Subaru Forester

Subaru Forester
Subaru Forester

Ihr Mindestrabatt heute
12,00 %

Ihr Maximalrabatt heute
12,00 %

auf den Listenpreis lt. Hersteller
25.900 €

Konfigurator starten»

technische Details des Subaru Forester
PS (kW): min. 147 PS (108 kW)
max. 240 PS (177 kW)
Hubraum: min. 1.995 ccm
max. 1.998 ccm
Antriebsart: 4x4-Antrieb
Getriebeart: Manuell, Automatik
Kraftstoffart: Benzin, Diesel
Verbrauch (kombiniert): min. 5,7 l/100km
max. 8,5 l/100km
CO2-Emission: min. 148 g/km
max. 197 g/km
Effizienzklasse: min. B
max. E
Abgasnorm: Euro 6 => Feinstaub-Plakette Grün
Versicherungsklasse: min. Haftpflicht: 16, Teilkasko: 23, Vollkasko: 21
max. Haftpflicht: 16, Teilkasko: 23, Vollkasko: 21
Abmessungen des Subaru Forester
Länge: 4.610 cm
Breite: 1.795 cm
Höhe: 1.735 cm
Gepäckraumvolumen: 505 l
1.557 l
Wendekreis: keine Angaben
Anzahl Türen: 5 Türen
Anzahl Sitze: 2 Vordersitze, 3 Rücksitze
Sicherheitsausstattung des Subaru Forester
Airbags:
  • Fahrer-Airbag
  • Beifahrer-Airbag mit Deaktivierung für Beifahrer Airbag
  • Seiten-Airbag vorne
  • Kopf-/Dach-Airbag vorne und hinten
Isofix: vorhanden
Fahrzeugtyp
SUV/Geländewagen

mögliche Ausstattungsmerkmale

Einparkhilfe
elektr. Fensterheber
elektr. verstellbare Sitze
Klimaanlage
Lederausstattung
Navigationssystem
Sitzheizung

Die Subaru Forester bringen seit 1997 ihre Insassen ans Ziel. Galten die ersten beiden Modelle noch eher als Mittelklasse Kombi, der auch geländegängig ist, hat sich der neue Forester eindeutig in SUV Klasse positioniert.

Sondermodelle "Huntergreen" und "Citygreen" (2016)

Der Forester erhält zwei neue Sondermodelle. Während der Huntergreen auf Funktionalität setzt, ist der Citygreen primär für die Stadt konzipiert.

Üppige Serienausstattung

Die Sondermodelle zum Forester kommen schon ab Werk mit zahlreichen Features daher. Mit dabei sind unter anderem:

  • Rückfahrkamera
  • Zwei-Zonen-Klimaautomatik
  • Licht- und Regensensor
  • Sitzheizung
  • dynamisches Kurvenlicht
  • LED-Scheinwerfer

In Sachen Sicherheit setzt der Hersteller auf Front- und Seitenairbags, einen Knie-Airbag und den Rundum-Aufprallschutz.

Die Editionsmodelle Citygreen und Huntergreen

Einige Details heben den Citygreen vom Huntergreen ab. Exklusiv mit dabei sind beispielsweise die getönten Scheiben, ein Emblem am Heck und die Premium-Fußmatten im Innenraum. Käufer des Huntergreen erhalten im Gegensatz einen Motorunterfahrschutz, den Differenzialschutz und die Stoßfänger-Schutzleisten.

Den Antrieb in beiden Modellen übernimmt ein Boxer-Dieselmotor mit 147 PS. Optional steht die stufenlose Automatik Lineartronic bereit, serienmäßig sind sie jedoch mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe unterwegs.

Der Subaru Forester

Höher und länger als seine Vorgänger, mit altbewährter, doch verbesserter, Technik, vermittelt er Sicherheit und Fahrgenuss - ganz gleich, auf welcher Piste er unterwegs ist. Erhöhte Bodenfreiheit für bergige Regionen und unbefestigte Straßen sorgen dank bewährtem permanenten Allradantrieb "Symmetrical AWD" auch in der Stadt für stabiles, sicheres, Fahren, bei jedem Wetter. Großzügige Bremsen schaffen zusätzlich Vertrauen. Verbesserter Antrieb und Motor ermöglichen längere und weitere Touren. Die erhöhten Sitze sorgen für besseren Überblick im Straßenverkehr. Sie können elektrisch verstellt werden, was eine schnell für passend befundene Sitzposition gewährleistet. Um das Lenkrad ideal an die Sitzposition anzupassen, kann es nach oben und unten geschwenkt und auf die richtige Höhe eingestellt werden. Sportlich kommen die Pedalen daher. Sie sind Aluminium verkleidet. Zentral, im Sichtfeld des Fahrers, befindet sich das Display. Das Navigationssystem mit Spracherkennung bringt Sie effizienter an Ihr Ziel, während Sie entspannt via Bluetooth telefonieren oder Musik hören. Der Anschluss von USB an das Audio-System ist möglich. Das Sound-System ist perfekt auf den Innenraum abgestimmt, der Hörgenuss so garantiert. Zudem wurde der Stauraum erweitert. Individuell können Dachkonsole, Ablagen, Staufächer und Flaschenhalter genutzt werden. Der Luftstrom der Zwei-Zonen-Klimaanlage kann von Fahrer und Beifahrer unabhängig gesteuert werden. Auch die Sitze sind beheizbar. Insgesamt ist der Innenraum geräumig und schlicht gehalten, sodass nichts von der überlegenen Technik ablenkt. Ihre Sicherheit steht bei Subaru an erster Stelle. So ist der neue Geländewagen neben dem besten Bremssystem mit Drei-Punkt-Automatikgurte ausgestattet. Ringförmige Verstärkungen sorgen für einen Rundumaufprallschutz. Weiterhin ist der Insasse im Innenraum durch viele Airbags geschützt. Ebenso wurde der Ein- und Ausstieg weiter verbessert. Als besonders komfortabel ist das Keyless-Access-System zu werten, dass ein Verstauen, Einsteigen, Starten und Fahren ohne Schlüssel ermöglicht, einfach durch Berührung. Genauso einfach lässt sich die Heckklappe öffnen. Der Laderaum wurde vergrößert, mit breiteren Türen und tieferen Einstiegsleisten wurde der Fokus auf bequemes Be- und Entladen gelegt. Durch elektrisches Umklappen der Rücksitze sind auch lange Gepäckstücke kein Problem mehr. Der Subaru Forester steht in den Ausführungen Active, Comfort, Exclusive, Platinium und Sport zur Verfügung. Die Preise belaufen sich auf 28900,- bis 40300,- Euro, je nach Modell und Ausstattung.

Der neue Forester kann sich in der SUV Klasse mühelos behaupten. Die technische Ausführung steht den Konkurrenten wie Toyota RAV4, Ford Kuga, Seat Ateca, Skoda Kodiaq und VW Tiguan in nichts nach. Was die Sicherheit betrifft - ein großes Anliegen des japanischen Herstellers - wurde der Geländewagen sogar mit 5 Sternen bewertet. Mit Blick auf die Umwelt und höchsten Komfort für die Insassen sollte dieser Subaru jedem Freund von Sports Utility Vehicle bei größten Ansprüchen liegen.

Subaru Forester 2015

Am 28. März 2015 bringt der japanische Hersteller Subaru die Neuauflage seines SUV-Klassikers Forester auf den Markt, welcher in der neuen Version mit einem Diesel-Boxer sowie einer stufenlosen Lineartronic Automatik ausgestattet ist. Dabei wird das Modell in den drei Ausstattungsvarianten Active, Exclusive und Sport angeboten, die sich im Wesentlichen durch ihren Komfort- und Funktionsumfang voneinander unterscheiden. Die Basisausstattung des Forester wird ab einem Preis von 32.200 Euro zu haben sein.

Der neue Subaru Forester mit Dieselmotor und Lineartronic Automatikgetriebe

Der neue Forester träg die Generationsbezeichnung SJ und erscheint zeitgleich mit einer ebenfalls neuen Variante des Subaru Outback. Das Einstiegsmodell des Forester ist durch die Ausstattungslinie Active gekennzeichnet und verfügt über die permanente Allradtechnologie Symmetrical AWD sowie eine intelligente Fahrdynamikregelung. Weiterhin sind zahlreiche Komfort- und Sicherheitsmerkmale, wie beispielsweise beheizbare Vordersitze, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, 17" Leichtmetallfelgen und ein umfangreiches Audiosystem bei der grundlegenden Ausstattung verfügbar. Die beiden ergänzenden Ausstattungen - Exclusive und Sport - des Crossover-Modells von Subaru bieten darüber hinaus hilfreiche Features wie Bergabfahrhilfe, Rückfahrkamera, Antriebssteuerungssystem X-Mode, elektrisch verstellbares Panorama-Glasschiebedach sowie viele weitere exklusive Zusatzfunktionen. Die Sport Ausführung ist zudem mit 18" Alufelgen, hochwertiger Pedalerie aus Aluminium und einem Premium-Entertainmentsystem ausgestattet, das ein 7" Display, CD-Player sowie sechs Lautsprecher aufweist. Kostentechnisch liegt die gehobene Exclusive Ausstattung mit einemStartpreis von 34.100 Euro rund 1.900 Euro über der umfangreichen Basisversion. Die größte Ausstattung Sport ist mit ihren zahlreichen Extras ab 40.700 Euro im Handel erhältlich. Angetrieben wird der Forester von der neuartigen Motor-/Getriebekombination 2.0D Lineartronic, die laut dem Hersteller eine Leistung von 147 PS - beziehungsweise 108 kW - auf die Straße bringt. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei etwa 6,1 Liter auf 100 Kilometer, wobei der CO2 Ausstoß 158 Gramm pro Kilometer beträgt. Bei der charakteristischen Lineartronic Automatik handelt es sich um ein so genanntes CVT-Getriebe, das eine stufenlose Kraftübertragung ermöglicht und besonders effizient arbeitet. Die Kombination von stufenlosem Lineartronic Getriebe unddrehfreudigem Diesel-Motor soll laut Subaru ein richtungsweisendes Signal auf dem deutschen Markt setzen.

Mit der neuen Modellreihe des Forester - sowie der Kombination aus Diesel-Boxer und stufenlosem CVT-Getriebe- stattet die japanische Allradmarke Subaru im kommenden März nun auch ihre wichtigste Modellreihe mit der charakteristischen und richtungsweisenden Technologie des Konzerns aus. Los geht es mit der Active Ausstattung ab einem Preis von 32.200 Euro, bei der schon eine Reihe von nützlichen Extras mit enthalten sind. Mit einer Preisspanne bei den Ausstattungslinien von 32.200 Euro bis 40.700 Euro bietet Subaru seinen Kunden ein äußerst flexibles Angebot, das individuell den eigenen Wünschen angepasst werden kann und so unterschiedliche Zielgruppen anspricht. Zusammenfassend bietet Subaru mit dem neuen Forester ein qualitatives Crossover-Fahrzeug, das durch einen sparsamen Verbrauch, gute Emissionswerte sowie einem absolut fairen Preis gekennzeichnet ist.

zum Archiv aller Tests & News

Diese Modelle könnten Sie auch interessieren:

VW Tiguan
VW Tiguan

VW Tiguan

Ihr Mindestrabatt heute
12,00 %
Ihr Maximalrabatt heute
16,20 %
Audi Q3
Audi Q3

Audi Q3

Ihr Mindestrabatt heute
10,35 %
Ihr Maximalrabatt heute
21,33 %

Dieses Modell gefällt mir!

Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen
 
Sie sind hier: Startseite > Subaru > Forester Neuwagen
nach oben
Mediaplex_tag