Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
Mein Konto
Jetzt anmelden
Die #1
Deutschlands meistgenutztes Neuwagenportal
Renault Captur (neues Modell)
Renault
Captur (neues Modell)
Leasing Monatsrate ab
148 €*

Renault Captur (neues Modell)

Renault Captur (neues Modell)
Modellbeispiel
Verkauf startet in Kürze bei MeinAuto.de

In Kürze geht das Fahrzeug an den Verkaufsstart. Anschließend können Sie das Modell auch bei MeinAuto.de konfigurieren.

tagCloud.headline

Informationen zum Renault Captur (neues Modell)

Frankreich Wochen: Renault & Peugeot Raten-Deals

Es war ein großer Tag für den finanziell angeschlagenen Autobauer Renault: Im März 2013 wird in dem spanischen Werk Valladolid der neue Renault Captur vorgestellt. Der modern anmutende Captur ist unter den Neuwagen der Hoffnungsträger und wird in Spanien ab Anfang Juni 2013 vom Band laufen. Ab 2017 ist das Erfolgsmodell neu aufgelegt worden.

Der neue Renault Captur (ab 2017)

In Genf auf dem Autosalon präsentierte Renault den meistverkauftesten Kompakt-Crossover Europas. Der Captur kommt mit einer prägnanter SUV-Optik und einem hohen Maß an Individualisierung daher. gibt sich auf dem Genfer Automobilsalon die Ehre. Optisch erhält der Wagen einen neuen Kühlergrill, Voll-LED-Scheinwerfer sowie markentypische Tagfahrlichter. Noch dazu sind die Rückleuchten in der modifizierten Lichtsignatur gehalten, der farblich abgesetzte Unterfahrschutz setzt weitere Akzente. Abgerundet wird das Ganze von 16- und 17-Zoll-Rädern und dem optionalen Panorama-Glasdach. Ein hohes Maß an Individiualisierung versprechen schon die Außenfarben. Der Captur ist in Atacama-Orange, Ozean-Blau sowie Platin-Grau erhältlich. Insgesamt sind über 30 Farbkombinationen für Karosserie und Dach möglich. Zudem stehen diverse Personalisierungspakete für den Innenraum in den Farben Ivory, Ozean-Blau, Caramel oder auch Rot bereit.

Der Renault Captur (bis 2017)

Um dem besonderen Tag den richtigen Rahmen zu verleihen, kam sogar der spanische König zur öffentlichen Vorstellung. Die Erwartungen sind groß an den Crossover, der einen SUV (Sport Utility Vehicle), einen Van, eine Limousine und einen Kleinwagen in einem Wagen zu kombinieren vermag. Die Basis bekommt das Fahrzeug vom kleinen Clio.

Wer sich nicht entscheiden kann

SUV sind das absolute Abräumersegment auf dem aktuellen Automarkt. Die praktischen Geländewagen liegen im Trend und die Absatzzahlen steigen. Um Kunden dieses Segments anzulocken, spendiert Renault dem Captur ein aggressives äußeres Design mit großen Rädern, wuchtigen Schutzleisten und einer hohen Bodenfreiheit. Dadurch kann der Renault durchaus schwierigere Wegstrecken bewältigen. Ansonsten ist der SUV-Auftritt eher Schein als Sein, einen Allradantrieb gibt es für den Captur nicht. Wer die Tür zum Innenraum öffnet glaubt gar, einen Van vor sich zu haben. Äußerst geräumig, komfortabel und praktikabel stellt sich der Renault dar, mit hoher Decke und weit vorgezogenen Bedienelementen. Umso verwunderlicher, schaut man sich die bescheidenen Maße des Captur an: Gerade 4,12 Meter erinnern eher an einen Kleinwagen. Ein Indiz, das auch der sehr günstige Einstiegspreis von 15.290 Euro stützt. Der Renault Captur kann sich nicht entscheiden ob SUV, Van oder Kleinwagen, bietet jedoch von allem etwas - ideal für unschlüssige Autokäufer.

Renault Captur: Durchdachter Innenraum

Die Ausstattung der Basislinie "Expression" ist überschaubar gehalten. Ein höhen- und tiefenverstellbares Lenkrad, Bordcomputer und Berganfahrhilfe sind inklusive, Klimaanlage und CD-Radio gibt es erst mit der 2.000 Euro teureren Ausstattungslinie "Dynamique". Allgemein sind in den drei Ausstattungsvarianten viele Desginelemente enthalten, mit denen sich der Captur individuell gestalten lässt, auf moderne Assistenzsysteme haben die Entwickler jedoch weitgehend verzichtet. Auch der Innenraum wirkt auf dem ersten Blick sehr schlicht: Einfach verarbeitetes Hartplastik dominiert. Wer etwas genauer hinsieht erkennt jedoch die vielen Raffinessen, die sich die Entwickler von Renault ausgedacht haben. So ist beispielsweise das Handschuhfach kein Handschuhfach, sondern eine ausziehbare Schublade, die ganze elf Liter Fassungsvermögen bereitstellt. Praktisch ist ebenfalls die längs verstellbare Rückbank: Je nachdem, ob im Kofferraum oder auf der Rückbank mehr Platz benötigt wird, lässt sich diese um 16 Zentimeter längs verschieben. Maximal bietet der Kofferraum so 377 Liter Fassungsvermögen (1235 Liter bei heruntergeklappter Rückbank).

Angaben zu den Ausstattungen Expression, Dynamique, Luxe und Helly Hansen (Sondermodell) machen wir ebenfalls im Rahmen der Konfiguration. So zeigen wir, was es serienmäßig gibt oder optional zubuchbar ist. Viele Elemente befinden sich allerdings nicht nur in der Liste zu den Extras, sondern schon in höheren Ausstattungslinien. Wichtig sind zum Beispiel eine Klimaautomatik, Navi, Einparkhilfe, Servolenkung, Zentralverriegelung, ESP, ABS, Airbags, Alufelgen, Wegfahrsperre uvm.

Überschaubares Motorenangebot

Sportliche Ambitionen hegt der Renault Captur nicht, das zeigt schon ein Blick auf die Motorenvarianten. Lediglich drei verschiedene Motorisierungen stehen zur Auswahl. Los geht es mit einem Preis von 15.290 Euro für die Einstiegsversion. Deutlich agiler zeigt sich der Renault mit einer größeren Version, die ab 19.390 Euro zu haben ist. Natürlich steigen die Captur Preise je nach gewählter Ausstattung sowie den Extras. Bei allen Motoren zeigt sich der Captur dennoch ausreichend und vor allem sparsam motorisiert. Die Preise sind im Vergleich zur Konkurrenz sehr moderat, womit der Renault ein weiteres Kaufargument auf seiner Seite hat.

Wer weitere Informationen zu den TCe und dci (auch inkl. ENERGY) Motoren (auch mit Start & Stopp System) möchte, der sollte den Konfigurator starten. Dort haben wir nicht nur die Preise, sondern auch die technischen Daten wie Kraftstoffverbrauch in Liter auf 100 km sowie die Leistung. Hinzu kommt der CO2-Ausstoß - viele Werte dabei kombiniert, innerorts und außerorts angegeben. Dazu spielen sicher auch Schaltgetriebe oder Tiptronic (Automatik) eine Rolle - Fakt allerdings ist, dass es keinen Allradantrieb gibt.

Renault Captur - Der Mini-SUV mit französischem Chic

Der Renault Captur ist ein modern gestylter SUV, dessen innovative Optik mit auffälliger Zweifarblackierung, groß dimensionierten Rädern und leicht erhöhter Bodenfreiheit überzeugt. Die fünftürige und fünfsitzige Kombilimousine zeichnet sich außerdem durch hohen Komfort und reichhaltige Ausstattung aus. Das Fahrzeug ist ein gelungenes Crossover Modell, das den praktischen Nutzen eines citytauglichen Kombis mit Designelementen eines Offroaders verbindet. Mit seinen kräftigen, modernen Benzin- und Dieselaggregaten ist der Captur in jeder Situation dynamisch und ökonomisch unterwegs. Das Fahrzeug wirkt sportlich, ist aber vollfamilientauglich und bewältigt dank der umklappbaren Rücksitzbank auch anspruchsvolle Transportaufgaben.

Die Ausstattungslinien

Die Einstiegsmodelle kosten in der Grundversion (Ausstattungslinie Expression) 15.390,- bzw. 17.290,- Euro (je nach Motor), während die Spitzenmodelle in der Top-Ausstattungslinie Luxe für 21.490,- bzw. für 22.690 Euro erhältlich sind. Bei allen Preisangaben handelt es sich um unverbindliche Preisempfehlungen. Für die Basisversionen stehen die drei Ausstattungslinien Expression (serienmäßig), Dynamique (gehoben) und Luxe (exklusiv) zur Verfügung. Die Topversionen sind jeweils in den Ausstattungsstufen Dynamique und Luxe erhältlich. Die Ausstattungslinie Dynamique kostet einen Aufpreis von 2.200,- Euro gegenüber der Basisversion Expression. Ein noch höheres Ausstattungsniveau beinhaltet die VersionLuxe für einen weiteren Aufpreis, der 1.700,- Euro zur Ausstattungslinie Dynamique beträgt.

Serienausstattung und Ausstattungspakete

Bereits die Basisversion Expression besitzt eine umfangreiche Serienausstattung und zahlreiche Komfortdetails. Dazu gehören ein elektrisch einstellbarer und beheizbarer Außenspiegel, eine Berganfahrhilfe und ein Bordcomputer sowie ein doppelter Gepäckraumboden. Elektrische Fensterheber vorn und hinten, der höhenverstellbare Fahrersitz und das höhen- und tiefenverstellbare Lenkrad tragen zum gehobenen Bedienkomfort bei. Wichtige Sicherheitsdetails sind das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP), der Komfortblinker und das LED-Tagfahrlicht. Die elektronische Servolenkung und die Schaltpunktanzeige sind ebenso serienmäßig an Bord wie eine Rücksitzbank, die im Verhältnis 1:2/3 asymmetrisch umzuklappen ist. Auch ein Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer und eine Zentralverriegelung gehören bereits zur Basisversion. Zur Ausstattungslinie Dynamique gehört insbesondere das attraktive Klang und Klima-Paket, das ein Radio und eine Soundanlage mit 4 x 15 Watt CD MP 3 Player mit Klinken- und USB-Anschluss und Bluetooth sowie eine Klimaanlage umfasst. Außerdem sind viele wertvolle Ausstattungsdetails wie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen enthalten, die das Fahrzeug optisch individueller gestalten. Die Top-Ausstattungslinie Luxe enthält weitere Komfort- und Luxusmerkmale sowie das Media und Klima-Paket Plus, das ein hochwertiges Multimediasystem mit Radio, Navigationssystem und Bluetooth-Telefonie sowie eine Klimaautomatik und einen Licht- und Regensensor umfasst.

Zusätzliche Ausstattungsdetails

Das Klang- und Klimapaket ist separat für 1.290,- Euro in der Ausstattungslinie Expression zu bekommen, während das Paket Media und Klima Plus für die Version Dynamique zusätzlich 690,- Euro kostet. Außerdem gibt es ein R-Link und Klimapaket mit Radio und Bluetooth-Telefonie sowie Navigation und Licht- und Regensensor für 990,- Euro in der Version Dynamique und ein City Paket Plus mit Einparkhilfe und Rückfahrkamera für 590,- Euro in der Ausstattungslinie Luxe.

Ein besonders vorteilhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet die für alle Motorisierungen erhältliche Ausstattungslinie Dynamique die das hochwertigen Klang und Klima-Paket einschließt. In dieser Version sind zahlreiche Ausstattungsdetails enthalten, die das Leben mit diesem Auto noch komfortabler und sicherer machen. Besonders mit dem Klang und Klima-Paket gewinnt das Fahrzeug zusätzliche Attraktivität zum vorteilhaften Preis.

Das macht die Konkurrenz

So innovativ der Renault Captur daherkommt, auch die Konkurrenz hat bereits ähnliche Modelle entwickelt. Der größte Rivale kommt aus dem eigenen Land, denn Peugeot hat kürzlich den brandneuen 2008 vorgestellt. Dieser ist etwas teurer, wirkt aber besser verarbeitet und seriöser. Während Peugeot das Augenmerk auf Fahrverhalten und Qualität setzt, trumpft der Captur mit großem Raumangebot. Der neue Opel Mokka hält im selben Segment mit einem Allradantrieb dagegen, was ihn zu einem echten SUV macht. Der Opel ist sportlich und gut verarbeitet, aber auch erst ab 23.790 Euro zu haben. Wer gerne stilvoll fährt, sollte einen Blick auf den neuen Mini Countryman wagen. Der kleine Bayer ist nicht allzu praktikabel, überzeugt jedoch mit Fahrfreude und guter Verarbeitung. Hinzu kommen Modelle wie der Seat Ateca, der VW Tiguan oder der Skoda Yeti.

Natürlich haben wir neben dem SUV-Coupé auch alle weiteren Renault Pkw - darunter der Twingo sowie der Mégane, Kangoo, Laguna, Clio Grandtour uvm. - davon sollte man sich ein Bild machen. Wer die Klasse komplett verlassen möchte, kann auch Nutzfahrzeuge bzw. Kleinbusse wie Trafic oder Master kaufen. Auch diese Fahrzeuge können Sie hier konfigurieren und Rabatte sowie die Endpreise miteinander vergleichen. Ebenfalls möglich bei diesem Fahrzeug ist die Finanzierung oder ein Leasing.

Weiterlesen ...

MeinAuto.de Bewertung des Renault Captur (neues Modell)

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
5 von 5 Punkten
Sowohl Renault wie Peugeot haben die zweite Generation ihrer kleinen Kompakt-SUV 2019 vorgestellt. Beim Publikum hatte der Renault Captur bisher die Nase vorn. Gut möglich, dass der 2008 etwas aufholt: überholen aber wird schwer. Sowohl der 4,23 Meter lange Captur wie der 4,30 Meter große 2008 haben mit dem Generationswechsel an Größe und Güte gewonnen. Der Peugeot offeriert eine Spur mehr Freiraum, der Renault ist variabler. Bei der Multimedia- und Sicherheits-Ausstattung bleiben sich beide nichts schuldig. Bei den Motoren verzichtet der Captur auf einen Diesel und setzt stattdessen auf einen Plug-in-Hybrid. Der 2008 fährt mit der Kraft des Benzins, des Diesels - und der des Stroms. Der bedeutend höhere Preis kostet ihn aber die entscheidenden Punkte.

Fahrzeugeigenschaften zum Renault Captur (neues Modell)

Allgemeine Daten

Renault Captur (neues Modell)
Länge
4.227 mm
Breite
1.797 mm
Höhe
1.576 mm
Getriebeart
Manuell, Automatik
Kraftstoff
Gas, Benzin
Antriebsart
Frontantrieb
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

PS
91 PS
140 PS
KW
67 kw
103 kw
Hubraum
999 ccm
1.333 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
5,3 l/100 km
5,3 l/100 km
CO₂-Emission
114 g/km
128 g/km
Effizienzklasse
B
C
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
Keine Angabe
17
Teilkasko
Keine Angabe
18
Vollkasko
Keine Angabe
19

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

Trustpilot

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

112,- €*pro Monat
Seat Arona
Seat Arona
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

201,- €*pro Monat
VW T-Roc
VW T-Roc
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

165,- €*pro Monat
VW T-Cross
VW T-Cross
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

183,- €*pro Monat
Seat Arona Beats
Seat Arona Beats
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Testberichte

Renault Captur oder Peugeot 2008 (2020): Welcher kompakte Crossover ist besser?

Renault Captur oder Peugeot 2008 (2020): Welcher kompakte Crossover ist besser?

Treten ein Renault und ein Peugeot zum Vergleich an, ist die Brisanz des Duells weithin spürbar: selbst wenn sich nur die “kleinen” Modelle balgen. Der Renault Captur und der Peugeot 2008 zählen noch zu ihnen, obwohl sie schon recht groß, um die 4,3 Meter lang sind. Die kompakten Crossover nutzen aber beide den jeweiligen Kleinwagen [
Artikel lesen
Renault Captur E-Tech 2020 (Test): das erste B-Segment-SUV mit Plug-in-Hybrid

Renault Captur E-Tech 2020 (Test): das erste B-Segment-SUV mit Plug-in-Hybrid

Renault Captur E-Tech 2020 (Test): das erste B-Segment-SUV mit Plug-in-Hybrid

Renault gilt mit seinen batterieelektrischen “Z.E.”-Modellen als Pionier der E-Mobilität. 2020 wächst aus diesem Wissens-Pool ein frischer Zweig von Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen, die “E-Tech”-Serie. Im Kompaktmodell Mégane und im City-SUV Captur sorgt auf Wunsch ein Steckdosen-Hybrid für Antrieb. Der Captur ist in B-Segment der erste mit dieser Antriebsart. Wir drehen im Vorreiter eine ausführliche Testrunde. [

Artikel lesen
Renault Captur II (2019): ein Mini-SUV-Star erfindet sich neu

Renault Captur II (2019): ein Mini-SUV-Star erfindet sich neu

Renault Captur II (2019): ein Mini-SUV-Star erfindet sich neu

Bei den Mini-SUV wird es enger und enger. Jungs, im April 2019, hat sich der erste VW, der T-Cross, zu Pionieren wie dem Ford EcoSport, dem Mini Countryman und zu den vielen anderen kleinen Bordsteinkletterern gesellt. Renault mischt mit dem Captur seit 2013 in diesem Segment erfolgreich mit. Der Nachfolger soll die alten Mini-SUV-Gattungsgrenzen öffnen [

Artikel lesen

zum Automagazin >>

Nachrichten

Renault: Clio und Captur mit LPG-Autogasantrieb bestellbar

Renault: Clio und Captur mit LPG-Autogasantrieb bestellbar

Ab sofort sind der Renault Clio und Renault Captur mit LPG-Autogasantrieb bestellbar. Sie zeichnen sich nicht nur durch geringe CO2-Emissionen, sondern auch eine hohe Reichweite aus. Renault Clio und Captur mit LPG-Antrieb Den Einstieg in die Flüssiggasmodelle von Renault bildet der Clio TCe 100 LPG Experience. Ein Plus an Ausstattung bieten die höheren Niveaus Intens [
Artikel lesen
Renault Captur: Breites Spektrum an Personalisierungsmöglichkeiten

Renault Captur: Breites Spektrum an Personalisierungsmöglichkeiten

Renault Captur: Breites Spektrum an Personalisierungsmöglichkeiten

Der Renault Captur bietet in seiner zweiten Modellgeneration mehr Platz für Individualisierungen. Dazu gehören unter anderem zehn Karosserielackierungen sowie drei Individualisierungspakete. Der neue Renault Captur Die zweite Generation des Renault Captur übernimmt die bekannte 2-Farb-Lackierung des Vorgängers und bietet darüber hinaus zehn Karosserielackierungen wie Stahl-Grau, Rauch-Blau, DeZir-Rot, Perlmutt-Weiß, Taklamakan-Orange, Iron-Blau, Black-Pearl-Schwarz, Aquamarin-Blau, Alabaster-Weiß und Highland-Grau [

Artikel lesen
Renault Captur: E-Tech Plug-In startete im Dezember

Renault Captur: E-Tech Plug-In startete im Dezember

Renault Captur: E-Tech Plug-In startete im Dezember

Seit dem 20. Dezember 2020 ist der Renault Captur E-Tech Plug-In bestellbar. Die Auslieferung soll ab Mitte des Jahres 2020 erfolgen. Start des Renault Captur E-Tech Plug-In Der neue Renault Captur E-Tech Plug-In steht in den Startlöchern. Ab sofort ist der Wagen offiziell bei den Renault Partnern bestellbar, die Auslieferung ist für Mitte nächsten Jahres [

Artikel lesen

zum Automagazin >>