Dein Onlineshop für Neuwagen
Verkauf startet in Kürze!
In Kürze startet der Vorverkauf für dieses Fahrzeug. Anschließend kannst du das Modell auch bei MeinAuto.de konfigurieren.
  • Testbericht
  • Angebote
  • Fahrzeuginfos
Testberichte - CarCoach-Schnellcheck - Pro & Contra - Marco

Stärken:

  • Aerodynamisch & elegant
  • Hocheffiziente E-Antriebe
  • Reichweite bis 615 km
  • Kurze Ladezeiten
  • Hochwertiges Interieur
  • Vergleichsweise moderater Preis

Schwächen:

  • Teure Ausstattungspakete
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Hyundai Ioniq 6 im Test

Erste Ausfahrt in Hyundais erster Elektro-Limousine

Audi, BMW, Mercedes, Porsche und Tesla haben eine. Jetzt zieht auch bei Hyundai eine ein. Wer? Eine rein elektrisch angetriebene Limousine. Hyundai platziert den Ioniq 6 in der Mittelklasse – Rad an Rad mit dem BMW i4 und Mercedes EQE. Für einen Listenpreis von mindestens 43.900 Euro versprechen die Koreaner eine der elegantesten, sichersten und effizientesten E-Limousinen. Was der Ioniq 6 wirklich kann, zeigt er im Test.

hyundai-ioniq-6-kv-exterior-04
© Hyundai

4,86 Meter stromlinienförmige Eleganz

Die alteingesessenen Karosserieformen, die Kombis und Stufen- bzw. Fließhecklimousinen, kamen bei der Mobilitätswende bisher zu kurz. Die neuen Elektroautos, die jüngst auf den Markt erschienen, waren meist SUVs und Crossover. Zuletzt kündigte sich aber eine Wende in der Wende an. Die Zeit der E-Limousinen und E-Kombis scheint gekommen. Nach den Sportlimousinen von Audi und Porsche, dem e-tron GT und dem Taycan, glühen die Spulen seit 2022 auch in Limousinen von BMW und Mercedes. Der Tesla Model 3 und Model S haben Konkurrenz bekommen.

Der nächste in dieser Reihe ist der Hyundai Ioniq 6. Der Größe nach reiht sich die batterieelektrische Limousine aus Südkorea im direkten Umfeld des BMW i4, des Mercedes EQE sowie des Tesla Model 3 ein. Auch qualitativ ist sie in der oberen Mittelklasse angesiedelt. Doch bleiben wir bei den Maßen. Der Ioniq 6 misst längs 486 Zentimeter, in der Breite 188 und in der Höhe 150; die Achsen liegen 295 Zentimeter auseinander. Der i4 ist in etwa 5 Zentimeter kürzer, der EQE rund 10 länger.

hyundai-ioniq-6-kv-exterior-01
© Hyundai

Aerodynamik auf dem Niveau des Mercedes EQS

Ebenso interessant finden wir den Größenvergleich mit Hyundais Mittelklasse-Crossover Ioniq 5. Er war das erste Modell der Südkoreaner, das aus dem “Electric Global Modular Platform” (E-GMP) gestanzt wurde. Der Ioniq 5 ist über 20 Zentimeter kürzer als der Ioniq 6; dafür 10 Zentimeter höher. Während man diese Größenverhältnisse beim Vergleich SUV gegen Limousine erwarten kann, überrascht der Abgleich der Radstände. Der des Ioniq 5 ist noch einmal um 5 Zentimeter größer als der des Ioniq 6. Noch weiter reichen die Abweichungen beim Design.

Bei Hyundais E-SUV dominieren die Ecken, Kanten und Flächen – beim Ioniq 6 die Rundungen und Stromlinienformen. Diesen Eindruck bestätigen die Messwerte aus dem Windkanal. Der Luftwiderstandsbeiwert des Ioniq 6 beträgt 0,21; der des Ioniq 5 0,29. Das bedeutet? Nach dem Mercedes EQS (cw-Wert 0,20) ist Hyundais neue E-Limousine das Serienfahrzeug mit der besten Aerodynamik. Sie liegt in dieser Wertung klar vor den bisherigen Spitzenreitern, etwa dem Tesla Model S und Model 3. Zusammen mit der kleinen Stirnfläche sollte das zu einer hervorragenden Effizienz des gesamten Antriebsstrangs führen.

hyundai-ioniq-6-kv-exterior-03
© Hyundai

Höchst effizient dank 800-Volt-Technologie

Der elektrische Antriebsstrang selbst hat in dieser Angelegenheit naturgemäß einen erheblichen Einfluss: buchstäblich wie im übertragenen Sinn. Dass Hyundai effiziente Elektroantrieb bauen kann, haben die Südkoreaner mehrfach bewiesen. Das letzte und hervorragendste Beispiel ist der Antrieb des Ioniq 5. Eines seiner Geheimnisse: die 800-Volt-Technologie. Während bei den meisten anderen E-Autos nach wie vor rund 400 Voll anliegen, fließt der Strom in Hyundais “E-GMP”-Modellen mit 800 Volt. Die Vorteile der höheren Spannung sind mannigfaltig.

Sie verringert die Leitungsverluste. Es entsteht weniger Abwärme, das erleichtert die Kühlung und die Leistung kann länger bzw. öfter hintereinander abgerufen werden. Die Leitungen und Kabel können außerdem dünner ausgeführt werden: das reduziert das Gewicht. Diese Vorzüge wissen alle drei Antriebsvarianten des Ioniq 6 zu nutzen. Beim Basismodell treibt ein 151 PS starker E-Motor das Heck an; die Energie kommt aus einem 53 kWh großen Akku (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 13,9 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+++).

hyundai-ioniq-6-kv-interior-01
© Hyundai

Maximal 325 PS – maximale Reichweite 614 Kilometer

Ein Blick auf die Normverbrauchsangabe genügt, um zu sehen: Hyundai löst mit dem Ioniq 6 das vollmundige Effizienzversprechen tatsächlich ein. Der WLTP-Wert kann im Alltagseinsatz zwar nicht gehalten werden: aber mit 15 bis 16 kWh findet der Hyundai sein Auslangen; selbst mit den Ladeverlusten bleibt der Verbrauch unter 20 kWh. Bereits mit der kleinen Batterie kommt der Ioniq 6 auf eine reale Reichweite von rund 400 Kilometern. Die rund 77 kWh im größeren Akku reichen laut Norm sogar für 614 Kilometer.

Verbaut wird sie zusammen mit den beiden anderen Antriebsoptionen. Bei der einen leistet der Heckmotor 229 PS, bei der zweiten bringen es die E-Maschinen an der Vorder- und Hinterachse zusammen auf 325 PS und 605 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 14,3 – 15,1 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+++). Die Höchstgeschwindigkeit begrenzt Hyundai in jedem Fall auf 185 km/h. Die Dauer des 0-100-Sprints sinkt vom Basis- zum Topmotor von 8,8 auf 5,1 Sekunden – der Preis steigt von 43.900 auf 52.900 Euro.

hyundai-ioniq-6-design-unveil-streamliner-02
© Hyundai

Ioniq 6 startet – erlesen ausgestattet – ab knapp 48.000 Euro

Wie liegt der Hyundai Ioniq 6 mit diesen Preisen im Vergleich zum Wettbewerb? Günstig. Tesla verlangt für das Model 3 mindestens 47.600 Euro, BMW für den i4 gut 56.000 und Mercedes für den EQE sogar über 66.000 Euro. Alle drei Herausforderer treten ab Werk jedoch mehr Leistung an, konkret zwischen rund 250 und 290 PS. In puncto Ausstattung kann der Hyundai aber schon ab Werk locker mit diesem Trio mithalten: sowohl was den Komfort wie die Sicherheits- und Konnektivitäts-Details betrifft. Ab Werk installiert sind bspw. Voll-LED-Scheinwerfer im modernen und effektiven Pixel-Design.

Ebenfalls Teil der Serienausstattung sind ein Digital-Cockpit und ein Navi mit jeweils über 12 Zoll großen Displays. Updates “Over-the-Air” gehören ebenso zum Standard-Repertoir wie ein smartes Schlüsselsystem und eine Sitz- sowie Lenkradheizung. Bei den Assistenten rückt der Ioniq 6 serienmäßig mit einem Autobahn- und einem neuen Notbrems-Assistenten; sowie einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage aus, die vom Navi unterstützten wird. Wer eine noch bessere Ausstattung wünscht, kann das stufenweise über drei aufeinander aufbauende Ausstattungspakete erledigen.

hyundai-ioniq-6-kv-interior-03
© Hyundai

Platzangebot – mehr Business-Limousine als Familienlaster

Der moderate Grundpreis löst sich mit den Paketen jedoch in Luft auf. Das “Dynamiq”-Paket kostet 5.100 Euro und ergänzt u.a.: eine Wärmepumpe, eine kabellose Smartphone-Ladebox, einen automatisch abblendenden Innenspiegel – und weitere Fahrerassistenten. Mit dem “Techniq”-Paket kommen für 8.200 Euro Matrix-LED-Scheinwerfer, ein Head-up-Display und ein verbesserter Autobahn- bzw. Notbremsassistent hinzu. Mit dem 11.300 Euro teuren “Uniq”-Paket werden die Sitze mit Memory-Funktion in Leder gehüllt, die Assistenten weiter aufgestockt; und die Klänge des Bose-Soundsystem Realität.

Damit die neuen, digitalen Außenspiegel Realität werden, müssen weitere 1.300 Euro investiert werden. Den als großen Rückzugsort geplanten Innenraum mit seinen großzügigen Bewegungszonen darf der Ioniq 6 hingegen ab Werk sein Eigen nennen. Zur Ruhe-Zone wird der Innenraum mit den 1.200 Euro teuren Relax-Sitzen. Gereist wird in Hyundais E-Limousine eher mit leichtem Gepäck. Im Heck stehen 401 Liter Stauraum zur Verfügung, vorn im Frunk weitere 45. Er eigene sich perfekt zum Verstauen der Ladekabel. Sie kann man nach rund 20 Minuten wieder einpacken – der Akku ist dann im Idealfall wieder voll geladen.

CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Marco

Meine Meinung zu diesem Modell:

Mit dem Ioniq 5 hat die elektrisierende Reise begonnen – mit dem Ioniq 6 geht sie munter weiter. Der “6er” ist kein SUV, sondern eine elegante und höchst effiziente E-Limousine: mit einer herausragenden Aerodynamik und Reichweite; Antrieben bzw. Energiespeichern mit 800-Volt-Technologie und entsprechend kurzen Ladezeiten. Bei der Einrichtung und Ausstattung hat der neue Hyundai alles zu bieten, was von einer edlen Business-Limousine erwartet wird. Der moderate Einstiegspreis verflüchtigt sich dann allerdings.

Bereit für Deinen neuen Traumwagen?

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Hyundai Ioniq 6 Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Ioniq 6 von Hyundai als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 7% oder einer günstigen Leasingrate von 516€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Ioniq 6-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Hyundai Ioniq 6.

Deine Vorteile beim Hyundai Ioniq 6 Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Ioniq 6 Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Übersicht
Bauform
Limousine
Länge
4855 mm
Breite
1880 mm
Höhe
1495 mm
Kraftstoff
Elektro
Getriebeart
Automatik
Antriebsart
Heckantrieb
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze
sideview
Technische Daten
Allgemein
min.
max.
Reichweite
367
367
Batterie
53 kWh
53 kWh
PS
151 PS
151 PS
KW
111 kw
111 kw
Verbrauch (kombiniert) Elektro
13,90 kWh/100 km
13,90 kWh/100 km
Effizienzklasse
A+++
A+++
Abgasnorm
Euro 6
Euro 6
Ladeinformationen
Dauer Schnellstladung
18 min
18 min
Dauer Hausanschluss
37,25 h
37,25 h
Versicherungsklasse
min.
max.
Haftpflicht
19
19
Teilkasko
23
23
Vollkasko
27
27

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

Ford
VW
Land Rover
Audi
Opel
Cupra
Seat
BMW
MINI
Dacia
Skoda
Suzuki
Nissan
KIA
Peugeot
Renault
Mazda
Toyota
Volvo
Hyundai

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 113 €*/mtl.
SUV
ab 147 €*/mtl.
Kompaktwagen
ab 167 €*/mtl.
Kombi
ab 172 €*/mtl.
Nutzfahrzeug
ab 188 €*/mtl.
Limousine
ab 207 €*/mtl.
Van
ab 209 €*/mtl.
Cabrio
ab 250 €*/mtl.
Sportwagen
ab 360 €*/mtl.