Neuwagen vom Marktführer
Bestpreis-Garantie
Größte Auswahl und schnelle Lieferung
Ein persönlicher Ansprechpartner
KIA Stonic
KIA
Stonic
Leasing  Monatsrate ab
144 €*

KIA  Stonic

KIA Stonic
Modellbeispiel
Meine Konditionen
Privatkondition (inkl. MwSt.)
Meine Zahlungsart
Leasing
0 € Anzahlung
48 Monate
10.000 Km/Jahr
Leasing
Monatsrate ab
144 €*
Alle Preise inkl. MwSt.

Informationen zum KIA Stonic

Der KIA Stonic kreuzt seit 2017 durch Stadt und Land. 2021 wurde das 4,14 Meter kurze B-Segment-SUV ausführlich überarbeitet. Dabei erhielt er eine neue sportliche Ausstattung (GT-Line), einen leicht elektrifizierten Topmotor (1.0 T-GDI 120) - und zahlreiche Updates für die Infotainment- und Assistenzsysteme. Geschätzt wir der kleine City-Crossover für sein markantes Design, seine einfache Bedienung, seine stabile Straßenlagen - sowie für seine umfangreiche Ausstattung respektive seine ungewöhnlich lange Garantie (7 Jahre).

Der KIA Stonic ist zumal eines der wert-stabilsten und zugleich günstigsten Modell seiner Klasse; mit einem Startpreis von 16.650 Euro.

Inhaltsverzeichnis:

KIA Stonic Exterieur und Interieur

Das Design des KIA Stonic wurde mehrfach ausgezeichnet: für die gelungene Mischung aus typischen SUV-Elementen und gefälligen Eigenheiten - bspw. eine ungewöhnlich lange Motorhaube oder eine vergleichsweise niedrige Dachlinie. Entwickelt wurde die Formensprache im Designzentrum in Frankfurt.

Das Cockpit zeichnet sich durch eine angenehme Ergonomie aus. Die Verarbeitung ist gut, die Materialqualität allerdings mittelprächtig. Digitalisierung und Konnektivität entsprechen dem, was im Segment zu erwarten ist. Das Facelift vergrößerte die Touchscreens für das Infotainment- sowie Navigationssystem; dank der "Split-Screen"-Funktion lassen sich mehrere Bluetooth-Geräte einbinden. Ein echtes digitales Kombiinstrument fehlt jedoch.

KIA Stonic Farben

Schneeweiß Uni Ohne Aufpreis
Bathysblau Metallic 579,99 Euro
Denimblau Metallic 579,99 Euro
Floridagelb Metallic 579,99 Euro
Perennialgrau Metallic 579,99 Euro
Urbangrün Metallic 579,99 Euro
Signalrot Metallic 579,99 Euro
Auroraschwarz Metallic 579,99 Euro
Seidensilber Metallic 579,99 Euro

KIA Stonic Stauraum, Komfort und Funktionalität

Der KIA Stonic ist 4,14 Meter lang, 1,76 Meter breit und 1,52 Meter hoch: damit gehört er noch zu den Kleinwagen. Entsprechend flink und wendig fährt sich das kleine SUV, selbst in der Enge einer Stadt. Die Rundumsicht ist im Kia indes nicht die beste, gerade nach hinten. Abhilfe schafft eine Rückfahrkamera, die ab der "Spirit"-Ausstattung serienmäßig verbaut wird.

Das Platzangebot auf den Vordersitzen ist ohne Extras exzellent; selbst mit über 1,90 Metern fühlt man sich gut aufgehoben. Auf den Rücksitzen wird es hingegen schon ab einer Körpergröße von 1,75 Metern eng. Knapp wird es für die Beine, für die Köpfe gäbe es genug Freiraum. Der Kofferraum des KIA Stonic gehört - mit einem Volumen von 352 bis 1.155 Litern - lediglich zur Mittelklasse der Subkompakt-SUVs. Das Schwestermodell, der Hyundai Kona, verstaut im Heck 374 bis 1.156 Liter, der Ford Puma 456 bis 1.216, der Skoda Kamiq gar 400 bis 1.395 Liter. Außerdem ist die Ladekante mit nahezu 80 Zentimetern ungewöhnlich und unangenehm hoch; beim Kona liegt sie bspw. zehn Zentimeter tiefer. Dass nicht mehr als rund fünf handelsübliche Mineralwasser-Kisten in den Kofferraum passen, ist so nur bedingt ein Nachteil. Mit einem Kinderwagen ist der Stonic-Stauraum vollends überfordert.

KIA Stonic Ausstattungslinien, Technik und Motoren

Die Serienausstattung des KIA Stonic "Edition 7" umfasst - angesichts des trotz des niedrigen Preises - überraschend viele hochwertig Extras, zum Beispiel: sechs Airbags, elektrisch beheiz- und einstellbare Außenspiegel, eine manuelle Klimaanlage - sowie ein Infotainment (Kia Radio) mit 8-Zoll-Touchscreen, digitalem Radioempfang und Bluetooth-Freisprecheinrichtung.

  • In der nächsten Ausstattung "Vision" kostet der Stonic 2.000 Euro mehr - hat aber auch noch mehr Extras zu bieten: u.a. 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Klimaautomatik, eine kleine digitale Instrumentenanzeige, eine Dachreling, ein beheizbares Lederlenkrad und USB-Ladebuchsen im Fond.
  • Die "Spirit"-Linie punktet mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und zusätzlichen Assistenten, zudem mit LED-Frontscheinwerfern, einer Rückfahrkamera und hochwertigeren Sitzbezügen.
  • Die neue "GT-Line" setzt mit speziellen Stoßfängern, einer Alu-Pedalerie, etc. sportlich-dynamische Akzente.

Die Topausstattung "Platinum" umfasst neben hochwertigen Assistenten (Details siehe nächste Abschnitt) ab Werk auch das Kia-Navigationssystem mit den neuesten Online-Diensten.

Ausstattungslinie Preis
EDITION 7 16.850 Euro
VISION 18.850 Euro
SPIRIT 20.150 Euro

KIA Stonic Assistenzsysteme

In der Basisausstattung des Stonic verbaut Kia vorrangig nur die gesetzlich erforderlichen Sicherheits-Assistenten wie das ABS oder das ESC; letzteres allerdings mit einigen Zusatzfunktionen.

Umfangreicher wird das Arsenal ab der "Vision"-Ausstattung, mit einem aktiven Spurhalte-Assistenten, einem Frontkollisionswarner samt Fußgängererkennung und einer Geschwindigkeitsregelanlage. Ein Müdigkeitswarner und ein Frontlichtassistent sind ab dem "Spirit"-Modell fix installiert. Der Stonic Platinum glänzt schließlich mit einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage und einem Spurwechselassistenten samt Totwinkelwarner.

KIA Stonic Motoren

Bei der 2021er-Modellpflege hat Kia die Antriebspalette des Stonic überarbeitet.

  • Die wichtigste Neuerung wurde dem Topmotor des Sortiments zuteil, dem Dreizylinder-Turbobenziner 1.0 T-GDI 120 48V mit 120 PS bzw. 200 Nm. Er arbeitet ab sofort mit dem 48-Volt-Mildhybrid-System zusammen ("EcoDynamics+). Mit einem Riemen-Startergenerator und einer kleinen Batterie hilft es dem kleinen Ottomotor beim Beschleunigen und beim Spritsparen.
  • Ab Werk liefert Kia den 1.0 T-GDI 120 48V mit dem neuen 6-Gang-Schaltgetriebe und seiner elektrischen Kupplung (iMT) aus; gegen einen Aufpreis von 1.350 Euro wird optional eine Automatik, konkret ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT), verbaut.
  • Wie der stärkere wurde auch der schwächere Dreizylinder-Benziner 1.0 T-GDI 100 modifiziert: eine vollvariable Ventilsteuerung verbessert die Effizienz. Der 100-PS-Ottomotor kooperiert mit den gleichen Getrieben wie der Mildhybrid-Topmotor.
  • Als besonders günstigen Basismotor setzt Kia weiterhin den Vierzylinder-Benziner 1.2 mit 84 PS und 118 Nm ein; dank eines neuen "Dual Port"-Einspritzsystems arbeitet auch der Sauger sparsamer als bisher.

Die Höchstgeschwindigkeit - 185 km/h - erreicht der KIA Stonic mit dem 120-PS-Mild-Hybrid-Benziner.

MeinAuto.de Konfigurations-Tipps

Der KIA Stonic ist eines der B-Klasse-SUVs mit dem geringsten Wertverlust. Mit einigen Konfigurations-Tipps kannst du den Wert noch stabiler halten - und während der eigenen Nutzungszeit die beste Leistung aus dem Crossover herausholen.

  • Das Stonic-Sortiment lockt mit vielen Individualisierungen, bspw. fast 30 verschiedenen Lackfarben, darunter 20 Zweifarb-Lackierungen. Die gewählte Farbe sollten aber nicht zu schrill sein, denn das würde den Restwert schmälern.
  • Förderlich für den Wert und Komfort deines Stonic sind zudem zwei Extras: einerseits eine Klimaautomatik, die Kia ab der "Vision" installiert;
  • und andererseits ein echtes Navigationssystem. Serie ist es beim Stonic nur in der Topausstattung "Platinum", für einen Aufpreis von 1.340 Euro kann es aber bereits ab der "Vision"-Linie ergänzt werden.

Von diesen Tipps profitieren Barzahler ebenso wie Kunden, die sich für ein Autoleasing oder eine Finanzierung entscheiden. Der hohe Restwert reduziert die Raten - bei MeinAuto.de kommen noch die hohen Rabatte und die niedrige Verzinsung hinzu (ab 0,49%).

KIA Stonic Konkurrenzmodelle

Der frisch geliftete KIA Rio wird ab 16.650 Euro feilgeboten. Mit diesem Grundpreis gehört das City-SUV zu den günstigsten Vertretern seiner Gattung.

Teurer ist sowohl der Renault Captur mit einem Startpreis von 21.950 Euro - als auch der Skoda Kamiq ab 20.420 und der Hyundai Kona ab 19.990 Euro. Auch der Ford Puma und der VW T-Crossbewegen sich mit Einstiegspreisen von 20.800 bzw. 20.775 Euro in den Preis-Regionen dieser Modelle. Günstiger als der Stonic wird im Grunde nur der Dacia Duster angeboten: namentlich ab 12.290 Euro.

Häufig gestellte Fragen zum KIA Stonic

Hat der KIA Stonic Allrad?

Nein, alle drei Motoren des KIA Stonic treiben ausschließlich die Vorderachse an. Wer einen Allradantrieb sucht, findet ihn allerdings beim Schwestermodell der Mutter Hyundai, beim Kona.

Wo wird der KIA Stonic gebaut?

Kia baut den Stonic an drei Produktionsstandorten: in der südkoreanischen Heimat, konkret in Gwangmyeong nahe Seoul's; sowie in China (Yangcheng) und Pakistan (Karachi).

Wann kommt der neue KIA Stonic?

Wie es mit dem Stonic weitergeht, hat Kia bis dato noch nicht öffentlich verlautbart. Mit einer neuen Generation wäre aber nicht vor dem Jahr 2023 bis 2025 zu rechnen.

Weiterlesen ...

Fahrzeugeigenschaften zum KIA Stonic

Allgemeine Daten

KIA Stonic
Länge
4.140 mm
Breite
1.760 mm
Höhe
1.520 mm
Getriebeart
Manuell, Automatik
Kraftstoff
Benzin
Antriebsart
Frontantrieb
Wendekreis
10.4 m
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

Batterie
0,5 kWh
PS
84 PS
120 PS
KW
62 kw
88 kw
Hubraum
998 ccm
1.197 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
4,5 l/100 km
5,4 l/100 km
CO₂-Emission
102 g/km
123 g/km
Effizienzklasse
C
A
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
14
14
Teilkasko
18
18
Vollkasko
15
15

Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

  • Volle Herstellergarantie vom Vertragshändler vor Ort

  • Nur deutsche Neuwagen, keine EU-Reimporte

  • Alle Zahlungsarten: Barkauf, Finanzierung, Leasing

  • Keine Kosten: Unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

TrustpilotTüv-Siegel

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

144,- €*pro Monat
KIA Stonic
KIA Stonic
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

150,- €*pro Monat
Dacia Duster
Dacia Duster
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

156,- €*pro Monat
Nissan Juke
Nissan Juke
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

172,- €*pro Monat
Seat Arona
Seat Arona
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Nachrichten

Kia: Hersteller überarbeitet UVO-App

Kia: Hersteller überarbeitet UVO-App

Kia hat die App zum Telematiksystem UVO Connect modifiziert. Durch eine veränderte Menüstruktur und bessere Funktionalität wird die UVO-App intuitiver und verbindet Fahrer und Fahrzeug.
Kia Stonic GT Line: Neue Sportausführung für das Crossover

Kia Stonic GT Line: Neue Sportausführung für das Crossover

Kia Stonic GT Line: Neue Sportausführung für das Crossover

Kia erweitert den Stonic um eine GT Line. Der Wagen erhält ein markantes Design, effiziente Motoren und umfassende Infotainment- und Komfortausstattung. Ein dynamischer Auftritt Der Kia Stonic GT Line profitiert von neu entwickelten Designelementen für ein eigenständiges und dynamisches Auftreten. Im Fokus stehen dabei die schmaleren Kühlerabdeckungen in der Frontansicht, schlanke Zierleisten in satiniertem Chrom [

Kia Stonic: Überarbeitetes Modell ab sofort bestellbar

Kia Stonic: Überarbeitetes Modell ab sofort bestellbar

Kia Stonic: Überarbeitetes Modell ab sofort bestellbar

Ab sofort steht der überarbeitete Kia Stonic bereit. Der Wagen profitiert von einer modernisierten Antriebspalette sowie neuen Infotainment- und Assistenzsystemen. Der neue Kia Stonic Das Mildhybridsystem im neuen Kia Stonic beinhaltet eine 48-Volt-Batterie und einen Startergenerator, der den Verbrennungsmotor beim Beschleunigen unterstützt und Energierückgewinnung gewährleistet. Es arbeitet in der Topmotorisierung mit einem 1.0 T-GDI samt [


TÜV Logo
Getestet.de Logo
BVfK Logo
Comodo Secure
Trustpilot