Škoda Fabia Combi Soleil 2019 im Test: Ist das Sondermodell ein Sonnenschein?

Wenn die Sonne aufgeht, lacht das Herz. Die nämliche Reaktion will Škoda mit der neuen Sondermodellreihe „Soleil“ hervorrufen (franz. für Sonne). Von der tschechischen VW-Tochter werden Sonderextras fürs Design, für den Komfort – und ein satter Preisnachlass bis 3.300 Euro aufgeboten. Ob das reicht, um den Insassen ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zu zaubern? Wir machen im Test die Probe aufs Exempel im Skoda Fabia Combi Soleil.

Inhalte des Testberichts zum Skoda Fabia Combi Soleil:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

Sondermodell & Facelift – eine vielversprechende Ehe

skoda-fabia-combi-soleil-aussen-vorne-dynViel Platz, viel Sicherheit, viel Komfort – und all das für möglichst wenig Geld: die Anforderungen an ein Familienauto, zumal eines aus dem B-Segment, sind beträchtlich. In Mladá Boleslav aber kennen sie die Geheimrezeptur. Die Modelle von Škoda werden allenthalben für ihre praktischen und räumlichen Qualitäten geschätzt. Das reicht freilich nicht mehr, um immer mehr Autos zu verkaufen: dafür muss man seinen Kunden etwas besonders bieten. Eine Option sind Sondermodelle, die Zusatz-Extras mit einem kräftigen Preisnachlass kombinieren. Im Falle des Fabia mischen sich momentan die Neuerungen der jüngsten Modellpflege unter die Sondermodell-Zugaben – das klingt nach einer vielversprechenden Konstellation. Die Tatsache, dass die „Soleil“-Sondermodelle durch die Zusammenarbeit mit dem „Cirque de Soleil“ inspiriert wurden, steigert die Spannung – höchste Zeit, die Testmanege zu betreten. Auf der versucht der Fabia Combi Soleil zunächst mit optischen Extras zu glänzen. Am auffälligsten sind die 16 Zoll großen Leichtmetallräder „Vigo“, die in vier Farben und Designs Teil des „Soleil“-Pakets sind. Die Farben Anthrazit, Silber und „Alore“ stehen frei zur Wahl, die Farbe „Camelot“ kostet 240 Euro extra.

skoda-fabia-combi-soleil-aussenÜber den 16-Zöllern der Wahl prangt vorne auf den Kotflügeln ein „Soleil“-Schriftzug, der das Sondermodell als solches ausweist. Die getönten Scheiben im Fond- und Heckbereich sind dazu nur bedingt in der Lage. Im „Soleil“-Kleinwagen ist die „Sunset“-Verglasung zwar Serie; optional wird sie aber auch für die herkömmlichen Fabia-Modelle angeboten. Das gilt gleichermaßen für die Halogen-Hauptstrahler mit ihren LED-Tagfahrlichtern und den Nebelscheinwerfern mit dem neuen Abbiegelicht; sie leuchten ab Werk im Sondermodell die Kurvenfahrt besser aus. Bislang war diese Lichtkonfiguration das Fabia-Optimum. Seit der Modellpflege können jedoch erstmals LED-Scheinwerfer installiert werden. Im Fabia Combi Soleil lassen sie sich über das „Licht & Sicht“-Sonderpaket nachrüsten: mitsamt Abbiegelicht (hier in die Hauptscheinwerfer integriert), LED-Heck- bzw. Bremslichtern und Regensonsor; sowie einem Fern- und Fahrlichtassistenten, einem automatisch abblendenden Innenspiegel und dem piepsenden Parksensor für Front und Heck. Der Preis für dieses Paket beträgt 990 Euro – das sind 760 Euro weniger als beim gewöhnlichen Fabia. Da strahlt der Haushaltsetat.

Skoda Fabia Combi Soleil Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Fabia Combi Soleil: großzügige Platzverhältnisse & Interieur-Ausstattung

skoda-fabia-combi-soleil-innenOhne auf die beim Facelift leicht überarbeitete Fabia-Front- und Heckpartie einzugehen, wechseln wir die Szenerie und betreten die heiligen Hallen der Familienmobilität: den Innenraum. Was den gebotenen Platz und Freiraum betrifft, hat der Fabia Combi Soleil nicht mehr zu bieten als das Standardmodell. Sind das die ersten dunklen Wolken, die den Sonnenschein trüben? Nein. Mehr Platz und Stauraum als im 4,26 Meter langen Fabia wird die Familie im klassischen Kleinwagensegment kaum finden. Vorne sitzen die Eltern so frei wie sonst nur in einem Kompaktklassemodell; hinten haben drei Kinder oder zwei Erwachsene genug Platz zum Herumtoben oder Fernreisen. Im Kofferraum nimmt der kleine Škoda-Kombi auch stattliche 530 bis 1.395 Liter auf. Der transportfreundliche Renault Clio Grandtour kann mit 443 bis 1.380 Liter nicht ganz mithalten; nur Vans wie der 4,16 Meter lange Ford Transit Courier oder der 3,96 Meter kurze Fiat Fiorino Kombi schleppen mehr Gepäck. Zurück zum Fabia-Combi. Bei ihm erleichtert eine 61 Zentimeter hohe Ladekante das Aus- und Einpacken. Die Rücksitzlehnen und die Rücksitze lassen sich im Verhältnis 3:2 umklappen; dabei bleibt allerdings eine störende Stufe im Ladeboden zurück.

skoda-fabia-combi-soleil-aussen-vorneGegen die störende Stufe hat selbst das Sondermodell keine Lösung parat. Das sorgt sich allerdings mehr um das Wohl der Insassen. Vorne werden wir mit beheizbaren Sitzen verwöhnt, die mit dem Mikrofaser-„Soleil“-Stoff fein bezogen sind. Die „Climatronic“-Klimaautomatik sorgt für die Wohlfühltemperatur, das „Anthrazit-Brushed“-Dekor für ein stilvolles Ambiente; das Ablagepaket für mehr Ordnung und die Mittelarmlehne für mehr Komfort. Das Facelift ergänzt diese Extras mit einfacher ablesbaren Kombiinstrumenten. Und was wird multimedial geboten? Serienmäßig das Musiksystem „Swing“ samt 6,5-Zoll-Touchscreen, DAB+-Digitalradio, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Multifunktions-Lederlenkrad; ebenfalls fix installiert ist die Smartphone-Integration „SmartLink+“. Optional hat das „Soleil“-Sondermodell das Infotainment- und Navisystem „Amundsen“ zu bietet: für den vergünstigten Preis von 970 Euro. Das beherrscht jetzt neben den üblichen Navigationsfunktionen auch den Aufbau eines WLAN-Hotspots, auf den zwei Tablets kabellos zugreifen können. Die Kinder wird’s freuen – die kurzzeitig „befreiten“ Eltern ebenso.

Fabia 2019 ohne Diesel dafür mit neuen Assistenzsystemen

skoda-fabia-combi-soleil--hintenDamit wären Kind und Kegel gediegen, geräumig und komfortabel untergebraucht. Zum strahlenden Familienglück fehlt noch Zweierlei: Ein effizienter Motor mit Kraft in den Zylindern – für gelegentliche Antritte, die die Stimmung aufheitern; und eine Sicherheitsausstattung, die die gesamte Familie bestmöglich schützt. Unser erster Blick geht ins Motorenregal. Dort fehlt seit dem Facelift ein Diesel, den wir aber nicht wirklich vermissen. Denn mit den drei überarbeiteten Dreizylinder-Benzinern bietet das Sortiment eine ausreichend breite Auswahl. Alle drei Ottomotoren genügen der Abgasnorm Euro 6d-temp, die im September 2019 in Kraft treten wird. Der Dreizylinder-Sauger 1.0 MPI (Multipoint-Einspritzung) mit 75 PS schafft ihre Feinstaubgrenzwerte ohne Zusatztechnik (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,9 Liter auf 100 km, 110 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C). Das ändert nichts an der Tatsache, dass er a) ein allzu gemütlicher und b) kein sparsamer Zeitgenosse ist. Die beiden direkt eingespritzten und mit einem Ottopartikelfilter ausgestatteten Dreizylinder-Turbobenziner schlagen sich in beiderlei Hinsicht besser.

Der 1.0 TSI schafft mit seinen 95 PS und seiner manuellen 5-Gang-Schaltung den 0-100-Antritt in rund 11 Sekunden; sprich gut 4 schneller als der Sauger (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,6 Liter auf 100 km, 105 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Der 1.0 TSI mit 110 PS bietet noch mehr Fahrspaß und bessere Getriebeoptionen: mit der manuellen 6-Gang-Schaltung und dem 7-Gang-DSG (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,7/4,8 Liter auf 100 km, 107/110 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Dieses Plus kostet allerdings 1.000 bzw. 2.400 Euro extra. Das neutral abgestimmte Fahrwerk liefert Škoda indessen frei Haus, ebenso wie die kräftige Bremsanlage (Bremsweg 100-0 km/h rund 35 Meter) und die komfortable Federung. In dieser Beziehung bringen weder das Sondermodell noch die Modellpflege etwas Neues. Anders bei den Assistenzsystemen. Der „Soleil“-Combi ergänzt den Serienumfang um die Müdigkeitserkennung und den anpassungsfähigen Abstandsassistenten (nur bei den TSI-Motoren); optional lassen sich seit dem Facelift ein Auspark- und ein Spurwechselhelfer ergänzen – üblicherweise Kunststücke, die erst in der Kompaktklasse zu bestaunen sind.

Technische Daten des Skoda Fabia Combi Soleil

PS-Anzahl: min. 75 PS max. 110 PS
kW-Anzahl: min. 55 kW max. 81 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell oder Automatik
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch (kombiniert): min. 4,5 l/100km max 4,8 l/100km
CO2-Emission: min. 103 g/km max. 110 g/km
Effizienzklasse: min. B max. B
Abgasnorm: Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: 12.176,47
Stand der Daten: 22.01.2019

Konkurrenzmodelle

In unserem Autohaus online ist der Fabia nicht allein auf weiter Flur. An seiner Seite stehen zahlreiche andere preiswerte Neuwagen aus dem Segment der familienfreundlichen Kleinwagen. Zum Beispiel der Renault Clio Grandtour ab 9.680 Euro und 31,6%, der Mini Clubman ab 16.584 Euro und 32,3%; oder der Ford Transit Courier ab 12.126 Euro und 28,5%  Neuwagen Rabatt. Die Finanzierung ist bei uns ebenfalls hochrangig besetzt: mit unserer attraktiven Vario-Finanzierung oder unserem günstigen Autoleasing.

Fazit zum Skoda Fabia Combi Soleil Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Fazit: Das Sondermodell Fabia Combi Soleil überzeugt im Test mit einem Extrapaket, das die Gemüter durchaus erhellen kann: mit den beheizten Vordersitzen etwa, der Klimaautomatik, dem adaptiven Abstandsassistenten oder den neuen, optionalen LED-Scheinwerfern („Licht&Sicht“-Paket). Mit der Sonne um die Wette strahlt das Kundenlächeln dank des 3.300-Euro-Maximalrabatts. Auf MeinAuto.de fährt das Sondermodell sogar schon ab 14.144 Euro der Sonne entgegen – 23,1% oder gut 4.000 Euro günstiger als gelistet; der gewöhnliche Fabia Combi startet ab 11.653 Euro.
5 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de





Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden