Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
1.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
14.500 € UVP
ab141 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 9.135 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 435 € zurückgeben.
1.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
14.500 € UVP
ab141 €
CarCoach Paulina

Stärken:

  • der niedrige Einstiegspreis
  • der stärkere Benziner
  • Topausstattung mit Navi
  • zahlreiche Airbags
  • komfortables, sicheres Fahrwerk

Schwächen:

  • bescheidene aktive Sicherheit
  • wenig Beinfreiheit im Fond
  • Ausstattung & Sitzkomfort spartanisch
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Dacia Sandero Stepway im Test

Als Crossover Schritt für Schritt besser und besser?

Auf dem Treppenlauf der Kleinwagen-Hierarchie steigt der Dacia Sandero seit 2008 Stufe um Stufe höher. Ein Grund ist die profunde technische Basis: die CMF-Plattform, die auch der Renault Clio und Captur nutzen. Eine andere treibende Kraft ist die höher gelegte Crossover-Variante Sandero Stepway. Zwei von drei Kunden setzen auf den Konkurrenten des Citroen C3 Aircross und Seat Arona. Weshalb? Unser Test kennt die Antworten.

Dacia Sandero Stepway fahrend
© Dacia

Dacia Sandero Stepway: dank Crossover-Design auf der Erfolgsspur

Der Erfolg des Dacia Sandero Stepway hat mehrere Väter. Einer ist das Aussehen. Bereits als Kleinwagen macht der 4,08 Meter große Sandero einiges her: in der 2021 vorgestellten Generation III umso mehr. Zieht die fünftürige Steilhecklimousine mit dem Sandero Stepway um die Häuser, heimst aber der Crossover die Komplimente ein. En gros unterscheiden sich die zwei zwar kaum – en detail aber eben doch: und das ist entscheidend.

Als Sandero Stepway ist der kleine Dacia zwei Zentimeter länger; und mit 1,54 Metern vier Zentimeter höher als die Schräghecklimousine. Der Radstand und die Breite sind identisch: sie messen jeweils 2,60 und 1,85 Meter. Aber woher rühren die Unterschiede in der Länge und Höhe? Längs tragen die Crossover-Elemente etwas dicker auf: namentlich der vordere und hintere Unterfahrschutz.

Dacia Sanero Stepway vorne Seite
© Dacia

Crossover mit vier Zentimetern mehr Bodenfreiheit – besserer Sicht & einfacherem Einstieg

Die ausladenden Radhäuser und die stärker konturierte Motorhaube sind zwei weitere Exterieur-Details, die den Sandero Stepway vom Sandero unterscheiden. Vier Zentimeter höher baut das Crossover-Modell, weil Dacia es um vier Zentimeter höher legt. Das erhöht die Bodenfreiheit von 16 auf 20 Zentimeter; und die Sitzposition auf mindestens 50 Zentimeter. Wer höher Sitz, sieht mehr – und steigt auch leichter ein bzw. aus.

Die Frage ist, ob die höhere Trimmlage auch negative Auswirkungen hat. Wir finden im Test keine. Der Verdacht, dass die Kopffreiheit abnimmt, ist unbegründet. Sie ist auf der Rückbank des Crossovers nicht das limitierende Maß. Vielmehr mangelt es im Fond am Platz für Beine und Knie; und das schon für Menschen mit einer Größe von gut 1,70 Metern. Vorne existieren diese Einschränkungen erst, wenn sich Fahrer und Beifahrer den 1,90 Metern nähern.

Dacia Sandero Stepway hinten
© Dacia

Sandero Stepway: vier Ausstattungen, viel Platz vorne - aber wenig Beinfreiheit im Fond

Der Komfort der Sitze ist im Dacia Sandero – unabhängig von der Größe – nicht der beste. Die Polsterung selbst ist gut, die Kontur der Sitze offeriert aber wenig seitlichen Halt. Außerdem fehlt es an einer Sitzeinstellung, die den Namen verdient. Neben der Längs- ist eine Höheneinstellung das Maximum der Anpassungsmöglichkeiten. Eine Armlehne für den Fahrer sorgt ab der “Expression”-Ausstattung aber für mehr Komfort.

Der Ausstattungen hat der Sandero Stepway vier auf Lager. Neben dem Basismodell Stepway Essential und der erwähnten “Expression”-Linie gibt es den “Stepway Extreme” und den “Stepway Extreme+”. Die Grundausführung begnügt sich mit einer kleinen Auswahl an Extras. Zu ihnen gehören 16 Zoll große Stahlfelgen und die modulare Dachreling; sie wird im Handumdrehen zu einem praktischen Trägersystem. Auch hier ist die erhöhte Bodenfreiheit kein Stolperstein.

Dacia Sanero Stepway Parkhilfe
© Dacia

Eingeschränkter Komfort, spartanische Grundausstattung – in der Topausstattung aber mit Navi

Innen ist der Dacia Sandero Stepway Essential mit einer manuellen Klimaanlage samt Pollenfilter ausgestattet. Eine Klimaautomatik rückt Dacia im “Extreme”-Modell heraus. Ein Niveau tiefer, im Sandero Stepway Expression, elektrisiert die rumänische Renault-Tochter die Außenspiegel- und Fenster-Mechanismen. Außerdem zieht in dieser Linie ein veritables Infotainmentsystem ein: das ”Media Display”-System mit einem 8-Zoll-Touchscreen und einer kabelgebundenen Smartphone-Integration.

Das “Media Control”-System des “Essential”-Modells ist im Grunde nur ein gut verstecktes Radio, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung; und ein USB-Anschluss, über den sich das eigene Smartphone per App zum Bedien-Touchscreen umfunktionieren lässt. Das andere, hochwertige Ende des multimedialen Unterhaltungsspektrums steckt Dacia ohne Aufpreis in die “Topausstattungen Stepway Extreme+”. Gemeint ist das “Media Nav”-Navigationssystem: samt kabelloser Smartphone-Integration und Echtzeit-Verkehrsnachrichten sowie sechs Lautsprechern.

Dacia Sandero Stepway Lenkrad
© Dacia

Sandero Stepway: die Verarbeitungsqualität legt zu – der Stauraum bleibt auf Kleinwagen-Niveau

Bei der Qualität der Einrichtung hat sich der Dacia Sandero Stepway in den letzten Jahren ebenfalls zum Besseren entwickelt. Zwar dominiert weiter das Hartplastik; hier und dort aber wird es von vereinzelten Zierelementen und Stoffeinlagen aufgelockert. Die Anpassungsfähigkeit des Platzangebots wurde indes kein Stück weiterentwickelt. Sie erschöpft sich in der ab Werk geteilt umklappbaren Rückbank-Lehne. Legen wir die beiden Teile um, vergrößert das den Kofferraum von 328 auf 1.108 Liter.

An diesem Volumen erkennt man, dass der Sandero Stepway am Ende eben doch ein Kleinwagen ist. Citroen hat das beim 4,15 Meter langen C3 Aircross besser gelöst. Er verstaut 410 bis 1.289 Liter, ein echtes Mini-SUV wie der Seat Arona 400 bis 1.280. Stauen ist ein gutes Stichwort. Vor unverhofften Staus und anderen Gefahren schützt der Sandero Stepway nach wie vor eher schlecht als recht: sowohl passiv wie aktiv.

Passive Sicherheit passable – aktive Sicherheit weiterhin bescheiden

Der passive Insassenschutz ist, relativ gesehen, die Sicherheits-Schockladenseite des Dacia Sandero Stepway. Die Zahl und Form der Airbags kann sich mit deutlich teureren Modellen messen. Dacia verbaut ab Werk u.a. einen Kopfairbag, der die Passagiere beider Reihen schützt. Bei den aktiven Systemen sind der City-Notbremsassistent und der Tempopilot serienmäßig mit von der Partie. Gegen Aufpreis lassen sich eine Rückfahrkamera und ein Toter-Winkel-Warner nachrüsten.

Viel ist das nicht, aber immerhin mehr als noch vor einigen Jahren. Auf das Ergebnis im NCAP-Crashtest dürften diese Helfer jedoch keinen großen Einfluss; ob 2 oder 3 von 5 Sternen – überzeugend geht anders. Wie, zeigt zum Beispiel das Fahrwerk des Sandero-Crossover. Über Jahre war der höher gelegte Kleinwagen eine eher abenteuerliche Schaukel. Mittlerweile liegt er trotz Höherlegung Vertrauen einflößend stabil und komfortabel.

Dacia Sandero Stepway Sitze
© Dacia

Dacia Sandero Stepway: stabiles Fahrwerk, guter Federungskomfort & ein sauberer Topbenziner

Dacia nutzt die größere Bodenfreiheit des Sandero Stepway zudem geschickt, um über einen größeren Federweg die Unebenheiten gut abzufedern. Die Wankneigung hält sich dennoch in Grenzen; nur die Lenkung bleibt schwammig, teigig. Bei der Geräuschdämmung ist Dacia bis dato noch keine Verbesserung gelungen. Insbesondere lange Fahrten können akustisch zur Belastung werden. Die starken Bremsen sind dagegen eine Erleichterung: ein Bremsweg von weniger als 35 Metern aus Tempo 100 ist beruhigend.

Dass keine Variante des ein Liter großen Dreizylinder-Turbobenziner eine besondere Laufruhe auszeichnet, kommt wenig überraschend. Der 90 PS starke TCe 90 müht sich mit dem Crossover merklich; erst recht mit dem optionalen CVT-Getriebe. Mit dem 110 PS und 200 Nm starken TCe 110 fährt sicher der Sandero Stepway indes recht flott; und mit rund sechseinhalb Litern auch recht sparsam sowie sauber (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 5,6 – 6,2 Liter auf 100 km, 125 – 140 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.).

CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Paulina

Meine Meinung zu diesem Modell:

Beim Dacia-Logo greifen die Buchstaben C und D wie die Glieder einer Kette ineinander. Bei der Qualität des Dacia Sandero Stepway reiht sich noch nicht jedes Detail auf demselben Niveau ein: die Entwicklung geht aber in die richtige Richtung.

Die Anziehungskraft des Sandero Stepway geht für mich nach wie vor a) vom unschlagbar niedrigen Preis und b) vom gefälligen Crossover-Design aus. Auch der Topbenziner hat einen guten Zug auf der Kette; der Verbrauch ist recht moderat, die Schadstoffreinigung effektiv. Effektiv waren die Arbeiten am Fahrwerk. Der Sandero Stepway liegt mittlerweile komfortabel und stabil; in der Topausstattung sorgt ein Navi für den Durchblick.

Und was ist der Dacia Sandero Stepway nach wie vor nicht ist? Ein besonders sicheres Auto – es fehlt ihm vor allem an aktiven Assistenten; die passive Sicherheit ist nicht schlecht. Das Kofferraumvolumen geht in Ordnung, die Beinfreiheit im Fond ist aber recht bescheiden – ebenso wie die Ausstattung und der Sitzkomfort.

1 Angebot(sortiert nach Beliebteste Modelle)

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Dacia Sandero Stepway Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Sandero Stepway von Dacia als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 1% oder einer günstigen Leasingrate von 141€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Sandero Stepway-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Dacia Sandero Stepway.

Deine Vorteile beim Dacia Sandero Stepway Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Sandero Stepway Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Leider liegen uns aktuell zu dem Fahrzeug keine Daten vor.

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

Ford
VW
Skoda
Seat
Citroen
Suzuki
BMW
Audi
KIA
Cupra
Opel
Mazda
DS
Volvo
Peugeot
Jaguar
Hyundai
Mercedes
Renault
Dacia

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 108 €*/mtl.
SUV
ab 129 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 139 €*/mtl.
Limousine
ab 144 €*/mtl.
Kombi
ab 179 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 179 €*/mtl.
Van
ab 231 €*/mtl.
Cabrio
ab 303 €*/mtl.
Sportwagen
ab 376 €*/mtl.