Neuwagen vom Marktführer
Bestpreis-Garantie
Größte Auswahl und schnelle Lieferung
Ein persönlicher Ansprechpartner
Fiat Fiorino Kombi
Fiat
Fiorino Kombi
Leasing  Monatsrate ab
240 €*

Fiat  Fiorino Kombi

Fiat Fiorino Kombi
Modellbeispiel
Verkauf startet in Kürze bei MeinAuto.de

In Kürze geht das Fahrzeug an den Verkaufsstart. Anschließend kannst du das Modell auch bei MeinAuto.de konfigurieren.

Informationen zum Fiat Fiorino Kombi

Leider ist der Fiorino Kombi von Fiat nicht bestellbar. Hier findest Du den Neuwagenkonfigurator mit bestellbaren Modelle anderer Marken. Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deine Alternative als Neufahrzeug zusammen.

Deine Vorteile beim Fiat Fiorino Kombi Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der kostenlosen Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Fiorino Kombi Angebot– inklusive persönlicher Beratung. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Unsere Expertenmeinung zum Fiat Fiorino Kombi

MeinAuto.de Redakteur: Norbert Auer | 
4 von 5 Punkten

Ein gewerblicher Personen-Transporter unter vier Meter: in dieser Liga ist der Fiat Fiorino Kombi allein auf weiter Flur. Fiat nutzt diese Position, um sich abseits aller Moden aufs Wesentliche zu konzentrieren. Das Platzangebot ist für die Insassen ausreichend – und fürs Gerät üppig. Die Einrichtung ist funktional, im Serienmodell spartanisch – in puncto Unterhaltungs- und Assistenz-Systemen gar knausrig. Bei den Motoren hat Fiat 2022 umgeräumt. Der Benziner und der Erdgasmotor wurden ausgemistet, es bleibt ein Diesel mit 80 oder 95 PS. Seine Fahrleistungen sind passabel, seine Effizienz gut – gerade in der City wäre ein lokal emissionsfreier Antrieb aber von Vorteil. Er würde den Mini-Transporter aber signifikant verteuern. Mit dem Diesel bleibt der Fiorino Kombi ein Schnäppchen.

Stärken:

  • Praktisches Kleinwagenformat
  • Reichlich Platz für vier Personen
  • Großer Stauraum
  • Kleiner Preis

Schwächen:

  • Minimalistische Ausstattung
  • Wenige Komfort- und Sicherheitsextras
  • Keine alternativen Antriebe

Zum Testbericht des Fiat Fiorino Kombi >>

Fahrzeugeigenschaften zum Fiat Fiorino Kombi

Allgemeine Daten

Fiat Fiorino Kombi
Länge
3.957 mm
Breite
1.716 mm
Höhe
1.721 mm
Getriebeart
Manuell
Kraftstoff
Diesel
Antriebsart
Frontantrieb
Gepäckraumvolumen
2.500 l, 2.500 l
Wendekreis
10.45 m
Türen
4
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

PS
80 PS
95 PS
KW
59 kw
70 kw
Hubraum
1.248 ccm
1.248 ccm
Verbrauch (kombiniert) Diesel
5,3 l/100 km
5,3 l/100 km
CO₂-Emission
140 g/km
140 g/km
Effizienzklasse
B
Abgasnorm
Euro 6 D

Ladeinformationen

Dauer Schnellstladung
Keine Angabe

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
17
17
Teilkasko
17
17
Vollkasko
13
13

Noch mehr Neuwagen, die dir gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

270,- €*pro Monat
VW Caddy Cargo
VW Caddy Cargo
Nutzfahrzeug

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

271,- €*pro Monat
Mercedes Citan Kastenwagen
Mercedes Citan Kastenwagen
Nutzfahrzeug

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

276,- €*pro Monat
Ford Ranger
Ford Ranger
Nutzfahrzeug

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

291,- €*pro Monat
VW Caddy
VW Caddy
Van/Minivan

Konfigurierbar

Testberichte

Fiat Fiorino Kombi (Test 2022): Agiler City-Van für Mensch und Maschine

Fiat Fiorino Kombi (Test 2022): Agiler City-Van für Mensch und Maschine

Ruckzuck mit einem vierköpfigen Spezialteam an den Einsatzort: das ist seit 1977 die Kernkompetenz des Fiat Fiorino Kombi. Wir zeigen, was der Wagen nach einem 2022er-Update so alles kann.
Fiat Fiorino III im Test: Kann der kleine Kleintransporter 2021 noch mithalten?

Fiat Fiorino III im Test: Kann der kleine Kleintransporter 2021 noch mithalten?

Fiat Fiorino III im Test: Kann der kleine Kleintransporter 2021 noch mithalten?

Um gegen Ford Transit Courier & Co. bestehen zu können, setzt Fiat auf regelmäßige kleine Auffrischungen und ein größeres Facelift 2016. Ob der Fiorino noch auf dem Laufenden ist, zeigt er im Test.