Opel Corsa Active im Test: glorreiche Rückkehr eines Sondermodells?

Nun ist er wieder aktiv, der Opel Corsa. Das soll natürlich nicht heißen, dass der kleine Rüsselsheimer in der 2014 gestarteten Generation E bislang ein Faulpelz war. Aber seit diesem Sommer hat Opel für den Corsa – und auch für den Opel Astra, den Opel Zafira etc. – wieder die „Active“-Sonderausstattung im Sortiment. Die führt so manche Überraschung im Gepäck mit. Welche, erfahren Sie in unserem Testbericht.

Corsa Active sowohl als Drei- wie als Fünftürer

Opel Corsa
Dass der neue Opel Corsa reichlich Potential hat, Überraschungen zu verstauen – das steht außer Zweifel. Und das Active-Sondermodell ist da keine Ausnahme. Wie in den anderen Linien kann der 4,02 Meter lange Kleinwagen im Kofferraum massig Ladegut unterbringen: namentlich 280 bis 1.090 Liter im Dreitürer und 285 bis 1.120 im Fünftürer. Der ewige Konkurrent aus Wolfsburg, der 3,97 Meter lange VW Polo, muss sich in dieser Wertung mit 280 bis 952 Litern geschlagen geben; ebenso wie der 4,06 Meter lange Seat Ibiza mit 292 bis 938 Litern. Die Ehre des VW-Konzerns rettet in dieser Disziplin der 3,99 Meter lange Skoda Fabia mit einem Stauraumvolumen von 330 bis 1.150 Litern. Der Corsa E aber, er lässt sich davon nicht einbremsen und packt im Innenraum noch einen drauf. So viel Platz haben Kleinwagenfahrer und -Passagiere in kaum einem anderen Modell dieses Segments. Der Sitzkomfort ist jedoch nicht der beste – daran tragen die dürftig gepolsterten Sitzmöbel Schuld. Leider lässt sich dieses Manko mit der „Active“-Sonderausstattung nicht beheben. Dazu sind nur die Recaro-Sportsitze in der Lage, die Opel erst in der „Color Edition“-Linie anbietet.

opel-corsa-2016-innen-dashboardAber zurück zur „Active“-Ausstattung und ihren Vorzügen. Zu den Extras, die sie der darunter angesiedelten „Edition“-Linie voraus hat, zählen Nebelscheinwerfer, ein Geschwindigkeitsregler, ein feines Lederlenkrad und die getönte Wärmeschutzverglasung im Fond. In puncto Multimedia liefert Opel den Corsa Active mit derselben Ausstattung aus wie alle anderen Linien. Die Rüsselsheimer verbauen ab Werk das neue „Radio CD 3.0 BT“ mit USB- bzw. Bluetooth-Schnittstelle (samt Freisprecheinrichtung), Smartphone-Koppelung, sechs Lautsprechern, einem CD-Player und einer Lenkradfernbedienung. Das System funktioniert einwandfrei, wir bevorzugen allerdings das umfangreichere „R 4.0 IntelliLink“-System. Für 350 Euro besticht es nicht nur mit einem 7-Zoll-Farb-Touchdisplay, sondern auch mit einer echten Smartphone-Integration („Android Auto“, „Apple CarPlay“). Wer sein schlaues Telefon überdies kabellos laden will, kann für 135 Euro das in der Mittelkonsole untergebrachte „Wireless Charging“-Fach dazu nehmen.

Active-Motoren: das volle Programm

Opel-Corsa-2016-innen-fondAllerdings sind diese Infotainment-Extras kein exklusives Feature der Active-Ausstattung – im Gegensatz zu den beiden Ausstattungspaketen „Active Komfort“ und „Active Sportive“. Die gibt es in dieser Zusammenstellung nur fürs neue Sondermodell. Aber hat man davon auch etwas? Wir finden schon, vor allem beim Komfort-Paket. Dieses enthält:

  • Klimaautomatik
  • beheizbares Lederlenkrad
  • Sitzheizung für Fahrer respektive Beifahrer
  • elektrisch beheiz- und einstellbare Außenspiegel

Darüber hinaus erleichtert der Parkpilot das Einparken an beiden Fahrzeugenden, sodass man ohne Übertreibung von einem Komfortgewinn sprechen kann. Dazu kommt ein Preisvorteil von rund 430 Euro und eine preisreduzierte Option auf Opels Service- und Onlinesystem „Onstar“ (Paketpreis dann 975 Euro).

Opel Corsa 2016 kaufen: Jetzt Neuwagen-Preise vergleichen

Wer weniger auf den Komfort bedacht ist als vielmehr auf die Optik, der wird mit dem „Active Sport“-Paket seine Freude haben. Mit ihm erstrahlen die Seitenschweller in Wagenfarbe, das Auspuffendrohr in Chrom; und der Corsa selbst prahlt mit schicken Front- und Heckspoilern. Dazu gesellen sich 17-Zoll-Leichtmetallfelgen („Hurricane“-Design) und ein Rabatt von 380 Euro. Bei den Motoren bietet Opel fürs Active-Modell dagegen keine Preisvorteile an. Aber: Bis auf den 1.4 Turbo mit 150 PS stehen alle Motoren aus dem Corsa-Sortiment zur Wahl. Konkret sind das 5 Benziner in acht Varianten, zwei Diesel in 5 Spielarten – und eine Autogas-Version, die zusammen ein Leistungsspektrum von 70 bis 115 PS abdecken.

Fahrverhalten ohne besondere Aktivität

opel-corsa-2016-dynamisch-ausen-seite-schraegAn dessen Spitze haben die Rüsselsheimer die beiden neuentwickelten Einliter-Dreizylinderbenziner 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo angesiedelt. Alles in allem betrachtet sind die beiden 95 bzw. 115 PS starken Ottomotoren derzeit wohl die besten Antriebe im Corsa-Regal: Auf der einen Seite geräusch- und vibrationsarm, auf der anderen gleichzeitig kraftvoll und effizient. Die 90-PS-Variante beschleunigt den kleinen Opel bspw. in weniger als 12 Sekunden von 0 auf 100 und maximal auf 180 km/h; die 115-PS-Ausbaustufe schafft den 0-100-Sprint in rund zehn Sekunden und in der Spitze fast 200 (195 km/h). Angesichts dessen geht ein Normverbrauch von 4,3 (102 Gramm CO2-Ausstoß) und 4,8 Liter (111g) in Ordnung, auch wenn – wie der Test zeigt – im Alltag eher mit fünfeinhalb bis sechs Litern zu rechnen ist. Naturgemäß fährt man mit einem der 1.3 CDTI-Diesel noch sparsamer; allerdings sind die in der Anschaffung teurer und außerdem spürbar zaghafter im Antrieb.

Opel-Corsa-2016-dynamisch-ausen-schraeg-hintenZum Corsa Active passt das unserer Meinung nach nur bedingt – auch wenn man sagen muss, dass das Sondermodell in puncto Motorleistung und Fahrverhalten die letzte Aktivität ohnehin vermissen lässt. Die 15-Zoll-Leichtmetallräder im „Turbinen“-Design fühlen sich – für uns jedenfalls – auf der Autobahn und in der Kurve genauso an wie die serienmäßigen 15-Zoll-Stahlräder. Und auch die Spoiler des optionalen „Sportive“-Pakets beeinflussen das Fahrverhalten nur unwesentlich. Das ist mittlerweile aber kein Nachteil mehr. Denn Opel ist es mit dem neuen Modell endlich gelungen, einen fahrstabilen und komfortabel federnden Corsa auf die Patschen zu stellen. Eine Sonderbehandlung des Sondermodells konnte man sich deshalb sparen.

Technische Daten des Opel Corsa Active
PS-Anzahl: min. 70 PS max. 115 PS
kW-Anzahl: min. 51 kW max. 85 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell oder Automatik
Kraftstoffart: Benzin, Diesel oder Gas
Verbrauch (kombiniert): min. 3,4 l/100km max 7 l/100km
CO2-Emission: min. 91g/km max. 139 g/km
Effizienzklasse: min. A+ max. D
Abgasnorm: Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 14.115 Euro
Link zum Konfigurator: Hier den Opel Corsa Active konfigurieren

Fazit zum Opel Corsa Active Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Der Opel Corsa Active punktet mit der klassischen Sondermodell-Kombi: Exklusive Extras bzw. Zubehörpakete gebündelt mit einem satten Preisnachlass, der sich auf bis zu 2.400 Euro beläuft. Bei MeinAuto.de erhalten Sie überdies noch unsere üblichen Rabatte, sodass das Sondermodell mit einem Preis von 11.385 Euro startet – gut 23% bzw. umgerechnet fast 3.300 Euro unter dem Listenpreis.

     
4 von 5 Punkten

Opel Corsa über MeinAuto.de konfigurierenOpel Corsa 2016 kaufen: Jetzt Neuwagen-Preise vergleichen

In unserem Autohaus online finden Sie aber noch viele andere preiswerte Neuwagen, nicht zuletzt in der Klasse der Kleinwagen. Dazu zählen zum Beispiel der VW Polo ab 11.325 Euro und 14%, der Seat Ibiza ab 10.165 Euro und 30,5%, oder der Ford Fiesta ab 9.563 Euro und 28,3% Neuwagen Rabatt. Auch bei der Autofinanzierung profitieren sie bei uns von interessanten Angeboten, etwa unserem besonders attraktiven Auto Leasing.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden