Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Mercedes E-Klasse All-Terrain im Test: Der E-Klasse-Kombi für jede Herausforderung?

Markant im Aussehen und vielseitig im Einsatz: mit diesem Wahlversprechen ist die “All-Terrain”-Variante der E-Klasse 2017 angetreten. Einzulösen versucht die Kombi-Spielart diese Versprechen mit einem pointierten Offroad-Look, einer größeren Bodenfreiheit und einem speziellen Allradantrieb. Seit Kurzem profitiert die E-Klasse All-Terrain vom jüngsten Facelift. Die Details lesen Sie im Testbericht.

Inhalte des Testberichts zum Mercedes E-Klasse T-Modell All-Terrain:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

mercedes-e-klasse-t-modell-all-terrain-2020-aussen-oben

All-Terrain rückt den SUV 2021 optisch noch näher

Nüchtern betrachtet ist dasMercedes E-Klasse T-Modell All-Terrain nur eine von mehreren Ausstattungslinien: sprich ein E-KlasseKombi mit zusätzlichen Extras. Aber: Den Crossover-Kombi der oberen Mittelklasse nüchtern, emotionslos zu betrachten, fällt schwer. Das Design des “All-Terrain” hebt sich, sprichwörtlich wie buchstäblich, vom Rest ab – und es polarisiert. Die Pole markieren die kräftigen, dreigeteilten Stoßfänger an der Front und am Heck. Sie tragen ihre Form seit dem Facelift in glänzendem Silberchrom unübersehbar zur Schau; das “Silver Shadow” des Vorgängers hielt sich stärker zurück. Der optische Unterfahrschutz an den Schwellern ist im neuen Glanz gleichfalls kaum zu übersehen; so wie die schwarzen Radlaufverkleidungen und der robuste Ladekantenschutz am Heck. Zurück aber zur Front. Dort, am Kühlergrill, sind die verschiedenen Ausstattung seit dem Facelift deutlicher zu unterscheiden. Die E-Klasse All-Terrain präsentiert wieder ihren kraftvollen Zweilamellen-Einsatz, der in der Mitte stolz den Mercedes Zentralstern trägt. Modifiziert hat Mercedes die Lufteinlässe und die Lichtgrafik der Voll-LED-Scheinwerfer.

Alles zusammengenommen rückt das “All-Terrain”-Modell optisch damit näher an die eigenen SUVs heran: an den GLC und GLE zum Beispiel. Die Bodenfreiheit und Kletterqualitäten des letzteren besitzt der E-Klasse-Kombi für alle Wege zwar nicht: aber er weiß sich abseits planierter Teer-Trassen durchaus geschickt zu bewegen. Verantwortlich dafür sind mehrere “All-Terrain-spezifische Eigenschaften. Eine Kerntugend ist die um 29 Millimeter größere Bodenfreiheit, die sich aus zwei Quellen speist. 14 Millimeter steuern die größeren und höheren Reifen bei. Die werden ab Werk auf 19-Zoll-Leichtmetallfelgen aufgezogen; optional gibt das Sortiment sogar 20-Zöller her. Den Rest, d.h. 15 Millimeter der größeren Freiheit, steuert die ab Werk verbaute “Air Body Control-Luftfederung bei. Sie erlaubt es sogar, die Freiheit individuell oder über das Fahrprogrammanzupassen: in drei Niveau-Lagen von 0 bis 35 Millimeter. Damit lässt sich der Abstand zum Untergrund zwischen 151 und 156 Millimeter regulieren.

mercedes-e-klasse-t-modell-all-terrain-2020-innen

Variables Luftfahrwerk & Allradantrieb mit erweiterten Offroad-Fahrprogrammen

Die automatische oder manuelle Niveauregulierung des Mercedes E-Klasse T-Modell All-Terrain wird von der Mehrkammer-LuftfederungDynamic Body Control” tatkräftig unterstützt. Konkret passen sich die Verstelldämpfer an den beiden Achsen bzw. den vier Rädern vollautomatisch dem Untergrund und der Fahrsituation an. Fahren auf Wolke 7 könnte man sagen, selbst auf schlechten Wegen und in gefährlichen Situationen. In denen beweist außerdem der “4Matic-Allradantrieb seinen Wert. Im “All-Terrain” arbeitet er mit dem serienmäßigenDynamic Select-Fahrprogrammsystem zusammen, das fünf Programme kennt. Im Zuge des Facelifts hat Mercedes die Offroad-Programme überarbeitet. Ein Beispiel: Im “All-Terrain-Programm hebt die Luftfederung den edlen Kombi bei Geschwindigkeiten unter 35 km/h um 20 Millimeter an – das ESP und die Antischlupfregelung werden auf Offroad-Fahrverhältnisse zugeschnitten. Möglich wird diese Flexibilität durch ein neues Verteilergetriebe (jetzt vom Wandlerautomaten getrennt) und das mehrstufige ESP.

Neu ist im 2021er-Modell auch die Anzeige der Detaileinstellungen, die mit dem “All-Terrain”-Fahrprogramm einhergehen (Neigungs- und Steigungswinkel, Niveaulage, etc.). Wie die Pendants für befestigte Straßen profitiert der E-Klasse-Kombi für alle Geländetypen vom neuen MBUX-Bediensystem: mit zwei digitalen Bildschirmen, einer natürlichen Sprachbedienung und einem “augmented reality-Assistenten (Anzeige von Zusatzinfos auf dem Media-Display). Überarbeitet wurde auch das Haupt-Steuergerät des Innenraums, das Lenkrad. Es erlaubt jetzt die Bedienung zentraler Funktionen über Touch-Panels wie auf dem Smartphone und es besitzt die Fähigkeit zur kapazitivenHands-Off-Erkennung. Wie bitte? Das Lenkrad – besser gesagt die integrierte Sensormatte – erkennt, wenn der Fahrer seine Hände länger nicht am Lenkrad hat. Wichtig ist das unter anderem bei der Nutzung der verbesserten teilautonomen Assistenzsysteme, die dem “All-Terrain”-Modell zuteil werden: zum Beispiel der aktive Abstands-Assistent, der die Geschwindigkeit autonom der Strecke anpassen kann oder der aktive Stau-, Park- und Lenkassistent.

mercedes-e-klasse-t-modell-all-terrain-2020-aussen-seite

T-Modell All-Terrain: verbesserte Assistenten – mehr Motoren

Ebenfalls aktiv und zudem leuchtkräftig wie ein Baustrahler arbeitet das neue Highlight aus der Abteilung “Licht & Sicht“: die “Multibeam LED-Scheinwerfer. Sie kosten beim E-Klasse T-Modell All-Terrain allerdings ebenso knapp 1.400 Euro wie in den anderen Ausstattungen – ein Aufpreis, der sich durch eine ungleich bessere Nachtsicht bezahlt macht. Bezahlt machen soll sich der Einsatz schlauer Elektronik und Elektrik auch bei den Motoren. Mit der Modellpflege wurde das Antriebssortiment kräftig elektrifiziert – davon profitiert auch der “All-Terrain”. Bisher war für ihn nur der 220 PS starke Vierzylinder-Turbodiesel E 220d, der 194 PS leistet, im Programm: Er bleibt, erhält ab sofort jedoch kräftige Unterstützung vom drei Liter großen Sechszylinder-Selbstzünder E 400d: mit 330 PS und 700 Nm Spitzendrehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 6,2/7,3 Liter auf 100 km, 164/191 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A). Beide Diesel setzen in der jüngsten Ausführung auf eine deutlich sorgfältigere Abgasnachbehandlung, u.a. eine doppelte NOx-Reinigung.

Sauberer und effizienter arbeiten auch die zwei neuen Sechszylinder-Benziner im “All-Terrain”-Regal. Beide setzen zu diesem Zweck ein 48 Volt Mild-Hybrid-System mit einem integrierten Starter-Generator ein. Im E 200 steuert er zu den 211 PS 14 Extra-PS bei; im E 450 sind es 22 PS von insgesamt 389 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 8,4/8,8 Liter auf 100 km, 190/199 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Alle vier Motoren haben nicht nur richtig Zug auf der Kette, um es im Rennradfahrer-Jargon zu sagen. Sie taugen auch vorzüglich als Zugtiere für Anhänger mit einem Gewicht von maximal 2,1 Tonnen. Noch beeindruckender sind die Leistungen des T-Modell All-Terrain in Bezug auf die gebotenen Platz- und Stauraumverhältnisse. Vorne wie hinten reisen wir in erster Klasse fußfrei – und auch das Gepäck kann sich bei einem Stauraum von 640 bis 1.820 Litern nicht über Platzmangel beklagen. Natürlich können das die anderen E-Klasse-T-Modelle auch – aber eben nicht, wenn es über Stock und Stein geht. Der All-Terrain aber, er kann.

Technische Daten des Mercedes E-Klasse T-Modell All-Terrain

PS-Anzahl: min. 194 PS max. 367 PS
kW-Anzahl: min. 143 kW max. 270 kW
Antriebsart: 4×4-Antrieb
Getriebeart: Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoffart: Benzin oder Diesel
Verbrauch (kombiniert) Benzin: min. 7,6 l/100km max. 8,5 l/100km
Verbrauch (kombiniert) Diesel: min. 5,8 l/100km max. 6,6 l/100km
CO2-Emission: min. 153 g/km max. 194 g/km
Effizienzklasse: min. A+ max. C
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 62.302 Euro
Stand der Daten: 09.03.2021

Konkurrenzmodelle

Sie wollen einen Kombi aus der oberen Mittelklasse günstig kaufen? Dann werden Sie unter den Neuwagen in unserem Autohaus online genau richtig. Drei Beispiele: der Volvo V90 Cross Country ab 47.043 Euro und 25 % bzw. ab 522 Euro monatlich, der BMW 5er Touring Plug-in-Hybrid ab 40.938 Euro und 28 % bzw. Monatsraten ab 513 Euro oder der Audi A6 Allroad quattro ab 48.414 Euro und 19 % Neuwagen Rabatt bzw. ab 528 Euro im Monat. Eine Finanzierung lohnt sich bei Modellen der gehobenen Klassen oft besonders – vor allem, wenn sie so günstig ist wie bspw. unser Autoleasing oder unsere Vario-Finanzierung ab 0,49% Effektivzins und ab 0 Euro Anzahlung.

Fazit zum Mercedes E-Klasse T-Modell All-Terrain Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Mit dem E-Klasse T-Modell All-Terrain präsentiert sich der E-Klasse-Kombi noch facettenreicher. Er bleibt auffällig elegant, ungemein geräumig, praktisch und komfortabel – zusätzlich weiß er sich sicher auf allen Untergründen zu bewegen: sei es Asphalt, Eis, Schnee oder Schotter. Mit dem Facelift haben das Interieur, die Assistenzausstattung und das Motorenprogramm weiter an Qualität und Auswahl zugelegt. Der Preis ist allerdings satt – bei MeinAuto.de das Allwege-Modell aber schon ab 57.941 Euro los – 7% oder umgerechnet gut 4.400 Euro unter dem Listenpreis.

5 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:





Weiterführende Informationen

Welches Elektroauto passt zu mir?

E-Auto finden: Welches Elektroauto passt zu mir?

Sie sind auf der Suche nach einem Auto mit E-Antrieb? Doch welches Elektroauto passt zu Ihnen?
Worauf müssen Sie beim Kauf eines E-Autos achten? Wir liefern Ihnen die Antwort auf alle Fragen…

Artikel lesen

Die Kaufprämie für Elektro- und Hybridautos

Die Kaufprämie für Elektro- und Hybridautos

Jetzt können Sie beim Kauf eines neuen Elektroautos oder Plug-In-Hybrid-Fahrzeugs von einer satten Prämie von
mehreren tausend Euro profitieren. Hier sehen Sie die Prämienhöhen der einzelnen Modelle…

Artikel lesen

E-Autos für 100 Euro monatlich

E-Autos für 100 Euro monatlich

Mit einem schmalen Monatsbudget ist die Elektroauto-Suche eine Herausforderung. Bei MeinAuto.de aber finden
Sie E Autos unter 100 Euro im Monat – dank Rabatten und günstigen Leasingangeboten bis…

Artikel lesen



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden