Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
Mein Konto
Jetzt Anmelden
Die #1
Deutschlands meistgenutztes Neuwagenportal
KIA Sorento (neues Modell)
KIA
Sorento (neues Modell)
Leasing Monatsrate ab
375 €*

KIA Sorento (neues Modell)

KIA Sorento (neues Modell)KIA Sorento (neues Modell)
Modellbeispiel

Informationen zum KIA Sorento (neues Modell)

Mit dem KIA Sorento wagte sich der koreanische Automobilhersteller 2002 auf den Markt der Sport Utility Vehicles (SUVs) vor und konnte mit dem Offroad-Modell in Deutschland einen immensen Erfolg verbuchen.

Anfangs noch als kraftprotzende und geländetaugliche Zugmaschine verkauft, wurde der KIA Sorento in der zweiten Generation 2009 kräftig überarbeitet. An die Stelle der robusten und etwas klobigen Blechverkleidung trat eine zeitgemäße SUV-Optik mit dynamischer Front und modernen Xenon- bzw. LED-Leuchten. 2012 erhält die zweite Generation des KIA Sorento ein weiteres moderates Facelift und wird – basierend auf dem Look des KIA Optima und KIA cee’d – an das neue KIA-Design angepasst. So werden neben der erneuerten Front- und Heckschürzen auch der Kühlergrill und die Scheinwerfer neu gezeichnet. 2015 kam die dritte Generation. Und auch diese kann überzeugen und kann der neuen Generation des VW Tiguan und dem neuen Seat Ateca Konkurrenz machen.

Der neue Kia Sorento (mit Facelift ab 2018)

Zum Modelljahr 2018 überarbeitet Kia den beliebten Sorento und schickt ihn mit einer überarbeiteten Ausstattung ins Rennen. Die Basisversion des SUVs verfügt über eine Klimaanlage, Sitzheizung vorn und hinten, ein beheizbares Lederlenkrad, ein Audiosystem mit 7-Zoll-Touchscreen, Rückfahrkamera, Geschwindigkeitsregelanlage, Parksensoren hinten und beheizbare Außenspiegel.

Das Topmodell des Kia Sorento trägt die Bezeichnung Platinum Edition und setzt unter anderem auf folgende Features:

  • Lederausstattung
  • elektrischen Fahrer- und Beifahrersitz
  • Sitzventilation vorn
  • Premium-Soundsystem
  • 19-Zoll-Leichtmetallfelgen
  • Parkassistent
  • 360-Grad-Rundumsichtkamera
  • adaptive Geschwindigkeitsregelanlage
  • 8-Zoll-Kia-Navigationssystem
  • LED-Scheinwerfer
  • Spurhalteassistent
  • Müdigkeitswarner

Neu im Bunde ist die Ausführung GT Line. Sie ist mit Allradversion sowie Automatikgetriebe ausgestattet und orientiert sich an den GT-Modellen der Marke. Äußerlich ist sie an den LED-Nebelscheinwerfern im Ice-Cube-Design, den rot lackierten Bremssätteln, den Seitentrittbrettern und dem Doppelrohrauspuff erkennbar. Im Innenraum stehen eine spezielle "GT-Line"-Lederausstattung, das perforierte Lederlenkrad und der "GT-Line"-Schaltknauf bereit.

Ab dem Modelljahr 2018 ist der Frontantrieb mit Automatikgetriebe erhältlich. Hinzu kommt der neue Einstellungsmodus Smart, der sich die Gewohnheiten des Fahrers merkt und in Echtzeit die Parameter für Lenkintensität oder Gasannahme anpasst.

Kia Sorento (ab 2015)

Der Große aus Korea kommt mit mehr Lifestyle und weniger Offroad. Der neue Kia Sorento hat einen gewaltigen Sprung gemacht und zeigt viel Premium-Touch. Da hat ein Geländewagen Ambitionen auf die SUV-Oberklasse.

Der neue Sorento zeigt ein stilvolles, luxuriöses Kleid und zudem ist der SUV variabler. Er zeigt ein geschmeidiges und dynamisches Profil und mit den kraftvoll versehenen Karosserieoberflächen zeigt sein Debüt einen eleganten Auftritt. Das neue Topmodell zeigt stolze 4,78 Meter Länge (er ist 95 mm länger als sein Vorgänger). Er zeigt eine Optik und ein Haptik einer exklusiven Ausstrahlung und bietet mehr Platz. Außerdem hat er einen hohen Fahrkomfort und der Fahrer erlebt ein sportliches Fahrerlebnis. Der Geländewagen von Kia hat die neuesten Technologien und etliche innovative Ausstattungselemente. Der Neue, der stilvoll, luxuriös und technisch hochmodern ausgestattet ist, wird eine neue Ebene einläuten. Dabei wird die Funktionalität und Flexibilität des Kia, der ihn so beliebt macht, weiterhin bestehen bleiben. Es werden mit dem Sorento Kunden angesprochen, die sich für Premium-Fahrzeuge interessieren, der zu ihrem Lifestyle passt. Dass dieser Kundenstamm heute das SUV im Blickfeld hat, hängt mit der hohen Qualität der Fahrzeuge zusammen. Branchenweit werden die einzigartigen 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen unterstrichen. Diese beinhaltet als Standard die 7 Jahre-Herstellergarantie, die 7 Jahre-Mobilitätsgarantie und das 7 Jahre-Navigationskarten-Update. Optional kann beim teilnehmenden Händler, die 7 Jahre-Wartung in Anspruch genommen werden.

Das Exterieur

Das Außendesign wurde von den Designern dezent verändert. Der neue Kia hat ein schnittig-elegantes Profil, das mit einer kraftvollen Straßenpräsenz harmoniert. Er knüpft bewusst an alle Tugenden an, denn das Entwickler-Team entschied sich gegen den Trend, SUVs immer robuster und optisch Limousinen-ähnlicher zu machen. Das klare Design symbolisiert dem neuen Kia Sorento eine gute Großstadt-Figur. Mit einer Großzügigkeit und Variabilität ist er luxuriös und darüber hinaus ein angenehmes Freizeit-Mobil, dem der Spaß am Fahren in die Wiege gelegt wurde. Das ganze wird verstärkt durch die dynamische Modellgeneration, mit der längeren Karosserie und der niedrigen Dachlinie (minus 15 mm).

Der Sorento von Innen

Die Großzügigkeit des Innenraumes, das eine Kabine auf Premium-Niveau erzeugt, gepaart mit einer eleganten und luxuriösen Materialqualität. Zu den Ausstattungselementen, die einen gesteigerten Sitzkomfort haben, gehören schwarze Teilledersitze, Sitzheizung hinten und vorne, einen Sitzventilator, zudem ist die Beinfreiheit vergrößert. Für die Fahrgäste ist zudem die dritte Sitzreihe beim Ein- und Aussteigen bequemer geworden, denn die Sitze können in Längsrichtung verschoben werden. Auch der Gepäckraum ist gewachsen. Er zeigt ein Plus von 87 mm und fasst je nach Konstellation bis zu 1.732 Liter. Der neue Kia hat den höchsten Insassenschutz und viele innovative Sicherheits-Technologien. Der Große aus Korea zeigt was er hat und was er kann.

Der Kia Sorento (bis 2015)

Von außen modernisiert, kann sich der KIA Sorento auch im Innenraum sehen lassen. Mit der Überarbeitung 2009 hielten hochwertigere Materialien in Holzoptik sowie Polster Einzug in die Fahrerkabine, ebenso wie eine Mittelkonsole mit Sieben-Zoll-Bildschirm und LCD-Instrumente. Mit einer Länge von 4,69 Metern bietet der Sorento zudem auch den Passagieren auf der Rückbank ausreichend Platz. Eine dritte Sitzreihe im Laderaum kann – wenn auch nur im Topmodell SPIRIT – optional bestellt werden, sodass sich das SUV zum Siebensitzer erweitern lässt.

Kia sorento außen 2012

Im Jahr 2002 wurde der Kia Sorento eingeführt. Er war auf dem deutschen Markt ein junger Vertreter, des wenig bekannten Automobilherstellers. Seit dieser Zeit ist das Ansehen von Kia in Deutschland enorm angestiegen, was nicht zuletzt der Verdienst des SUVs ist. Der Kia Sorento galt fortan als Sympathieträger und Erfolgsmodell der Marke. Mit der zweiten Generation, die 2009, eingeführt wurde, steigerte sich das Image noch einmal. Nun bringt Kia die dritte Generation auf den Markt. Der Flaggschiff-Start wird im März 2015 sein.

Überzeugendes Design, gute Serienausstattung, unschlagbarer Preis

Die Basisversion ATTRACT bietet mit vollem Airbag-Programm, ESP, Klimaanlage, umfassender Audioausstattung sowie der Berganfahrhilfe eine ordentliche Serienausstattung. Mit seinem Einstiegspreis von etwa 29.500 Euro liegt der KIA Sorento dabei deutlich unter ähnlich großen SUVs wie dem BMW X5 oder dem Audi Q5.

Dieselmotor überzeugt mit niedrigem Verbrauch

Angetrieben wird der KIA Sorento wahlweise von einem 2,4-Liter-Benziner mit 174 PS (8,5 l/100km & 203 g/km) oder einem 2,2 Liter großen Commonrail-Dieselmotor mit 197 PS (6,5 l/100km & 171 g/km). Beide Motoren entsprechen dabei der Euro-5-Norm und beschleunigen das SUV auf eine Spitzengeschwindigkeit von 190 km/h. Mit seinem niedrigen Kraftstoffverbrauch kann jedoch insbesondere der Dieselmotor überzeugen. Bei Frontantrieb und Sechs-Gang-Getriebe soll der KIA Sorento auf 100 Kilometern mit 6,5 Litern Diesel auskommen. Den höchsten Verbrauch (7,4 l/100km) hat er in der Ausstattung mit Allradantrieb und Sechs-Gang-Automatik. Neben der Motorisierung überzeugt auch das Fahrverhalten des in der zweiten Generation deutlich leichteren SUVs. Lediglich die Anhängelast, die auf maximal 2,5 Tonnen reduziert wurde, musste unter der endgültigen Eingliederung ins SUV-Segment ein wenig leiden.

Fazit zur Sorento-Modellreihe: Solides SUV zum fairen Preis

Mit der Entwicklung des KIA Sorento vom Offroader zur modernen Geländelimousine hat der koreanische Automobilkonzern ein durchaus konkurrenzfähiges SUV auf den Markt gebracht. Insbesondere mit seinem günstigen Einstiegspreis empfiehlt sich der Sorento gegenüber den Konkurrenten von BMW oder VW-Tochter Audi. Bei Interesse an einem Neuwagen, einfach den Kia Konfigurator starten und Preise vergleichen. Dort kann auch unser günstiges Leasing und unsere attraktive Finanzierung ausgewählt werden.

Weiterlesen ...

Fahrzeugeigenschaften zum KIA Sorento (neues Modell)

Allgemeine Daten

KIA Sorento (neues Modell)KIA Sorento (neues Modell)
Länge
4.810 mm
Breite
1.900 mm
Höhe
1.700 mm
Getriebeart
Automatik, Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoff
Diesel, Elektro
Antriebsart
4x4-Antrieb, Frontantrieb
Wendekreis
11.6 m
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

Batterie
1,5 kWh
PS
202 PS
230 PS
KW
148 kw
169 kw
Hubraum
1.598 ccm
2.151 ccm
Verbrauch (kombiniert) Diesel
5,4 l/100 km
5,7 l/100 km
CO₂-Emission
118 g/km
150 g/km
Effizienzklasse
A+
B
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
Keine Angabe
Teilkasko
Keine Angabe
Vollkasko
Keine Angabe

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

Trustpilot

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Leasing ab

299,- €*im Monat
BMW X3
BMW X3
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Leasing ab

277,- €*im Monat
Ford Kuga Plug-in-Hybrid (neues Modell)
Ford Kuga Plug-in-Hybrid (neues Modell)
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Leasing ab

397,- €*im Monat
Opel Grandland X Plug-in-Hybrid
Opel Grandland X Plug-in-Hybrid
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Leasing ab

378,- €*im Monat
Audi Q5 (neues Modell)
Audi Q5 (neues Modell)
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Testberichte

Kia Sorento im Test (MJ 2018): was das Facelift dem Mittelklasse-SUV bringt

Kia Sorento im Test (MJ 2018): was das Facelift dem Mittelklasse-SUV bringt

Seit 2002 führt der Kia Sorento den SUV-Stab des koreanischen Autobauers an. Mit den Neuzugängen Niro und Stonic ist aus dem Zweiergespann Sorento-Sportage jüngst ein Quartett geworden: damit steigt die Verantwortung. Die stetig größer werdende Konkurrenz – ambitionierte Neueinsteiger wie
Artikel lesen

zum Automagazin >>

Nachrichten

Kia Sorento: Neuer Plug-In-Hybrid vorgestellt

Kia Sorento: Neuer Plug-In-Hybrid vorgestellt

Der Kia Sorento wird künftig auch als Plug-In-Hybrid erhältlich sein. Die vierte Generation soll Anfang 2021 auf den Markt kommen. Der neue Kia Sorento Plug-in-Hybrid Als Haupttriebwerk im neuen Kia Sorento fungiert ein 1,6-Liter-Turbobenziner mit 180 PS und einem Drehmoment von 265 Nm. Er wird durch einen Elektromotor mit 66,9 kW sowie einer 13,8-kWh-Lithium-Ionen-Polymer-Batterie unterstützt. [
Artikel lesen
Kia Sorento: Per Fernsteuerung Parken

Kia Sorento: Per Fernsteuerung Parken

Kia Sorento: Per Fernsteuerung Parken

Der Kia Sorento lässt sich erstmals per Fernbedienung manövrieren. Weitere Assistenten sorgen dabei für mehr Sicherheit bei Rückwärtsfahren. Ferngesteuert Parken mit dem Kia Sorento Der neue Kia Sorento, der am 10. Oktober 2020 in Deutschland eingeführt wird, ist der erste Kia in Europa, der ferngesteuert in Parklücken oder Garagen manövriert werden kann. Per Remote Parkassistent [

Artikel lesen
Kia Sorento: Neuestes Modell mit moderner Hybrid-Power

Kia Sorento: Neuestes Modell mit moderner Hybrid-Power

Kia Sorento: Neuestes Modell mit moderner Hybrid-Power

Der Kia Sorento profitiert von von einer auf E-Antriebe zugeschnittenen Plattform. Das Flaggschiff der Marke erhält ein dynamisches Design, ein luxuriöses Interieur und moderne Assistenzsysteme. Design “Allradauto des Jahres” Schon kurz nach seiner Premiere im März erhielt der neue Kia Sorento die Auszeichnung “Allradauto des Jahres 2020” von “Auto Bild Allrad” in der Kategorie Design. [

Artikel lesen

zum Automagazin >>