Mazda CX-5 vs. VW Tiguan Test: auf der Suche nach der Alternative

Der kompakten SUVs gibt es viele und die meisten gleichen sich wie ein Ei dem anderen. In diesem formalen Einheitsbrei finden sich aber auch erfrischende Zwischentöne, bei den Motoren zum Beispiel. Mazda etwa treibt seinen CX-5 mit einem 2-Liter-Saugmotor an. Wie sich der hinsichtlich Fahrleistung und Verbrauch gegen den 1.4 TSI im Tiguan schlägt, klärt unser Test.

Sauger ärgert Turbo

Mazda CX-5 VW Tiguan TestHanteln wir uns der Sicherheit halber von den bekannten in die unbekannten Gefilde vor – und beginnen wir mit dem Tiguan, der mit dem 1.4 TSI auf eine bewährte Downsizing-Formel setzt. Hierbei versuchen die Ingenieure die Hubraumeinbußen mit Hilfe von komplexen Aufladesystemen zu kompensieren, im konkreten Fall per doppelter Ladung mit Turbo und Kompressor. Nominell gelingt das Vorhaben auch vorzüglich, denn der Vierzylinder-Turbobenziner leistet 160 PS und legt ab 1.500 U/min 240 Nm Drehmoment an.

Die Motorenbauer von Mazda weichen mit dem 2.0 Skyaktiv-G-Triebwerk nun von diesem ausgetretenen Pfad ab. Sie setzen im direkt eingespritzten Vierzylinder nicht auf eine Luftkomprimierung, sondern auf eine höhere Verdichtung des Kraftstoffgemisches. Die vier Kolben im Mazda-Sauger pressen dabei das Superbenzin im Verhältnis von 14:1 zusammen. Und auch das Ergebnis dieser Herangehensweise kann sich, den Kennzahlen nach, sehen lassen: Der 2.0 Skyaktiv-G produziert 160 PS und 208 Nm Spitzendrehmoment, allerdings ist das erst ab 4.000 Touren greifbar – also deutlich später als beim Turbobenziner des Tiguan.

mazda cx-5 vw tiguan test hintenDieser Unterschied in den beiden Drehmoment-Kennlinien spüren wir dann gerade auf den ersten Metern, auf denen sich der Zweiliter-Sauger müht, den eineinhalb Tonnen schweren CX-5 in Schwung zu bringen. 2,5 Sekunden dauert es etwa bis 40 km/h, 10,6 Sekunden bis 100 km/h erreicht sind. Der Kontrast zum Antritt des Tiguan-Turbos ist allerdings geringer als erwartet. 2.2 Sekunden braucht der von 0 auf 40 km/h, 10,1 Sekunden von 0 auf 100. Schuld daran ist das Übergewicht des Wolfburger Parade-SUVs, der zweieinhalb Zentner mehr auf die Waage bringt als der Japaner. Und das, obwohl der CX-5 mit 4,55 Metern gut dreizehn Zentimeter länger ist als der Wolfsburger. Der breite Einsatz hochfester Stähle im CX-5 ist offenbar eine vielversprechende Diätpille.

Das geringere Gewicht und der geringere Luftwiderstand – beim CX-5 beträgt der cw-Wert 0,33, beim Tiguan 0,37 – sind auch dafür verantwortlich, dass der gekreuzte Mazda, einmal in Schwung, den Tiguan sogar einholen kann. Auf 160 km/h beschleunigen beide bspw. in knapp 29 Sekunden; und beim Durchzug hält der Sauger ebenfalls wacker mit.

Trotzdem: ein echtes Temperamentsbündel ist weder der Saugmotor noch der Turbobenziner, auf der Suche nach Spritzigkeit muss in beiden SUVs kräftig im jeweiligen 6-Gang-Getriebe gerührt werden. Dank der knackigen Schaltbox macht das im Mazda mehr Spaß.

Bleibt noch der Vergleich der Verbrauchswerte: Das bewährte Turbo-Downsizing muss sich dabei dem Saugmotorenkonzept überraschenderweise geschlagen geben. Der CX-5 begnügt sich im Testmittel mit 9,6 Litern, der Tiguan verlangt 10,1 Liter. Die unterschiedlichen cw-Werte und die im Tiguan fehlende Start-Stopp-Automatik sind daran aber nicht ganz unschuldig.

Der Tiguan zieht davon

mazda cx-5 vw tiguan test seiteMit seinem neuen Motorenkonzept kann Mazda den Platzhirsch also durchaus ärgern. Doch wie sieht es in den anderen Disziplinen aus? Nun, in Bezug auf den Fahrkomfort muss der 2012 eingeführte CX-5 gleich mehrere Schläge einstecken – und dazu fehlt ihm aufgrund seiner harten Federung jegliches Talent. Das Handling des Mazda ist zwar agil, das Heck wird aber schnell unstabil. Mit seinem abrupten Einsteigen macht das ESP dem zwar ein jähes Ende, doch das kuriert lediglich das Symptom, aber nicht die Wurzel des Problems.

Der VW Tiguan hingegen, er kennt derlei Ungereimtheiten nicht. Er bleibt bis in den Grenzbereich hinein gutmütig und verlässlich und rollt geschmeidig über Querfugen und Kanaldeckel. Zudem gehen auch seine Bremsen robuster zu Werke (36,8 zu 38,5 Meter Bremsweg aus 100 km/h).

Einhellige SUV-Stärken

Im Innenraum ist der CX-5 jedoch wieder auf dem Niveau des Tiguan. Beide bieten ihren Passagieren im Cockpit wie im Fond viel Freiraum und überzeugen mit sorgfältiger Verarbeitung und durchdachten Bedienkonzepten. Die serienmäßigen Sportsitze im Tiguan verschaffen dem Wolfsburger auf langen Strecken dann einen kleinen Vorsprung; den holt der CX-5 mit einem größeren und leichter zugänglichen Gepäckraum aber rasch wieder auf. 503 bis 1.620 passen in des Mazdas Stauraum, 470 bis 1.510 in den des VW. Zum Vergleich: auch der Ford Kuga bietet mit 481 bzw. 1.653 Litern mehr Platz.

Zusätzlich zum größeren Kofferraum gibt es im CX-5 eine dreigeteilte Rückbanklehne mit einem pfiffigen Klappmechanismus und ab Werk einen doppelten Ladeboden.

Fazit: Der Vergleich der beiden Motorenkonzepte hat uns überrascht: der Zweiliter-Sauger kann mit dem 1,4-Liter-Turbobenziner nicht nur mithalten, beim Verbrauch hängt er ihn sogar ab. Insgesamt ist der VW Tiguan aber das komplettere – und bei MeinAuto.de dank der höheren Rabatte auch das günstigere SUV. Den Tiguan 1.4 TSI 4Motion gibt es in der „Sport & Style“-Ausstattung bspw. schon ab 24.169 Euro. Der der CX-5 2.0 kostet in der etwas üppigeren Center-Line-Version ab 24.577 Euro. (nau)

Neben diesen Modellen gibt es auf MeinAuto.de viele weitere Neuwagen zu günstigen Preisen, darunter auch SUVs anderer Marken wie den Honda CR-V oder den Ford Kuga. Preiswerte Möglichkeiten der Autofinanzierung – etwa eine Schlussraten-Finanzierung – finden Sie bei uns ebenfalls.

Weitere Berichte gibt es hier: VW Tiguan Test



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden