Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
2.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
42.304 € UVP
ab329 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 19.038 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 1.270 € zurückgeben.
2.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
42.304 € UVP
ab329 €
  • Testbericht
  • Angebote
  • Fahrzeuginfos
Testberichte - CarCoach-Schnellcheck - Pro & Contra - Paulina

Stärken:

  • Gutes Infotainment und zahlreiche Assistentsysteme
  • Großer Laderaum
  • Bekannt für Haltbarkeit

Schwächen:

  • Begrenzter Fahrkomfort - insbesondere im ungeladenen Zustand
  • Kleine Motor- und Getriebeauswahl
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Ford Transit Custom Kastenwagen im Test

Modellpflege mit anhaltender Wirkung?

Fords mittelgroßer Kleintransporter Transit Custom ist bereits seit 2012 auf dem Markt. Bei den LCVs gehen die Uhren aber langsamer. Bei seinem Schwestermodell, dem Kleinbus Tourneo Custom, ist das fortgeschrittene Alter eher ein Problem. Dem Transit Custom sollte die große Modellpflege 2018 genügt haben, um gegen den VW Transporter und die anderen Nutzfahrzeuge im Rennen zu bleiben. Doch stimmt das? Ein Testbericht.

ford-transit-custom-2021-aussen-front
© Ford

Ford Transit Custom: nicht ohne Konkurrenz

Der Ford Transit Custom ist der zweitgrößte der vier Kleintransporter aus Köln. Kleiner als der Transit, aber größer als der Transit Courier und Connect; wobei sich die Größe und die Einsatzgebiete des Custom teils mit jenen des Connect überschneiden. Das Schwestermodell für den Privatgebrauch trägt den Namen Tourneo Custom; es ist dem Nutzfahrzeug-Abkömmling meist einen Schritt voraus. So konnten wir im Test mit dem Van bereits einen ersten Blick auf die Neuerungen werfen, die auch dem Transit Custom zuteilwerden.

Er ist die erste Wahl, wenn es kräftig anpacken heißt. An ihm bleibt die Arbeit hängen, die er je nach Einsatzzweck als Kastenwagen, als Doppelkabinen-Modell oder als Kombi zur professionellen Personenbeförderung erledigt. Wir arbeiten uns am Ford Transit Custom Kastenwagen ab. Er steht im Wettbewerb mit dem VW Transporter und dem kleineren Caddy; darüber hinaus mit dem Renault-Duo Kangoo und Trafic sowie dem Opel-Zweigespann Combo und Vivaro (als Stellvertreter der baugleichen Peugeot– und Citroen-Modelle).

Kastenwagen mit verbesserter Fahrerkabine

Damit man in diesem Wettbewerb bestehen kann, hat Ford den Transit Custom Kastenwagen 2018 kräftig überarbeitet: innen wie außen, unter der Haube wie unter dem Armaturenbrett. Der Plan war, alle Neuerungen bis spätestens 2019 auszurollen – doch dann kam Corona, der Rest ist Geschichte. Einige der Modellpflege-Maßnahmen sind deshalb erst seit Mitte 2020 verfügbar: nicht zuletzt der nagelneue Plug-in-Hybrid-Antrieb. Der darf gleich zeigen, was er kann. Bevor wir mit der Arbeit beginnen, wollen wir uns unseren Arbeitsplatz näher ansehen. Denn Ford hat die Fahrerkabine des Transit Custom KaWas grundlegend umgestaltet.

Vor uns blicken wir, klar ersichtlich, auf einen Armaturenträger mit einem übersichtlicheren Layout. Die Zahl der Tasten wurde auf das Wesentliche reduziert, die Zahl der Ablagen und Staufächer zugleich erhöht. Es ist genug Platz für Trinkbecher, Mobilgeräte, Ordner und Klemmbretter. Die Mittelkonsole präsentiert sich in diversen Gestalten: abhängig vom gewählten Audiosystem. Sowohl in den Pkw- wie in den Lkw-Varianten des Kastenwagens verbaut Ford ab Werk das “Audiosystem 13”: ein Digitalradio mit Bluetooth, USB-Anschluss und einer Freisprecheinrichtung – aber ohne Bildschirm.

ford-transit-custom-2021-aussen-seite
© Ford

Erweiterte Infotainment-Ausstattung

Den Bildschirm ersetzt in der Basisausführung des gelifteten Transit Custom das “MyFord Dock”: eine praktische Ablage mit Lademöglichkeiten für mobile Endgeräte und Navigationssysteme. Die einzige Ausnahme von dieser Armaturenbrett-Regel ist der Transit Custom mit dem neuen Plug-in-Hybrid-Antrieb. Bei ihm verbaut Ford serienmäßig das “Audiosystem 17”. Es zeigt mit einem 4-Zoll-Multifunktionsdisplay, dem “Conncected Radio” und den “FordPass Connect”-Services auf (Live-Verkehrsinfos, WLAN-Hotspot usw.). Die exzellente Multimedia-Basis-Ausstattung lässt sich seit dem Facelift noch umfangreich ausbauen: vom “Audiosystem 21” mit einem acht Zoll großem Touchscreen und Smartphone-Integration; bis zu den Audiosystemen 24 und 25.

Mit ihnen zieht das Infotainment “Ford Sync3” ins Nutzfahrzeuge ein: samt Navigation, “App-Link”-Smartphone-Integration, Sprachsteuerung, Notruf-Assistenten etc. Das “Audiosystem 25” ergänzt diesen Tugendkatalog mit modernen Assistenzsystemen: konkret der intelligenten Geschwindigkeits-Regelanlage, dem adaptiven Notbrems- und Distanz-Assistenten “Pre-Collision Assist”; sowie dem Fahrspurassistenten. Die meisten dieser Helfer sind im Zuge der Modellpflege aufgewertet worden; oder neu hinzugekommen. Der schlaue Geschwindigkeitsbegrenzer hilft mit seiner verbesserten Verkehrsschild-Erkennung z.B., Tempolimits einzuhalten – und Bußgelder zu verhindern.

Assistenzsysteme und Antriebe

Der “Pre-Collision Assist” ist mit seiner Fußgängererkennung für den Ford Transit Custom ebenfalls ein Sicherheitsgewinn: insbesondere im unübersichtlichen Stadtverkehr. Als ähnlich wirkungsvoll erweist sich im Test der verbesserte Toter-Winkel-Assistent. Sein Wirken wird jetzt vom Querverkehrswarner “Cross Traffic Alert” ergänzt. Apropos Verbesserungen: Die haben in größerem Umfang auch unter der Motorhaube stattgefunden. Verstärkt und verbessert hat Ford den Hauptmotor des Sortiments: den zwei Liter großen Vierzylinder-Turbodiesel 2,0 l Ecoblue.

Er leistet in der Pkw-Version 105, 130 oder 170 PS; im Lkw-Zweig sind 105, 130, 170 oder 185 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert NEFZ/WLTP für PkW-Varianten: 6,4-6,9/7,3-7,9 Liter auf 100 km, 164-182/191-207 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A-B). Sauberer und kräftiger wurde der Diesel, weil der Einspritzdruck auf über 2.000 bar erhöht und die Abgasreinigung verbessert wurden. Mittlerweile genügt der Selbstzünder der “Euro 6d”-Abgasnorm. Abgesehen vom Diesel mit 130 PS – er setzt auf eine 6-Gang-Wandlerautomatik – werden alle Motoren von Hand geschaltet: mit dem präzisen 6-Gang-Getriebe.

ford-transit-custom-2021-aussen-heck
© Ford

Kastenwagen auch als Mild-Hybrid und Plug-in-Hybrid

Das manuelle Schaltgetriebe koppelt Ford im Transit Custom KaWa auch an die zwei Diesel-Spielarten mit 48-Volt-Mild-Hybridsystem; sie leisten 130 und 170 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert NEFZ/WLTP für Pkw-Varianten: 5,7-6,0/7,1-7,2 Liter auf 100 km, 149-157/185-188 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A). Ein Riemen-Startergenerator und eine luftgekühlte Lithium-Ionen-Batterie helfen dem Selbstzünder beim Anschieben und Spritsparen; letzteres gelingt insbesondere im zähflüssigen Stadtverkehr. Ein halber Liter lässt sich hier ohne Weiteres einsparen.

Noch um einiges sparsamer ist das LCV jedoch mit dem neuen Plug-in-Hybrid unterwegs: dem 1,0l Ecoboost PHEV mit 126 PS, 355 Nm und Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch kombiniert NEFZ: 2,7 Liter bzw. 18 kWh auf 100 km, 60 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+). Beim PHEV arbeitet ein Einliter-Dreizylinder-Turbobenziner mit einem Elektromotor zusammen. Die Energie steuert ein 54 Liter großer Benzintank und ein 13,6 kWh großer Akku bei. Ford begrenzt das Tempo auf 120 km/h; die rein elektrische Reichweite liegt laut Norm bei 40 Kilometern – gut genug für emissionsfreie Liefereinsätze in der City; die Gesamtreichweite beträgt rund 500 Kilometer.

Ausstattungslinien und Radstände des Ford Transit Custom

Zur Wahl steht der Plug-in-Hybrid – seit Mitte 2020 – allerdings nur für die Lkw-Ausführungen des Transit Custom. Der Vielseitigkeit und dem Variantenreichtum der “Transit Custom”-Reihe tut das keinen Abbruch. Angeboten wird der Kastenwagen in zwei Radständen – L1 und L2 mit 2,93 bzw. 3,30 Meter -, zwei Dachhöhen sowie einer Nutzlast bis 1,3 und einem maximal zulässigen Gesamtgewicht von 3,4 Tonnen. Der Kasten selbst packt Transportgut im Ausmaß von 6 bis 8,3 m³ ein. Ausgestalten lassen sich diese Qualitäten ebenfalls höchst individuell.

Der Transit Custom mit Pkw-Zulassung tritt als “Basis”- und “Trend”-Modell auf; mit Lkw-Zulassung präsentiert er sich in fünf Spielarten: neben der Basisausstattung auch in den Linien “Trend”, “Trail”, “Limited” und “Sport”. Die Preise beginnen bei Lkw-KaWa bei rund 28.000 Euro netto, beim Pkw-KaWa bei rund 30.000. Das PHEV ist mit einem Basispreis von fast 48.000 Euro ein teures Vergnügen. Die Konkurrenz ist mit ihren voll batterieelektrisch angetriebenen LCVs dank der höheren Förderung mittlerweile aber schon wieder im Vorteil.

CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Paulina

Meine Meinung zu diesem Modell:

Bis alle Neuerungen der 2018er-Modellpflege des Transit Custom Kastenwagen zugänglich waren, hat es aufgrund der Corona-Pandemie gedauert. Der Aufwertung der Fahrerkabine noch der Verbesserung beim Infotainment und den Assistenten hat das geschadet. Etwas anders liegt der Fall beim neuen Plug-in-Hybrid-Antrieb. Einige Konkurrenten bieten mittlerweile nämlich bereits attraktive vollelektrische Lieferwagen an.

1 Angebot(sortiert nach Beliebteste Modelle)

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Ford Transit Custom Kastenwagen (neues Modell) Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Transit Custom Kastenwagen (neues Modell) von Ford als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 28% oder einer günstigen Leasingrate von 329€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Transit Custom Kastenwagen (neues Modell)-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Ford Transit Custom Kastenwagen (neues Modell).

Deine Vorteile beim Ford Transit Custom Kastenwagen (neues Modell) Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Transit Custom Kastenwagen (neues Modell) Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Übersicht
Bauform
Nutzfahrzeug
Länge
5050 mm
Breite
1999 mm
Höhe
1983 mm
Wendekreis
m
Kraftstoff
Diesel
Getriebeart
Automatik mit manuellem Modus, Manuell
Antriebsart
Frontantrieb, 4x4-Antrieb
Sitze
3+0
Ford Transit Custom Kastenwagen (neues Modell) Ausstattungslinien
Das sind alle verfügbaren Ausstattungslinien vom Ford Transit Custom Kastenwagen (neues Modell). Diese Ausstattungsvarianten kommen mit unterschiedlicher Serienausstattung und verschiedenen wählbaren Antriebsarten. Vergleiche jetzt hier die Ausstattungslinien des Transit Custom Kastenwagen (neues Modell) und deren Preise.
Farben
Frozen White Uni - ohne Aufpreis
Technische Daten
Allgemein
min.
max.
PS
110 PS
170 PS
KW
81 kw
125 kw
Hubraum
1996 ccm
1996 ccm
Verbrauch (kombiniert) Diesel
8,60 l/100 km
CO₂-Emission
225 g/km
Abgasnorm
Euro 6 D
Euro 6 D

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

VW
BMW
Ford
Seat
Citroen
Audi
KIA
Opel
Volvo
Skoda
Cupra
Renault
Jeep
Mercedes
Nissan
Hyundai
Dacia
Toyota
DS
Porsche

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 109 €*/mtl.
SUV
ab 139 €*/mtl.
Limousine
ab 151 €*/mtl.
Kombi
ab 172 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 171 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 194 €*/mtl.
Van
ab 237 €*/mtl.
Cabrio
ab 288 €*/mtl.
Sportwagen
ab 365 €*/mtl.