Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

VW Golf 8 GTI (Test 2022): Neuer Sport-Golf mehr Mythos oder auch mit Mehrwert?

Auf einen neuen Golf folgt kurze Zeit später ein neuer Golf GTI: so ist es Sitte seit der ersten Generation. Der Golf I debütierte 1974, zwei Jahre darauf folgte der erste GTI. Sein 110 PS starker Vierzylinder-Benziner hatte mit den 810 Kilo leichtes Spiel. Mittlerweile ist der achte Golf auf dem Markt und auch der Golf 8 GTI steht bei den Händlern. Wie schwer, wie stark und wie gut er ist, erfahren wir im Testbericht.

Inhalt


  1. Stärken und Schwächen im Schnellcheck
  2. Technische Daten
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Fazit

VW Golf 8 GTI

© Volkswagen

Der VW Golf 8 GTI im Schnellcheck


Stärken

  1. optisch gelungenes Understatement
  2. sportliche Fahrleistungen
  3. Dynamik des vernetzten Fahrwerks
  4. auch geräumig und praktisch
  5. hochwertige Serienausstattung

Schwächen

  1. hoher Preis & hohe Unterhaltskosten
  2. teils umständliche Bedienung
  3. Navi nicht Serie

VW Golf 8 GTI

© Volkswagen

Eines von sechs Golf-Sportmodellen

Zwischen 190 und 333 PS, zwischen dem stärksten Motor des gewöhnlichen Golf und dem stärksten Golf, ist viel Platz, um sich ungeniert auszutoben. VW weiß das große Leistungsspektrum zu nutzen. Zurzeit sind sechs sportliche Spielarten des Golf gelistet: vom Golf GTD über den Golf GTE bis zum Golf R “20 Years”. Die bekannteste und renommierteste Sport-Variante aber ist und bleibt der Golf GTI. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass der GTI längst nicht mehr der stärkste Golf-Sportler ist. Diese Rolle gebührt seit zwanzig Jahren dem Golf R.

Derzeit brennt der Golf 8 R mit 320 PS seine Spuren in den Asphalt; als Sondermodell Golf R “20 Years” leistet er vorübergehend gar 333 PS. Wer einen ähnlich starken Golf besitzen aber auf den Namen “GTI” nicht verzichten will, der kann sich mit dem 300 PS starken GTI “Clubsport” austoben. Mit diesen Leistungswerten dringen wir aber tief ins Segment der Kompaktsportler, der Hot-hatches, ein. Der Golf GTI hat derlei Ambition längst abgelegt – dem Alter der jugendlichen Kraftmeierei ist er entwachsen. Doch was treibt ihn heute an?

VW Golf 8 GTI

© Volkswagen

2.0 TSI des GTI mit 245 PS: sportlich, aber ohne Rennsport-Ambitionen

Der Golf 8 GTI ist, so VW, schlicht und einfach “das sportliche Original”. Das braucht keine wahnwitzige Leistung, sondern die ikonischen Insignien: im Kühlergrill rote Streifen, in den Sitzbezügen ein “Schottenkaro”-Muster, ein agil abgestimmtes Fahrwerk – und einen munteren Benziner. Beginnen wir beim Ottomotor. Der zwei Liter große Vierzylinder-Turbobenziner leistet 245 PS und – zwischen 1.600 und 4.300 Touren – 370 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 7,4/7,3 Liter auf 100 km, 167/166 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse [NEFZ] D/C).

Ab Werk übernimmt ein manuelles 6-Ganggetriebe die Ein- und die Verteilung dieser Leistung; gegen 2.140 Euro Aufpreis erledigt das automatisch ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Mit beiden Getrieben zieht der achte GTI lustvoll an: von 0 auf 100 km/h in sechseinhalb bzw. etwas mehr als sechs Sekunden. Die “Clubsport”-Variante ist nahezu eine Sekunde, die “R”-Version rund eineinhalb Sekunden schneller. Aber: Alle drei stehen bei 250 km/h an; nur die “20 Years”-Sonderedition darf bis 270 beschleunigen.

VW Golf 8 GTI

© Volkswagen

Achter Golf GTI als familientauglicher Sportler

Für eine sportliche Kompakt-Limousine wie den Golf 8 GTI sind aber 250 km/h mehr als schnell genug. Einst, in den 1970ern, zu Zeiten des Golf 1 GTI, waren solche Geschwindigkeiten selbst für reine Sportwagen wie den Porsche 911 außer Reichweite. Der 110 PS starke GTI I genehmigte sich für den Standardsprint zehn Sekunden; in der Spitze begnügte er sich mit gut 180 km/h. Trotzdem ist man gefühlt mit ihm geflogen. Im Golf 8 GTI fühlt sich die Geschwindigkeit weniger direkt an.

Das liegt a) an der um mindestens zwei Klassen besseren Geräuschdämmung der aktuellen Auflage; und b) am Gewicht. Mit rund 1.420 bzw. knapp 1.460 Kilo wiegt der Golf 8 GTI gut 600 Kilo mehr als das Ur-Modell. Ein Teil des Mehrgewichts geht aufs Konto der Elektronik und der Einrichtung. Ein anderer ist der Tatsache geschuldet, dass der aktuelle, 4,3 Meter lange GTI rund 60 Zentimeter länger ist. Der Vorteil der Größe ist das Platzangebot. Wie der Golf selbst ist der Golf GTI voll familientauglich: mit reichlich Frei- und viel Stauraum für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Der Kofferraum fasst bspw. 374 bis 1.230 Liter.

VW Golf 8 GTI

© Volkswagen

Vernetztes Fahrwerk überzeugt ebenso wie die Ausstattung

Wie es sich für ein modernes Auto gehört, ist der Golf 8 GTI natürlich auch voll vernetzt, digitalisiert; zudem fein eingerichtet und ausgebaut. Vernetzt arbeitet selbst der Fahrwerksmanager, der blitzschnell alle elektromechanischen Fahrwerks-Komponenten und -Funktionen koordiniert. Mit den optionalen Adaptiv-Dämpfern stellt er auch die Federrate individuell passend ein. Für den hohen Komfort verantwortlich sind ferner die fest gepolsterten Sportsitze: mit ihrem Bezug in “Soul-Schwarz” und “Tornadorot”.

Die Sitzflächen tragen naturgemäß das Schottenkaro-Muster. Die Instrumententafel, der Dachhimmel und die Teppiche greifen die Farbgebung der äußeren Sitzbezüge auf: sie tragen “Soul-Schwarz” und Details in “Tornadorot”. Den Komfort steigern ab Werk außerdem das schlüssellose Startsystem “Keyless Start” und die 3-Zonen-Klimaautomatik “Air Care Climatronic”. Die Heiz- bzw. Kühlleistung der Automatik überzeugt auch im heißen Sportler – so wie man es von VW gewohnt ist.

VW Golf 8 GTI

© Volkswagen

Vernetztes Infotainmentsystem verstrickt sich in Digitalisierung

Die Infotainmentsysteme des neuen Golf 8 GTI tragen indessen nicht durchgängig zu mehr Komfort und Entspannung bei. Die anfänglichen Software-Probleme sind mittlerweile ausgeräumt, das Bedienkonzept lässt sich hingegen nicht mehr umbauen. Etwas weniger Digitalisierung hätte der Ergonomie und der Sicherheit gut getan: denn manchmal lenkt die Bedienung zu stark ab. Das serienmäßige Digital-Instrument “Digital Cockpit Pro” und das 8-Zoll-Infotainment “Discover Media” überzeugen ansonsten mit der Aufbereitung des Informations-Überflusses: im GTI mit ein spezifischen Zusatzgrafik-Option.

Dass VW bei einem Listenpreis von über 39.000 Euro ab Werk auf ein Navigationssystem verzichtet, finden wir jedoch kleinlich. Wer mit seinem GTI integriert navigieren will, muss deshalb 620 Euro aufzahlen. Wer das volle Konnektivitäts-Programm des “Discover Media”-Systems genießen will, zahlt weitere 1.840 Euro extra: für das “Business Premium”-Paket. Mit ihm bindet der Sport-Golf digitale Endgeräte auch kabellos ein, lädt sich ohne einzustecken – und streamt alles, was die Dienste hergeben.

VW Golf 8 GTI

© Volkswagen

Fahrspaß wie einst, Sicherheit & Komfort von heute

Darüber hinaus wertet das Paket auch die Assistenz- und Komfortausstattung weiter auf. Den Komfort fördern das beheizte Sportlederlenkrad mit der praktischen Touch-Bedienung, die beheizten Scheibenwaschdüsen und die beheizten Vordersitze sowie die Sprachbedienungs-Funktion. Assistenzsysteme wie die automatische Distanzregelung mit der “stop & go”-Funktion und der teilautonome Fahrassistent “Travel Assist” erhöhen neben dem Komfort auch die Sicherheit im Golf 8 GTI. Das Exterieur trägt hingegen bereits ab Werk alle wesentliche Golf-Insignien.

Zu ihnen gehören etwa: der “GTI”-Schriftzug, die kräftigen Lufteinlässe im Stoßfänger und die rote Zierleiste im mittlerweile ultra-schmalen Kühlergrill. Unterwegs ist der GTI in Generation 8 ab Werk auf 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im schnittigen “Richmond”-Design. Schnittig und schneidig hell sind zumal die serienmäßigen “LED-Plus”-Scheinwerfer. Unter der Karosserie verborgen sind die Vorderachs- und die elektronische Differenzialsperre. Dem Fahrer bleiben die beiden Fahrdynamikhelfer allerdings nicht lange verborgen. Der GTI macht auch anno 2022 viel Freude.

Technische Daten des VW Golf 8 GTI


PS-Anzahl: min. 245 PS max. 245 PS
kW-Anzahl: min. 180 kW max. 180 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell, Automatik
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch Benzin: 6,5 l/100 km
CO₂-Emission 149 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 39.310 Euro
Stand der Daten: 06.09.2022

Konkurrenzmodelle


In unserem Autohaus finden sie noch viele andere sportliche Modelle aus der Kompaktklasse. Drei Beispiele aus der Reihe unserer über 400 Neuwagen zu Bestpreisen: der Cupra Leon ab 31.966 Euro und 19 %, der Mini Clubman JCW ab 50.406 Euro und 11 %; oder der Audi S3 ab 41.771 Euro und 20 % Neuwagen Rabatt. Eine Finanzierung lohnt sich für bei uns doppelt: dank der hohen Rabatte und der attraktiven Konditionen wie bspw. bei unserem Autoleasing ab 1,9 % und 0€ Anzahlung.

Unser Fazit zum VW Golf 8 GTI


MeinAuto.de-Redakteur: Norbert Auer | 06.09.2022
VW selbst lobt die Kraft und den Fahrspaß des Golf 8 GTI – zurecht. Mit seinem 245 PS starken Vierzylinder-Turbobenziner und nicht zuletzt dank des neuen, vernetzten Fahrwerks ist auch der jüngste GT ein Fahrspaß-Maschine: allerdings kein kompromisslose wie von VW beworben. Für uns ist das kein Makel, denn so bleibt der achte GTI – abgesehen vom Preis – alltags- und familientauglich. Für den kompromisslosen Krawall ist der Golf R zuständig. Bei MeinAuto.de begeistert der neue GTI ab 32.615 Euro – 19 % bzw. über 7.300 Euro günstiger als gelistet.

     
5 von 5 Punkten


MeinAuto Abo Banner

Finde Deinen günstigen Neuwagen bei uns.


Traumauto finden.

Alle Marken. Alle Services. Alles aus einer Hand. Und immer ein persönlicher Ansprechpartner.

Digital bestellen.

Einfach online kaufen, leasen, finanzieren oder ein Abo abschließen. Status jederzeit online einsehen. Lieferung direkt vor die Haustür.

Sorglos fahren.

Volle Garantie. 100 % Servicesicherheit bei jedem Vertragshändler. Exklusiver Rückgabeschutz.


Das sagen unsere Kunden über uns:


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!


Welches Elektroauto passt zu mir?

E-Auto finden: Welches Elektroauto passt zu mir?

Bist Du auf der Suche nach einem Auto mit E-Antrieb? Doch welches Elektroauto passt zu Dir? Worauf musst Du beim Kauf eines E-Autos achten? Wir liefern Dir die Antworten auf alle Fragen.

Weiterlesen

So funktioniert’s: Neuwagen vom Marktführer

So funktioniert MeinAuto.de

Traumauto finden, digital bestellen und sorglos fahren: Wir zeigen Dir, wie der Neuwagenkauf über MeinAuto.de funktioniert. Mit uns kommst Du garantiert schnell und zum günstigsten Preis an Dein Traumauto!

Weiterlesen

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Autoleasing – was ist das eigentlich? Diese Frage hast Du Dir sicherlich schon einmal gestellt. Wir erklären Dir, was es damit auf sich hat und welche Vorteile Dir ein Leasing bringt.

Weiterlesen


Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden