Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
Meine Konditionen
  • Anzahlung0 €
  • Laufzeit48 Monate
  • Kilometer pro Jahr10.000 Km
Meine Marken
Beliebte Marken
    Alle Marken
      Mein Modell
      Modell wählen
      • Accord
      • CR-V
      • CR-Z
      • Civic
      • HR-V
      • Insight
      • Jazz
      • Legend
      Meine Bauform
        Mein Kraftstoff
          Meine Getriebe
            Meine Antriebsart

              Honda CR-V 2020: Als Neuwagen mit Top-Rabatt

              Sie wollen Honda CR-V als Neuwagen kaufen, leasen oder finanzieren? Egal ob als Privat- oder Gewerbekunde: Auf MeinAuto.de können Sie beim den Honda CR-V Modellen zwischen einer Barzahlung, einem Leasing oder einer Vario-Finanzierung wählen und Laufzeit, Höhe der Anzahlung und Schlussrate selbst festlegen.

              Leasing ab

              241,-€*pro Monat
              Honda CR-V (neues Modell)

              Honda CR-V (neues Modell)

              Leasing ab

              325,-€*pro Monat
              Honda CR-V Hybrid (Neues Modell)

              Honda CR-V Hybrid (Neues Modell)

              Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

              MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

              Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

              Informationen zum Honda CR-V

              Im Jahre 1996 kam der Honda CR-V auf den Markt. Interessant an diesem Fahrzeug war schon damals nicht nur die Tatsache, dass die erste Serie bis zum Jahr 1997 ausschließlich mit einem Automatikgetriebe ausgestattet war.

              Der neue Honda CR-V (ab 2018)

              Der Honda CR-V setzt in der neusten Generation auf die bekannte Silhouette eines SUVs. Die Radhäuser fallen breit aus, die scharfen Konturen im Bereich der Motorhaube und des Hecks sorgen für ein frisches Auftreten. Natürlich fehlen auch die unverwechselbaren Frontscheinwerfer und das "Solid Wing"-Design nicht.

              Im Vergleich zur älteren Generation fallen die hinteren Säulen stärker geschwungen aus, was zusammen mit den markanten Radhäusern den dynamischen Aspekt des Modells unterstreicht. In der Seitenansicht punktet der Wagen mit seiner hohen Schulterlinie sowie der glänzenden Zierleiste. Insgesamt stehen acht Außenlackierungen zur Wahl, darunter Rallye Red, Lunar Silver Metallic, Modern Steel, Cosmic Blue und Premium Crystal Red.

              Im Innenraum geht es mit der horizontalen Armaturentafel und dem großzügigen Raumgefühl weiter. Die Innenverkleidungen der Türen verfügen über a Aufsätzen und sind in eleganter Holzoptik gehalten. Der 7-Zoll-Farb-TFT-LCD-Farbdisplay ergänzt den zentralen Touchscreen hinter dem Lenkrad und lässt sich simpel bedienen.

              Die Ausstattung des Honda CR-V

              Im Honda CR-V arbeitet die zweite Generation des Honda Connect Software. Sie erlaubt die Anbindung von Smartphones samt Apple CarPlay und Android Auto. Die Systeme geben Zugriff auf diverse Funktionen des Smartphones, beispielsweise Google Maps, Musik oder auch Messaging.

              Ebenfalls sind zahlreiche Assistenzsysteme mit an Bord, die dem Fahrer unter die Arme greifen sollen. Dazu gehören unter anderem der Kollisionswarner, der Spurhalteassistent, die Verkehrszeichenerkennung, die adaptive Geschwindigkeitsregelung, der Geschwindigkeitsbegrenzer oder auch das elektronische Stabilitätsprogramm.

              Die Motoren

              Angetrieben wird der Honda CR-V von einem 1.5 VTEC Turbo-Benzinmotor mit 173 PS. Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Schaltgetriebe, mit dem CVT-Getriebe werden es 193 PS. Er beschleunigt in 9,3 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h (Kraftstoffverbrauch: 7,1 Liter auf 100 Kilometer, 162 g/km CO2). Im Gegensatz zum Vorgänger wurde das Ansprechverhalten weiter optimiert, auch die Reibung und das Gewicht wurden verringert.

              Der Honda CR-V (2012 bis 2018)

              Die vierte Generation ist an sich eher mit einem Kombi, als mit dem klassischen SUV zu vergleichen, wobei der Anschaffungspreis für die Basisausführung 26.950 Euro beträgt. ABS, ESP, ASR und Fahrer- bzw. Beifahrer-Airbag sind in der Grundausstattung ebenso enthalten, wie elektr. Fensterheber vorne und hinten, CD-Radio, MP3, Leichtmetallfelgen und Sitzhöheneinstellung. Auch eine Klimaanlage und elektrische Außenspiegel sind enthalten.

              Wer sich für die Elegance Serie entscheidet, der profitiert zusätzlich von Xenon-Licht, einem integrierten Tempomat, Lederausstattung und Nebelscheinwerfern. Mit 1.450 Euro schlägt die Fünfgangautomatik zu Buche, wobei das Navi-Paket inklusive Subwoofer, Rückfahrkamera, Bluetooth und DVD Navi in der Elegance Serie ab 2.800 Euro zu haben ist. Mit einem Aufpreis in Höhe von 2.000 Euro ist zu rechnen, wenn bei der Elegance und Executive Variante das Light-Paket gewünscht ist, welches ein Panoramadach, Xenon-Licht, eine Sitzheizung und Privacy Glas enthält. Der Geländewagen aus der Executive Serie kann auf Wunsch für 2.950 Euro zusätzlich mit dem Safety-Paket ausgestattet werden, welches ACC, CMBS, ein Multi-Informationsdisplay und adaptives Kurvenlicht zu bieten hat.

              In jedem Fall ist dieser stylische Geländewagen im Gegensatz zu den Vorgängermodellen noch schnittiger und wendiger. Ein Blickfang ist die recht wuchtig anmutende Frontpartie, welche das Fahrzeug insgesamt robuster und größer erscheinen lässt. Wer sich komfortabel und bequem ab und an fernab normaler Straßen bewegen und im Zuge dessen auch mal über Waldwege oder Pfade cruisen will, für den ist der Honda CR-V eine durchweg vielversprechende Alternative. Aber auch auf den Straßen der Großstadt überzeugt das Auto durch seine Wendigkeit, die Souveränität und dieses durchweg ruhige Fahrgefühl. Je höherwertiger dabei die entsprechenden Ausstattungsvarianten, desto mehr Spaß macht es einfach, mit diesem Fahrzeug unterwegs zu sein. Hat man erst einmal im Fahrzeug Platz genommen, so fällt direkt die hervorragende Variabilität auf. Sämtliche wichtige Details sind schon auf den ersten Blick erkennbar, und um die entsprechende Übersicht ist es de facto gut bestellt.

              Das Design aus der Anfangszeit des Fahrzeugs gehört der Vergangenheit an. Heute stehen Schnittigkeit und Feinheit eher im Vordergrund. Insbesondere Sicherheit und Flexibilität werden großgeschrieben, und so ist es stets aufs Neue ein gutes Gefühl, einzusteigen und loszufahren. Schließlich steht von vornherein fest: Sie kommen gut an!

              Alternativen

              Selbstverständlich sieht sich der CR-V zahlreichen Alternativen bzw. Konkurrenten gegenüber. So kämpft er unter anderem gegen den VW Tiguan, Nissan Qashqai, Kia Sportage, Mazda CX-5, Ford Kuga und die kleinen SUVs Opel Mokka und Skoda Yeti. Die meisten werden auch häufiger verkauft als der Honda.

              Wer weitere Informationen wie die technischen Daten bekommen, möchte findet diese zu allen Fahrzeugen im Konfigurator. Die CR-V Konfiguration können Sie oben starten. Daraufhin wählen Sie Ausstattung (Comfort, Elegance, Lifestyle und Executive), Motoren (Benzin i-VTEC oder Diesel i-DTEC) inklusive Frontantrieb und Allrad (4x4) sowie Farbe, Innenausstattung und Extras. Zur Verfügung stehen auch Kraftstoffverbrauch in Litern auf 100 km sowie der CO2-Ausstoß. Danach geht es um die Preise, also Rabatt und Abholort sowie die Zahlungsarten Leasing, Finanzierung und Barkauf.

              Doch natürlich stellt sich die Frage, wie das bei meinauto.de eigentlich funktioniert. Wie bekommt man das neue Auto? Es ist ganz einfach - wir vermitteln Sie zu einem herkömmlichen Autohaus in Deutschland. Dieser Händler hat uns um Vorfeld mit Rabatten auf den Listenpreis bestückt. Entscheiden Sie sich zum Kauf, zum Autoleasing oder der Finanzierung, dann begleiten wir Sie bis zum Kaufvertrag, den Sie vom Händler bekommen. Rund um die anderen Zahlungsarten arbeiten wir mit großen Kooperationspartnern zusammen. Darunter z. B. die Bank11 oder ALD.