Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
1.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
36.116 € UVP
ab355 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 16.614 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 1.084 € zurückgeben.
1.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
36.116 € UVP
ab355 €
  • Testbericht
  • Angebote
  • Fahrzeuginfos
Testberichte - CarCoach-Schnellcheck - Pro & Contra - Paulina

Stärken:

  • Übersichtlicheres Sortiment
  • Neuer, sparsamerer Diesel
  • Optional auch rein elektrisch
  • Basisausstattung aufgewertet
  • Bis zu 6 komfortable Sitzplätze
  • Zusätzlich max. 4 m³ Laderaum

Schwächen:

  • gestiegener Preis
  • Verbrauch bleibt hoch
  • gute Assistenten & Konnektivität kosten extra
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Opel Vivaro Doppelkabine Kastenwagen im Test: Ist weniger mehr?

Opels Nutzfahrzeug-Riege besteht aus dem City Van Combo, dem Vivaro und dem Large Van Movano. Alle drei werden mit Peugeot und Citroen gebaut. Für den Vivaro war diese Kooperation ein Einschnitt; denn er wurde lange mit Renault produziert. Diese Ära endete 2019 mit dem Start der 3. Generation. Ende 2022 hat Opel das Vivaro-Angebot gestrafft. Wie die Diät dem LCV bekam, testen wir mit dem Opel Vivaro Doppelkabine KaWa.

Opel Vivaro Doppelkabine Kastenwagen 01

Enorme Formenvielfalt vom KaWa bis zur Doppelkabine

Leichte Nutzfahrzeuge sind Multitalente, Generalisten. Als Faktotum ist das LCV – wie Figaro in Rossinis Oper “Der Barbier von Sevilla” – einmal hier, einmal da: kurzum überall dort, wo es gebraucht wird. Das breite Einsatzspektrum bedingt eine reiche Formen-Palette. Die Grundform des LCVs ist der Kastenwagen, der klassische Lieferwagen als Warentransporter: der Vivaro Cargo. Abwandlungen sind der Pritschenwagen und das Fahrgestell-Modell; wenn das Ladegut offen oder im eigens gestalteten Laderaum transportiert werden soll.

Das Gegenstück des Kastenwagens ist der Personentransporter, der Kleinbus bzw. Kombi. Die Doppelkabinen-Variante steht zwischen diesen zwei Urformen: sie kombiniert die Vorzüge des Kastenwagens mit jenen des Busses. Einerseits gewährt sie in zwei Sitzreihen bis zu 6 Passagieren reichlich Platz; andererseits ist im anschließenden Kasten genug Raum fürs Ladegut. Erstmals richtig auf blüht diese Formenvielfalt in der mittleren der drei LCV-Klassen – der Heimat des Opel Vivaro.

Als Stromer oder mit Diesel verfügbar

Opel offeriert den Vivaro – abgesehen vom Pritschenwagen – in allen genannten Spielarten. Hinzu kommen die Varianten für den privaten Einsatz: der Opel Zafira Life etwa oder der Reisevan Alpincamper. Dieser Formenvielfalt steht ein ähnlich vielseitiges Antriebsangebot gegenüber: neben diversen Dieselmotoren haben die Rüsselsheimer auch einen Elektro- und Wasserstoff-Antrieb im Programm. Stromern können der Kastenwagen und der Bus – sowie das Fahrgestell- und Doppelkabinen-Modell.

Letzterer surrt als Vivaro Electric Doppelkabine seit 2020 durch die Gassen sowie über Feld und Flur. Der Elektromotor leistet 136 PS respektive 260 Nm; die Energie hält wahlweise ein Akku mit 50 oder 75 kWh Speichervermögen vor (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 25,4 / 26,8 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+++). Der Strom reicht laut Norm für eine Strecke von 219 bzw. 315 Kilometern; spätestens dann muss die Batterie wieder aufgeladen werden.

Opel Vivaro Doppelkabine Kastenwagen 02

2.0 Diesel mit 145 PS

Wir sind im Test aber mit dem konventionell angetriebenen Opel Vivaro Doppelkabine Kastenwagen unterwegs – und bei ihm ist der Tank nach 300 Kilometern noch mehr als halbvoll: bei einem vollen Fassungsvermögen von 70 Litern. Getankt wird im herkömmlichen Vivaro ausschließlich Diesel. Verbrannt wird er seit November 2022 ausschließlich vom 2.0 Diesel mit 145 PS und 340 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 7,1 – 8,0 Liter auf 100 km, 185 – 211 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.).

Die Konzentration auf einen einzigen Selbstzünder ist eine der großen Änderungen der letztjährigen Überarbeitungen. 2019 trat die 3. Vivaro-Generation mit zwei Dieselmotoren in fünf unterschiedlichen Leistungsstufen an. Sowohl der 1.5 Diesel mit 102 bzw. 120 PS wie der 2.0 Diesel mit 122, 150 und 177 PS wurden im November 2022 außer Dienst gestellt. Ihr aller Ersatz ist der 2.0 Diesel mit 145 PS und 340 Nm – eine Weiterentwicklung des Selbstzünders mit 150 PS und 370 Nm.

Neuer Selbstzünder sparsamer und etwas dynamischer

Praktisch sind die Fahrleistungen des neuen Diesels, trotz der nominell etwas geringeren Leistung, so gut wie unverändert; theoretisch sind sie sogar einen Hauch besser. Der 2.0 Diesel beschleunigt mit 145 PS in 12,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h – 2 Zehntel schneller als der Vorgänger. Bei einem Nutzfahrzeug ist das zwar nur nebensächlich, bei einem Doppelkabinen-Modell jedoch keineswegs ohne Bedeutung. Wenn der Trupp mit Schwung anreist, nimmt er diesen Schwung gern in die Arbeit mit. Das Ladegut bleibt davon jedoch unbeeindruckt.

Ein möglichst niedriger Verbrauch ist hingegen in jedem Fall ein Vorteil. Der neue Selbstzünder verbrennt auch ein paar Prozent weniger Diesel; mit der 8-Stufen-Automatik ist es sogar knapp ein halber Liter. Die Automatik ist für den Diesel dieser Leistungsklasse neu im Sortiment; bisher war sie dem Topdiesel vorbehalten. Die Option auf den Allradantrieb von Dangel – dem französischen Spezialisten für den Umbau von Zwei- auf Allradantrieb – fällt seit der Überarbeitung indes flach. Ob sie je zurückkehren wird, lässt Opel vorerst offen.

Zwei Längen und 4.000 Euro teurer als der Cargo

Nicht wiederkehren werden mit hoher Wahrscheinlichkeit die drei ursprünglichen Ausstattungslinien des Vivaro Doppelkabine KaWas. Opel setzt ab sofort auf eine umfangreiche Grundausstattung – und auf ein schlankes, übersichtliches Angebot an Extras. Der neue Diesel und die neue Angebotsstruktur wirken sich naturgemäß auf den Basispreis aus. Er liegt seit Ende 2022 bei 36.650 Euro netto, zuvor lag er bei 33.170 Euro. Eines bleibt unverändert: der Vivaro Doppelkabine ist gut 4.000 Euro teurer als der Vivaro Cargo.

Das Dieselmodell kostet seinerseits wiederum knapp 6.000 Euro weniger als der Vivaro Electric Doppelkabine mit dem kleinen Akku (exklusive Umweltbonus); für die große Batterie verrechnet Opel weitere 5.000 Euro. Anders ausgedrückt. Mit dem Selbstzünder stößt der Vivaro deutlich mehr Schadstoffe aus – er fährt aber nahezu drei Mal so weit; und ist im Unterhalt kaum teurer. Ausgestattet sind die verschiedenen Doppelkabine-Varianten identisch; außerdem werden sie alle erneut in den Längen “M” und “L” angeboten.

Umfangreichere Basisausstattung

Der Opel Vivaro Doppelkabine M ist 4,6 Meter lang. Die “L”-Variante ist bis zum Ende der seitlichen Schiebetüre identisch und vertraut ebenso auf einen Radstand von 3,28 Metern. Hinten hängt die Langversion aber 115 statt 80 Zentimeter über. Dadurch wächst das maximale Ladevolumen von 3,2 auf 4,0 m³; sowie die maximale Laderaumlänge von 2,02 auf 2,37 Meter. Die Ladekante liegt jedoch um 6 Zentimeter höher; mit 60 Zentimetern aber immer noch angenehm niedrig. Äußerst angenehm ist auch das Platzangebot auf den 6 oder wahlweise 5 Sitzplätzen.

Beim 5-Sitzer wird die Beifahrer-Doppelsitzbank durch einen 4-fach verstellbaren Komfortsitz ersetzt; dessen Komfort ist mit dem 6-fach verstellbaren Fahrersitz vergleichbar. Serienmäßig gefördert wird der Komfort auch durch eine 4-stufige manuelle Klimaanlage. Gegen Aufpreis verbaut Opel u.a. eine 2-Zonen-Klimmautomatik, ein Multimedia-Radio oder ein voll vernetztes Navigationssystem; letzteres für 1.100 Euro. Die Sicherheit lässt sich mit dem Fahrerassistenz-Paket für 1.600 Euro deutlich erhöhen; die Sicht mit den relativ teuren Xenon-Scheinwerfern. Hier wäre mehr sicherlich auch mehr gewesen.

Opel Vivaro Doppelkabine Kastenwagen 03

CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Paulina

Meine Meinung zum Opel Vivaro Doppelkabine Kastenwagen:

Opel hat den Vivaro Doppelkabine Kastenwagen nach der Devise Klasse statt Masse überarbeitet - eine kluge Entscheidung. Die Basisausstattung gewinnt an Umfang, die Konfiguration durch den Wegfall der Ausstattungslinien an Übersichtlichkeit. Auch bei den Antrieben lohnt sich die Reduktion des Angebots. Der neue Diesel ist vor allem sparsamer als der alte und bietet zwei Getriebe-Optionen. Mehr braucht es angesichts der zusätzlichen E-Variante nicht.

Für wen lohnt sich der Opel Vivaro Doppelkabine Kastenwagen? Der Kastenwagen ist ideal für Geschäfts- und Handwerkskunden, die eine flexible Lösung für den Transport von Mitarbeitern und Gütern benötigen. Er eignet sich besonders gut für Unternehmen, die in urbanen Gebieten unterwegs sind und Wert auf Sparsamkeit legen. Die Vielseitigkeit des Fahrzeugs macht es auch für Familien interessant, die gelegentlich größere Ladungen transportieren müssen und gleichzeitig bequem reisen möchten.

Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass der Preis im Vergleich zur vorherigen Version gestiegen ist und einige Optionen wie Xenon-Scheinwerfer zusätzliche Kosten verursachen können. Dennoch bietet der Opel Vivaro Doppelkabine Kastenwagen eine durchdachte Lösung für Unternehmen und Privatpersonen, die Flexibilität und Effizienz gleichermaßen schätzen.

Bereit für Deinen neuen Kastenwagen?

1 Angebot(sortiert nach Beliebteste Modelle)

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Opel Vivaro Kastenwagen Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Vivaro Kastenwagen von Opel als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 33% oder einer günstigen Leasingrate von 355€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Vivaro Kastenwagen-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Opel Vivaro Kastenwagen.

Deine Vorteile beim Opel Vivaro Kastenwagen Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Vivaro Kastenwagen Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Übersicht
Bauform
Nutzfahrzeug
Länge
5309 mm
Höhe
1935 mm
Wendekreis
12,90 m
Kraftstoff
Diesel
Getriebeart
Automatik mit manuellem Modus, Manuell
Antriebsart
Frontantrieb
Sitze
3+0
sideview
Opel Vivaro Kastenwagen Ausstattungslinien
Das sind alle verfügbaren Ausstattungslinien vom Opel Vivaro Kastenwagen. Diese Ausstattungsvarianten kommen mit unterschiedlicher Serienausstattung und verschiedenen wählbaren Antriebsarten. Vergleiche jetzt hier die Ausstattungslinien des Vivaro Kastenwagen und deren Preise.
Farben
Kaolin-Weiß - ohne Aufpreis
Technische Daten
Allgemein
min.
max.
PS
120 PS
177 PS
KW
88 kw
130 kw
Hubraum
1499 ccm
1997 ccm
Verbrauch (kombiniert) Diesel
6,60 l/100 km
7,70 l/100 km
CO₂-Emission
172 g/km
203 g/km
Abgasnorm
Euro 6
Euro 6

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

Ford
VW
Land Rover
Audi
Opel
Cupra
Seat
BMW
MINI
Dacia
Skoda
Suzuki
Nissan
KIA
Peugeot
Renault
Mazda
Toyota
Volvo
Hyundai

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 113 €*/mtl.
SUV
ab 147 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 167 €*/mtl.
Kombi
ab 172 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 188 €*/mtl.
Limousine
ab 207 €*/mtl.
Van
ab 209 €*/mtl.
Cabrio
ab 250 €*/mtl.
Sportwagen
ab 365 €*/mtl.