Neuwagen vom Marktführer
Bestpreis-Garantie
Größte Auswahl und schnelle Lieferung
Ein persönlicher Ansprechpartner
Land Rover Defender
Land Rover
Defender
Leasing  Monatsrate ab
664 €*

Land Rover  Defender

Land Rover Defender
Modellbeispiel
Verkauf startet in Kürze bei MeinAuto.de

In Kürze geht das Fahrzeug an den Verkaufsstart. Anschließend können Sie das Modell auch bei MeinAuto.de konfigurieren.

Informationen zum Land Rover Defender

2016 kam - nach über siebzig Jahren - das Aus für den Land Rover Defender. Vier Jahre später legte Land Rover den Defender als komplette Neuentwicklung aber frisch auf. Der Geländewagen wird wieder als Defender 90, d.h. als Dreitürer mit kurzem Radstand, und als Fünftürer Defender 110 mit langem Radstand ausgeliefert.

Außen kantig wie eh und je präsentiert sich der Defender II innen zugleich robust und technisch versiert: u.a. mit zwei großen digitalen Bildschirmen. Das Platz- und Stauraumangebot ist vorzüglich, ebenso der Komfort und die Assistenzausstattung.

Bei den Motoren setzt Land Rover auf Vielfalt: neben Diesel- und Reihen-Ottomotoren treibt den Geländewagen wahlweise ein Plug-in-Hybrid-Antrieb - oder seit 2021 ein kraftstrotzender V8 an. Ein trittsicherer Allradantrieb ist selbstredend bei allen Antrieben Pflicht: denn der neue Defender hat nichts von seiner Geländetauglichkeit eingebüßt.

Land Rover bieten den Defender ab einem Preis von 64.000 Euro an.

Inhaltsverzeichnis:

Land Rover Defender Exterieur und Interieur

Land Rover spendiert dem neuen Defender das bekannte SUV-Markengesicht - das Gesamtdesign wurde dennoch nicht verweichlicht: der "Landy" zeigt weiter Ecken und Kanten. Die horizontalen Schulter- und Dachlinien ermöglichen große Fensterflächen; die seitlich öffnende Hecktür ziert wie gewohnt ein Reserverad.

Im Innenraum hat der neue kaum etwas mit dem alten Defender gemeinsam - abgesehen vom Vier-Speichen-Lenkrad. Die Mittelkonsole fällt massiv aus, der Wahlhebel ist ungewöhnlich weit vorne und hoch positionierten Wahlhebel: das schafft Platz für einen kleinen Mittelsitz. Das Armaturenbrett wurde klar strukturiert, die Materialien sind robust und trotzdem sauber verarbeitet. Mit dem digitalen Cockpit und dem Touchscreen des "Pivi Pro"-Navigationssystem sind erstmals zwei große digitale Bildschirme vorhanden.

Land Rover Defender Farben

Tasman Blue Metallic Ohne Aufpreis
Gondwana Stone Metallic Ohne Aufpreis
Lantau Bronze Metallic Ohne Aufpreis
Carpathian Grey Premium Metallic Ohne Aufpreis
Eiger Grey Metallic Ohne Aufpreis
Pangea Green Metallic Ohne Aufpreis
Santorini Black Metallic Ohne Aufpreis
Hakuba Silber Metallic Ohne Aufpreis
Silicon Silver Premium Metallic Ohne Aufpreis
Fuji White Uni Ohne Aufpreis
Yulong White Metallic Ohne Aufpreis

Land Rover Defender Komfort und Funktionalität

Der neue Land Rover Defender baut rund zwanzig Zentimeter breiter als der Vorgänger: mit Außenspiegeln sind es 2,11 Meter. In engen Gassen hat der Landy damit mehr Probleme als im harten Gelände. Der Defender 90 ist mit seiner Länge von 4,58 Metern in der Stadt aber noch gut zu bewegen. Mit dem über fünf Meter langen Defender 110 fühlt man sich in der City jedoch deplatziert.

Die Größe hat naturgemäß auch ihre Vorzüge. Platzmangel kennt der Land Rover Defender - insbesondere der Fünftürer - nur vom Hörensagen: abgesehen vom vorderen Mittelklappsitz; er ist als Notsitz gedacht. Das Kofferraumvolumen fällt beim Defender 90 mit 297 bis 1.263 Litern passabel, beim Defender 110 mit 743 bis 1.826 Liter reichlich aus.

Wer mit dem Defender ein Diesel-Notstromaggregat liefern will, kann das ohne Probleme tun - selbst mit dem Plug-in-Hybrid-Antrieb P400e. Bei ihm schrumpft das Volumen auf 696 bis 1.759 Liter. Zum Vergleich noch ein Blick zur Konkurrenz: Der 4,4 Meter lange Toyota Land Cruiser verstaut 381 bis 1.434 Liter, die Mercedes G-Klasse 667 bis 1.941 Liter.

Land Rover Defender Ausstattungslinien, Technik und Motoren

Für den neuen Defender hat Land Rover aktuell fünf Ausstattungslinien im Programm; mit ihnen kann das gut sortierte Basismodell aufgewertet werden. Serie sind im Defender z.B.: LED-Scheinwerfer, eine Stahlfederung, achtfach verstellbare Vordersitze, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, analoge Instrumente, ein automatisch abblendender Innenspiegel, das "Alpine"-Dachfenster, etc.

  • Die "X-Dynamic"-Ausstattung ist seit 2021 dabei und ergänzt die Serienausstattung u.a. um robuste Exterieur- und Interieur-Details, 19-Zoll-Felgen, ein Fernlicht mit Abblendautomatik, eine Mittelarmlehne im Fond und ein schlüsselloses Zugangssystem.
  • Die "XS Edition" tritt im Modelljahr 2022 die Nachfolge der beliebten "First Edition" an: mit Matrix-LED-Scheinwerfern, den gut zwölf Zoll großen digitalen Instrumenten, einem großen Panoramaschiebedach, einer elektronisch geregelten Luftfederung und adaptiven Dämpfern; ebenso an Bord sind eine Mittelkonsole mit Kühlfach sowie Ledersitze, die sich 12-fach elektrisch einstellen lassen.
  • Die "X"-Ausstattung wertet den Defender einerseits mit Extras wie einem digitalen Rückspiegel und einem Premium-Soundsystem auf. Andererseits festigt es die Geländetauglichkeit des Land Rover mit Systemen wie der automatischen Fahrbedingungsüberwachung "Terrain Response 2" oder der vielseitigen Traktionskontrolle "All Terrain Progress".

Die Ausstattungen "V8" und "V8 Carpathian Edition" sind dem Modell mit den neuen V8-Topmotor vorbehalten und können als Vollausstattungen betrachtet werden: der Preis ist mit deutlich mehr als 100.000 Euro entsprechend hoch.

Land Rover Defender Assistenzsysteme

Gerade die Assistenzsysteme sind im neuen Land Rover Defender ungleich hochwertiger als im Vorgänger. Ausgelegt sind die Systeme sowohl auf das sichere Vorankommen auf öffentlichen Straßen wie im offenen Gelände.

Das Einstiegsmodell assistiert dem Fahrer bspw. mit: einer Berganfahr- sowie Bergabfahrhilfe, einer elektrischen Traktions-, Kurvenbrems- und Wankneigungskontrolle. Auf der Straße helfen ein Notfall-Bremssystem, ein 3D-Surround-Kamerasystem mit Einparkhilfe, eine Anhänger-Stabilitätskontrolle, ein Spurhalteassistent sowie eine Verkehrszeichenerkennung samt automatischem Geschwindigkeitsbegrenzer.

Land Rover Defender Motoren

Alle Motoren des neuen Land Rover Defender übertragen ihre Leistung an ein 8-Stufen-Automatikgetriebe. Das leitet die Antriebskraft wiederum an einen Allradantrieb mit zweistufigem Verteilergetriebe, sprich einer Straßenüber- und Geländeuntersetzung weiter.

Das Ottomotoren-Sortiment setzt sich zusammen aus:

  • dem P300, einem Vierzylinder-Turbobenziner mit zwei Litern Hubraum, 300 PS und 400 Nm.;
  • dem P400, seines Zeichens ein drei Liter großer Ottomotor mit sechs Zylindern, 400 PS und 550 Nm;
  • und dem P525 - ein V8 mit fünf Litern Hubraum, Kompressor-Aufladung und mächtigen 525 PS bzw. 625 Nm.

Die Selbstzünder wurden bis Ende 2020 durch einen Vierzylinder-Turbodiesel mit zwei Litern Hubraum vertreten. Er wurde abgelöst von einem Sechszylinder-Selbstzünder, der in drei Leistungsklassen Gas gibt:

  • als D200 leistet er 200 PS und 500 Nm, als D250 deren 249 PS und 570 Nm; und der D300 bringt 300 PS und 650 Nm auf die Kurbel.

Der Plug-in-Hybrid-Antrieb P400e kommt nur im Defender 110 zum Einsatz: mit einer Systemleistung von 404 PS und 640 Nm Der Akku speichert 19 kWh, was für knapp 40 Kilometer reines Stromer reicht; der Benzintank fasst 90 Liter.

Die Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h erzielt der Land Rover Defender mit dem V8.

MeinAuto.de Konfigurations-Tipps

Der neue Defender ist schon in der Grundausstattung bereit für jede Expedition. Mit dem " Pivi Pro"-Navigationssystem und dem zehn Zoll großen Touchscreen findet er ab Werk überall hin - und wieder zurück. Die 2-Zonen-Klimaautomatik sorgt für eine wohlige Atmosphäre.

Zwei Ausstattungslinien sind in puncto Verhältnis Preis zu Leistung aber jedenfalls einen genaueren Blick wert. Die "XS Edition" und vor allem das "X-Dynamik"-Modell bieten für vergleichsweise wenig Aufpreis wertvolle Zusatzextras wie Matrix-LED-Scheinwerfer oder digitale Instrumente. Sie tun auch dem Restwert gut - bei den höheren Ausstattungen wird der Landy hingegen rasch doppelt so teuer: entsprechend hoch ist der Wertverlust.

Eine gute Wertstabilität zahlt sich insbesondere bei einem Leasing oder einer Finanzierung aus. Bei MeinAuto sind beide besonders lukrativ. Die Laufzeiten sind wie die Anzahlung variabel und die Zinsen äußerst niedrig (0,49% effektiv).

Land Rover Defender Konkurrenzmodelle

Was die Qualitäten im Gelände betrifft, bewegen sich nur wenige in der Liga des Land Rover. Drei dürfen das aber für sich beanspruchen. Im Toyota Land Cruiser starten die Klettertouren knapp 10.000 Euro günstiger; er wird ab 45.000 Euro verkauft. Der Jeep Wrangler bewegt sich mit einem Einstiegspreis von 56.500 Euro auf dem Preisniveau des Defender. Ungleich teurer als der Land Rover ist die neue G-Klasse von Mercedes. Sie ist nicht unter 103.149 Euro zu haben.

Weiterlesen ...

Fahrzeugeigenschaften zum Land Rover Defender

Allgemeine Daten

Land Rover Defender
Länge
4.758 mm
Breite
1.996 mm
Höhe
1.972 mm
Getriebeart
Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoff
Diesel, Benzin
Antriebsart
4x4-Antrieb
Wendekreis
12 m
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

Batterie
0,2 kWh
PS
200 PS
525 PS
KW
147 kw
386 kw
Hubraum
2.996 ccm
5.000 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
9,6 l/100 km
12,8 l/100 km
Verbrauch (kombiniert) Diesel
7,6 l/100 km
7,6 l/100 km
CO₂-Emission
199 g/km
290 g/km
Effizienzklasse
B
E
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
Keine Angabe
22
Teilkasko
Keine Angabe
27
Vollkasko
Keine Angabe
27

Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

  • Volle Herstellergarantie vom Vertragshändler vor Ort

  • Nur deutsche Neuwagen, keine EU-Reimporte

  • Alle Zahlungsarten: Barkauf, Finanzierung, Leasing

  • Keine Kosten: Unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

TrustpilotTüv-Siegel

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

841,- €*pro Monat
Jeep Wrangler Plug-in Hybrid
Jeep Wrangler Plug-in Hybrid
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

909,- €*pro Monat
BMW X4 M
BMW X4 M
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

1.189,- €*pro Monat
Land Rover Defender Plug-In-Hybrid
Land Rover Defender Plug-In-Hybrid
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Testberichte

Land Rover Defender PHEV Test (2021): die neue Gelände-Legende als Plug-in-Hybrid

Land Rover Defender PHEV Test (2021): die neue Gelände-Legende als Plug-in-Hybrid

2016 hat Land Rover seinen Geländewagen-Klassiker Land Rover (Defender) – nach knapp siebzig Jahren – eingestellt. Die Zeit bis zum Start des Nachfolgers 2020 dauert für manchen eine Ewigkeit. Doch hat sich das Warten gelohnt? Wir machen uns mit dem Land Rover Defender Plug-in-Hybrid im Test auf die Suche nach Antworten.
Suzuki Jimny Alternativen im Test: vier Klettermeister unterschiedlicher Fahrzeug- und Preisklassen

Suzuki Jimny Alternativen im Test: vier Klettermeister unterschiedlicher Fahrzeug- und Preisklassen

Suzuki Jimny Alternativen im Test: vier Klettermeister unterschiedlicher Fahrzeug- und Preisklassen

Mit diesen Qualitäten ist der kleine Suzuki aber nicht alleine. Wir haben vier Modelle im Test, die ähnliches zu können vorgeben: der Panda 4×4, Jeep Renegade und Wrangler; und der Land Rover Defender.

Land Rover Defender im Test (2020): Klettert wie Phönix aus der Asche?

Land Rover Defender im Test (2020): Klettert wie Phönix aus der Asche?

Land Rover Defender im Test (2020): Klettert wie Phönix aus der Asche?

2016 verabschiedete sich der Land Rover Defender in die Rente: wohl verdient nach fast 70 Jahren – als unverwüstlicher Abenteurer hat er alles Mögliche und Unmögliche durchlebt. Die Sehnsucht nach Typen mit Ecken, Kanten und Kletterfähigkeiten aber blieb. Und so lässt Land Rover 2020 seinen Defender – wie Mercedes 2018 seine G-Klasse – wieder auferstehen. [


Nachrichten

Land Rover Defender gewinnt Gesamtwertung der Bild Allrad Awards

Land Rover Defender gewinnt Gesamtwertung der Bild Allrad Awards

Zweifachsieg inklusive Premiere: Mit dem Land Rover Defender hat erstmals ein Modell des britischen Autoherstellers die Gesamtwertung des “Auto Bild Allrad Awards” gewonnen. Auch der Range Rover überzeugte.
Klassiker der Zukunft: Land Rover Defender gewinnt Leserwahl

Klassiker der Zukunft: Land Rover Defender gewinnt Leserwahl

Klassiker der Zukunft: Land Rover Defender gewinnt Leserwahl

Der Land Rover Defender hat das Zeug, ein “Klassiker der Zukunft” zu sein. Dieser Meinung sind die Leser des Fachmagazins Motor Klassik, die dem Geländewagen den Titel verliehen.

Land Rover Defender V8 Bond Edition: Lizenz zum Röhren

Land Rover Defender V8 Bond Edition: Lizenz zum Röhren

Land Rover Defender V8 Bond Edition: Lizenz zum Röhren

Sein Name ist Rover, Land Rover… Zum Start des neuen James-Bond-Kinofilms bietet der britische Autobauer das Sondermodell Defender V8 Bond Edition an. Es ist weltweit auf 300 Stück limitiert.


TÜV Logo
Getestet.de Logo
BVfK Logo
Comodo Secure
Trustpilot