Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
 Filter
Leasing
Meine Konditionen
  • Anzahlung0 €
  • Laufzeit48 Monate
  • Kilometer pro Jahr10.000 Km

Skoda  Karoq Scout

Skoda Karoq Scout
Leasing ab
0€
Anzahlung
48
Monate
10.000
KM / Jahr
278,-€ / mtl.*
Leasing ab
278,-€ / mtl.*
0€
Anzahlung
48
Monate
10.000
KM / Jahr
Jetzt konfigurieren

Informationen zum Skoda Karoq Scout

Mit serienmäßigen Allrad und Karosserieapplikationen mit markanten Radhausverkleidungen ist der kleine SUV nun auch für den leichten Geländeeinsatz zu gebrauchen. Sicherlich kommt er mit seinen Fähigkeiten nicht an die rassigen Geländewagen heran, aber er bietet einen sehr guten Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit, Offroadfähigkeit und Preis.

Der neue Skoda Karoq Scout (ab 2018)

Der Skoda Karoq Scout erhält typische Elemente eines Offroaders und ist auch direkt an diesen erkennbar. Mit dabei sind chrom- und silberfarbene Karosserieapplikationen, markante Radhausverkleidungen und bis zu 19-Zoll große Leichtmetallräder. Ebenfalls verfügt der Wagen über getönte Scheiben, Scout-Plaketten auf den vorderen Kotflügeln sowie ein Multifunktions-Lederlenkrad und Pedale mit Edelstahlapplikationen. Abgerundet wird die Optik durch das LED-Paket mit Ambientebeleuchtung.

Auf Wunsch ist außerdem das Virtual Cockpit erhältlich. Es ergänzt das Fahrzeug um verschiedene Fahrmodi sowie ein LTE-Modul und einen WLAN-Hotspot.

Die Motoren kleinen Offroaders

Angetrieben wird der Skoda Karoq Scout von einem 1,5 TSI-Benzinmotor mit 150 PS sowie zwei Dieselaggregaten mit bis zu 190 PS. Gekoppelt sind die Motoren an ein manuelles 6-Gang-Getriebe, ein 7-Gang-DSG sowie einen Allradantrieb.

Alternativmodelle zum kleinen Offroader

Alternativmodelle mit Allrad und Offroadfähigkeiten gibt es viele im SUV Segment. So sollten Sie sich vor dem Kauf eines Karow Scouts auch den Opel Mokka X, den Hyundai Kona, den Ford Kuga und das Schwestermodelle VW T-Roc ansehen. Etwas größer hingegen ist der Seat Ateca und der VW Tiguan, die aber ähnliche Qualitäten mitbringen.

Weiterlesen ...

MeinAuto.de Bewertung des Skoda Karoq Scout

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion | 
4 von 5 Punkten
Mit seinem Yeti-Nachfolger Karoq ist Skoda ein zweiter SUV-Geniestreich gelungen. Mit dem gebotenen Reichtum an Platz und Stauraum kann kein Klassenkamerad mit dem kompakten Crossover mithalten. Die Scout-Offroad-Variante verfeinert dieses Pfand mit einer Reihe interessanter Extras. So gehört ein variabler Allradantrieb ebenso zur Grundausstattung wie ein spezieller Offroad-Modus und ein Unterfahrschutz. Für wilde Klettertouren ist der Karoq Scout dennoch nicht gemacht. Die optischen Zugaben wie die schicken 18-Zoll-Alufelgen und die elegante Innenausstattung unterstreichen das. Auf Schotter und auf schneebedeckten Straßen bewegt er sich aber spürbar sicherer als die Standardvariante. Außerdem präsentiert er sich als kräftige Zugmaschine, die mit den Dieselmotoren über zwei Tonnen ziehen kann. Gäbe es noch einen alternativen Antrieb, der Karoq Scout wäre zwar immer noch recht teuer - aber perfekt.

Fahrzeugeigenschaften zum Skoda Karoq Scout

Allgemeine Daten

Länge
4.382 mm
Breite
1.841 mm
Höhe
1.628 mm
Fahrzeugtyp
SUV/Geländewagen
Getriebeart
Automatik
Kraftstoff
Diesel
Antriebsart
4x4-Antrieb
Wendekreis
10.8 m
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

PS
150 PS
190 PS
KW
110 kWh
140 kWh
Hubraum
1.968 ccm
1.968 ccm
Verbrauch (kombiniert) Diesel
5,1 l/100 km
5,4 l/100 km
CO₂-Emission
135 g/km
142 g/km
Effizienzklasse
B
Abgasnorm
Euro 6 (C und D Temp)

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
15
16
Teilkasko
21
22
Vollkasko
20
21