Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Mini Cooper SE 2020 im Test: elektrisierender Stadtwirbelwind?

Minis und elektrische Antriebe – sie scheinen wie für einander gemacht. Mercedes zeigt mit den Smart-Modellen EQ fortwo bzw. forfour, dass die Verbindung tatsächlich funktioniert. BMW zieht mit seiner Tochter nach und elektrifiziert den Mini 3-Türer. Der Cooper SE, so der Namen, nutzt die Antriebstechnologie des BMW i3 – und verbindet sie mit Minis Erscheinungsbild. Wie gut die Ehe im Alltag harmoniert, lesen Sie in unserem Testbericht.

Inhalte des Testberichts zum Mini Cooper SE:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

MINIs erstes E-Auto dreht mit 184 PS auf

mini-cooper-se-2020-aussen-seite-dynamischIm A- und B-Segment, bei den Kleinst- und Kleinwagen, knistert es zurzeit wie unter einer Hochspannungsleitung. Durch die Antriebskomponenten der praktischen City-Flitzer fließt immer öfter nur Strom. Seat und Skoda etwa haben den Mii electric und den Citigo iV  komplett auf E-Antrieb umgebaut – eine Klasse darüber sammeln sich die E-Modelle an den Ladesäulen. Zu den Pionieren BMW i3 und Renault ZOE haben sich der Peugeot e208 und der Opel Corsa-e gesellt; VW wird in Kürze den ID.3 ausrollen. Der nagelneue Mini Cooper SEMINIs erster Kleinwagen mit reinem E-Antrieb – reiht sich mit seinen 3,85 Metern physisch irgendwo dazwischen ein. Qualitativ will er als Premium-Modell über dem Rest thronen. Ob er sich diesen Platz verdient? Wir lassen die Leistung entscheiden! Antriebsleistung bringt der Cooper SE in jedem Fall reichlich mit: sein E-Motor leistet 135 kW, sprich 184 PS, sowie 270 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 16,8 kWh auf 100 km, 0 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+). Mit dieser Leistung versucht er die knapp 1,4 Tonnen des Minis der Trägheit zu entreißen – ein Vorhaben, das ihm mit Leichtigkeit gelingt. Von 0 auf 60 km/h beschleunigt er unter vier Sekunden; von 0 auf 100 in gut sieben.

mini-cooper-se-2020-aussen-dynamischKünstlich unterbunden wir der Vorwärtsdrang bei 150 km/h: für ein E-Auto eine ungewöhnlich hohe Spitzengeschwindigkeit – vor allem für eines, das in der Stadt und in ihrem Umkreis zu Hause sein wird. Gedacht ist der Mini Cooper SE als erste Wahl für Singles und junge Paare oder als Zweitwagen. Er ist ein urbanes Spaßmobil, bei dem kein schlechtes Gewissen aufs Vergnügen drückt. Lokal fährt der Dreitürer emissionsfrei und so gut wie lautlos: so leise, dass MINI bis Tempo 35 Fußgänger mit einem speziellen Mini-Cooper-SE-Klang vorwarnt. Fürs emissionsfreie Vorankommen sind die batterieelektrischen Antriebskomponenten verantwortlich. Die Hybrid-Synchronmaschine – und die integrierten Bestandteile Leistungselektronik sowie Getriebe – hat MINI mittels Rohrtragerahmen im Vorderwagen verspreizt. Die kompakten Maße der Antriebseinheit erlauben eine gezielte Gewichtsverteilung: für ein Optimum an Fahrspaß. Vor dem Fahrvergnügen kommt aber die Arbeit, für uns konkret ein kurzer E-Antriebs-Exkurs. Hybrid nennt die britische BMW-Tochter den Synchronmotor, weil er teils von einem Permanentmagnet und teils durch elektrischen Strom angeregt wird.

Mini Cooper SE Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Auch als Cooper SE bietet der Mini ein besonders Fahrvergnügen

mini-cooper-se-2020-aussen-ladevorgangDer Vorteil dieser Antriebsart: Der Permanentmagnet kann schwächer ausfallen, wodurch weniger Seltene Erden verbraucht werden. E-Auto-Kennern wird diese Idee bekannt vorkommen: aus dem BMW i3. Die Verwandtschaft ist kein Zufall. Zwar wird der Cooper SE in Oxford zusammengeschraubt, das Antriebs-Know-how steuern indes die BMW-Kompetenzzentren in Dingolfingen und Landshut bei. Das gilt auch für die zweite zentrale Komponente des emissionsfreien Antriebs: die Batterie. Der aus 12 Einzelmodulen zusammengeschlossene Lithium-Ionen-Akku speichert brutto knapp 33 kWh: 29 kWh sind für den Antrieb tatsächlich nutzbar. Verbaut wird die T-förmige Batterie im Fahrzeugboden mit zwei Konsequenzen: Die Karosserie des Cooper SE liegt 18 Millimeter höher als die des herkömmlichen Cooper, damit genügend Luft zwischen Boden und Fahrbahn bleibt.  Angenehmer Nebeneffekt: Wir tun uns beim Ein- und Aussteigen leichter. Außerdem hebt die Hochvoltbatterie das Gewicht des Mini Cooper SE um rund 150 Kilo.

mini-cooper-se-2020-aussen-hintenDas tief positionierte Zusatzgewicht soll sich mit der ausgewogeneren Gewichtsverteilung positiv auf das Fahrverhalten auswirken. Aber stimmt das auch? Zwei flott gefahrene Kurven genügen und die Antwort steht fest: Der Cooper SE fühlt sich mit seinem rund drei Zentimeter tiefer liegenden Schwerpunkt noch intensiver nach Gokart an als sein Benzin-Bruder. Verantwortlich für die herzerfrischende Agilität des E-Stadtflitzers sind überdies die Elektrik und die Elektronik. Der E-Motor packt ohne Umschweife zu, ein Turboloch gibt es schlicht nicht. Das einstufige Getriebe überträgt die Kraft direkt, ohne Unterbrechung an die Vorderachse. Dort sorgt ihr integriertes Differential und eine speziell für den SE entwickelte Fahrstabilitätsregelung für den nötigen Biss, sprich eine starke Traktion. Wie bissig der Antrieb und die Regelelektronik zu Werke gehen, stellen wir über die Toggle-Leiste ein: indem wir einen der vier angebotenen Fahrmodi wählen. Kurzum. Wenn es um den Fahrspaß geht, gebührt dem Mini-Stromer ohne Zweifel die Krone.

Bei der Reichweite gebührt anderen die Krone

mini-cooper-se-2020-aussen-seiteLegen wir die Reichweite als Richtwert für die Leistungskrone an, reicht es beim Mini Cooper SE hingegen nicht für die Krone. BMW stellt MINI vorerst nur die kleinere und ältere Batterie des i3 zur Verfügung: jene mit 94 anstatt 120 Ah. So kommt es, dass der Akku laut Norm nach rund 270 und im Test nach ca. 200 bis 220 Kilometern leer ist. Der Renault ZOE schafft es mit einer Akkufüllung rund rund 100 Kilometer weiter; gleich wie der Corsa-e und der Peugeot e208. Den neuen Smart-Modellen geht bereits rund 100 früher der Strom aus. Wer wirklich reichweitenstarke E-Minis sucht, wird aktuell bei Kia am besten bedient: mit dem e-Niro und e-Soul zum Beispiel. Für den Einsatzzweck des Cooper SE reichen die gut 200 Kilometer Reichweite aber – selbst auf einer Fahrspaß-Spritztour läuft man nicht sofort Gefahr, ohne Strom liegen zu bleiben. Das liegt auch daran, dass  die BMW-Tochter ihr erstes E-Modell mit schlauen Details ausgestattet hat. Ein Beispiel: das werksseitig installierte Navigationssystem und die auf die Bedürfnisse der Elektromobilität zugeschnittenen “MINI Connected”-Services bzw. die digitale Instrumenten-Anzeigen. Außerdem ist der Mini Cooper SE das erste E-Modell von BMW, in dem der Fahrer bei der Rekuperation ein Mitspracherecht hat.

Neben dem One-Pedal-Driving für die Stadt – der Mini kann vorwiegend mit dem Gaspedal gefahren werden – kann die Verzögerungswirkung der Rekuperation auch individuell eingestellt werden, um Energie zu sparen oder zu verpulvern und Spaß zu haben. Irgendwann geht sie ja ohnehin zur Neige. Ist es so weit, heißt es laden. Ein Kabel für die Haushaltssteckdose und ein “Mode 3”-Kabel fürs Schnellladen an öffentlichen Stationen liegen bei. Der Anschluss an der Seite nimmt “Typ-2”-Stecker und “CCS Combo 2”-Stecker auf. Per Wechselstrom lädt der Mini die Batterie mit maximal 11 kW binnen 3,5 Stunden voll auf; per Gleichstrom an Schnellladestation dauert es keine Stunde (maximale Ladeleistung 50 kW). Der Mini Cooper SE kann auch noch anders geladen werden. Der Kofferraum bietet dafür dasselbe Volumen wie das herkömmliche Modell: 211 bis 731 Liter – viel ist es hier wie dort nicht. Die Serienausstattung des E-Modell indessen ist reicher beladen: u.a. mit einer 2-Zonen-Klimaautomatik (samt Wärmepumpe und Standheizung), mit LED-Scheinwerfern und einer elektrischen Parkbremse. Mit den höheren Trim-Levels – so nennt MINI die Ausstattungen – M, L und XL lässt sich kräftig nachladen: ausreichend Kleingeld vorausgesetzt.

Technische Daten des Mini Cooper SE

PS-Anzahl: min. 184 PS max. 184 PS
kW-Anzahl: min. 135 kW max. 135 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Automatik
Kraftstoffart: Elektro
Verbrauch (kombiniert): min. 16,8 kW/100km max. 16,8 kW/100km
CO2-Emission: keine Angabe
Effizienzklasse: min. A+ max. +
Abgasnorm: Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 32.500,00 Euro
Stand der Daten: 06.02.2020

Konkurrenzmodelle

In unserem Autohaus online laden aktuell auch zahlreiche andere Kleinwagen. Unter unseren günstigen Neuwagen finden Sie bspw.: den Opel Corsa-e ab 25.389 Euro und 17,1%, den Renault ZOE ab 16.358 Euro und 28,0% und den BMW i3 ab 30.591 Euro und 23,3% Neuwagen Rabatt. Bei der Finanzierung bietet sich Ihnen ebenfalls eine reiche Auswahl, u.a. unser Autoleasing oder unsere Autofinanzierung ab 0,9% Effektivzins und 0€ Anzahlung.

Fazit zum Mini Cooper SE Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Mit dem Mini Cooper SE steigt die britische BMW-Tochter ins Segment der Elektroautos ein: wenig überraschend mit viel Drive und aufreizendem Hüftschwung. Selten war Stromern so – man verzeihe uns den Ausdruck – geil. Zwei kleine Wermutstropfen gibt es aber: Der eine ist die begrenzte Reichweite, der andere der Preis. Letzterer lässt sich durch die Umweltprämie von 6.000 Euro und auf Wunsch durch unsere Neuwagen Rabatte kräftig drücken. So startet der erste Elektro-Mini bei MeinAuto.de ab 27.785 Euro durch – 16,0% bzw. knapp 6.200 Euro günstiger als gelistet.

 

5 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de





Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden