Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

VW Golf 8 Move Sondermodell (Test 2023): Die Reise geht weiter, aber wie lange noch?

2023 heißt Volkswagens Sondermodellreihe “Move”. Die Modelle der Reihe rücken wie gewohnt mit einer hochwertigen Serienausstattung und reduzierten Preisen aus. Ein Profiteur dieser Vorzüge ist der Golf 8. Der Volkswagen unter den Volkswagen bleibt in Bewegung – wie lange noch, liegt aber in der Schwebe. Unser Testmotto mit dem Golf 8 Move lautet deshalb: Jede Testfahrt genießen, denn es könnte eine der letzten sein.

Inhalt


  1. Stärken und Schwächen im Schnellcheck
  2. Technische Daten
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Fazit

Vw Golf Move

© Volkswagen

Der VW Golf 8 Move im Schnellcheck


Stärken

  1. Bis zu 2.300 Euro Sondermodell-Rabatt
  2. Nachhaltiger durch Recycling-Material
  3. Elegantes Ex- und Interieur-Extras
  4. 3-Zonen-Klimaautomatik ab Werk
  5. Gute Konnektivität

Schwächen

  1. Umständliche Bedienung
  2. Konservatives Motoren-Sortiment ohne PHEV

VW Golf 8 Move

© Volkswagen

Der Golf bewegt sich – aufs Abstellgleis?

Konventionelle Verbrennungsmotoren sterben in Europa aus, das ist gewiss. Wann genau und in welcher Reihenfolge, bleibt offen. Die nächste Abgasnorm Euro 7 dürfte für die Verbrenner aber ähnlich schwere Folgen haben wie jener Meteoriten-Einschlag für die Dinosaurier, der den Chicxulub-Krater in Mexiko hinterließ. Er war wesentlich verantwortlich für ihr Aussterben. Die neuen, rigorosen Emissionsgrenzwerte werden die Verbreitung der Verbrenner ebenfalls stark einschränken. Der Grund. Die Kosten für die Entwicklung und Abgasnachbehandlung steigen markant.

Diverse CEOs rechneten jüngst öffentlich die Kosten vor und kamen auf Mehrkosten von rund 2.000 bis 5.000 Euro. Natürlich wird mit diesen Präsentationen auch Politik betrieben. Dass sich die Voraussetzungen verändern, ist aber unbestritten. Die Veränderungen spürt sogar ein VW Golf. 2021 galt es noch als gewiss, dass um 2025 ein konventioneller Golf 9 erscheinen würde. Wenige Monate später wurden erste Zweifel laut. Die einen spekulierten über eine Verlängerung des bestehenden Grundkonzepts: im frischen Blechkleid und mit stark hybridisierten Antrieben.

VW Golf Move

© Volkswagen

Sondermodell bereit große Golf-Modellpflege 2024 vor

Anderen vermuten das Ende des klassischen Golfs – und sehen ein BEV namens ID.2 als Nachfolger. Aktuell deutet vieles darauf hin, dass der Golf in zwei bis drei Jahren zum rein elektrischen ID.Golf wird. Zuvor aber wird der aktuelle Golf 8 noch eine umfassende Modellpflege genießen: wahrscheinlich zum Fünfziger im Jahr 2024. Ein Fokus der Überarbeitung wird auf dem – bis dato nicht restlos überzeugenden – Bedienkonzept liegen. Im Kleinen pflegt VW seine beliebtesten Modelle jährlich mit Sondermodell-Reihen. Sie bringen zwar wenig Neues – aber sie pflegen das Portfolio.

Der diesjährige Sonder-Golf bestätigt das. Mit dem Golf 8 Move soll der Kunde, so VW, “einfach mehr bekommen”: konkret fürs Geld mehr Ausstattung. Zur Umsetzung nutzen die Wolfsburger zwei Hebel. Auf der einen Seite gibt es für die “Move”-Modelle einen netten Preisabschlag von maximal 2.600 Euro. Beim Golf 8 beträgt der “Move”-Rabatt 2.300 Euro – wenn zusätzlich das “Plus”-Extrapaket geordert wird (u.a. “Digital Cockpit Pro” u. LED-Matrix-Scheinwerfer). Auf der anderen Seite packt VW in das Sondermodell zusätzlich einige beliebte Extras serienmäßig ein.

VW Golf Move

© Volkswagen

Getönte Fondscheiben, “Zürich”-Alufelgen und mehr Recycling

Einige dieser zusätzlichen Extras teilt sich der VW Golf 8 Move mit den anderen “Move”-Modellen: vom Polo bis zum Tiguan Allspace. In diese Kategorie gehören die verdunkelten Scheiben, die hinten die Fahrgäste vor wissbegierigen Blicken und energiereichen Sonnenstrahlen schützen. Des Weiteren tragen alle “Move”-Modelle seitlich Badges und vorne Einstiegsleisten, die den “Move”-Schriftzug tragen. Die Leichtmetallräder namens “Zürich” veredeln ebenfalls das Aussehen aller Sondermodelle; nur ihr Durchmesser variiert.

Beim Golf 8 Move messen die vier schwarzen Alu-Felgen mit ihren fünf glanzgedrehten Doppelspeichen 16 Zoll. Das letzte gemeinsame Erkennungszeichen aller “Move”-Modelle sind die neu gestalteten Sitzbezüge. Einerseits gefallen sie mit ihrer feinen Prägung und ihren farbigen Nähten; beides hebt den Komfort und die Wertigkeit. Andererseits versuchen sie, die Nachhaltigkeit des Kompaktwagens zu verbessern. Das Material der Wangen, das Obermaterial der Sitzmittelbahnen und der Kopfstützen sowie der gesamte Besatzstoff ist zu hundert Prozent aus recycelten Materialien hergestellt.

VW Golf Move

© Volkswagen

3-Zonen-Klimaautomatik, Licht-Assistent, beheizte Sitze und Ambientelicht Serie

Zeit, zu den Sondermodell-Extras zu kommen, die dem Golf 8 Move eigen sind. Sie finden wir vornehmlich im Innenraum. Serie ist beim neuen Golf-Jahressondermodell – erfreulicherweise – die Klimaautomatik “Air Care Climatronic” mit ihrer 3-Zonen-Regelung; die Kinder im Fond regeln ihr Klima selbst. Zur Werksausstattung gehören ferner das Winter- sowie das “Licht- und Sicht”-Paket. Dank ersterem sind die Vordersitze und das Lenkrad beheizbar. Dank zweiterem wird das Fernlicht vom “Light Assistent” automatisch reguliert; und das Fahrlicht automatisch gesteuert.

Dem Innenraum mangelt es gleichfalls nicht an einer vielseitigen Beleuchtung. Das Ambientelicht taucht den Innenraum auf Wunsch in 30 verschiedene Farben. Der gebürstete Edelstahl der Pedalkappen, die Textilfußmatten und die Stoffeinlagen der Türverkleidungen kommen aber auch bei schnödem Tageslicht gut zur Geltung. An feinen Kunst-Lederdetails mangelt es dem Interieur ebenso wenig; mit “ArtTex”-Leder verfeinert sind die Armauflagen in den Türen, die Mittelarmlehne und das Lenkrad.

VW Golf Move

© Volkswagen

Golf Move 8 serienmäßig mit “Ready 2 Discover”-Infotainment – aber ohne Navi

Das Volant des Golf 8 Move greift sich dank des stets wohl temperierten Leder-Bezugs besonders fein an – und es hat auch funktional mehr zu bieten. Als Multifunktions-Lenkrad vereinfacht es die Bedienung der wichtigsten Funktionen: eine Vereinfachung, die das Bediensystem des Golf 8 durchaus nötig hat. Eine substantielle Verbesserung ist diesbezüglich leider erst mit der Modellpflege zu erwarten. Im Golf 8 Move tröstet aber eine moderne Konnektivität über dieses Manko hinweg.

Serie ist im Sondergolf das “Ready 2 Discover”-Infotainment: mit seinem 10 Zoll Touchscreen, seinem “DAB+”-Radio; sowie der “App Connect”- und “Streaming & Internet”-Funktion. Via “App Connect” lassen sich die Inhalte des Smartphones auf das Infotainment spiegeln; im “Move”-Modell ab Werk auch ohne Kabelverbindung – drahtlos über “App-Connect Wireless”. Praktisch ergänzt wird das System durch insgesamt 4 USB-C-Anschlüsse; zwei davon sind auf der hinteren Mittelkonsole als Ladebuchsen ausgeführt.

VW Golf Move

© Volkswagen

Bedienung mit Eigenheiten – Antriebssortiment ohne Aufreger

Mit der “Streaming und Internet”-Funktion wird der Golf 8 Move zum mobilen WLAN-Hotspot. Er verschafft bis zu 8 Geräten gleichzeitig Zugang zum Netz: zum Streamen, zum Posten – oder zum Updaten diverser Funktion. Eine Update- bzw. Upgrade-Möglichkeit aus dem “VW In-Car Shop” ist die Navigationsfunktion. Die Sprachbedienung ist hingegen ab Werk im System verankert. Sie versteht mittlerweile natürliche Spracheingaben; zumindest in den meisten Fällen. Bei den Antriebsoptionen hat VW dagegen eine recht konservative Auswahl getroffen.

Den 1.5 TSI gibt es als konventionellen Vierzylinder-Turbobenziner mit 130 bzw. 150 PS; oder als Mildhybrid mit 150 PS und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Die weiteren Wahlmöglichkeiten sind: der Mildhybrid-Dreizylinder-Benziner 1.0 TSI mit 110 PS; und vier Varianten des Vierzylinder-Turbodiesels 2.0 TDI mit 116 oder 150 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 4,2-5,5 Liter auf 100 km, 110-125 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.). Wirklich mitzureißen vermag uns der Golf 8 Move damit nicht – wie sich die Zeiten ändern.

Technische Daten des Golf 8 Move


PS-Anzahl: 110-150 PS
kW-Anzahl: 81-110 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Automatik, Manuell
Kraftstoffart: Benzin, Diesel
Verbrauch (kombiniert) Benzin: 5,1-5,5 l/100 km
Verbrauch (kombiniert) Diesel: 4,2-4,5 l/100 km
CO₂-Emission 110-126 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 31.620 Euro
Stand der Daten: 25.01.2023

Konkurrenzmodelle


Neuwagen zum Bestpreis – das bekommst Du in unserem Onlineshop natürlich auch im Segment der Kompaktklasse. Neben dem Golf warten u.a.: der Ford Focus ab 23.328 Euro und 27 %, der neue Opel Astra ab 22.389 Euro und 22 %; und der Skoda Scala Cool Plus ab 17.160 Euro und 22 % Neuwagenrabatt. Eine Finanzierung lohnt sich bei uns ebenfalls, z.B. unser Autoleasing mit einem Effektivzinssatz ab 1,9 % und null Euro Anzahlung.

Unser Fazit zum VW Golf Move


MeinAuto.de-Redakteur: Norbert Auer | 25.01.2023
Wer still steht, fällt zurück – das gilt auch für den VW Golf. Mit dem Sondermodell Golf 8 Move präsentiert sich der kompakte Wolfsburger 2023 in frischer Gestalt: elegant, jederzeit verbunden bzw. vernetzt sowie grundsolide motorisiert. Hoch willkommen ist der Sondermodell-Rabatt von bis zu 2.300 Euro. Die Bedienung bleibt aber eine Schwachstelle – und dem Motoren-Angebot mangelt es an Vielfalt. Bei MeinAuto.de setzt sich der Golf als neues Sondermodell ab 26.770 Euro in Bewegung – 17 % bzw. nahezu 5.500 Euro unter der UVP.

     
5 von 5 Punkten


MeinAuto.de Deals Sonderaktionen Banner

Mit uns kommst Du schnell & bequem zum Neuwagen


 

Traumauto finden

Alle Marken. Alle Modelle. Alle Services. Bei uns findest Du alles aus einer Hand – immer mit persönlicher CarCoach-Beratung.

 

Digital bestellen

Einfach online kaufen, leasen, finanzieren oder Abo abschließen. Auf Wunsch liefern wir Dir Deinen Neuwagen direkt zu Dir nach Hause.

 

Sorglos fahren

Volle Herstellergarantie. 100 % Servicesicherheit bei jedem Vertragshändler. Exklusiver Rückgabeschutz.


Jetzt mehr im Automagazin erfahren – oder sofort Neuwagen-Konfigurator starten!


Neuwagen vom Marktführer: So einfach geht es

So funktioniert MeinAuto.de

Traumauto finden, digital bestellen und sorglos fahren: Wir zeigen Dir, wie der Neuwagenkauf über MeinAuto.de funktioniert. Mit uns kommst Du garantiert schnell und zum günstigsten Preis an Dein Traumauto!

Weiterlesen

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Autoleasing – was ist das eigentlich? Diese Frage hast Du Dir sicherlich schon einmal gestellt. Wir erklären Dir, was es damit auf sich hat und welche Vorteile Dir ein Leasing bringt.

Weiterlesen

Welches Elektroauto passt zu mir?

E-Auto finden: Welches Elektroauto passt zu mir?

Bist Du auf der Suche nach einem Auto mit E-Antrieb? Doch welches Elektroauto passt zu Dir? Worauf musst Du beim Kauf eines E-Autos achten? Wir liefern Dir die Antworten auf alle Fragen.

Weiterlesen


Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden