Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
2.000 € Anzahlung, 30 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
49.995 € UVP
ab580 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Am Ende der Laufzeit hast Du die Wahl: Du kannst das Auto für 32.497 € übernehmen oder nach Zahlung einer Schlussrate von 1.500 € zurückgeben.
2.000 € Anzahlung, 30 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise inkl. MwSt.
49.995 € UVP
ab580 €
  • Testbericht
  • Angebote
  • Fahrzeuginfos
CarCoach-Facts: Das Wichtigste in Kürze - Paulina 1 dark

Stärken:

  • Antritt und Laufruhe der Antriebe
  • Platzangebot
  • Preisvorteil
  • Komfort- und Assistenz-Ausstattung
  • verbesserte Effizienz und Reichweite

Schwächen:

  • Als ein Kompaktmodell recht teuer
  • Bedienung mit Verbesserungspotential
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

VW ID.3 Move im Test

Bewegt sich die elektrische Kompaktlimousine in die gewünschte Richtung?

Mit dem Modularen E-Antriebs-Baukasten MEB wollte sich VW bei der Elektromobilität einen entscheidenden Schritt vorwärts bewegen. Den ersten Schritt wagte 2020 die elektrische Kompaktlimousine ID.3. Sie konnte zeigen, dass der MEB, wie erhofft, eine tragfähige Plattform ist; im Innenraum gab es aber Nachbesserungsbedarf. Im Test mit dem ID.3 Move prüfen wir, wie gut die Modellpflege mit dem “Move”-Ausstattungspaket harmoniert.

VW ID.3 Move - Front schräg
© Volkswagen

Gereifter elektrischer Erstling – garniert mit vielen Extras

Beim ersten Kind ist alles neu und vieles ungewohnt. Produzenten und Produkt müssen ihre Rollen erst finden: beim Auto verhält es sich gleich. Das Umfeld muss sich mit dem Neuling ebenfalls erst vertraut machen. Mittlerweile aber wissen wir, was uns bei VWs Modellen der “ID.”-Reihe erwartet. Unter dem Kürzel versammeln die Wolfsburger ihre beständig wachsende E-Auto-Flottille. “ID” steht für “Intelligentes Design”.

Das intelligente Design steuert der Modulare E-Antriebs-Baukasten, kurz MEB genannt, bei. Ein Fingerzeig, wie sich noch zeigen wird. Mit der Ziffer weist VW die “ID.”-Modelle einer Klasse oder Gattung zu. “3” steht für die Kompaktklasse. Kurzum. Der VW ID.3 ist das batterieelektrische Gegenstück zum VW Golf. Er, der elektrische Golf ID.3, hat uns bei der ersten Ausfahrt gleich mit einigen seiner Qualitäten in den Bann gezogen.

VW ID.3 Move - Seitenansicht
© Volkswagen

Kraftvoller Antritt, flüsterleiser und geräumiger Innenraum

Besonders beeindruckend war und ist, wie kraftvoll der VW ID.3 loslegt – und wie leise er dabei bleibt: als wäre ein Golf GTI so leise ist wie ein Fahrrad. Der Unterschied zum gut gedämmten Golf war und ist noch in einem anderen Aspekt eklatant: hinsichtlich der Beinfreiheit im Fond. Wer im ID.3 auf der Rückbank Platz nimmt, der wähnt sich eher in einem Passat als in einem Golf.

Der fehlende Kardantunnel und der – im Vergleich zum Golf – um 15 Zentimeter längere Radstand verfehlen ihre Wirkung nicht. Die Beinfreiheit im ID.3 reicht so für 2-Meter-Hünen; die Köpfe büßen jedoch schon ab einer Größe von knapp 1,90 Metern ihre Freiheit weitgehend ein. Mit diesen Vorzügen und der kleinen Einschränkung ist auch der VW ID.3 Move gesegnet.

VW ID.3 Move - Innenraum Cockpit
© Volkswagen

Eindrucksvolle 19-Zöller & bis zu 3.700 Euro Preisnachlass

Interessant ist an dieser Stelle die Frage, ob der ID.3 Move auch die Schwächen des gewöhnlichen ID.3 übernimmt? Oder konnte VW sie mit der Modellpflege allesamt auspolieren? Die Problemstellen lagen beim elektrischen Golf in erster Linie im Innenraum. Beim Verbrauch, beim Ladetempo und bei der Reichweite heißt es für den ID.3 indes, mit der Entwicklung schritthalten. Beim Start 2020 war er – abgesehen vom Hyundai Ioniq – nahezu ohne Konkurrenz.

Das ist heute anders. Der Citroen e-C4, der Cupra Born, der Opel Astra Electric und der Peugeot e-308 schlagen ein engagiertes Entwicklungstempo vor. Mit dem ID.3 Move versucht VW, sich an den Gegner vorbeizubewegen. Die Initialzündung liefert ein kräftiger Preisnachlass, der sich je nach Ausstattungsdetails auf 3.700 Euro summieren kann. Optisch setzt der VW mit 19-Zoll-Alufelgen im glanzgedrehten “Wellington”-Design ein erstes Ausrufezeichen.

Zwei Antriebsvarianten: 204 PS mit 58 oder 77 kWh großem Akku

Die 19-Zöller spendiert VW dem ID.3 Move mit dem Basisantrieb “Pro”. Der zweiten Antriebsoption “Pro S” vorbehalten sind die 20-Zoll-Räder mit den “Sanya”-Leichtmetallfelgen. Doch worin unterscheiden sich die beiden Antriebe? In der Batteriekapazität. Im “Pro”-Modell verbaut VW einen Lithium-Ionen-Akku mit 58 kWh Netto-Fassungsvermögen; im “Pro S” speichert er 77 kWh (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 15,1 – 15,2 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+++).

Der Motor ist bei beiden der gleiche: eine Permanentmagnet-Synchronmaschine. Sie treibt mit 204 PS und 310 Nm die Hinterachse an. Dem VW ID.3 Move Pro genügen seine Leistung und Energiereserven, um in 7 Sekunden von 0 auf 100 sowie höchstens auf 160 km/h zu beschleunigen – und maximal 428 Kilometer zu stromern. Das “Pro S” Modell benötigt für den Sprint 8 Sekunden, schafft dafür aber 554 Kilometer am Stück.

VW ID.3 Move - Innenraum Rückbank
© Volkswagen

Software bringt große Fortschritte bei Effizienz und Reichweite

Die Unterschiede bei der Beschleunigung der beiden “ID.3 Move”-Modelle ergeben sich durch das unterschiedliche Batteriegewicht. Der große Akku wiegt knapp eine halbe Tonne – rund 140 Kilo mehr als der kleine. Was die Traktionsbatterie zu leisten im Stande ist, entscheidet jedoch nicht nur die Kapazität und das Gewicht. Die Software hat einen mindestens ebenso großen Einfluss. Der VW ID.3 ist dafür ein Paradebeispiel.

Anfangs gab es mit der Software im Alltag so manches Problem, u.a. beim Laden und bei der Reichweiten-Anzeige. Seit dem Software-Update 3.2 wirkt der ID.3 wie ausgewechselt. Er lädt unter Realbedingungen schneller; und er unter ihnen auch viel effizienter; vor allem bei kalten Temperaturen. Hier hat sich die Reichweite teils nahezu verdoppelt. Im Test sind mit dem ID.3 Move deshalb 400 respektive 500 Kilometer keineswegs illusorisch.

Konstant schnelles Laden & hochwertigeres Interieur

Das Laden der Akkus geht ebenfalls schneller vonstatten – konstant. Der ID.3 Move Pro legt zu Hause 11 kW und öffentlich 120 kW an; beim “Pro S” erhöht VW die DC-Ladeleistung auf 170 kW. Die Batterien sind so nach gut 6 Stunden bzw. rund 30 Minuten voll geladen. Das Vollladen des Kofferraums geht schneller und ebenso einfach. 385 bis 1.267 Liter nimmt der ID.3 mit; 381 bis 1.237 der Golf, 352 bis 1.268 der Astra Electric.

De ID.3 Move profitiert aber nicht nur beim Laden von der Modellpflege des ID.3; sondern auch im Innenraum. Hier hat VW zum einen die Qualität der Materialien sichtlich und spürbar erhöht; und zum anderen die Bedienung vereinfacht. Letzteres gelang durch eine deutlich übersichtliche Menüstruktur und eine verbesserte Sprachbedienung. Die Lautstärke- und Temperaturregelung mittels “Slider” ist geblieben: sie gefällt nicht jedem.

VW ID.3 Move - Hinten schräg
© Volkswagen

“Move”-Paket bringt Bewegung in die Komfort- und Assistenz-Ausstattung

Bei der Hardware sind weitere Verbesserungen jedoch schwieriger umzusetzen als bei der Software. Die Optimierung der Software ist beim ID.3 mittlerweile auch deshalb einfacher umzusetzen, weil Update ohne Werkstattbesuch Over-the-Air eingespielt werden können. Die Option erfasst zwar noch nicht alle Bereiche: die Infotainment- und die Assistenzsysteme profitieren davon aber schon. Das “Move”-Ausstattungspaket weiß dieses Potential trefflich zu nutzen.

Es bestückt den ID.3 mit dem Navigationssystem “Discover Max”; das integriert die Smartphones ohne Kabel – die Telefonschnittstelle “Comfort” kommt auch beim Laden ohne Kabel aus. Das Navi füttert zahlreiche Assistenten zumal mit aktuellen Daten aus der Cloud: auch die automatische Distanzregelung und vor allem den “Travel Assist”-Fahrassistenten. Den Komfort besserte das “Move”-Paket schließlich mit einer 2-Zonen-Klimaautomatik und den herrlichen, beheizten und elektrisch einstellbaren “ergoActive”-Sitzen.

VW ID.3 Move - Kofferraum
CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Paulina

Beim Marktstart hatte das “ID” – das intelligente Design – im ID.3 nicht alle Ecken erreicht: vor allem nicht im Innenraum. Der Test zeigt: Mit der Modellpflege und dem Ausstattungspaket “Move” bewegt sich die elektrische Kompakt-Limousine in die richtige Richtung.

Die Art und Weise, mit der sich der ID.3 fortbewegt, hat mich schon bei der ersten Ausfahrt begeistert: sowohl was den Antritt wie die Geräuschkulisse betrifft. Im ID.3 Move sind die Antriebe vor allem effizienter und damit ausdauernder geworden. Auch aus dem Ladegerät holt die Software mehr heraus.

Das Platzangebot war ebenfalls seit jeher eine Stärke des ID.3. Das “Move”-Paket wertet den Innenraum deutlich auf: mit zahlreichen Infotainment-, Komfort- und Assistenzextras. Die restlichen Entwicklungsschritte fallen erneut ins Kontor der Software. Bei der Bedienung stößt die Software-Entwicklung an ihre Grenzen. Gleiches scheint für das “Move”-Paket und den Preis zu gelten.

1 Angebot(sortiert nach Beliebteste Modelle)

Weitere Angebote

Unser Angebot für den VW ID.3 MOVE (neues Modell) Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen ID.3 MOVE (neues Modell) von VW als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 12% oder einer günstigen Leasingrate von 580€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren ID.3 MOVE (neues Modell)-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen VW ID.3 MOVE (neues Modell).

Deine Vorteile beim VW ID.3 MOVE (neues Modell) Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem ID.3 MOVE (neues Modell) Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Übersicht
Bauform
Kompaktwagen
Länge
4264 mm
Breite
1809 mm
Höhe
1564 mm
Wendekreis
10,30 m
Kraftstoff
Elektro
Getriebeart
Automatik
Antriebsart
Heckantrieb
Sitze
2+2
VW ID.3 MOVE (neues Modell) Ausstattungslinien
Das sind alle verfügbaren Ausstattungslinien vom VW ID.3 MOVE (neues Modell). Diese Ausstattungsvarianten kommen mit unterschiedlicher Serienausstattung und verschiedenen wählbaren Antriebsarten. Vergleiche jetzt hier die Ausstattungslinien des ID.3 MOVE (neues Modell) und deren Preise.
Farben
Mondsteingrau Uni/Dach in Schwarz - ohne Aufpreis
Technische Daten
Allgemein
min.
max.
Reichweite
428
563
Batterie
62 kWh
82 kWh
PS
204 PS
204 PS
KW
150 kw
150 kw
Verbrauch (kombiniert) Elektro
15,10 kWh/100 km
15,20 kWh/100 km
Abgasnorm
Euro 6
Euro 6
Ladeinformationen
Dauer Schnellstladung
30 min
34,80 min
Dauer Hausanschluss
31 h
39 h
Versicherungsklasse
min.
max.
Haftpflicht
14
14
Teilkasko
19
19
Vollkasko
19
19

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

VW
BMW
Ford
Seat
Citroen
Audi
KIA
Opel
Volvo
Skoda
Cupra
Renault
Jeep
Mercedes
Nissan
Hyundai
Dacia
Toyota
DS
Porsche

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 121 €*/mtl.
SUV
ab 139 €*/mtl.
Limousine
ab 151 €*/mtl.
Kombi
ab 172 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 171 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 194 €*/mtl.
Van
ab 237 €*/mtl.
Cabrio
ab 288 €*/mtl.
Sportwagen
ab 365 €*/mtl.