Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
2.000 € Anzahlung, 30 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
101.500 € UVP
ab1.321 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 65.975 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 3.045 € zurückgeben.
2.000 € Anzahlung, 30 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
101.500 € UVP
ab1.321 €
  • Testbericht
  • Angebote
  • Fahrzeuginfos
Testberichte - CarCoach-Schnellcheck - Pro & Contra - Julian

Stärken:

  • Beeindruckende Beschleunigungswerten und einer beeindruckenden Höchstgeschwindigkeit
  • Moderne, futuristische Designelementen
  • Solide Reichweite

Schwächen:

  • Premium-Fahrzeug mit hohem Preis
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Porsche Taycan im Test: Sticht Porsches aufgefrischte E-Sportler alle aus?

Taycan – der Name des ersten batterieelektrischen Porsche-Sportwagens geht schwer über die Lippen. Doch es hätte schlimmer kommen können. Die aus dem Türkischen entlehnte Bezeichnung heißt übersetzt “Seele eines lebhaften Fohlens” – sperriger ginge kaum. Doch fährt sich die elektrische Oberklasse-Limousine auch so widerspenstig oder geht der Porsche Taycan ab wie der geölte Blitz? Die Antwort erfahren Sie im Testbericht.

porsche-taycan-2022-aussen-schriftzug
© Porsche

Taycan: frische Varianten & ein neues Basismodell

Porsche und Sportwagen: das gehört zusammen wie Ferrari und Formel 1. Porsche und E-Autos hingegen, das war bis vor Kurzem undenkbar. Entsprechend ließ man in Zuffenhausen batterieelektrische Antriebe lange links liegen. Der Aufstieg des kalifornischen E-Auto-Pioniers Tesla hat die Karten jedoch neu gemischt. Die Sportwagen aus dem Hause Musk, zum Beispiel das Model S, haben konventionelle Sportwagen reihenweise übelst gebügelt. Da konnte man nicht länger tatenlos zusehen. 2019 hat Porsche seine Antwort vorgestellt: den Taycan. In den letzten beiden Jahren wurde eifrig weiter an Technik und Erscheinungsbild gefeilt.

Anfang 2021 präsentierte die VW-Tochter die Früchte dieser Arbeit: einen neuen Basismotor, zig technische Optimierungen – und mit dem Taycan Cross Turismo eine weitere Karosserievariante. Mittlerweile wurde bekannt, dass es bald eine dritte Spielart geben wird: den Taycan Sport Turismo – wie das CUV Cross Turismo ein “Shooting Brake”-Kombi, nur ohne Offroad-Zierrat. Um diese beiden Varianten werden wir uns in separaten Tests kümmern. Heute lassen wir es mit dem viertürigen Sportcoupé krachen – und das ist, so viel vorweg, mit allen Antriebsvarianten möglich: selbst mit dem neuen Basismotor, der ausschließlich die Hinterräder antreibt.

Neue Antriebsmöglichkeiten mit starkem Akku

Das Modell mit dem Anfang 2021 eingeführten Basisantrieb hört auf den schlichten Namen Taycan. Es verwandelt das Trio Taycan 4S, Taycan Turbo und Taycan Turbo S in ein Quartett. Außerdem senkt der Porsche Taycan die finanzielle Einstiegshürde: von über 106.000 auf gut 85.000 Euro. Ob das den Kundenkreis immens erweitert? In jedem Fall verbaut Porsche im Taycan eine neue Antriebsvarianten: einen Permanent-Synchronmotor an der Hinterachse (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 25,4 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Effizienzklasse A+++). Wie engagiert der E-Motor an dieser Achse dreht, hängt von der Batterie ab.

Die Standard-Batterie heißt “Performance” und speichert 79,2 kW. Es werden 336 Zellen zu 28 Modulen verschaltet: das Ergebnis ist eine Betriebsspannung zwischen 520 und 720 Volt – und eine Dauerleistung von 326 PS bzw. 345 Nm; kurzfristig setzt die Maschine sogar 408 PS frei. Optional kann der Taycan mit dem starken Akku, der “Performance-Batterie Plus”, verbunden werden. Da hier 396 Zellen zu 33 Modulen in zwei Lagen verknüpft werden, arbeitet sie mit 610 bis 835 Volt. Die Kapazität steigt auf 93,4 kWh – die Leistung auf 380 PS bzw. 357 Nm respektive 476 PS im Peak.

porsche-taycan-2022-innen
© Porsche

800-Volt-Technik macht den Taycan zum Überflieger beim Laden & Beschleunigen

Bei dieser Leistung muss man sich noch einmal vor Augen führen: noch sprechen wir vom Basismodell. Es spurtet als Porsche Taycan in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 – und letztendlich auf 230 km/h. Diesen Sprint schafft Porsches E-Sportler aber nicht nur ein paar Mal hintereinander wie andere E-Autos. Beim Taycan drohen die Sicherungen nicht durchzubrennen, wenn mit dem Fahrer die Pferde durchgehen: Er beschleunigt und beschleunigt und beschleunigt. Wie das möglich ist? Der Taycan ist das erste E-Auto, das mit 800-Volt-Technik arbeitet – üblich sind 400. Das hat mehrere Vorteile. Dank der höheren Spannung benötigen die Leitungen – bei gleicher Leistung – einen nur halb so großen Querschnitt.

Ein kleinerer Querschnitt wiederum heißt weniger Gewicht – und weniger Platzverbrauch. Eine höhere Spannung bedeutet ihrerseits geringere Verluste und eine geringere Wärmeentwicklung. Auch beim Laden kann stärker auf die Tube gedrückt werden – ein probates Kühlkonzept vorausgesetzt. Beim Laden sind wir aber noch nicht: zuvor wollen wir uns vom Einsteiger zum Topmodell hocharbeiten. Der Kürze halber listen wir an dieser Stelle lediglich die absoluten Spitzenwerte auf. Der Taycan 4S arbeitet ab Werk bereits mit zwei E-Motoren, jeweils einem an der Vorder- und Hinterachse; so kommt er auf eine Spitzenleistung von 571 PS und 650 Nm.

Hohe Geschwindigkeit und spitzen Fahrwerk

Im Porsche Taycan Turbo und Turbo S sind die zwei Motoren fast doppelt so groß – die Leistung steigt auf 680 PS und 850 Nm bzw. 761 PS und 1.050 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 26,2-28,5 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Effizienzklasse A+++). Das sind unglaubliche Zahlen – gar ungeheuerlich ist die Beschleunigung. Der Taycan 4S, der Taycan Turbo und der Taycan Turbo S scheinen beim 0-100-Antritt förmlich zu explodieren, vor allem das Topmodell. Es schießt wie der Blitz in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h davon – den 0-200 Antritt erledigt der Turbo S unter zehn Sekunden; in der Spitze schafft er 260 km/h – da staunt selbst das Schwestermodell, der Audi e-tron GT.

Der Porsche Taycan 4S und Turbo erreichen maximal 250 km/h, die Beschleunigung von 0 auf 100 ist in 4,2 bzw. 3,2 Sekunden vorüber. Wer in einem kleinen E-Auto bereits einmal voll aufs E-Pedal gelatscht ist und den unverzüglichen Antritt genossen hat kann erahnen, was im Porsche bei über 700 PS abgeht. Die aberwitzige Beschleunigung ist nur eine fahrerische Qualität. Im Taycan muss das Herz des Fahrers auch in den Kurven auf Höchstleistung pumpen. Verantwortlich dafür ist die herausragende Straßenlage. Für sie sind eine ultra steife Karosserie und ein brillantes Fahrwerkssystem verantwortlich.

porsche-taycan-2022-aussen-heck-modellpalette
© Porsche

Porsche Taycan: komfortabel und agil

Die vorrangig aus Stahl und Aluminium gefertigte, voll verzinkte Karosserie des Taycan ist beeindruckend leicht – und ebenso steif. Möglich ist diese ungewöhnliche Kombination dank ausgeklügelter Materialkombinationen, innovativer Herstellungsverfahren und ausgefeilter Formgebungen. Die Achs- und Federbeinaufnahme werden bspw. per Alu-Druckguss gefertigt, die Seitenschweller führt Porsche als Siebenkammer-Strangpressprofile aus. Beim Einbau der Batterie wurde auf einen besonders tiefen Schwerpunkt wert gelegt; bei der Ausformung der Karosserie auf einen möglichst geringen Luftwiderstand.

Bei einem cw-Wert von 0,22 ist das Vorhaben zweifellos gelungen. Neben einer exzellenten Karosserie-Hardware setzt Porsche auch auf eine durchdachte Software: die “Porsche 4D-Chassis Control”. Sie stimmt die zentralen Fahrwerkssysteme in Echtzeit auf die Gegebenheiten und aufeinander ab: beim Taycan ist das ein Stahlfahrwerk, bei den drei anderen ein Fahrwerk mit adaptiver Luftfederung samt elektronischer Dämpferregelung und neuer Smart-Lift-Funktion (automatisches Anheben der Bodenfreiheit, etwa in der Garageneinfahrt). Das Resultat dieser Anstrengungen beeindruckt doppelt: mit Komfort und vor allem mit Agilität.

Taycan lädt noch schneller und komfortabler

Ebenso formidabel schlägt sich der neue Porsche Taycan beim Laden. Das neue Basismodell zieht den Strom mit maximal 225 kW aus den passenden DC-Lade-Stationen (die neu entwickelten “Porsche Charging”-Säulen); die anderen drei sogar mit 270 kW. In fünf Minuten sind 100 Kilometer Reichweite nachgeladen. Die Gesamtreichweite beträgt je nach Modell zwischen 333 und 481 Kilometer. Neu ist das optionale 22-kW-Ladegerät für den Hausgebrauch – neu ist außerdem die “Plug & Charge”-Funktion. Eine Karte oder eine App kann man sich beim öffentlichen Laden damit sparen: das Kabel einstecken genügt, der Rest läuft automatisch.

Vollkommen automatisch läuft auch die elektrische Ansteuerung der Lüftungsdüsen – und damit die Regelung der Klimatisierung. Beim Ausstatten fallen die gewohnten Automatismen hingegen weg. Mit der Option, die wichtigsten Komfort- und Assistenz-Extras auch nachträglich – ohne Werkstattbesuch – ergänzen zu können (FoD – Functions on Demand). Das farbige Head-up-Display ist zwar keines dieser Extras, aber dennoch eine passende Ergänzung. Denn der Taycan glänzt, wo immer man hinsieht.

[GLOBAL] Testbericht CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Julian

Meine Meinung zu diesem Modell:

Bereits beim Debüt des Porsche Taycan waren nach den ersten Testfahrten Augen und Mund weit offen. Das überarbeitete Modell ist noch beeindruckender – auch in der neuen Basisausführung. Kurz und knapp gesagt: Die Verarbeitung ist makellos. Der Fahrspaß: grenzwertig. Alltagstauglichkeit und Preis – ohne Worte. Bei

Bereit für Deinen neuen Traumwagen?

1 Angebot(sortiert nach Beliebteste Modelle)

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Porsche Taycan Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Taycan von Porsche als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 7% oder einer günstigen Leasingrate von 1321€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Taycan-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Porsche Taycan.

Deine Vorteile beim Porsche Taycan Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Taycan Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Übersicht
Bauform
Sportwagen/Coupé
Länge
4963 mm
Breite
1966 mm
Höhe
1379 mm
Kraftstoff
Elektro
Getriebeart
Automatik
Antriebsart
Heckantrieb, 4x4-Antrieb
Sitze
2+2
sideview
Porsche Taycan Ausstattungslinien
Das sind alle verfügbaren Ausstattungslinien vom Porsche Taycan. Diese Ausstattungsvarianten kommen mit unterschiedlicher Serienausstattung und verschiedenen wählbaren Antriebsarten. Vergleiche jetzt hier die Ausstattungslinien des Taycan und deren Preise.
Farben
Farbbild
weiß uni - ohne Aufpreis
Technische Daten
Allgemein
min.
max.
Reichweite
561
634
Batterie
89 kWh
105 kWh
PS
408 PS
952 PS
KW
300 kw
700 kw
Verbrauch (kombiniert) Elektro
16,70 kWh/100 km
17,80 kWh/100 km
Abgasnorm
Euro 6
Euro 6
Ladeinformationen
Dauer Schnellstladung
18 min
18 min
Versicherungsklasse
min.
max.
Haftpflicht
17
17
Teilkasko
30
30
Vollkasko
28
29

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

VW
BMW
Ford
Seat
Citroen
Audi
KIA
Opel
Volvo
Skoda
Cupra
Renault
Jeep
Mercedes
Nissan
Hyundai
Dacia
Toyota
DS
Porsche

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 121 €*/mtl.
SUV
ab 139 €*/mtl.
Limousine
ab 151 €*/mtl.
Kombi
ab 172 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 171 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 194 €*/mtl.
Van
ab 237 €*/mtl.
Cabrio
ab 288 €*/mtl.
Sportwagen
ab 365 €*/mtl.