Hubraum
1498 ccm
1984 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
6,80 l/100 km
8 l/100 km
CO₂-Emission
144 g/km
176 g/km
Abgasnorm
Euro 6 D
Euro 6 D
Versicherungsklasse
min.
max.
Haftpflicht
14
14
Teilkasko
18
20
Vollkasko
20
21

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

VW
Ford
Opel
Audi
Seat
Skoda
Cupra
MINI
KIA
Renault
BMW
Suzuki
Nissan
Peugeot
Dacia
Mazda
Hyundai
Toyota
Volvo
Citroen

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 113 €*/mtl.
SUV
ab 147 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 167 €*/mtl.
Kombi
ab 172 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 188 €*/mtl.
Limousine
ab 207 €*/mtl.
Van
ab 209 €*/mtl.
Cabrio
ab 250 €*/mtl.
Sportwagen
ab 365 €*/mtl.