Dein Onlineshop für Neuwagen
Header Diesel vs. Elektro

Diesel vs. Elektro

Was lohnt sich mehr?

CarCoach-Facts: Johannes

▶ Dieselautos sind bewährt, aber ihr Ruf hat gelitten

▶ Dieselautos haben oft eine höhere Reichweite im Vergleich zu Elektroautos

▶ Das Tanken von Diesel geht schneller als das Laden von Elektroautos

▶ Elektroautos haben niedrigere Gesamtkosten, sind umweltfreundlicher und erfordern weniger Wartung

▶ Anhängelast von Dieselautos ist höher, E-Autos machen aber Fortschritte

14.09.2023 | Dieselautos bieten eine ausgereifte Technik, während Elektroautos von Jahr zu Jahr besser werden. Kann der Diesel den Stromern noch immer den Saft abdrehen? Bei MeinAuto.de erfährst Du, welches Fahrzeug die bessere Wahl für Dich ist.

Opel Grandland (o.) & Opel Corsa-e
Opel Grandland (o.) & Opel Corsa-e | © Bilder: Opel / Collage: MeinAuto.de
▶ Vergangenheit vs. Zukunft?

Dieselautos sind bewährt, E-Autos werden immer besser

Lange Zeit galten Autos mit Dieselantrieb als hocheffizient und fortschrittlich. In den letzten Jahren hatte der Antrieb allerdings kein leichtes Leben: Bedingt durch immer wichtiger werdende Umweltbelange und den Abgasskandal musste der von Rudolf Diesel entwickelte Motor einiges an Reputation einbüßen.

▶ Reichweite steht im Mittelpunkt

Nichtsdestotrotz gelten dieselbetriebene Fahrzeuge nach wie vor als Reichweitenwunder. Demgegenüber wird E-Autos oftmals vorgeworfen, aufgrund ihrer geringeren Reichweite wenig alltagstauglich zu sein. Dabei bleibt aber unberücksichtigt, dass Elektroautos in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen haben.

▶ Tanken vs. Laden

Energiezufuhr und Reichweite sprechen noch für Dieselautos

Im Vergleich mit Dieselautos ziehen Stromer den Kürzeren: Während Dieselautos mit einer Tankfüllung ungefähr zwischen 600 und 1.200 Kilometer weit kommen, beträgt die Reichweite moderner, vollgeladener Elektroautos meist zwischen 250 und 500 Kilometer. Experten gehen davon aus, dass Elektrofahrzeuge in wenigen Jahren 750 Kilometer und weiter kommen werden.

▶ Tanken geht schneller als Laden

Wenn es ums Tanken geht, kann ebenfalls der Diesel punkten: Ein Tank ist innerhalb weniger Minuten voll. Bis zur Weiterfahrt dauert das Laden an der Schnellladestation hingegen zwischen 20 und 45 Minuten. Hinzu kommt, dass Tankstellen nahezu lückenlos verfügbar sind.

CarCoach-Check

Alle Vor- & Nachteile auf einen Blick

Vorteile Diesel

✔ Höhere Reichweite im Vergleich zu Elektroautos

✔ Tendenziell höhere Anhängelasten

✔ Schnelleres Volltanken

✔ Bessere Infrastruktur (hohe Tankstellendichte)

✔ Geringere Anschaffungskosten

Light Grey 1200-10

Nachteile Diesel

✘ Höhere Umweltbelastung durch Abgas-Ausstoß

✘ Höhere Kraftstoffkosten

✘ In der Regel lauter als Stromer

✘ Höherer Wartungsbedarf

✘ Punktuelle Fahrverbote für ältere Fahrzeuge

CarCoach Julian - Vor- und Nachteile

Vorteile Elektro

✔ Niedrigere Gesamtkosten im Vergleich zu Dieselautos

✔ Umweltfreundlicheres Fortbewegungsmittel

✔ Nahezu lautloses, vibrationsfreies Fahren

✔ Wenig Wartungsaufwand

✔ Heimisches Laden möglich

Light Grey 1200-10

Nachteile Elektro

✘ Begrenzte Reichweite

✘ Eingeschränkte Ladeinfrastruktur

✘ Höhere Anschaffungskosten

✘ Aufladen braucht Zeit

✘ Begrenztere Auswahl an Modellen

▶ Anhängelast

Diesel bleibt das Zugpferd

Die Anhängelast ist ein wichtiger Faktor für viele Autokäufer, insbesondere für diejenigen, die regelmäßig schwere Lasten transportieren müssen. Dieselautos haben aufgrund ihrer robusten Motoren und ihrer hohen Drehmomentwerte traditionell Vorteile beim Ziehen von Anhängern. Diese Fahrzeuge können problemlos größere Gewichte bewegen und sind oft die erste Wahl für Nutzer, die Boote, Wohnwagen oder Pferdeanhänger ziehen müssen.

In den letzten Jahren hat sich jedoch die Elektromobilität rasant entwickelt, und immer mehr Elektroautos sind auf dem Markt erhältlich. Obwohl Elektrofahrzeuge viele Vorteile bieten, wie geringere Betriebskosten und Umweltfreundlichkeit, war die Anhängelast von E-Autos lange Zeit eine Herausforderung. Die meisten Elektroautos hatten Anhängelasten, die unter denen von Dieselautos lagen, was ihre Anwendbarkeit für bestimmte Transportaufgaben eingeschränkt hat.

Der BMW iX mit seiner Anhängelast von bis zu 2.500 Kilogramm zeigt jedoch, dass die Elektroautoindustrie Fortschritte in diesem Bereich macht. Dies könnte den Weg ebnen für Elektrofahrzeuge, die eine breitere Palette von Anwendungen abdecken können, einschließlich des Ziehens von schweren Anhängern und Lasten. Es ist zu erwarten, dass die Technologie in den kommenden Jahren noch weiter voranschreiten wird, was die Attraktivität von Elektroautos für Nutzer, die auf Anhängelast angewiesen sind, erhöht.

▶ Kosten

E-Autos fahren fast immer günstiger

Wer elektrisch fährt, fährt unter Berücksichtigung aller Kostenfaktoren meist günstiger. Dies ist sogar trotz gestiegener Stromkosten der Fall und wurde inzwischen von verschiedenen Autoverbänden, Verbrauchervereinen und Magazinen unabhängig voneinander ermittelt. In aller Regel ist zwar der Anschaffungspreis eines E-Autos teurer. Dem stehen jedoch vor allem niedrigere Wartungskosten von E-Autos und im Vergleich zu Dieselfahrzeugen günstigere Energiepreise gegenüber. Hinzu kommt die staatliche Förderung für E-Autos.

▶ Es kommt auf die Bauform an

Der ADAC hat herausgefunden, dass elektrische Fahrzeuge von der unteren Mittelklasse bis zur Oberklasse günstiger sind. Die einzige Ausnahme sind Kleinwagen wie der Opel Corsa(-e) oder der Peugeot (e-)208: Weil sich die Anschaffungskosten hier besonders unterscheiden, fahren Kleinwagen mit Verbrennungsmotoren regelmäßig günstiger.

Tesla Model 3
© Tesla
▶ Umweltverträglichkeit

Elektroautos verursachen weniger Klimagase

Die Umweltfreundlichkeit von E-Autos ist ein viel diskutierter Punkt. Dass das elektrifizierte Fahren im Gegensatz zum fossilen Fahren emissionsfrei ist, ist klar. Inzwischen steht aber auch fest, dass E-Autos im Hinblick auf die Produktion die umweltschonendere Alternative sind. So ist die Batterieproduktion eines Tesla Model 3 im Vergleich zu einem Mercedes-Benz C 220d nach nur 30.000 Kilometern kompensiert. Studien gehen davon aus, dass Elektroautos insgesamt etwa 30 Prozent weniger Klimagase verursachen als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren.

▶ Auch die Stromquelle entscheidet

Mitentscheidend ist für die Frage der Umweltverträglichkeit natürlich auch, wie grün der konsumierte Strom ist. Beim durchschnittlichen europäischen Strom-Mix fahren Elektroautos bereits heute umweltfreundlicher als Dieselautos – Tendenz steigend.

▶ Fahrspaß

Eine Frage des Geschmacks - und des Modells

Vielen Autokäufern ist es wichtig, Spaß am Fahren zu haben. Oftmals wird Elektroautos nachgesagt, unemotional zu sein. Dabei sollte man jedoch berücksichtigen, dass sich auch nicht jedes Dieselauto als "Spaßbüchse" qualifiziert. Wer schon mal einen Porsche Taycan – vor allem im Fahrmodus Sport Plus – gefahren ist, der weiß allerdings, wie sportlich ein Stromer sein kann.

Letztlich kommt es immer auf den persönlichen Geschmack an: Natürlich sind Dieselautos mechanischer und authentischer. Elektroautos sind hingegen angenehm leise und bieten beeindruckende Beschleunigungswerte.

CarCoach-Fazit Paulina

Diesel oder Elektro - was lohnt sich mehr? Dieselautos sind vor allem dann sinnvoll, wenn man viel Langstrecke fahren muss. Die geringere Reichweite und die längere Ladedauer von E-Autos lassen sich kaum wegdiskutieren. Auch die Frage nach einer nahegelegenen Lademöglichkeit ist nicht unwichtig und kann bei einer Gesamtabwägung für einen Diesel sprechen.

Im Alltag wirkt sich die geringere Reichweite von Elektroautos auf wenige Fahrer aus. Wenn Du eher selten lange Strecken fährst und bequem laden kannst, dann ist ein E-Auto tendenziell besser. Das gilt insbesondere für die Kosten und die Umweltverträglichkeit.

Weitere Entscheidungshilfen

Immer das richtige Angebot

Wähle Deinen Diesel oder Stromer

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

209,- €*
pro Monat inkl. MwSt.40.210,- € UVP
Ford Ranger
Ford Ranger
Nutzfahrzeug

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

227,- €*
pro Monat inkl. MwSt.19.565,- € UVP
Citroen C4
Citroen C4

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

268,- €*
pro Monat inkl. MwSt.32.930,- € UVP
Skoda Karoq
Skoda Karoq
SUV/Geländewagen

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

370,- €*
pro Monat inkl. MwSt.41.989,- € UVP
Skoda Kodiaq
Skoda Kodiaq
SUV/Geländewagen

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

374,- €*
pro Monat inkl. MwSt.57.500,- € UVP
BMW i4
BMW i4
Kompaktwagen

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

314,- €*
pro Monat inkl. MwSt.27.180,- € UVP
VW Golf
VW Golf

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

262,- €*
pro Monat inkl. MwSt.34.690,- € UVP
KIA Sportage
KIA Sportage
SUV/Geländewagen

Hintergrundbild: neuwagen
Hintergrundbild: neuwagen deal

Vario-Finanzierung ab

413,- €*
pro Monat inkl. MwSt.43.900,- € UVP
BMW X-Modelle
BMW X-Modelle
SUV/Geländewagen

Noch unentschlossen?

Lassen Sie sich inspirieren und verpassen Sie keinen limitierten Deal mehr!

Der Erhalt der Deal-Alarm-Mail ist kostenlos und unverbindlich. Eine Abmeldung ist über den Link am Ende jeder Deal-Alarm-Mail möglich. Informationen dazu, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Alarmglocke
Mr. Purple