Neuwagen vom Marktführer
Bestpreis-Garantie
Größte Auswahl und schnelle Lieferung
Ein persönlicher Ansprechpartner
Mitsubishi ASX
Mitsubishi
ASX
Leasing  Monatsrate ab
163 €*

Mitsubishi  ASX

Mitsubishi ASX
Modellbeispiel
Verkauf startet in Kürze bei MeinAuto.de

In Kürze geht das Fahrzeug an den Verkaufsstart. Anschließend kannst du das Modell auch bei MeinAuto.de konfigurieren.

Informationen zum Mitsubishi ASX

Als Crossover-Modell weist der Mitsubishi ASX optische Stilmittel eines Geländewagens auf, das Fahrzeug ist als 2WD trotz erhöhter Bodenfreiheit jedoch nur bedingt geländetauglich. Die Außenmaße dieses Kompakt SUV entsprechen denen eines PKWs der unteren Mittelklasse.

Das Fahrzeug basiert auf dem in Japan erhältlichen Modell Mitsubishi RVR, der Radstand ist mit 2,67 Metern identisch mit dem Mitsubishi Outlander. Der ASX kam in Europa am 29.6.2010 auf den Markt. Durch die Zusammenarbeit mit Peugeot werden ab 2012 die Schwestermodelle Citroen C4 Aircross und Peugeot 4008 produziert, die ebenfalls bei Mitsubishi gebaut werden. Permanenter Allradantrieb ist nur in Kombination mit einem Dieselmotor möglich.

ASX Aussttattung

Der Mitsubishi ASX ist in den Ausstattungslinien Inform, Invite, Intense und Instyle sowie in den Sondermodellen Intro Edition und Edition ClearTec erhältlich. Die Listenpreise der 2WD-Sondermodelle und dem günstigsten Intro ClearTec Einsteigermodell beginnen bei 18.990 Euro, das teuerste 4 WD-Instyle ClearTec-Modell liegt bei 33.590 Euro. Bei den Ausstattungslinien gibt es nur geringe Unterschiede, der unterschiedliche Preis setzt sich hauptsächlich aus der gewählten Motor-, Getriebe (manuell, Automatic) und Antriebsvariante (2WD oder 4WD) zusammen. Alle Modelle besitzen standardmäßig fünf Türen und sowie Front-, Knie-, Seiten- und Kopfairbags. Der Sicherheit dienen ein Antiblockiersystem (ABS) und eine elektronische Bremskraftverteilung. Die Ausstattungslinie Inform gilt als Basisausstattung der Benziner-Modelle. Als Grundausstattung für die Diesel-Modelle gilt die Variante Invite. Diese verfügt zusätzlich über Leichtmetallfelgen, Lenkrad-Bedienelementen, ein Radio mit sechs Lautsprechern, einer Berganfahrhilfe sowie einem Tempomat und einem Regensensor. In der nächst höheren Ausstattungslinie Intense bekommt der Käufer ein Panorama-Glasdach sowie Privacy-Glas und ein Multimedia-System hinzu. Die Außenspiegel lassen sich anklappen und Xenon-Scheinwerfer beleuchten die Fahrbahn. In der höchsten Ausstattungslinie Instyle sind die Sitze mit Leder bezogen und beheizt. Das hochwertige Rockford Audiosystem besitzt einen zusätzlichen Subwoofer im Kofferraum. Der Motor wird per Fernbedienung (Keyless-Go) gestartet. Bei den Sondermodellen der Intro Edition sind 17"-Leichtmetallfelgen, eine Sitzheizung, elektrisch anklappbare Außenspiegel mit LED und getönte Scheiben enthalten. Bei der Edition ClearTec ist noch ein Audio-System mit Touchscreen, eine Rückfahrkamera und eine Bluetooth Freisprecheinrichtung im Preis enthalten.

Abhängig von der gewählten Ausstattungslinie bietet der Mitsubishi ein hohes Ausstattungsniveau. Das reicht vom Xenon-Scheinwerfer über das Mitsubishi Multi Communication System, SD-Kartenavigation, Radio und Premium Audio-System bis hin zum CD-, MP3- WMA-Player. Die Aufpreisliste ist recht kurz. Ein Set Spoilerecken mit LED-Tagfahrlicht gibt es für einen Aufpreis von 654 Euro. Wer das Front- und Heckstyling zum Beispiel sportlich aufpeppen möchte, ist mit etwa 340 Euro dabei. Ein Set Tür-Seitenleisten kosten 259 Euro, für einen Tankdeckel aus gebürstetem Aluminium werden 149 Euro berechnet. Eine Metallic- und Perleffekt-Lackierung kostet einen Aufpreis von 510 Euro.

Die schon recht komplette Basisausrüstung des SUV kann durch ein vielseitiges Zubehör-Programm an die individuellen Wünsche und Vorstellungen angepasst werden. Wer ein neues Auto kauft, aber darauf verzichten möchte, dem Fahrzeug eine persönliche Note zu verleihen, ist mit dem Inform ClearTec-Basismodell gut bedient.

Wer weitere Informationen zu den Preisen sowie den Motoren des Neuwagen bekommen möchte, der sollte in den Konfigurator schauen. Dort gibt es alle wichtigen Daten auf einen Blick. So haben wir zum Beispiel die Leistung in kW / PS sowie den Verbrauch in Litern auf 100 km und den CO2-Ausstoß für Sie. Insgesamt kann man sich ein umfangreiches Bild vom Geländewagen machen.

In der Klasse der Kompakt-SUVs gibt es viele Fahrzeuge, die als Alternative zum ASX dienen. Zu nennen sind dabei der VW Tiguan, der Seat Ateca, der Opel Mokka, der Nissan Qashqai, der Mazda CX-5 oder der Skoda Yeti. Jahr für Jahr kommen neuen Autos auf dem Markt, die auch dem Mitsubishi Fahrzeug das Leben schwer machen.

Weiterlesen ...

Unsere Expertenmeinung zum Mitsubishi ASX

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion | 
4 von 5 Punkten
Der Mitsubishi ASX hat die Ruhe weg. Während andere schon zwei Generationswechsel hinter sich haben, hält das kompakte SUV aus Japan stoisch seinen Kurs. Der seit 2010 ausgelieferte Mitsubishi gönnt sich lediglich leichte Kurs- und Designkorrekturen - die letzte im Oktober 2019. Sie verwandelt den ASX in einen Charmeur mit Ecken und Kanten. Innen polieren die Japaner die Einrichtung und die Ausstattung auf, letztere u.a. mit einem neuen Infotainment und zwei neuen Sondereditionen. Zu einem Wechsel kommt es auch im Antriebsraum: Ein 150 PS starker Zweiliter-Benziner übernimmt die Antriebsagenden von der 117 PS starken 1,6-Liter-Maschine. Mit der neuen stufenlosen Automatik kehrt auch der beliebte Allradantrieb in den ASX zurück. Einziges Manko ist das Fehlen eines alternativen Antriebs. Gerade der würde eigentlich zu den Stärken der Japaner gehören.

Noch mehr Neuwagen, die dir gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

182,- €*pro Monat
Skoda Kamiq
Skoda Kamiq
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

192,- €*pro Monat
Nissan Juke
Nissan Juke
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

193,- €*pro Monat
Hyundai Bayon
Hyundai Bayon
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Leasing ab

195,- €*pro Monat
Seat Arona
Seat Arona
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Testberichte

Mitsubishi ASX 2020 im Test: frische Modellpflege für das SUV mit dem langen Atem

Mitsubishi ASX 2020 im Test: frische Modellpflege für das SUV mit dem langen Atem

Während die einen von einer Generation zur nächsten springen, haben andere Hersteller die Ruhe weg. Ein Beispiel: Mitsubishi und sein Kompakt-SUV ASX. Das ist seit 2010 auf dem Markt – der Nachfolger kommt aber frühestens in zwei Jahren. Zur Eile besteht allerdings kein Anlass, das Crossover verkauft sich besser denn je! Regelmäßige Modellpflege hält den [

Nachrichten

Mitsubishi ASX: Volle Vielfalt ab März 2023

Mitsubishi ASX: Volle Vielfalt ab März 2023

Der neue Mitsubishi ASX bietet vier verschiedene Ausstattungsvarianten, die mit fünf verschiedenen Antriebsarten kombiniert werden können. Starten wird die neue Generation ab März 2023.
Mitubishi ASX: Von der Konzeptstudie zum erfolgreichen Crossover

Mitubishi ASX: Von der Konzeptstudie zum erfolgreichen Crossover

Mitubishi ASX: Von der Konzeptstudie zum erfolgreichen Crossover

Die erste Generation des Mitsubishi ASX feierte bereits im Juni 2010 Europapremiere. Nun rollt das erfolgreiche Modelle  rundum erneuert und mit einer großen Antriebsvielfalt auf die internationale Bühne.

Mitsubishi ASX: Marktstart für Anfang 2023 geplant

Mitsubishi ASX: Marktstart für Anfang 2023 geplant

Mitsubishi ASX: Marktstart für Anfang 2023 geplant

Im kommenden Jahr soll der neue Mitsubishi ASX auf den Markt kommen. Der Wagen profitiert von sparsamen Antrieben und lässt sich teilautonom fahren.