Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
Mein Konto
Jetzt Anmelden
Die #1
Deutschlands meistgenutztes Neuwagenportal
Meine Konditionen
  • Anzahlung0 €
  • Laufzeit48 Monate
  • Kilometer pro Jahr10.000 Km
Meine Marken
Beliebte Marken
    Alle Marken
      Mein Modell
      Modell wählen
      • 370Z
      • Ariya
      • Cube
      • GT-R
      • Juke
      • Leaf
      • Micra
      • Murano
      • NP300 Pick Up
      • NV 400
      • NV200
      • NV300
      • Navara
      • Note
      • Pathfinder
      • Pixo
      • Primastar
      • Pulsar
      • Qashqai
      • Tiida
      • X-Trail
      Meine Bauform
        Mein Kraftstoff
          Meine Getriebe
            Meine Antriebsart

              Nissan Juke 2020: Als Neuwagen mit Top-Rabatt

              Sie wollen Nissan Juke als Neuwagen kaufen, leasen oder finanzieren? Egal ob als Privat- oder Gewerbekunde: Auf MeinAuto.de können Sie beim den Nissan Juke Modellen zwischen einer Barzahlung, einem Leasing oder einer Vario-Finanzierung wählen und Laufzeit, Höhe der Anzahlung und Schlussrate selbst festlegen.

              Verfügbare Modelle zu Ihren Suchkriterien

              Leasingfaktor 0,76
              Sehr guter Preis
              • Besser als 60 % aller auf meinauto.de angebotenen Fahrzeuge.
              • Besser als 60 % aller auf meinauto.de angebotenen Fahrzeuge der Kategorie SUV/Geländewagen
              Sehr guter Preis

              Leasing ab

              148,- €*im Monat
              Nissan JukeNissan Juke
              Nissan Juke
              SUV/Geländewagen

              Konfigurierbar

              Nicht verfügbare Modelle

              Nicht mehr verfügbar
              Nissan Juke N-Way
              Nissan Juke N-Way
              SUV/Geländewagen

              Verkauf startet in Kürze
              Nissan Juke N-Vision
              Nissan Juke N-Vision
              SUV/Geländewagen

              Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

              MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

              Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

              Trustpilot

              Informationen zum Nissan Juke

              Bereits mit dem Qashqai hat Nissan erfolgreich im deutschen SUV-Segment Maßstäbe gesetzt. Doch vielen Autofahrern sind die bulligen Geländewagen vor allem im Stadtbetrieb zu unhandlich. Also hatte sich Nissan entschlossen einen Crossover zu entwickeln, der eine Mischung aus Geländefahrzeug und Stadtwagen sein soll.

              Hier haben wir Ihnen ein Inhaltsverzeichnis mit den wichtigsten Themen zum Marke Modell angelegt. Mit einem Klick auf das jeweilige Thema springen Sie direkt zu dem passenden Abschnitt auf dieser Seite:

              1. Der Nissan Juke mit Facelift (ab 2018)
              2. Der Nissan Juke (ab 2010)
              3. Kaufempfehlung: Einen Juke günstig kaufen
              4. Alternativen zum Nissan Juke
              Datenblatt der aktuellen Nissan Juke Modellgruppe
              Listenpreis ab 15.870 Euro
              Leistung 94-218 PS
              Art Kleinwagen
              Anzahl Türen 5
              Anzahl Sitze 5
              Verbrauch (kombiniert) 4-7,3 l/100km
              Effizienzklasse A-E

              Der Nissan Juke mit Facelift (ab 2018)

              Das B-Segment-Crossover von Nissan kommt mit einer veränderten Frontpartie, dem V-förmigen Kühlergrill in dunklem Chrom und zwei LED-Nebelscheinwerfern daher. Hinzu kommen die neuen Außenfarben Vivid Blue und Bronze. In höheren Ausstattungsvarianten verändern Leichtmetallfelgen mit farbigen Einsätzen und farbige Karosserieteile das Erscheinungsbild des Modells.

              Die Ausstattung des Nissan Juke

              Im Innenraum des Nissan Juke wartet das BOSE Personal Premium Sound-System samt BOSE Signalverarbeitung und sechs Hochleistungs-Lautsprechern. Ebenfalls mit im Sortiment elektrisch einstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn und hinten, ein CD-Radio mit AUX-Anschluss, Klimaanlage, LED-Nebelscheinwerfer, Geschwindigkeitsregelanlage, USB-Anschluss und Bluetooth-Schnittstelle.

              Das Top-Niveau Tekna bietet außerdem die Safety Shield Sicherheitssysteme wie den Spurhalte-Assistent, den Totwinkel-Assistent und Bewegungserkennung an. Auch der Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht und Ledersitze mit Sitzheizung vorn sind dabei.

              Der Nissan Juke (ab 2010)

              Während konkurrierende Crossover-Modelle die klassische konservative Line bevorzugen, haben sich die japanischen Autobauer mit dem extravaganten Design des Nissan Juke erfreulich von der breiten Masse abgesetzt. Wer einen Nissan Juke kaufen möchte muss in der Basisvariante mit einem Nissan Juke Preis von ab 16.900 Euro rechnen. Allerdings ist heutzutage das Leasen oder Finanzieren eines Nissan Neuwagens aufgrund des aktuell niedrigen Zinsniveaus durchaus von Vorteil sein.

              Design

              nissan-juke-2015-ausen-vorne-hoch Als der erste Nissan Juke vom Band lief wurde er von der Konkurrenz als hässlich verschmäht. Doch die Verkaufszahlen sagen etwas anderes. Immerhin wurden in den ersten 42 Monaten über eine halbe Million des skurrilen Japaners verkauft Heute ist der Juke neben dem Qashqai das zweitbeliebteste Nissan-Modell. Dabei besticht der 4,14-Meter-Mini-SUV vor allem durch sein außergewöhnliches Design.

              Exterieur

              Schon der Name verrät seine Intention, denn Juke bedeutet in Amerika so viel wie "Verwirrung stiften". Und das beherrscht der kleine Geländewagen wie kein anderer. Schon auf den ersten Blick zeigt der Wagen, dass er sich in keine der herkömmlichen klassischen Autosegmente pressen lässt. Schon die Front ist optisch einzigartig. Da sind zunächst die etwas knubbelig wirkenden Scheinwerfer und die über den Radhäusern positionierten gesetzten Leuchten für Stand- und Blinklicht, die wie Pfeile aussehen. Wie beim Qashqai zieht sich der Kühlergrill über die gesamte vordere Fahrzeugbreite. Mehr Gemeinsamkeiten haben die Fahrzeuge aber nicht. Das coupéartig abfallende Heck hingegen ist eher klassisch gehalten, wurde aber mit modernen Rückscheinwerfern ausgerüstet, die scheinbar dem Sport Coupé Nissan 370Z nachempfunden wurden. Besonders auffallend sind die hochgezogenen und eigentümlich gewölbten Kotflügel, die an den Nissan Micra erinnern. Das gesamte Design macht den neuen Juke zum echten Hingucker, insbesondere in den neuen Sonderfarben London White, Sab Diego Yellow, Tokyo Black und Detroit Red.

              Interieur

              nissan-juke-2015-innen-cockpit Auch im Innenbereich hat der Nissan Juke einiges zu bieten, das seine Ungewöhnlichkeit unterstreicht. So bildet die Mittelkonsole einem Motorradtank ähnlichen Steg, der durch ein dynamisch geformtes Armaturenbrett, mit zwei Rundinstrumenten und Bordcomputer, ergänzt wird. Das Interieur wirkt insgesamt stimmig und gut verarbeitet. Die Mittelkonsole kann auf Wunsch farbig gestaltet werden. Nissan bietet den Juke in drei Ausstattungsvarianten an:

              • Visia
              • Acenta
              • Tekna

              Schon die Sicherheitsausstattung der Basisversion kann sich sehen lassen. So beinhaltet das Sicherheitspaket der Visia-Ausstattung sechs Airbags, ABS, ESP und eine elektronische Bremskraftverteilung (EBD). Wer es etwas komfortabler möchte ist mit der Acenta-Ausstattung gut beraten, zu der unter anderem elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, eine individuell verstellbare Lenksäule, eine manuell einstellbare Klimaanlage, eine funkgesteuerte Zentralverriegelung als eine CD-Musikanlage mit Aux-Anschluss gehören. Das Top-Modell der Nissan Juke Tekna besitz höchstes Ausstattungsniveau. 17 Zoll Leichtmetallfelgen, Rückfahrtkamera, Multifunktionslenkrad, Regensensor, Nebenscheinwerfer, und 2-Zonen-Klimaanlage sind nur ein Auszug aus dem umfangreichen Ausstattungspaket des ab 20.950 Euro teuren Nissan Juke Tekla.

              Motoren

              nissan-juke-2015-technik-motor Die Motorpalette des Nissan Juke besteht aus einem 1,6 Liter Benziner mit 94 PS (81 kW), 1,6 Liter Benziner mit 117 PS (86 kW) und einem 190 PS DIG-T Aggregat mit einem Drehmoment von 240 Newtonmeter. Auch eine 1,5 Liter-Turbo-Diesel-Version mit 110 PS hat Nissan im Angebot. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 5.

              Weitere Technische Daten:

              • Länge: 4.135 cm
              • Breite: 1.765 cm
              • Höhe: 1.565 cm
              • Gewicht: 1.163 kg

              Fazit zum Juke

              Wer zum Beispiel einen Nissan Juke Tekna Neuwagen günstig kaufen möchte, sollte trotz des vergleichsweise guten Nissan Juke Preis eine Finanzierung oder Leasing in Erwägung ziehen. Die Mitarbeiter von MeinAuto.de sind beim Neuwagenkauf und dessen Finanzierung gerne behilflich.

              Kaufempfehlung: Einen Juke günstig kaufen

              Wer sich nun für einen Neuwagenkauf eines Nissan Juke interessiert, der wird im Konfigurator vor die Wahl gestellt, zwischen drei verschieden Ausstattungslinien zu wählen. Oft wird aber der Fehler bereits im ersten Schritt des Konfigurationsprozessen gemacht: Es wird eine zu niedrige Ausstattungslinie gewählt. Günstiger ist es nämlich in den meisten Fällen von Anfang an eine höhere Ausstattungslinie zu wählen, weil diese bereits viele der gewünschten optionalen Pakete und Inhalte zu einem günstigeren Preis enthält. Bei einer einzelnen Konfiguration profitieren Sie bekanntlich nicht von der Ersparnis der Ausstattungslinie.

              Nachdem Sie Ihren Nissan individuell konfiguriert haben, gelangen Sie auf die Seite, auf der Sie Ihren möglichen Rabatt und den Kaufpreis einsehen können. Außerdem haben Sie hier auch die Möglichkeit verschiedene Zahlungsarten, wie die Barzahlung oder verschiedene Finanzierungen miteinander zu vergleichen. Sie können Ihren Nissan Juke auch mit Leasing oder Finanzierung bestellen.

              Alternativen zum Nissan Juke

              Der Nissan Juke spielt in der Liga der sogenannten Crossover Modellen. Die relativ junge Klasse ist eine Kreuzung zwischen einem SUV und einer Limousine und wird in Deutschland immer beliebter. Mögliche Alternativen in diesem Segment sind der neue Audi Q2, der Skoda Yeti oder der Opel Mokka X. Etwas größere SUVs sind der Seat Ateca, der VW Tiguan oder der Qashqai als der größere Bruder des Juke.

              Testberichte

              Nissan Juke II im Test (2020): Gelingt die Wiedergeburt als lebhaftes City-SUV-Coupé?

              Nissan Juke II im Test (2020): Gelingt die Wiedergeburt als lebhaftes City-SUV-Coupé?

              2010 ließ das Debüt des Juke bei den einen die Augen aufblitzen – und bei den anderen das Kinn nach unten klappen. Ein Kleinwagen als Crossover war damals etwas Ausgefallenes. Das unkonventionelle Design, mit dem Nissan die Idee umsetzte, polarisierte. Doch er anfänglich Reiz verflog allmählich. Die zweite Generation soll eine Wiedergeburt werden. Ob sie [
              Artikel lesen
              Nissan Juke 2018 im Test: neues Facelift trifft den Ernst des Lebens

              Nissan Juke 2018 im Test: neues Facelift trifft den Ernst des Lebens

              Nissan Juke 2018 im Test: neues Facelift trifft den Ernst des Lebens

              Dass der Nissan Juke ein verspielter, kreuzfideler Zeitgenossen ist, sieht man ihm an: am Namen wie am Design. Doch selbst eine Frohnatur wie der kleine Crossover wird hin und wieder vom Ernst des Lebens eingeholt. Nebenbuhler – der VW T-Roc

              Artikel lesen
              Nissan Juke N-Vision im Test (2017): wie viel Spaß macht das Sondermodell?

              Nissan Juke N-Vision im Test (2017): wie viel Spaß macht das Sondermodell?

              Nissan Juke N-Vision im Test (2017): wie viel Spaß macht das Sondermodell?

              Der Nissan Juke macht Freude: Das sieht man ihm an – und das sieht man auch an den Verkaufszahlen. Bevor der Juke 2017 in die zweite Runde geht, wollen die Japaner mit dem Sondermodell N-Vision den Mini-SUV-Spaß sogar noch einmal

              Artikel lesen

              zum Automagazin >>

              Nachrichten

              ADAC: Die besten Notbremssysteme 2019

              ADAC: Die besten Notbremssysteme 2019

              Der ADAC hat die besten Notbremssysteme unter die Lupe genommen. Zwei Kleinwagen konnten sich dabei an die Spitze setzen. Notbremsysteme 2019: Test des ADAC Eine zentrale Rolle zur Unfallvermeidung spielt die Funktion des Notbremsassistenten. Der ADAC hat sich die Systeme genauer angeschaut und dabei zwei Kleinwagen besonders gelobt. Voraussetzungen: Sollte das AEBS nicht zur Grundaustattung [
              Artikel lesen
              Nissan Juke: Premiere für die zweite Modellgeneration

              Nissan Juke: Premiere für die zweite Modellgeneration

              Nissan Juke: Premiere für die zweite Modellgeneration

              Die zweite Modellgeneration des Nissan Juke steht in den Startlöchern. Der Wagen erhält ein frisches Design, einen sparsamen Motor sowie mehr Platz. Der neue Nissan Juke Die Neuauflage des Nissan Juke bietet Käufern einen Längenzuwachs auf 4,21 Meter, sodass Passagiere von mehr Knie- und Kopffreiheit profitieren. Auch der Kofferraum vergrößert sich auf 422 Liter, was [

              Artikel lesen
              Nissan Juke: Fünf Sterne im NCAP Crashtest

              Nissan Juke: Fünf Sterne im NCAP Crashtest

              Nissan Juke: Fünf Sterne im NCAP Crashtest

              Im NCAP Crashtest konnte der Nissan Juke die Höchstwertung erzielen. Die Tester verliehen dem Fahrzeug fünf von fünf möglichen Sternen. Höchstwertung für den Nissan Juke Passagiere im Nissan Juke können sich auf einen hohen Sicherheitsaspekt freuen. Mit ganzen 94 Prozent im Bereich “Schutz erwachsener Insassen” bewerteten die Tester das neue Modell, 85 Prozent gab es [

              Artikel lesen

              zum Automagazin >>