KIA ceed
KIA
ceed
Leasing  Monatsrate ab
152 €*

KIA  ceed

KIA ceed
Modellbeispiel
Meine Konditionen
Privatkondition (inkl. MwSt.)
Meine Zahlungsart
Leasing
0 € Anzahlung
48 Monate
10.000 Km/Jahr
Leasing
Monatsrate ab
152 €*
Alle Preise inkl. MwSt.

Die besten Alternativen zum KIA ceed

Alternativen anpassen

Alternativen anpassen
Budget
zwischen 0 € und 0 € im Monat
null€
null€
Lieferzeit
Alle Lieferzeiten berücksichtigen
egal
Ausstattungsniveau
Komfort
Komfort

Informationen zum KIA ceed

Der KIA ceed, ehemals Cee’d, ist seit 2006 ein fixer Bestandteil in der Golf-Klasse. 2018 kam die dritte Generation zu den Händlern – 2021 präsentierte KIA eine umfassend überarbeitete Fassung. Der jüngste KIA ceed baut breiter und flacher als das Vorgängermodell. Das Design ist innen wie außen geradliniger, moderner als bisher. Die praktischen und technischen Vorzüge sind erhalten geblieben und bleiben mannigfaltig.

Der ceed ist geräumig, üppig ausgestattet, bestens vernetzt – der Fahrer wird zumal umfassend von Assistenten unterstützt. In den Modelljahren 2021 und 2022 hat Kia außerdem die Digitalisierung und die Hybridisierung der Motoren weiterentwickelt.

Die Preise für den KIA ceed starten derzeit bei 19.190 Euro.

Inhaltsverzeichnis:

KIA ceed Exterieur und Interieur

Während das Vorgängermodell noch eher die runden Formen bevorzugte, präsentiert sich der neue KIA ceed schnörkellos und modern. Das Design bleibt dynamisch, vor allem am Bug: dank des breiten Kühlergrills und der markanten Lufteinlässe.

Das Cockpit wirkt mit seiner klaren, horizontal ausgerichteten Struktur ebenfalls moderner – nicht zuletzt ist es aber übersichtlicher und offener. Der Blick nach außen ist freier, der Knieraum wurde größer. Seit 2020 verbaut KIA im ceed auf Wunsch zumal eine volldigitale Instrumenten-Anzeige; die Touchscreens, das Infotainment und Navigationssysteme sind um einiges größer geworden.

KIA ceed Farben

Carraraweiß Uni Ohne Aufpreis
Blue Flame Metallic 620 Euro
Machined Bronze Metallic 620 Euro
Splash Lemon Metallic 620 Euro
Yucca Steel Grau Metallic 620 Euro
Experience Grün Metallic 620 Euro
Infraror Metallic 620 Euro
Zilinaschwarz Metallic 620 Euro
Lunarsilber Metallic 620 Euro
Pentametal Metallic 620 Euro

KIA ceed Stauraum, Komfort und Funktionalität

Der KIA ceed ist mit einer Länge von 4,31 und einer Gesamtbreite von 2,04 Metern auch in der Stadt und engen Baustellen-Passagen noch angenehm zu fahren. Der wendigste ist er aber nicht und die Sicht nach hinten ist nicht die beste. Das Platzangebot fällt hingegen großzügig aus. Vorne hat man auch mit knapp zwei Metern noch Platz, auf den Rücksitzen kommen die Knie hingegen ab einer Größe von 1,80 Metern zunehmend in Kontakt mit den Vordersitzlehnen.

Den Stauraum hat KIA bereits mit dem Modellwechsel a) ausgebaut und b) praktikabler gestaltet. Mit 395 bis 1.291 Litern nimmt der Kofferraum der dritten Generation 15 Liter mehr auf als jener der zweiten; bei den Mild-Hybrid-Modellen sind es 357 bis 1.253 Liter. Zum Vergleich: Der Renault Mégane fasst im Heck 402 bis 1.257 Liter; der um knapp zwanzig Zentimeter längere Honda Civic 478 bis 1.267. Besser nutzbar ist der Kofferraum nun dank eines variablen Ladebodens und einer um fast neun Zentimeter abgesenkten äußeren Ladekante. Trotz dieser Verbesserungen ist der Transport eines Kinderwagens nur mit Geduld und Geschick möglich. Ein großer Picknick-Korb für zwei oder der neue große Ultra-HD-Flatscreen-TV passen hingegen gut in den ceed-Kofferraum.

KIA ceed Ausstattungslinien, Technik und Motoren

Die ʺEDITION 7"-Grundausstattung bestückt KIA beim ceed weniger üppig als bei manch anderem Modell der Marke. Angesichts des Einstiegspreises von weniger als 20.000 Euro sind die gebotenen Extras aber durchaus beachtlich. Serie sind ein Digital-Radio mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und mit einem 5-Zoll-Screen; zudem eine manuelle Klimaanlage, ein Multifunktions-Lenkrad und eine Fülle an Fahrerassistenten.

  • In der nächsthöheren "VISION"-Ausstattung ersetzt KIA die 16 Zoll Stahl- durch gleichgroße Leichtmetallfelgen – und das einfache Radio durch das KIA-Infotainment mit 7-Zoll-Touchscreen und vollwertiger Smartphone-Integration. Ebenfalls mit von der Partie sind beheizbare Vordersitze und Außenspiegel, eine Rückfahrkamera und Nebelscheinwerfer.
  • Das ceed Spirit verwöhnt mit einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik, einem Premium-Soundsystem, einem Navi mit 10-Zoll-Touchscreen, LED-Frontscheinwerfern – und einer Reihe hochwertiger Assistenzsysteme; Fahrer und Beifahrer fühlen sich in Sitzen mit einer elektrisch einstellbaren Lendenwirbelstütze wohl.
  • Der ceed GT-LINE gibt sich mit Alu-Pedalen, 17-Zoll-Felgen, silbernen Zierleisten an den Seitenschwellern und einer Stoff-Leder-Ausstattung sportlich elegant.

Die ʺGT"-Ausstattung ist exklusiv dem ceed mit dem 204 PS starken Topmotor vorbehalten.

Ausstattungslinie Preis
EDITION 7 19.190 Euro
VISION 21.290 Euro
SPIRIT 27.130 Euro
GT-LINE 28.030 Euro
PLATINIUM 30.910 Euro
GT 33.130 Euro

KIA ceed Assistenzsysteme

Bei den Fahrerassistenten besitzt der ceed wieder den von KIA gewohnten Umfang. Ein aktiver Spurhalteassistent ist ebenso an Bord wie ein aktiver Frontkollisionswarner mit Bremseingriff, ein Geschwindigkeitsregler, ein Müdigkeitswarner sowie ein Fernlicht- und Stauassistent.

Ab der "SPIRIT"-Linie erkennt der Frontkollisionswarner auch Fahrradfahrer, die Verkehrszeichenerkennung die einschlägigen Schilder. Ein aktiver Totwinkel-Assistent greift bremsend ein, wenn ein Fahrzeug im Toten Winkel übersehen wird; der Querverkehrswarner erweitert diese Funktion u.a. aufs Ausparken.

KIA ceed Motoren

Das Motorensortiment des KIA ceed ist – gegen die sonstigen Gepflogenheiten des Herstellers – überraschend konservativ: konkret fehlen echte alternative Antriebe mit Hybrid- oder Plug-in-Hybrid-Technologie. Der Dieselmotor und optional auch der große Vierzylinder-Benziner 1.5 T-GDI arbeiten aber mit einem 48-Volt-Mild-Hybrid-System zusammen:

  • Als 1.6 CDRi 48 V leistet der Vierzylinder-Turbodiesel 136 PS; in Verbindung mit der manuellen 6-Gang-Box liegen 280 Nm Spitzendrehmoment an; mit der Automatik, dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, sind es 320 Nm.

Neben den Selbstzündern stehen drei Ottomotoren zur Wahl:

  • Der 1.0 T-GDI ist ein ein Liter großer Dreizylinder-Turbobenziner mit 100 oder 120 PS und jeweils 172 Nm Maximal-Drehmoment; das Übersetzen übernimmt bei beiden ein 6-Gang-Schaltgetriebe.
  • Beim 1.5 T-GDI sind die 1,5 Liter Hubraum auf vier Zylinder verteilt; ein Turbolader entlockt ihnen 160 PS und 253 Nm, die von einem manuellen 6-Gang-Getriebe oder einem 7-Gang-DSG an die Vorderräder weitergereicht werden.

Exklusiv dem Top-Modell ceed GT vorbehalten ist der Vierzylinder-Ottomotor 1.6 T-GDI mit, Twin-Scroll-Turbolader, 204 PS, 265 Nm und 7-Gang-DSG. Mit diesem Antrieb erreicht der kompakte KIA auch seine höchste Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h.

MeinAuto.de Konfigurations-Tipps

Die Auswahl ist beim KIA ceed mit sieben Ausstattungslinien ungewöhnlich groß: das macht die Konfiguration nicht gerade einfacher. Wer bei seinem neuen ceed vorrangig auf ein gutes Preis- und Leistungsverhältnis und einen möglichst hohen Restwert wert legt, fährt gemeinhin mit der "VISION"- und "SPIRIT"-Ausstattung am besten.

  • Eine manuelle Klimaanlage ist beim ceed zwar Serie, die bessere Zwei-Zonen-Klimaautomatik verbaut KIA aber erst ab der "SPIRIT"-Linie.
  • In ceed "SPIRIT" ist überdies das neue Karten-Navigationssystem ab Werk verbaut.
  • Einziger Makel, das "SPIRIT"-Modell ist fast 8.000 Euro teurer als das Basismodell

Gegen den höheren Preis hat MeinAuto aber die probaten Mittel: exzellente Neuwagenrabatte und hervorragende Konditionen beim Autoleasing und der Finanzierung, bspw. einen Effektivzins ab 0,49%.

KIA ceed Konkurrenzmodelle

KIA ruft für den ceed einen Startpreis von 19.190 Euro aus. Er zählt somit zu den günstigeren Modellen der Kompaktklasse.

In den VW Golf steigt man aktuell erst gegen einen Preis von 27.615 Euro ein; für den neuen Astra verrechnet Opel mindestens 22.465 Euro – der Renault Mégane kostet wenigstens 24.050 Euro. Wesentlich günstiger ist mit einem Einstiegspreis von 9.650 Euro aber der Dacia Sandero.

Weiterlesen ...

Fahrzeugeigenschaften zum KIA ceed

Allgemeine Daten

KIA ceed
Länge
4.315 mm
Breite
1.800 mm
Höhe
1.447 mm
Getriebeart
Manuell, Automatik
Kraftstoff
Benzin, Diesel
Antriebsart
Frontantrieb
Wendekreis
10.6 m
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

Batterie
0,5 kWh
PS
100 PS
204 PS
KW
74 kw
150 kw
Hubraum
998 ccm
1.598 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
5,1 l/100 km
6,5 l/100 km
Verbrauch (kombiniert) Diesel
3,9 l/100 km
4,0 l/100 km
CO₂-Emission
102 g/km
147 g/km
Effizienzklasse
B
A+
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
13
14
Teilkasko
20
22
Vollkasko
19
20

Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

  • Volle Herstellergarantie vom Vertragshändler vor Ort

  • Nur deutsche Neuwagen, keine EU-Reimporte

  • Alle Zahlungsarten: Barkauf, Finanzierung, Leasing

  • Keine Kosten: Unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

TrustpilotTüv-Siegel

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

140,- €*pro Monat
Nissan Leaf
Nissan Leaf
Kompaktwagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

152,- €*pro Monat
Dacia Jogger
Dacia Jogger

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

156,- €*pro Monat
KIA ceed Sportswagon
KIA ceed Sportswagon
Kombi

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

160,- €*pro Monat
KIA XCeed
KIA XCeed
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Testberichte

Kia XCeed PHEV im Test (2020): Ist das Ceed-City-SUV mit Plug-in-Hybrid sauber & schnell?

Kia XCeed PHEV im Test (2020): Ist das Ceed-City-SUV mit Plug-in-Hybrid sauber & schnell?

Ohne SUV sieht man in der Kompaktklasse alt aus – das weiß auch Kia. 2019 stellten die Südkoreaner den drei Ceed-Spielarten deshalb den XCeed als VW Tiguan-/T-Roc- Konkurrenten zur Seite. Mit dem Ceed teilt sich der XCeed die Plattform, bis dato konkret nur die Vordertüren. Der 1.6 GDI Plug-in-Hybrid ist jetzt die zweite Gemeinsamkeit. Ob [
Kia Ceed vs. Hyundai i30 (2018): Duell der jungen Golfjäger aus Korea

Kia Ceed vs. Hyundai i30 (2018): Duell der jungen Golfjäger aus Korea

Kia Ceed vs. Hyundai i30 (2018): Duell der jungen Golfjäger aus Korea

Die dritte Generation des Hyundai i30 ist seit Anfang 2017 auf der Jagd nach dem VW Golf. Der neue, auf ihm aufbauende Kia Ceed wird sich Ende Juni 2018 der Jagd-Gesellschaft anschließen – mit leichterem Gepäck, d.h. ohne zusätzlichen Apostroph

Kia cee’d im Test (2018): Die 3. Generation auf dem Prüfstand

Kia cee’d im Test (2018): Die 3. Generation auf dem Prüfstand

Kia cee’d im Test (2018): Die 3. Generation auf dem Prüfstand

Trotz des ungelenken Namens war es der kompakte cee’d, der Kia in Europa Fuß fassen ließ. Gut zehn Jahre und zwei Generationen später wollen die Koreaner ihre Präsenz im C-Segment weiter ausbauen. Zu diesem Zweck taufen sie die 3. Baureihe


Nachrichten

Kia Ceed: Upgrade für Design und Technologie

Kia Ceed: Upgrade für Design und Technologie

Kia hat drei von vier Ceed-Modellen zum Modelljahr 2022 eine Auffrischung gegönnt: Das Basismodell sowie der Kombi Ceed Sportswagon und der Shooting Brake ProCeed wirken dank neuem Front- und Heckdesign nun dynamischer.
Kia: Hersteller überarbeitet UVO-App

Kia: Hersteller überarbeitet UVO-App

Kia: Hersteller überarbeitet UVO-App

Kia hat die App zum Telematiksystem UVO Connect modifiziert. Durch eine veränderte Menüstruktur und bessere Funktionalität wird die UVO-App intuitiver und verbindet Fahrer und Fahrzeug.

Kia: Neue Motorenvielfalt für den Ceed

Kia: Neue Motorenvielfalt für den Ceed

Kia: Neue Motorenvielfalt für den Ceed

Kia stattet den Ceed mit neuen Motoren aus. Mit dabei ist ein neuer Turbobenziner und eine breitere Mildhybridpalette.


TÜV Logo
Getestet.de Logo
BVfK Logo
Comodo Secure
Trustpilot