Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
Mein Konto
Jetzt anmelden
Die #1
Deutschlands meistgenutztes Neuwagenportal
VW Sharan
VW
Sharan
Leasing Monatsrate ab
366 €*

VW Sharan

VW Sharan
Modellbeispiel
tagCloud.headline

Informationen zum VW Sharan

Nachdem sich die Fahrzeugmarken Volkswagen und Ford Ende des Jahres 1991 dazu durchgerungen hatten, eine technisch vielversprechende und zugleich einzigartige Großraumlimousine ins Leben zu rufen, entstand nach langem Hin und Her der VW Sharan.

In gewisser Weise erinnerte diese Innovation an eine harmonische Kombination aus VW Passat und Ford Mondeo - und sie erfreut sich noch heute einer nahezu stetig wachsenden Beliebtheit. Mittlerweile ist der VW Sharan in vier unterschiedlichen Varianten zu haben: das Comfortline ist ab rund 32.450 Euro zu haben, das Highline Modell ab 34.550 Euro, den CUP gibt es ab 35.100 Euro, wobei die Trendline Version als Basis-Variante mit 30.525 Euro die günstigste ist. Wissenswert diesbezüglich ist, dass dieses Modell sowohl mit einer Klimaanlage, als auch mit einem CD-Radio, Navigationsgerät, Soundsystem, Airbags und leistungsstarker DCC Fahrwerksregelung ausgestattet ist. Allerdings ist das Fahrzeug in der Grundausstattung lediglich als Fünf- oder Siebensitzer zu haben.

Während es noch beim Standardmodell des Sharan erforderlich war, die Sitze mühsam heraus zu schrauben, um Platz für den Transport größerer Gegenstände zu machen, ist das "Innenleben" dieses Kult-Fahrzeugs heute weitaus funktionaler und stilvoller. So ist es nämlich jetzt mit nur wenigen Handgriffen möglich, diese einfach und schnell im Fahrzeugboden zu "versenken". Das Stauvolumen beim VW Van beträgt nun sage und schreibe 2.430 Liter, wobei der Fahrzeughalter sodann von einer fast 2,10 Meter langen Ladefläche profitiert.

Für jeden Anspruch das richtige Modell

Je nach Modell hat man sodann die Qual der Wahl zwischen sechs bzw. sieben Sitzen, wobei jeweils weitere Einzelsitze in der zweiten und dritten Reihe hinzu kommen. Praktischerweise verfügen die neueren Modelle jetzt auch im hinteren Bereich über Schiebetüren - serienmäßig. Wer die 34.550 Euro für die Highline Variante investieren möchte, darf sich darüber hinaus über Leichtmetallräder, beheizbare Wischerdüsen, beheizbare Vordersitze, Nebelscheinwerfer inklusive Kurvenlicht freuen. Wissenswert ist allerdings, dass die Wischerdüsen sowie die beheizbaren Vordersitze lediglich im Winterpaket enthalten sind. Ab dem nächsten Jahr werden in den neuen Modellen sogar zusätzliche Assistenzsysteme zur Verfügung stehen. Zum Beispiel die automatische Einparkhilfe, welche sogar beim quer einparken hilft. Nicht zuletzt ist ein automatischer Fernlicht-Regler, das so genannte Light Assist Feature enthalten. Wenn man bedenkt, dass man hierfür bei der Trendline-Ausstattung satte 140 Euro zusätzlich bezahlen müsste, lohnt sich der Mehraufwand bei der Comfortline-Version sowie beim CUP mit der verchromten Dachreling in jedem Fall. Der Sharan besticht schließlich keineswegs allein durch seine ausgesprochene Funktionalität, sondern auch jede Menge Fahrspaß ist inklusive. Dass überdies in allen Ausführungen auch der Sicherheitsaspekt großgeschrieben wird, versteht sich: Sieben Airbags, Gespannstabilisierung, Schleuderschutz ESP und viele weitere Highlights sorgen in unterschiedlichsten Situationen für Sicherheit und komfortablen Fahrspaß.

Familien mit Kindern sind mit dem Siebensitzer ganz sicher gut beraten. Denn der zeichnet sich durch sein komfortables Innenleben sowie die geschickte Aufteilung der Sitze und den durchdachten Freiraum aus. Aber auch der Sechssitzer überzeugt. Anspruchsvolle (Mit-)Fahrer freuen sich bei dieser Ausstattung allerdings eher über das zusätzliche Komfort-Plus. Denn Fakt ist, dass hier einfach mehr Bein- und Schulterfreiheit vorhanden ist. Insgesamt ein wenig mehr Style: Grundlegend also vielversprechendere Eigenschaften für alle, die sich auf langen (Geschäfts-)Reisen einfach mehr Bequemlichkeit und Freiheiten wünschen.

Für jeden Anspruch das richtige Modell bedeutet aber auch, dass man im Volkswagen-Konzern sehr vielseitig ist. VW selbst bietet z.B. den Golf, Jetta, Polo oder up! an - dabei werden andere Ansprüche befriedigt. Ähnlich zum Sharan sind dagegen Tiguan oder Touran, die ebenfalls viel Platz bieten. Zudem gibt es zwei Brüder von anderen Marken, dabei geht es um den Seat Alhambra sowie den Ford Galaxy. Bevor man vergleicht, sollte man sich aber fragen: Was kann eigentlich dieses Fahrzeug? Was gibt es serienmäßig? Sind ABS, ESP, Servolenkung, Zentralverriegelung, Klima, Navi, Airbags, Assistenzsysteme uvm. serienmäßig oder optional gegen Aufpreis bzw. in Paketen enthalten.

Diese Informationen halten wir im Konfigurator bereit - dort kann man sich z.B. ein Bild von den TDI und TSI Motoren machen. Dabei spielt der Kraftstoffverbrauch in Liter auf 100 km eine Rolle - diese Werte geben wir sowohl kombiniert als auch innerorts und außerorts an. So kann man sehen, wie viel man verbraucht, wenn man nur in der Stadt fährt und wie es ist, wenn es ausgeglichen ist. Wichtig ist auch die Leistung in kW / PS und die Ausstattung. Interessant ist sicher auch, dass der Kleinbus ein 5 oder 7 Sitzer sein kann.

VW Sharan 2015

Innen wie außen - neu optimiertes Design

Das Design des Sharan wurde sowohl außen als auch innen noch einmal perfektioniert. So sind die Rückleuchten mit neuester LED-Technik ausgestattet. Das Spektrum der Räder wurde unter anderem mit neuen 16-Zoll Leichtmetallfelgen (Typ "Jakarta") erweitert. "Hudson Bay Blue Metallic" und "Crimson Red Metallic" sind zudem die neuen Außenfarben, welche in Verbindung mit den neuen Sondermodellen Sharan Ocean und Sharan Beach zur Markteinführung debütieren. Aber auch das Interieur ist mit neuen Design-Elementen veredelt worden: Drei neue Dekore, wie das Platinsilber im Trendline, Piano Black im Highline und die Spiegeleiche als Sonderausstattung im High- und Comfortline, veredeln künftig sowohl Türen als auch die Schalttafel. Für noch mehr Komfort sorgen neu modifizierte Lenkräder sowie eine Massagefunktion der optional erhältlichen 12-Wege-Sitze. Zudem ist der Van künftig mit der hochwertigen Lederausstattung "Vienna" bestellbar.

Der neue Sharan bietet noch mehr technische Highlights

In der neuen Facelift Version des Sharan ist auch die Technik komplett erneuert und auf dem neuesten Stand gebracht worden. Zum Einsatz kommt die 2. Generation des modularen Infotainment-Baukastens (MIB), dabei bieten die angebotenen Tochscreen-Geräte höchste Konnektivität, denn als einer der ersten Volkswagen kann der Van nun auch mit "App Connect" ausgestattet werden, wodurch dank MirrorLink, Android Auto (Google) und CarPlay (Apple) die verschiedensten Apps in die neuen Infotainmentsysteme integriert werden können. Neue Sicherheits- sowie Assistenzsyteme sorgen künftig für noch mehr Sicherheit und Komfort, so ist sowohl die Multikollisionsbremse als auch der Berganfahrassistent AutoHold mit elektrischer Parkbremse serienmäßig verfügbar. Zusätzlich, aber optional, stellt VW zahlreiche weitere Assistenzsysteme zur Verfügung: Dazu gehört das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit integrierter Citynotbremsfunktion, der Spurhalteassistent "Lane Assist", der Parklenkassistent der 3. Generation, die automatische Distanzregelung ACC sowie den Blind-Spot-Sensor, welcher beim Spurwechsel vor im toten Winkel befindlichen Fahrzeugen warnt.

Neue kraftvolle und effiziente Motoren

Ebenso erneuert wurde das Motoren-Spektrum, so sind die Direkteinspritzer jetzt um bis zu 15 % sparsamer, wobei die Euro-6-Abgasnorm durchgängig eingehalten wird. Die TSI-Motoren gibt es wahlweise mit 150 PS oder 220 PS (6,4 Liter auf 100 km und 148 g/km), wobei beim stärksten TSI die Leistung um 20 PS gesteigert werden konnte. Zur Auswahl stehen bei den Dieselmotoren drei Leistungsstufen: 115 PS, 150 PS (plus 10 PS und auch als Allrad verfügbar) sowie 184 PS (plus 7 PS) (5,1, 5,7 und 5,3 Liter auf 100 km sowie 132, 132 und 139 g/km CO2-Emission). Bis auf dem 85 kW/115 PS TDI lassen sich alle Motoren mit dem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombinieren, welches auch das kraftstoffsparende Auskoppeln des Motors beim Gaswegnehmen (Segeln) ermöglicht.

Die Neuerungen im VW Sharan sprechen für sich: Mehr Sicherheit, mehr Komfort und mehr Leistungsstärke. Darüber hinaus ist der Sharan nach wie vor ein überzeugendes Raumwunder, wahlweise mit fünf, sechs oder sieben Sitzen. Das in Europa und Asien besonders beliebte Multitalent lässt mit seiner Vielseitigkeit nahezu keine Wünsche offen.

Weiterlesen ...

Fahrzeugeigenschaften zum VW Sharan

Allgemeine Daten

VW Sharan
Länge
4.854 mm
Breite
1.904 mm
Höhe
1.740 mm
Getriebeart
Manuell, Automatik
Kraftstoff
Benzin
Antriebsart
Frontantrieb
Wendekreis
11.9 m
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

PS
150 PS
150 PS
KW
110 kw
110 kw
Hubraum
1.395 ccm
1.395 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
6,6 l/100 km
6,9 l/100 km
CO₂-Emission
152 g/km
157 g/km
Effizienzklasse
B
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
21
21
Teilkasko
19
19
Vollkasko
21
21

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

Trustpilot

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

332,- €*pro Monat
Opel Zafira Life
Opel Zafira Life
Van/Minivan

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

276,- €*pro Monat
Seat Alhambra
Seat Alhambra
Van/Minivan

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

220,- €*pro Monat
Ford S-MAX
Ford S-MAX
Van/Minivan

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

244,- €*pro Monat
Ford Galaxy
Ford Galaxy
Van/Minivan

Konfigurierbar

Testberichte

VW Sharan Join im Test (2018): Perfektes Sondermodell für Familien?

VW Sharan Join im Test (2018): Perfektes Sondermodell für Familien?

Fix ist es noch nicht, aber die Zeichen verdichten sich. VW dürfte 2019 den Familienvan Sharan auf den Modularen Querbaukasten stellen und in die dritte Runde schicken. Bis dahin muss sich der 2015 zuletzt modellgepflegte Sharan II der Konkurrenz stellen
Artikel lesen

zum Automagazin >>

Nachrichten

ADAC: Die besten Notbremssysteme 2019

ADAC: Die besten Notbremssysteme 2019

Der ADAC hat die besten Notbremssysteme unter die Lupe genommen. Zwei Kleinwagen konnten sich dabei an die Spitze setzen. Notbremsysteme 2019: Test des ADAC Eine zentrale Rolle zur Unfallvermeidung spielt die Funktion des Notbremsassistenten. Der ADAC hat sich die Systeme genauer angeschaut und dabei zwei Kleinwagen besonders gelobt. Voraussetzungen: Sollte das AEBS nicht zur Grundaustattung [
Artikel lesen
VW Sharan: Sondermodell „Black Style“ vorgestellt

VW Sharan: Sondermodell „Black Style“ vorgestellt

VW Sharan: Sondermodell „Black Style“ vorgestellt

VW bietet den Sharan jetzt mit einer erweiterten Sicherheitsausstattung an. Auch das Sondermodell namens „Black Style“ wurde vorgestellt. Ein Plus an Ausstattung im VW Sharan „Black Style“ Der VW Sharan erhält künftig ein Upgrade im Bereich der Fahrerassistenzsysteme. Die aktualisierte

Artikel lesen
Volkswagen präsentiert Frontscheibe mit Silber

Volkswagen präsentiert Frontscheibe mit Silber

Volkswagen präsentiert Frontscheibe mit Silber

Für den kalten Winter stellt VW die Frontscheibe mit leitfähiger Silberschicht vor. Sie beheizt die Scheibe drahtlos und sorgt für eine perfekte Licht. Alternative zu Heizdrähten im Glas Schon seit Jahrzehnten wärmen sich beheizbare Scheiben dank eingebauter Heizdrähte auf und verhindern optional das Beschlagen der Scheibe. Doch bei tiefstehender Sonne können besagte Drähte für den [

Artikel lesen

zum Automagazin >>