VW Caddy

Modell in Kürze auch bei MeinAuto.de verfügbar

Das von Ihnen gewählte Fahrzeug können wir in Kürze wieder zu Verfügung stellen.

Fahrzeugeigenschaften zum VW Caddy

Technische Daten
PS (KW) min. 75 PS (55 kW)
max. 150 PS (110 kW)
Hubraum 1.968 ccm
Antriebsart Frontantrieb,
4x4-Antrieb
Getriebeart Manuell,
Automatik
Kraftstoffart Diesel
Verbrauch (kombiniert) Diesel min. 4,4 l/100 km
max. 5,8 l/100 km
CO2-Emission min. 116 g/km
max. 153 g/km
Effizienzklasse min. A
max. C
Abgasnorm Euro 6
Feinstaub-Plakette Grün
Versicherungsklasse min. Haftpflicht: 17,
Teilkasko: 20,
Vollkasko: 17

max. Haftpflicht: 18,
Teilkasko: 21,
Vollkasko: 18
Fahrzeugtyp
Van/Minivan
Abmessungen
Länge 4.878 mm
Breite 1.793 mm
Höhe 1.868 mm
Gepäckraumvolumen: 0 l
1.350 l
Wendekreis 12,20 m
Türen 5
Anzahl Sitze: 2 Vordersitze,
3 Rücksitze
Mögliche Ausstattungsmerkmale
Einparkhilfe
elektr. Fensterheber
Klimaanlage
Lederausstattung
Navigationssystem
Sitzheizung
Xenonscheinwerfer
Sicherheitsausstattung
Airbags:
  • Airbag Vorne
  • Seiten-Airbag
  • Seiten-Scheiben-Airbag
  • Ausschaltbarer-Beifahrer-Airbag
Isofix:
vorhanden

Diese Modelle könnten Sie auch interessieren:

Modellbeispiel
Ihr Minimalrabatt heute
18,00 %

Ihr Maximalrabatt heute
28,00 % 1

UVP: ab 21.659,00
Modellbeispiel
Ihr Minimalrabatt heute
18,00 %

Ihr Maximalrabatt heute
28,00 % 1

UVP: ab 24.597,00

Tests, News & Ratgeber

vw-caddy-edition-35-2017-ausen-vorne-van

VW Caddy Edition 35: Sondermodell ab sofort bestellbar

Der VW Caddy  ist ab sofort als Edition 35 bestellbar. Das Sondermodell zum 35-jährigen Bestehen des Caddy kommt mit einem exklusiven Design daher und soll junge Familien ansprechen. Das Design des VW...

Erfahren Sie mehr »
vw-caddy-tgi-2017-ausen-seite

VW Caddy TGI im Test (2017): Erdgas treibt den Nutzwert auf die Spitze

Der VW Caddy ist in der Van-Variante ein Paradebeispiel dafür, wie sich das Angenehme gelungen mit dem Nützlichen verbinden lässt. Der Hochdachkombi fährt wie ein Pkw und offeriert den Stauraum eines...

Erfahren Sie mehr »
vw_caddy_edition_35_2016_ausen_vorne_statisch

VW Caddy Edition 35 Sondermodell feiert Premiere

Auf der IAA feiert der das Sondermodell Edition 35 des VW Caddy seine Premiere. Das Sondermodell zum 35-jährigen Bestehen des Caddy soll Selbstständige und junge Familien ansprechen. Exterieur und Int...

Erfahren Sie mehr »

Informationen zum VW Caddy

Der VW Caddy ist ein seit 1983 gebauter Transporter, dessen Hauptmerkmale eine Pkw-Basis und eine große Ladepritsche sind. Inzwischen wird der Caddy in der dritten Generation gebaut. Diese dritte Generation wird seit dem Herbst 2003 produziert.

Der Caddy gehört zu den erfolgreichsten Exportschlagern des VW-Konzerns, und erfreut sich unter anderem auch in den USA besonderer Beliebtheit. Aktuell ist er in verschiedenen Modellvarianten auf dem Markt, die an dieser Stelle kurz vorgestellt werden sollen. Besonderes Augenmerk liegt auf den unterschiedlichen Ausstattungen.

Ordentliche Ergebnisse beim NCAP Crashtest für den neuen VW Caddy

Der VW Caddy der 4. Generation mit einer Länge von 4,40 Metern ist ab 21.777 Euro als Benziner zu haben. Als Dieselfahrzeug der VW Caddy 2.0 TDI Trendline schlägt der VW Transporter bereits mit 19.819,45 Euro zu Buche. Äußerlich im komplett neuen Design mit den mittlerweile für VW charakteristischen Kanten aller VW Neuwagen und einem ansehnlichen Fahrerkomfort müssen allerdings für den VW Caddy Maxi, der sich sehr gut als sichere Familienkutsche eignet, immerhin 24.026,10 Euro berappt werden, wenn man einen VW Caddy kaufen will.

Der Caddy ist eine sicheres Familienauto

Nach den bekanntgegeben Bewertungspunkten des Crashtest der Euro NCAP 2015 schnitt der zu prüfende VW Caddy mit guten Werten ab. Der Kleintransporter/Familienwagen muss sich hinter vergleichbaren Mittelklassewagen; etwa einem Renault Trafic Kombi oder Ford Tourneo Connect nicht verstecken. Insbesondere, wenn Babys und Kleinkinder mitfahren, erweisen sich auch die Rückhaltesysteme des VW Caddy als sehr zuverlässig und sicher. Airbags gibt es für hintere Fahrgäste nicht.

Mit 4 von 5 zu vergebenen Punkten weist der VW Caddy recht ordentliche Ergebnisse in seinen technischen Sicherheitskriterien für den Aufprall- und Unfallschutz aus. Lediglich der Aufprallschutz der Stoßstange ist für Fußgänger ab Höhe der Hüften nicht optimal gepuffert und von daher noch verbesserungswürdig.

Fazit zum NCAP Crashtest

Ob nun als Transporter für Gewerbetreibende oder als Reisemobil, der VW Caddy konnte im Crash Test in fast allen Aufprallschutz Bereichen ausreichend punkten. Dies sowohl im Frontalcrash als auch im Seitencrash. Die vom Hersteller optional angebotene autonome Notfallbremse "AEB-City-Notbremsassistent" konnte ebenfalls überzeugen. Diese wurde einer Prüfung unterzogen, da "VW" davon ausgeht, dass die meisten Kunden besagte Notbremse beim Kauf des VW Caddy 2015 bestellen werden.

Der VW Caddy

Das Grundmodell ist beim Caddy der Startline. Er ist ab 17.700 Euro erhältlich. Zu seinen Ausstattungsmerkmalen gehören ein Fahrer- und ein Beifahrerairbag, ein elektronisches Stabilisierungsprogramm, ein mit einer Funkfernbedienung steuerbare Zentralverriegelung und große Ablageflächen im Fahrgastraum. Damit die Ware nicht ins Rutschen gerät, befinden sich im Laderaum vier Verzurrösen. Damit Kindersitze und Sitzschalen im Startline angebracht werden können, verfügt das Auto über das genormte ISOFIX-System.

Der Trendline ist ab 19.000 Euro zu bekommen. Er fügt über alle Ausstattungsmerkmale des Basismodells, aber über noch einiges darüber hinaus. Die Türgriffe und auch die Außenspiegelgehäuse sind in der Wagenfarbelackiert, der Fahrersitz ist für eine bessere Übersicht höhenverstellbar. Bei diesem Modell gibt es Schiebetüren - sowohl auf der Fahrer- als auch auf der Beifahrerseite. Das Auto verfügt über das Radiosystem RCD210, das über sechs Lautsprecher einen ansprechenden Klang im gesamten Fahrgastraum verbreitet. Schließlich kommen noch ein Handschuhfach mit abschließbaren Deckel, eine Mittelkonsole und eine Multifunktionsanzeige hinzu.

Noch etwas besser ausgestattet ist der Caddy Comfortline. Auch er vereint alle positiven Eigenschaften der beiden günstigeren Modelle, bietet aber noch deutlich mehr. Er kann ab 24.500 Euro gekauft werden. Bei dieser Ausstattungsreihe kommen ein lackierter Stoßfänger und verchromte Kühlergrill-Lamellen sowie schicke Nebelscheinwerfer-Einfassungen dazu. Zudem ist der Caddy dann mit einer schwarzen Dachreling und sportlichen Leichtmetallrädern der Marke Kemora ausgestattet. Der Innenraum ist mit edlem Leder versehen und verfügt im Fahrgastraum über eine Privacy-Verglasung. Größter Pluspunkt ist mit Sicherheit aber die leistungsstarke Klimaanlage sowie die Mittelkonsole mit verstellbarer Mittelarmlehne. Auch das Radio, das RCD310, verfügt noch über ein paar mehr Funktionen. So gibt es bei diesem Radio beispielsweise eine geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung.

Noch eine Stufe höher angesiedelt ist schließlich der VW Caddy Highline. Erst ist ab gut 27.000 Euro erhältlich. Zu erkennen ist dieses Ausstattungsmodell an der silberlackierten Dachreling sowie an den 16''-Leichtmetallräder "Sacramento". Neben dem Fahrer- und Beifahrer-Airbag gibt es zwei Seiten-Airbags. Das edle Multifunktionslenkrad ist mit Leder überzogen, die Klimaanlage "Cliamtronic" sorgt schon nach wenigen Sekunden für angenehme Kühle. Auch die Sitze "Alcantara" sind mit Leder überzogen. Eine Geschwindigkeitsregelanlage bremst den Wagen automatisch ab. Unter den Caddys ist er der am besten ausgestattete Wagen.

Der VW Caddy Tramper schließlich ist ab 22.000 Euro erhältlich. Dieser Wagen punktet vor allem mit seinem geringen Radstand und seiner Tramper-Ausstattung. Mit seiner 1,1 mal 2,0 Meter großen Matratze ist er so etwas wie ein kleines Wohnmobil. Lästiges Suchen eines Hotels kann mit diesem Auto entfallen. Der Wagen verfügt daneben über zwei abnehmbare Stautaschen, eine Multifunktionsanzeige, vier Airbags sowie zwei große Schubladen unter den Vordersitzen. Das Heckfenster kann mit einer Magnetgardine verdeckt werden. Soundtechnisch ausgestattet ist der Tramper mit dem Radiosystem RCD 210 und mit sechs Lautsprechern. Das Handschuhfach schließlich ist mit einem abschließbaren Deckel versehen, die wichtigsten Funktionen des Auto sind über eine Multifunktionsanzeige einsehbar. Von außen zu erkennen ist der Wagen an seiner schwarzen Dachreling.

Fazit zum VW Caddy

Insgesamt ist der Caddy ein sehr zuverlässiger Wagen, der auch in den Pannenstatistiken sehr gut abschneidet. Das zuletzt beschriebene Modell ist vor allem etwas für Abenteuer-Typen, die gerne spontan in der Natur anhalten. Für welche Ausstattung man sich entscheiden sollte, hängt in erster Linie von den eigenen Vorlieben und natürlich auch vom finanziellen Spielraum ab. Aus diesem Grund bieten wir nicht nur für junge Familien ein günstige Finanzierung oder ein Leasing an. Fest steht aber, dass der Highline in dieser Klasse einer der am besten ausgestatteten Autos ist und in Sachen Ausstattung eigentlich keine Wünsche offen lässt.


1 Durch die enge Zusammenarbeit mit vielen deutschen Vertragshändlern erhalten Sie abhängig von Marke und Modell einen bestimmten Mindestrabatt. Ihr tatsächlicher Rabatt wird in der Regel deutlich höher liegen. Den Maximalrabatt können wir Ihnen anbieten, wenn Sie und Ihr konfiguriertes Fahrzeug die vom Hersteller vorgegebenen Kriterien erfüllen. Dies können beispielsweise sein:
  • Sie erwerben das Fahrzeug für Ihr Gewerbe
  • Ihr Fahrzeug ist mit bestimmten Ausstattungsmerkmalen konfiguriert
  • Sie haben Ihren Führerschein in den letzte 24 Monaten erworben
  • Sie besitzen ein Fahrzeug einer Fremdmarke
  • Sie sind Besitzer eines Schwerbehindertenausweises
  • Sie wollen Ihren Gebrauchtwagen verkaufen
  • und viele andere Kriterien
Details zum möglichen Maximalrabatt erfahren Sie auf der Konditionsübersicht am Ende der Konfiguration. Unsere Verkaufsberater ermitteln gerne, gemeinsam mit Ihnen, den für Sie höchst möglichen Rabatt. Lassen Sie sich beraten.