Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
Mein Konto
Jetzt Anmelden
Die #1
Deutschlands meistgenutztes Neuwagenportal
Peugeot 2008
Peugeot
2008
Leasing Monatsrate ab
184 €*

Peugeot 2008

Peugeot 2008
Meine Suche

Informationen zum Peugeot 2008

Van, Crossover, Kombi, Mini-SUV - Der Peugeot 2008 hat von allem etwas. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um eine Hochdachversion des Kompaktmodells 208. Der Mini-SUV ist aber weiterhin perfekt für die Stadt geeignet.

Auf dieser Seite finden Sie folgende Inhalte:

  1. Der Peugeot 2008 (ab 2016)
  2. Peugeot 2008 (2013 bis 2016)
  3. Die wichtigsten Mitbewerber

Der Peugeot 2008 (ab 2016)

Der Peugeot 2008 überzeugt mit seinem markanten Design und dem schnörkellosen, geschärften SUV-Look.Der Kühlergrill steht senkrecht, die Motorhaube ist fast waagerecht gehalten. Die Radhäuser sind schwarz verkleidet, während am Heck LED-Rückleuchten im Drei-Krallen-Look mit 3D-Effekt sitzen. Neu im Sortiment ist die Unilackierung Hurricane Grau, die Metalliclackierung Smaragd Grün und die 3-Schicht-Lackierung Ultimate Rot.

Die Ausstattung des Peugeot 2008:

Im Peugeot 2008 arbeiten diverse Systeme, die dem Fahrer unter die Arme greifen. Dazu gehören beispielsweise die Active City Brake, die Rückfahrkamera, der Park Assist oder auch das Grip Control System. Letzteres erweitert die Funktionen des ESP und garantiert so zu jedem Zeitpunkt Outdoor-Qualitäten. Hinzu kommen das Peugeot i-Cockpit und der Mirror Screen samt Apple CarPlay.

Die Motoren im Peugeot 2008:

Angetrieben wird der Peugeot 2008 von sechs Euro-6-Motorisierungen, die 82 PS bis 130 PS leisten. Der kombinierte CO2-Ausstoß liegt laut NEFZ-Zyklus zwischen 90 und 114 g/km. Käufer haben die Wahl zwischen drei Getriebevarianten, darunter ein Fünfgang-Schaltgetriebe, Sechsgang- Schaltgetriebe und die Sechsstufen-Automatik EAT6.

Kein Allrad-Antrieb

Als echter Geländegänger ist der Franzose schon aufgrund der mild abgestimmten Federung nicht geeignet, zumal er nur einen Front- und keinen Allrad-Antrieb vorzuweisen hat. Die Offroad-Qualitäten weiß er allenfalls vorzutäuschen. Dafür ist er absolut alltagstauglich, zumal er die Robustheit eines SUV und die Dynamik einer Limousine vereint. Der französische Automobilbauer bezeichnet den Peugeot 2008 demnach folgerichtig mal als Mini-SUV, mal als "Urban Crossover". Beim Unternehmen gilt das Fahrzeug zudem als "Weltauto", da der kleine Crossover in Südamerika, Europa und China entwickelt worden ist. Seine Weltpremiere feierte der Nachfolger des Kleinwagen-Kombis Peugeot 207 SW Anfang März auf dem Automobilsalon in Genf.

Peugeot 2008 (2013 bis 2016)

Der Peugeot 2008 teilt seine Architektur mit dem im Jahr 2012 vorgestellten 208. Hinsichtlich der Abmessungen weicht der neue Allrounder nur marginal vom auslaufenden 207 SW ab. Mit seinen 1,56 Metern ist er 10 Zentimeter höher und mit 4,16 Metern 20 Zentimeter länger als der Peugeot 208. Die Technik stammt allerdings generell vom Peugeot 208. Mit diesem teilt er sich zwei Drittel aller Komponenten. Im Vergleich zum 207 SW fährt er rund 5 Zentimeter höher und 5 Millimeter kürzer, so dass die Maße keine Probleme in der City oder für die heimische Garage bereitet. Die auffällig hohe Bodenfreiheit lässt hierbei ein wenig SUV-Gefühl aufkommen. Je nach Motorisierung ist der Peugeot 2008 gegenüber dem 207 SW zwischen 104 und 174 kg leichter. Für eine gute Rundumübersicht und ein freundliches Ambiente im Innenraum sorgen Panoramadach und große Fensterflächen. Das Frontdesign entspricht einer Mischung aus dem SUV 4008 und dem 208. Einen sportlichen Eindruck vermitteln am Heck ein Dachspoiler sowie die LED-Rücklichter, welche in Form von drei Krallen angebracht sind. Als Inspiration diente hierbei sicherlich der Sportcoupé RCZ. Der Zugang zum Gepäckabteil wird durch eine niedrige Ladekante erleichtert. Mit dem variablen Innenraum, den Abmessungen und seiner Optik dürfte das Fahrzeug auch junge Kunden durchaus ansprechen. Der Peugeot 208 steht auf 16-Zoll-Felgen. Beim Verkaufsstart gehören zwei Diesel sowie zwei Benziner zum Motorenangebot. Sämtliche Dieselmotoren verfügen über ein Start-Stopp-System, welche der Automolbauer als "e-HDi" bezeichnet.

Drei verschiedene Ausstattungspakete verfügbar

An Bord ähnelt der Peugeot 2008 sehr stark dem 208. Der kleine Lenkrad sitzt wie beim kleinen Bruder ziemlich tief im Cockpit, während sich die Instrumente darüber befinden. Die Anzeigen sind dennoch auch für kleinere Fahrer gut sichtbar, zumal der Fahrersitz sehr hoch montiert ist. Dies ermöglicht trotz der recht breiten C-Säulen auch beim Rangieren eine gute Rundumsicht. Leicht höher sitzen die Insassen auch im Fond, wodurch sich der Ausblick verbessert. Im Kofferraum lassen sich 360 bis 1.194 Liter verstauen, wobei sich die Fondsitze mit einem Handgriff zusammenfalten lassen. Unter den Namen "Allure", "Active" und "Access" bietet Peugeot drei unterschiedliche Ausstattungslinien an. Die Basis-Linie Access kann nur mit dem kleinsten Benziner kombiniert werden. Dagegen ist der stärkste Diesel ausschließlich mit dem höchsten Ausstattungspaket "Allure" erhältlich. Zur Basis-Ausstattung "Access" gehören unter anderem eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, ein Tempomat, ein Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorn, beheizbare und elektrisch verstellbare Außenspiegel, ESP, sechs Airbags und ABS. Zusätzlich dazu bietet die "Active"-Ausstattung eine Bluetooth-Schnittstelle inklusive USB-Anschluss, 16-Zoll-Stahlfelgen, Nebelscheinwerfer, ein Touchscreen-Display, ein Lederlenkrad, sowie eine Klima- und Audioanlage. Dieses Programm wird in der Version "Allure" ergänzt umTeil-Kunstledersitze, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Kurvenlicht, Regensensor, Leichtmetallfelgen in 16 Zoll, elektrische Fensterheber für die hinteren Türen, automatisches Abblendlicht, eine Einparkhilfe hinten sowie elektrisch anklappbare Außenspiegel. Gegen einen Aufpreis von 400 Euro kann eine Parkautomatik geordert werden, die das Fahrzeug ganz von alleine in die Parklücke lenkt. Wer auf eine elektronische Stabilitätskontrolle für eine optimale Traktion Wert legt, kann ab 250 Euro ein sogenanntes Gripcontrol-Paketnebst speziellen Reifen hinzuwählen. Ein Navi gibt es natürlich auch.

Einstiegspreis ab knapp 15.000 Euro

Für die Modelle des Peugeot 2008 verlangt der Autobauer Preise zwischen 14.700 Euro und 21.750 Euro. Je nach Ausstattung und Motor sind die Preise unterschiedlich. So sind Benziner meist günstiger als Diesel-Motoren. Zur Wahl stehen drei Ausstattungen, fünf Benziner (PureTech / VTi) sowie vier Diesel-Versionen (e-HDI FAP). Wenn Sie das Fahrzeug konfigurieren, bekommen Sie weitere Daten, zum Beispiel zum Schaltgetriebe und dem Antrieb. Wichtig ist siche rauch der Krafstoffverbrauch kombiniert, innerorts und außerorts. Wenn Sie sich ein neues Auto kaufen möchten und es der Peugeot 2008 sein soll, können wir Ihnen natürlich Top-Neuwagen-Rabatte anbieten.

Die wichtigsten Mitbewerber

Wer vom diesme Auto nicht ganz überzeugt ist, dennoch ein vergleichbares Fahrzeugmodell sucht, findet auf dem Markt auch passende Alternativen. So etwa der Opel Mokka, der mit knapp 4,30 Meter im Vergleich zum Franzosen deutlich länger ausfällt. Dabei bietet er bei umgeklappter Rückbank mit bis zu 1.372 Liter ein größeres Ladevolumen. Allerdings verbraucht der Mokka laut Hersteller etwas mehr (6,3 Liter auf 100 km). Ein interessanter Crossover ist auch der Mini Countryman, der optional auch mit Allradantrieb zu haben ist. Sein Kofferraumvolumen ist mit 1.170 Liter geringfügig kleiner, als das des Peugeot 2008. Mit dem EcoSport bietet Ford ebenfalls einen Mini-SUV an, der bereits seit 2003 in Südamerika zum Bestseller avanciert ist. Die zweite Modellgeneration soll ab Herbst 2013 auch in Europa angeboten werden. Diese soll auf der Plattform der siebten Modellgeneration des Ford Fiesta basieren. Zu den weiteren Konkurrenten zählen der Seat Ateca, der VW Tiguan, der Nissan Qashqai, Skoda Yeti, Renault Captur und der Skoda Kodiaq. Von VW gibt es dagegen nur den Tiguan, allerdings basiert dieser auf dem Golf und ist somit wesentlich größer. In der Premiumklasse ist es dagegen der BMW X1, der mithalten kann, aber teurer ist. Von Partner Citroën gibt es ebenfalls nur größere Modelle. Die Klasse umfasst viele unterschiedliche Fahrzeuge - alle Informationen und den passenden Preis gibt es dazu bei MeinAuto.de.

Weiterlesen ...

MeinAuto.de Bewertung des Peugeot 2008

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
5 von 5 Punkten
Modellwechsel gehen heute meist fließend über die Bühne. Der Peugeot 2008 jedoch wechselt in der zweiten Generation das Genre: vom Crossover zum echten Kompakt-SUV! Die Typveränderung trägt er robust und selbstbewusst zur Schau. Peugeot hat aber nicht darauf vergessen, die inneren Werte zu veredeln. Die größeren Abmessungen resultieren in einem kräftig gewachsenen Platz- und Stauraumangebot: hier gehört der 2008 jetzt zu den besten seiner Klasse. Nachgelegt hat das City-SUV auch bei der Qualität des Innenraums und der Assistenzsysteme. Zwei Highlights: das digitale 3D-Kombiinstrument und der teilautonome Abstandsassistent. Unter der Motorhaube kann der neue 2008 ebenfalls aufzeigen: mit Euro-6d-Verbrennungsmotoren und einem Vollblut-E-Antrieb.

Fahrzeugeigenschaften zum Peugeot 2008

Allgemeine Daten

Peugeot 2008
Länge
4.300 mm
Breite
1.770 mm
Höhe
1.550 mm
Getriebeart
Automatik mit manuellem Modus, Manuell
Kraftstoff
Diesel, Benzin
Antriebsart
Frontantrieb
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

PS
101 PS
131 PS
KW
74 kw
96 kw
Hubraum
1.199 ccm
1.499 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
4,5 l/100 km
4,8 l/100 km
Verbrauch (kombiniert) Diesel
3,6 l/100 km
3,8 l/100 km
CO₂-Emission
95 g/km
109 g/km
Effizienzklasse
A+
A
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
15
16
Teilkasko
18
19
Vollkasko
19
20

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

Trustpilot

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Leasing ab

161,- €*im Monat
Seat Ateca
Seat Ateca
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Leasing ab

201,- €*im Monat
VW T-Roc
VW T-Roc
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Leasing ab

187,- €*im Monat
Ford Kuga (neues Modell)
Ford Kuga (neues Modell)
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Leasing ab

216,- €*im Monat
Opel Grandland X
Opel Grandland X
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Testberichte

Renault Captur oder Peugeot 2008 (2020): Welcher kompakte Crossover ist besser?

Renault Captur oder Peugeot 2008 (2020): Welcher kompakte Crossover ist besser?

Treten ein Renault und ein Peugeot zum Vergleich an, ist die Brisanz des Duells weithin spürbar: selbst wenn sich nur die “kleinen” Modelle balgen. Der Renault Captur und der Peugeot 2008 zählen noch zu ihnen, obwohl sie schon recht groß, um die 4,3 Meter lang sind. Die kompakten Crossover nutzen aber beide den jeweiligen Kleinwagen [
Artikel lesen
Peugeot 2008 II im Test (2020): geräumiger, hochwertiger – noch erfolgreicher?

Peugeot 2008 II im Test (2020): geräumiger, hochwertiger – noch erfolgreicher?

Peugeot 2008 II im Test (2020): geräumiger, hochwertiger – noch erfolgreicher?

Das Erfolgsformat SUV fächert sich immer weiter auf. Rund um eine Länge von 4,3 Metern – zwischen B-Segmentern wie dem Ford EcoSport und klassischen Kompakt-SUV à la VW Tiguan – existiert heute eine dritte Gruppe. Zu ihr gehört neben VW T-Roc und Skoda Kamiq auch der Peugeot 2008. Von ihm keimt seit 2019 ein zweiter [

Artikel lesen

zum Automagazin >>

Nachrichten

Peugeot 2008: Hersteller feiert Marktstart

Peugeot 2008: Hersteller feiert Marktstart

Seit dem 25. Januar 2020 ist der neue Peugeot 2008 erhältlich. Auch der e-2008 rollt ab sofort vom Band. Marktstart des Peugeot 2008 Der neue Peugeot 2008 ist schon äußerlich gut erkennbar. Er setzt auf eine hohe Gürtellinie, einen großen Kühlergrill und ein generell kraftvolles Design. Dank seiner gewachsenen Länge um 14 Zentimeter steht auch [
Artikel lesen
Peugeot 2008: SUV mit vollelektrischer Version

Peugeot 2008: SUV mit vollelektrischer Version

Peugeot 2008: SUV mit vollelektrischer Version

Erstmals ist der Peugeot 2008 auch als vollelektrische Variante erhältlich. Der e-2008 setzt auf ein überarbeitetes Design und moderne Technologien. Sein robuster Charakter Die neue Designsprache der Löwenmarke wird mit dem Peugeot 2008 ins SUV-Segment integriert. Zur frischen Optik tragen robuste Konturen, ein vertikaler Kühlergrill, eine nach hinten versetzte Windschutzscheibe und die hohe Gürtellinie bei. [

Artikel lesen
Peugeot Euro 6d-Temp: Alle Motoren erfüllen die neue Abgasnorm

Peugeot Euro 6d-Temp: Alle Motoren erfüllen die neue Abgasnorm

Peugeot Euro 6d-Temp: Alle Motoren erfüllen die neue Abgasnorm

Ab Juli 2018 sind alle Pkws von Peugeot (außer der Peugeot 108) mit Euro 6d-Temp-Motorisierungen ausgestattet. Auch der neue 508 und neue Rifter erfüllen diese Anforderungen. Der Kleinstwagen 108 erfüllt aber die ab September geforderte Abgasnorm Euro 6c. Ab Juli 2018 mit Euro 6d-TEMP-Motorisierungen erhältlich Ab dem 1. September 2019 tritt die neue Abgasnorm Euro 6d-Temp in [

Artikel lesen

zum Automagazin >>