Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
2.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
53.200 € UVP
ab384 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 31.920 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 1.596 € zurückgeben.
2.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
53.200 € UVP
ab384 €
  • Testbericht
  • Angebote
  • Fahrzeuginfos
Testberichte - CarCoach-Schnellcheck - Pro & Contra - Marco

Stärken:

  • 2.0 TSI mit 300 PS
  • Fahrdynamik & Fahrkomfort
  • Hervorragende Ausstattung
  • Navi serienmäßig
  • Optionale Brembo-Bremsen
  • Großer Kofferraum

Schwächen:

  • Hoher Preis
  • Hoher Verbrauch
  • Platzangebot wenig variabel
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Cupra Ateca VZ im Test

Adios pfeilschneller Ateca, willkommen bildhübscher Terramar?

13.09.2023 | Letzte Ausfahrt Kvasiny, neues Ziel Györ: das ist die geplante Entwicklungsroute des Cupra Ateca. Anders formuliert. Der Nachfolger kommt 2024 in Form des SUV-Coupes Terramar; es wird in Ungarn mit dem Audi Q3 gebaut werden. Sein erstes eigenständiges Modell hat Cupra jetzt für die letzte Runde noch einmal aufgefrischt. Wie, das erkunden wir mit der Topversion Cupra Ateca VZ; er misst sich u.a. mit dem Mercedes-AMG GLA 35.

Ateca vorne
© Cupra/Seat

Cupra Ateca 2023 erstmals auch gut bürgerlich motorisiert

Mit Ateca begann bei Seat 2016 die Ära der SUVs. Zwei Jahre später präsentierte die Seat-Tochter Cupra ihre Interpretation des Ateca. Mit diesem, besonders sportlichen Kompakt-SUV wagte die Submarke den Weg in die Eigenständigkeit. Fünf Jahre später stellt Cupra die Mutter längst in den Schatten. Bei uns verkauft Cupra mehr Modelle als Seat; weltweit ist die Wachablöse nur eine Frage der Zeit. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der jüngsten Überarbeitung des Cupra Ateca wider.

Cupra hat im Juni 2023 das Antriebssortiment ausgebaut. Neben dem 300 PS starken Topmotor im Cupra Ateca VZ liegen im Regal ab sofort auch der 150 PS starke 1.5 TSI und der 190 PS starke 2.0 TSI parat. Damit entwickelt sich der Cupra Ateca in seinem letzten Jahr zum direkten Konkurrenten des Seat Ateca weiter; dessen Antriebsportfolio kulminiert im 1.5 TSI mit 150 PS. Anders gesagt: Für den Cupra Ateca VZ ist der Seat Ateca kein Herausforderer.

Cupra Ateca Seite
© Cupra/Seat

Cupra Ateca VZ auch 2023 als 300 PS starkes Topmodell

Der Cupra Ateca VZ hat es mit ganz anderen Kandidaten zu tun, zum Beispiel einem VW Tiguan R, einem BMW X1 M35i oder einem Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid. Sie bewegen sich allesamt mit ähnlich starken Motoren voran; sie bringen um die 300 PS auf die Welle wie etwa auch ein Mercedes-AMG GLA 35. Der Motor des Ateca VZ ist mit dem des Tiguan R nahezu identisch. Hier wie dort handelt es sich um den 2.0 TSI, einen zwei Liter großen Vierzylinder-Turbobenziner.

Im Tiguan R darf der Vierzylinder mit 320 PS bzw. 420 Nm aufdrehen; im Cupra Ateca VZ leistet der 2.0 TSI 300 PS und 400 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 9,5 Liter auf 100 km, 214 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.). Anders als das Modell der Mutter VW ist der Cupra Ateca derzeit aber auch verfügbar – und damit tatsächlich in der Lage, in 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen. Der VW Tiguan vollzieht gerade einen Generationswechsel: eine Herausforderung, die auch dem Cupra Ateca bald bevorsteht.

Cupra Ateca hinten
© Cupra/Seat

Cupra Ateca wird 2024 vom Terramar abgelöst

Der aktuelle Ateca wird seit 2016 im Norden Tschechiens, in der kleinen Gemeinde Kvasiny, gebaut. Im dortigen, 1934 gegründeten Skoda-Werk, setzten mehr als 4.000 Mitarbeiter zahlreiche Modelle des VW-Konzerns zusammen: u.a. den Superb, den Karoq, den VW T-Cross – und den Seat bzw. Cupra Ateca. Der Cupra wird sich 2024 aber aus Tschechien verabschieden; und seine Produktionszelte in Ungarn, in Györ, aufschlagen. Dort wird der Nachfolger, das SUV-Coupe Cupra Terramar, ab kommendem Jahr vom Band laufen.

Der Grund: Der Cupra Terramar steht einem anderen sportlichen SUV-Coupe aus dem Hause VW nahe, dem Audi Q3 Sportback – und der wird von Audi-Ungarn entwickelt und gebaut. Der Cupra Terramar soll sich vom Audi und vom Ateca aber nicht nur der Form nach abheben, sondern auch technisch. Das Antreiben werden ausnahmslos Motoren aus der neuesten VW-Generation übernehmen: Mildhybride einerseits und Plug-in-Hybride andererseits. Das PHEV dürfe an oder knapp über 100 Kilometer stromern.

Begeisternde Fahrdynamik dank 4Drive, Adaptiv-Fahrwerk & Fahrprofil-Auswahl

Das vermögen weder die neuen Benziner des Cupra Ateca – noch vermag es der 2.0 TSI des Ateca VZ 4Drive. Er verzichtet nach wie vor auf jegliche elektrische Unterstützung. Das hält ihn jedoch keineswegs davon ab, für reichlich Unterhaltung zu sorgen. Seine Sprinter-Qualitäten haben wir bereits anklingen lassen. Auf der Autobahn muss sich das 300-PS-Aggregat ebenso wenig verstecken; erst bei 250 km/h schiebt Cupra den Riegel vor. Dazwischen liegt Fahrspaß in rauen Mengen.

Neben der Leistung sind dafür das gut austarierte 7-Gang-DSG, der dynamisch abgestimmte Allradantrieb ”4Drive” und das adaptive Fahrwerk verantwortlich. Das ist beim Cupra Ateca VZ Serie, gleich wie der “Driving Experience Button” mit diversen, auch individuell konfigurierbaren Fahrprofilen. Was dem VZ – das Kürzel steht für “veloz”, spanisch für schnell – ab Werk fehl, ist eine Sportbremsanlage. Sie kann für gut 3.000 Euro in Form der 4-Kolben-Bremsen von Brembo für die Vorderräder nachgerüstet werden.

Cupra Ateca Interieur
© Cupra/Seat

Neues Topmodell Cupra Ateca Tribe Edition

Im Sondermodell Cupra Ateca VZ “Tribe Edition”, das Anfang 2023 eingeführt wurde, sind diese Bremsen ab Werk verbaut. Außerdem schnallen die Spanier 20- statt 19-Zoll-Leichtmetallfelgen au wie beim “VZ”. Außerdem erhält der besondere “VZ” auch noch ein Premium-Soundsystem von “Beats Audio”; und elektrische Fahrersitze mit einer Memory-Funktion. Der Preis freilich ist auch ein anderer. Der Ateca VZ Tribe Edition kostet 57.775 Euro, der Cupra Ateca VZ 50.990.

Teuer sind also beide. Bei “VZ” installiert Cupra serienmäßig u.a. spezielle Schalensitze, eine 2-Zonen-Klimaautomatik und Voll LED-Scheinwerfer mit einer dynamischen Leuchtweiten-Regulierung. Die eleganten 19-Zöller haben wir schon erwähnt. Das Navigationssystem mit einem über 9-Zoll großen Touchscreen ist in allen Varianten des Cura Ateca Teil der Werksausstattung; d.h. auch bei den zwei neuen Motorisierungen. Das gilt auch für den digitalen Radioempfang und die Sprachsteuerung.

Modellpflege mit leicht modifiziertem Diffusor

Über “Full Link” binden alle Spielarten des Cupra Ateca außerdem alle kompatiblen Smartphones ein, per Kabel oder auch kabellos. Das Ablagefach zum kabellosen Laden der Smartphones auf der Mittelkonsole ist hingegen nur beim Ateca VZ Serie. Die Sportauspuff-Anlage vom bekannten Auspuff-Spezialisten “Akrapovic” kostet extra. Für 4.250 Euro spendiert sie dem Ateca VZ einen Sound, der hängen bleibt. Für die schwächeren Motoren gibt es diese Option nicht; das wäre vergebene Liebesmüh.

Gleiches gilt für den Heckspoiler mit Kohlefaserelementen, der im “Copper Carbon”-Design ein echter Blickfang ist. Zum Cupra Ateca VZ passt er, zu den schwachen Antrieben nicht. Hier kann man sich die 1.000 Euro sparen. Am Design hat sich bei der Überarbeitung insgesamt wenig verändert. Nur am Heck hat Cupra den Diffusor modifiziert. Wenn man es nicht weiß, fällt diese Änderung nicht auf. Neues dürfen wir uns erst vom Nachfolger erwarten. Bei dem wird das Heck mit Sicherheit ein optisches Highlight werden.

CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Marco

Meine Meinung zu diesem Modell

Der Cupra Ateca VZ ist für die spanische Seat-Tochter ein besonderes Modell. Mit ihm hat 2017 der Erfolgslauf begonnen. Ein Vater des Erfolges war sicherlich der 300 PS starke 2.0 TSI; seit 2020 heißt er Cupra VZ. Seit 2023 hat er Gesellschaft von 2 schwächeren Motoren bekommen – und vom Sondermodell “VZ Tribe Edition”. 2024 wird der Ateca vom SUV-Coupe Terramar abgelöst. Wir trauern ihm jetzt schon nach.

Bereit für Deinen neuen Traumwagen?

3 Angebote(sortiert nach Beliebteste Modelle)

CarCoach mit Laptop in der Hand
Nach oben zeigender Pfeil
Nach oben zeigender Pfeil
Du kannst bis zu 3 Angebote zum Vergleich hinzufügen.
1
2
3

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Cupra Ateca VZ Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Ateca VZ von Cupra als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 21% oder einer günstigen Leasingrate von 384€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Ateca VZ-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Cupra Ateca VZ.

Deine Vorteile beim Cupra Ateca VZ Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Ateca VZ Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Übersicht
Bauform
SUV/Geländewagen
Länge
4394 mm
Breite
1841 mm
Höhe
1615 mm
Kraftstoff
Benzin
Getriebeart
Automatik
Antriebsart
4x4-Antrieb
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze
sideview
Cupra Ateca VZ Ausstattungslinien
Das sind alle verfügbaren Ausstattungslinien vom Cupra Ateca VZ. Diese Ausstattungsvarianten kommen mit unterschiedlicher Serienausstattung und verschiedenen wählbaren Antriebsarten. Vergleiche jetzt hier die Ausstattungslinien des Ateca VZ und deren Preise.
Farben
Farbbild
Nevada Weiß Metallic - Aufpreis UVP 740,00 €
Technische Daten
Allgemein
min.
max.
PS
300 PS
300 PS
KW
221 kw
221 kw
Hubraum
1984 ccm
1984 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
8,90 l/100 km
8,90 l/100 km
CO₂-Emission
175 g/km
198 g/km
Effizienzklasse
D
Abgasnorm
Euro 6 D
Euro 6 D
Versicherungsklasse
min.
max.
Haftpflicht
11
11
Teilkasko
24
24
Vollkasko
20
20

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

VW
Land Rover
Ford
Audi
Cupra
Opel
Seat
Skoda
BMW
MINI
Citroen
Nissan
KIA
Dacia
Renault
Toyota
Mazda
Peugeot
Hyundai
Suzuki

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 113 €*/mtl.
SUV
ab 147 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 167 €*/mtl.
Kombi
ab 172 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 188 €*/mtl.
Limousine
ab 207 €*/mtl.
Van
ab 209 €*/mtl.
Cabrio
ab 250 €*/mtl.
Sportwagen
ab 360 €*/mtl.