Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
2.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
38.850 € UVP
ab236 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 22.922 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 1.166 € zurückgeben.
2.000 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
38.850 € UVP
ab236 €
CarCoach Paulina

Stärken:

  • progressives Design
  • zusätzlicher Antrieb fürs Basismodell
  • spritziger Mildhybrid
  • empfehlenswerte Automatik
  • Navi & Klimaautomatik Serie
  • riesiger Kofferraum
  • starker Allrad-Benziner

Schwächen:

  • um einiges teurer Einstiegspreis
  • Verbrauch dürfte gerne niedriger sein
  • Plug-in-Hybrid ist teuer geworden
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Hyundai Tucson im Test

Neue Basis, komplett anderes Einstiegs-Niveau?

19.02.2024 | Ist der Hyundai Tucson gerüstet für das, was Anfang 2024 kommt? Im kommenden Frühjahr wird VW den neuen, dritten Tiguan von der Leine lassen. Er ist und bleibt die Referenz unter den Kompakt-SUVs. Hyundai aber scheint guter Dinge. Anfang 2023 haben die Koreaner das Tucson-Sortiment umstrukturiert; die große Modellpflege hält man bis 2024 zurück. Wir sehen uns im Test an, was sich heuer beim Hyundai Tucson verändert hat.

Hyundai Tucson Seite vor Palmen
© Hyundai

Hyundai Tucson 2023: unverändert glanzvolle Optik – frisches Grundmodell

2004, bei seinem Debüt, sah der Hyundai Tucson reichlich unbeholfen aus: wie ein Geländewagen, der seinen Platz unter den SUVs noch nicht gefunden hat. Spätestens mit der 2 Generation hat sich das geändert. In der aktuellen, Ende 2020 eingeführten 4. Baureihe, gehört das Design des Hyundai Tucson zu den aufregendsten, modernsten des Segments. Der neue Tiguan sieht auch pointierter, fortschrittlicher aus – im Vergleich mit dem Tucson bleibt er aber recht bieder.

Angesichts dessen ist es wenig überraschend, dass die Optik des Hyundai Tucson auf dem Stand unseres letzten Tests Ende 2020 eingefroren wurde. Damals war das 4,5 Meter lange Kompakt-SUV noch taufrisch – mittlerweile ist der anfängliche Glanz etwas verblasst. Anfang 2023 hat Hyundai den Tucson deshalb aufgefrischt: mit Folgen bis hinein in den Motorraum. In Bewegung kam all das durch den Austausch der Basisausstattung.

Hyundai Tucson vorne fahrend
© Hyundai

Neue Basisausstattung erhöht den Preis & erweitert die Auswahl

Mittlerweile ist der UVP des Hyundai Tucson deftig angestiegen. Bei genauerem Hinsehen bleibt von ihm aber wenig übrig. Das Gros des Preissprungs geht auf das Konto der Ausstattungsbasis “Select”. Bis Anfang 2023 war sie das das zweite von vier Ausstattungs-Niveaus – jetzt ist sie das erste von dreien. Die kleine Veränderung verändert so einiges, u.a. die Tatsache, dass man beim Basismodell erstmals eine Antriebsauswahl hat.

Für den Tucson Select hat Hyundai zwei Antriebsvarianten im Regal, auf Basis ein und desselben, 150 PS und 250 Nm starken Vierzylinder-Turbobenziners. Im Grundmodell übernimmt und übersetzt ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe die Leistung des 1-6 T-GDI; für einen Preis von 33.440 Euro. Anfang des Jahres gab es diese Konfiguration noch für 30.690 Euro – ein Teil des Preisanstiegs ist damit verschwunden (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 7,0 Liter auf 100 km, 159 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.).

Hyundai Tucson Bedienfeld
© Hyundai

Tucson Select: selbst Navi und Sitzheizung sind ab sofort Serie

Ist der Hyundai Tucson 2023 also um 2.650 Euro teurer geworden? Nein, weil Hyundai der neuen Basisausstattung auch zwei zusätzliche Extras verpasst hat. Die Serienausstattung umfasst ab sofort das Online-Navigationssystem: mit einen über 10 Zoll großen, in der Mittelkonsole integrierten Touchscreen. Da das Navi stets mit der “Bluelink”-Cloud verbunden ist, kann es bei der Routenplanung auf die Rechenpower der dortigen Server zurückgreifen; darüber hinaus auch auf laufend aktualisierte Daten.

Fürs Navi verrechnete Hyundai beim Tucson Select vormals 1.400 Euro extra. 350 Euro extra kostete bisher das Funktions-Paket. Mit ihm konnten sich Fahrer und Beifahrer an einer Sitzheizung erfreuen; dieser Genuss ist jetzt serienmäßig verbaut. Am Ende bleibt ein realer Preisanstieg von 1.000 Euro – und ein Hyundai Tucson mit einer außergewöhnlich umfangreichen Serienausstattung. Sie umfasst z.B. auch das 10 Zoll große Digital-Cockpit, die 2-Zonen-Klimaautomatik und den autonomen Notbremsassistenten.

Hyundai Tucson Sitze + Lenkrad
© Hyundai

1.6 T-GDI mit Mildhybrid & Automatik als zweite Basis-Motorisierung

Doch wie liegt der Hyundai Tucson jetzt preislich? Er gehört sicherlich nicht zu den günstigsten Kompakt-SUVs – aber auch nicht zu den teuersten.

Anders gesagt. Als Tucson-Käufer bleibt einem finanziell einiger Spielraum – gerade angesichts der exzellenten Grundausstattung. Sie bietet 2023 auch noch einen zweiten Antrieb. Wer 2.060 Euro drauflegt, legt das Schalten beim 1.6 T-GDI in die Hände eines 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebes (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 6,6 Liter auf 100 km, 150 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.). Uns gefällt die Automatik. Dass sie anstelle des Wahlhebels Tasten zum Wechsel der Fahrstufen nutzt, ist für uns ein Vorteil.

Hyundai Tucson Motor
© Hyundai

Hyundai Tucson: starke Automatik – elektrisches Schaltgetriebe fällt weg

Die Gangwechsel selbst gelingen der 7-Gang-Automatik des Hyundai Tucson ebenfalls geschmeidig; auch beim Kriechen gibt sich das DCT keine Blöße. Das manuelle Sechsganggetriebe mit elektronischer Kupplung vermissen wir überhaupt nicht: es war nie ein vollwertiger Automatik-Ersatz. Zusätzlich zur Automatik erhält der 1.6 T-GDI mit 7-Gang-DCT serienmäßig auch gleich ein 48 Volt starkes Mildhybrid-System: mit einem 12 kW starken Riemen-Starter-Generator und einem 0,4 kWh großen Lithium-Ionen-Akku.

Das hört sich nach wenig an, das Mildhybrid-System macht sich aber dennoch sehr positiv bemerkbar. Beim kräftigen Tritt aufs Gaspedal spüren wir sofort, dass der Ottomotor schneller reagiert und herzhafter antritt. Mit ihm spurtet der rund 1,6 Tonnen schwere Tucson in neuneinhalb Sekunden auf 100 km/h; ohne ihn dauert es fast eine Sekunde länger. Außerdem beherrscht das SUV mit Automatik und Mildhybrid-System das Segeln; das Start-Stopp-System reagiert ebenfalls schneller und weniger ruppig.

Hyundai Tucson Energiefluss
© Hyundai

Voll- und Plug-in-Hybrid bleiben – Diesel segnen das Zeitliche

Letztlich führt das zu einem deutlich geringeren Verbrauch. Als MHEV verbraucht der 1.6 T-GDI real 7 bis 8 Liter – rund einen halben Liter weniger als ohne mildhybride Elektrifizierung. Wer noch weniger Sprit verbrauchen will, hat 2023 noch zwei Optionen: mit dem Voll- und Plug-in-Hybrid zwei “echte”, auch deutlich stärkere Hybridantriebe. Mit ihnen wird der Tucson allerdings auch erheblich teurer. Das HEV startet 2023 mit einem Preis von 41.750 Euro, das PHEV gar erst ab 49.030 Euro.

Die dritte Wahlmöglichkeit, der Diesel, fällt seit diesem Jahr flach: und wird auch nicht mehr zurückkehren. Der andere Antrieb, der aktuell zur Wahl steht, stützt sich ebenfalls auf das Mildhybrid-System – dennoch bringt er einen gewissen Mehrverbrauch mit sich. Das liegt einerseits an seiner höheren Leistung von 180 PS und 265 Nm; und andererseits an seinem Allradantrieb. Die Tatsache, dass Hyundai ihn erst in der “Trend”-Linie anbietet, hebt den Startpreis zumal auf 41.970 Euro. Der 150 PS-Benziner ohne Allradantrieb kostet hier 39.010 Euro. Doch wie heißt es so schön. Leistung muss sich lohnen.

hyundai Tucson Kofferraum
© Hyundai
CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Paulina

Meine Meinung zu diesem Modell:

Den Tucson baut Hyundai seit 2004. Seit 2020 ist die 4. Generation unterwegs. 2023 hat Hyundai eine kleine Veränderung vorgenommen. Die in der Rangfolge bisher zweite Ausstattung “Style” wurde zur Basisausstattung. Auf den ersten Blick führt das zu einem deftigen Preisanstieg – am Ende bleiben 1.000 Euro Mehrpreis. Dafür ist der Tucson ab sofort eines der Kompakt-SUVs mit der besten Serienausstattung: mit Navi, digitalen Instrumenten, einer Klimaautomatik und einer Sitzheizung etc. Außerdem steht in der neuen Basisausstattung ein zweiter Antrieb zur Wahl. Der Mildhybrid-Benziner ist mit seiner Automatik dem bisherigen Basismotor vorzuziehen: er verbraucht weniger und fährt sich dynamischer und bequemer. Der Verbrauch bleibt aber recht hoch - das Platzangebot und der Kofferraum bleiben wie gehabt sehr großzügig.

Bereit für Deinen neuen Traumwagen?

2 Angebote(sortiert nach Beliebteste Modelle)

CarCoach mit Laptop in der Hand
Nach oben zeigender Pfeil
Nach oben zeigender Pfeil
Du kannst bis zu 3 Angebote zum Vergleich hinzufügen.
1
2
3

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Hyundai Tucson Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Tucson von Hyundai als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 19% oder einer günstigen Leasingrate von 236€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Tucson-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Hyundai Tucson.

Deine Vorteile beim Hyundai Tucson Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Tucson Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Leider liegen uns aktuell zu dem Fahrzeug keine Daten vor.

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

Ford
VW
Skoda
Citroen
Suzuki
Seat
BMW
Audi
Opel
KIA
Mazda
Cupra
DS
Dacia
Volvo
Peugeot
Jaguar
Hyundai
Mercedes
Renault

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 108 €*/mtl.
SUV
ab 129 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 139 €*/mtl.
Limousine
ab 144 €*/mtl.
Kombi
ab 179 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 179 €*/mtl.
Van
ab 231 €*/mtl.
Cabrio
ab 303 €*/mtl.
Sportwagen
ab 376 €*/mtl.