Fiat 500

Fiat 500
Fiat 500

Ihr Mindestrabatt heute
15,00 %

Ihr Maximalrabatt heute
33,12 %

auf den Listenpreis lt. Hersteller
12.390 €

Konfigurator starten»

technische Details des Fiat 500
PS (kW): min. 69 PS (51 kW)
max. 105 PS (77 kW)
Hubraum: min. 875 ccm
max. 1.248 ccm
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell
Kraftstoffart: Benzin, Diesel
Verbrauch (kombiniert): min. 3,4 l/100km
max. 4,9 l/100km
CO2-Emission: min. 89 g/km
max. 115 g/km
Effizienzklasse: min. A
max. D
Abgasnorm: Euro 6 => Feinstaub-Plakette Grün
Versicherungsklasse: min. Haftpflicht: 13, Teilkasko: 15, Vollkasko: 14
max. Haftpflicht: 15, Teilkasko: 18, Vollkasko: 17
Abmessungen des Fiat 500
Länge: 3.571 cm
Breite: 1.627 cm
Höhe: 1.488 cm
Gepäckraumvolumen: 185 l
550 l
Wendekreis: keine Angaben
Anzahl Türen: 3 Türen
Anzahl Sitze: 2 Vordersitze, 2 Rücksitze
Sicherheitsausstattung des Fiat 500
Airbags:
  • Fahrer-Airbag
  • Beifahrer-Airbag mit Deaktivierung für Beifahrer Airbag
  • Seiten-Airbag vorne
  • Kopf-/Dach-Airbag vorne
Isofix: vorhanden
Fahrzeugtyp
Mini/Kleinwagen

mögliche Ausstattungsmerkmale

Einparkhilfe
elektr. Fensterheber
Klimaanlage
Lederausstattung
Navigationssystem
Xenonscheinwerfer

Wer auf der Suche nach einem Neuwagen ist, der informiert sich bei den verschiedensten Kfz-Herstellern über die unterschiedlichen Automodelle. Die Auswahl ist riesengroß und so stellt sich die Frage, was für ein Fahrzeug ist für Sie geeignet?

Ein Mittelklassewagen, eine Luxuslimousine, ein Sportwagen oder doch eher ein richtiger Kleinwagen? Bei der Suche nach der letzteren Variante werden Sie schon bald dem Fiat 500 begegnen. Eine Modellvorstellung dieses italienischen Autos gibt Informationen und eine kleine Übersicht über die verschiedenen Varianten.

Fiat 500

Der Fiat 500 ist cult und das liegt unter anderem daran, dass der Fiat 500 seit 1937 in Italien produziert wird. Zwar bauen die verschiedenen Modelle des Kleinwagens nicht aufeinander auf, aber der Name Fiat 500 steht für einen sehr individuellen Kleinwagen, der kostengünstig ist. Er wird seit 2007 produziert und ist der Nachfolger vom Fiat Seicento, wobei er sich viele Bauteile mit dem Modell Fiat Panda teilt. Der neue 500 spricht durch seinen interessanten Retro-Look an und wird ohne Kühlergrill aber mit Rundscheinwerfern angeboten. Zudem ist er mit großen Leichtmetallfelgen und einem in weiß-rot gehaltenen Innenraum wie auch einem LC-Informationsdisplay ausgestattet. Einzigartig dürfte das 2+2 Sitzkonzept des Kleinstwagen von Fiat sein mit seinen umklappbaren Notsitzen. Der Beifahrer kann seinen Teil der Armaturenblende einklappen und dadurch nach vorn rutschen, wodurch ein 3+1 Sitzer entsteht. Die Sitze des platzsparenden Konzepts bestehen aus komfortablen Polyurethan. Den Fiat 500 gibt es ab 10.500 Euro zu kaufen, wobei die Luxus-Modelle bis zu 14.500 Euro kosten können. Da Sie aber über MeinAuto.de beim Neuwagenkauf immer hohe Rabatte bekommen, fällt der Endpreis für Sie deutlich unter den Herstellerpreis.

Die Ausstattungsvarianten des Cult Cars

Der attraktive Kleinstwagen aus dem Hause Fiat gibt es in der Basisversion Pop, Lounge und Sport. Dazu gehört noch eine Cabrio Version und wie auch die Modelle Gucci, Diesel, GQ, Erdgas und 500e. Die Luxus-Variante ist der Fiat 500 Abarth und mit 135 und 160 PS zu haben.

Das Exterieur des 500er

Das Exterieur des Fiat 500 ist bewusst in Anlehnung an die Vorgängermodelle gehalten, wobei dieser Retro-Look freimütig umgesetzt wurde. Kennzeichnend für ihn sind die runden Doppelscheinwerfer wie auch sein ganz steil abfallendes Heck und der verchromtes Stoßfänger. Die schmalen Heckleuchten erinnern ebenfalls an die Vorläufermodelle. Das Faltverdeck ist allerdings nur bei dem Cabriomodell 500c zu haben. Gegen Aufpreis bekommt der Käufer ein elektrisch zu öffnendes Glasdach wie auch ein Panoramadach, welches allerdings nicht zu öffnen ist.

Innen ein Vintage Look

Die Inneneinrichtung ist dem 50er Jahre Look nachempfunden und hat ein in der Wagenfarbe lackiertes Armaturenbrett. Die Sitze sind zweifarbig und der moderne Fiat 500 hat einen Frontantrieb. Der Kofferraum fasst je nach Sitzstellung zwischen 185 und 610 Liter.

Die Motoren des Stadtflitzers

Der neue 500 hat ein großes Angebot an diversen Motoren, die von 85 bis 105 PS reichen. Der Hubraum reicht von 0,9 bis 1,4 Liter. Der Dieselmotor hat einen Hubraum 1,3 Liter. Das Modell Abarth kommt mit vier verschiedenen Motorversionen daher, die zwischen 135 und 180 PS liegen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt zwischen 160 und 225 km/h und der Verbrauch wird mit 4 bis 6,5 Liter auf 100 km angegeben. Die Emissionswerte reichen von 95 bis 155 g/km. Das Gewicht des Fiat 500 wird zwischen 940 bis 1050 kg angegeben.

Fazit zum Fiat Neuwagen

Der Fiat 500 hat durchaus das Zeug dazu, den Cult Status seiner Vorgänger zu erreichen, da er sich optisch aus der Masse abhebt und doch die modernste Technik für einen geringen Preis bietet. Der Fiat 500 konkurriert erfolgreich mit dem Ford Ka, dem Opel Corsa oder VW Polo. Wer mehr möchte, kann den Fiat in den Versionen 500c als Cabrio und 500X als SUV günstig kaufen. Heutzutage wird öfters auf eine günstige Finanzierung oder eine attraktives Leasing zurückgegriffen. Beides bieten wir auf MeinAuto.de in Kombination mit hohen Rabatten beim Autokauf an.

Zur Geschichte des Fiat 500 Kultautos

Der Fiat 500 ist ein Modell aus der Serie des italienischen Autoherstellers Fiat. Die offizielle Bezeichnung der ersten Ausführung dieser Reihe war der Zero A. Er war damals das kleinste Auto der Welt, in dem ein Frontmotor verbaut war. Ziel des Herstellers war es, einen Kaufpreis von unter 5.000 Lire zu erreichen, die Italiener nannten ihn liebevoll Toppolino. Im Jahr 1955 wurde die Produktion eingestellt, nachdem über eine halbe Million dieses Modells erreicht war. Ein neuer Kleinwagen war bereits geplant, er sollte mit einigen Überarbeitungen den Toppolino ablösen. Die Auslieferung des neuen Fiat Nuovo 500 begann 1957, produziert wurde er bis zum Jahr 1976. Natürlich gab es im Laufe der Jahre immer wieder technische Überarbeitungen, auch in Bezug auf Design und Luxus wie Kurbelfenster, Radkappen und Chromverzierungen an den Scheinwerfern, zudem gab es auch eine Leistungssteigerung.

Der kleine Fiat eroberte vor allem die Damenwelt, auch in Bezug auf die ganze Familie schuf der Automobilhersteller schnell Abhilfe. Mit dem Giardiniera kam der erste Viersitzer der 500er-Serie auf den Markt. Bis zum Jahr 1977 wurde er 327.000 Mal verkauft. Bereits 1957 zeigte ein österreichischer Konstrukteur Interesse am Motor des 500 ccm-Auto. Technische Lösungen brachten dem Modell 595 mehr Sound und Leistung, die Endgeschwindigkeit lag bei erstaunliche 130 km/Stunde. 1958 war die Abarth-Ausführung sogar Tourenwagen-Meister unter dem Fahrer Capelli, was eine positive Auswirkung auf den Verkauf des Kleinwagens hatte. Der Fiat 500 erschuf einen eigene 500er Cult um den Look. Bis heute ist dieser Kultstatus erhalten geblieben.

Von 1992 bis zum Jahr 1998 produzierte Fiat den Cinquecento, ab 2007 den kam der Kleine dann im Retro-Look mit neuen Maßen und wurde 2008 zum Auto des Jahres. Ende 2008 folgte der Verkaufsstart des stylischen Cabriolets 500 C mit Stoff-Faltdach, das sich elektrisch öffnen ließ. Bei Fiat bliebt man der Alltagstauglichkeit, der Formerhaltung und der Sparsamkeit treu, so können nur Kenner unterscheiden, welches Merkmal für welche Serie steht. Der 500 ccm-Fiat ist zur Legende geworden. Beliebt ist der 500er von Fiat vor allem bei jungen und preisbewussten Fahrern. Das ehemalige Kleinstauto ist heute ein Rivale von Ford Ka, Toyota iQ und Opel Corsa und steht in der Liste über dem Fiat Panda.

zum Archiv aller Tests & News

Diese Modelle könnten Sie auch interessieren:

Opel Adam
Opel Adam

Opel Adam

Ihr Mindestrabatt heute
15,47 %
Ihr Maximalrabatt heute
22,35 %
VW club up!
VW club up!

VW club up!

Ihr Mindestrabatt heute
13,50 %
Ihr Maximalrabatt heute
24,48 %

Dieses Modell gefällt mir!

Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen
 
Sie sind hier: Startseite > Fiat > 500 > 500 Neuwagen
nach oben
Mediaplex_tag