Ford Focus 2016 Neuwagen über MeinAuto.de

Jetzt den Ford Focus 2016 Neuwagen günstig über MeinAuto.de kaufen. Den Kompaktwagen gibt es unterschiedlichen Varianten, und zwar als Fließheck, Limousine, Kombi sowie der sportlichen Version ST. Einfach im Konfigurator kostenlos Preise vergleichen und bares Geld beim Autokauf sparen.

Ford Focus 4-türig
Ford Focus 4-türig

Ford Focus 4-türig

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
20,75 %
Ihr Maximalrabatt heute
30,81 %
Listenpreis:
ab 17.360 €
Ford Focus Electric
Ford Focus Electric

Ford Focus Electric

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
10,75 %
Ihr Maximalrabatt heute
10,75 %
Listenpreis:
ab 34.900 €
Ford Focus ST Turnier
Ford Focus ST Turnier

Ford Focus ST Turnier

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
16,75 %
Ihr Maximalrabatt heute
28,21 %
Listenpreis:
ab 30.350 €
Ford Focus 5-türig
Ford Focus 5-türig

Ford Focus 5-türig

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
20,75 %
Ihr Maximalrabatt heute
31,13 %
Listenpreis:
ab 16.450 €
Ford Focus RS (neues Modell)
Ford Focus RS (neues Modell)

Ford Focus RS (neues Modell)

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
4,25 %
Ihr Maximalrabatt heute
8,25 %
Listenpreis:
ab 40.000 €
Ford Focus ST
Ford Focus ST

Ford Focus ST

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
16,75 %
Ihr Maximalrabatt heute
28,27 %
Listenpreis:
ab 29.400 €
Ford Focus Turnier
Ford Focus Turnier

Ford Focus Turnier

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
20,75 %
Ihr Maximalrabatt heute
30,71 %
Listenpreis:
ab 17.660 €

Infos zum Ford Focus

Der amerikanische Autohersteller Ford hat im Laufe seiner Firmengeschichte schon einige beachtliche Innovationen entwickelt. Sei es mit dem weltberühmten Ford Modell-T, dem ersten Auto von Ford und das erste Auto auf der Welt das vollständig am Fließband produziert wurde, oder sei es mit dem Ford Focus, einem der beliebtesten Modelle der Neuzeit im Bereich der Kompaktwagen. Die neue Focus Generation hat wirklich für jeden etwas zu bieten und wartet gleich in vier verschiedenen Versionen (Fließheck, Stufenheck, Turnier und ST) auf - auch nach dem Facelift 2014.

Der Focus Turnier - Stil und pulAmbiente

Der Turnier ist die Ausführung des Focus mit der Ford einen alltagstauglichen Kombi schaffen wollte. Ein stilvolles Design, eine exzellente Fahrdynamik, und eine hohe und ausgezeichnete Kraftstoffeffizienz sind die Kennzeichen dieses Kombis für die Mittelklasse. Der Focus überzeugt durch innovative Technologie und Effizienz im Verbrauch. Er verwendet standardmäßig den ausgezeichneten Ford EcoBoost-Motor, einer der besten Motoren von Ford seit Generationen wie Fans behaupten. Dass der Motor so sparsam ist verwundert ein wenig, denn eigentlich setzt der Turnier vor allem auf Platz, und üblicherweise benötigt Platz eine Menge Gewicht. Irgendwie hat es Ford mit dem neuen Turnier geschafft ein großartiges Platzangebot zu schaffen, ohne dabei den Verbrauch nennenswert steigen zu lassen. Im Gegenteil, er wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich gesenkt. Ob für die Beine, für den Kopf, oder hinten im Kofferraum - Der Turnier bietet für jede Gelegenheit Platz und Luxus im Übermaß und ist überdies hinaus noch mit der modernsten Technik ausgerüstet. Vom Brems-, und Einparkassistenten bietet der Turnier jede Menge Technik in der Grundausstattung und ist beliebt erweiterbar.

Der ST - Der Rennwagen in der Kompaktklasse

Mit dem Focus ST hat Ford einen Kombi mit Rennwagenambitionen geschaffen. Zwar ist das Platzangebot nicht mehr ganz so reichhaltig wie bei einem Turnier, dafür überzeugt der ST durch eine außergewöhnliche Leistung beim Motor. Das der ST dabei noch sparsam im Verbrauch, und trotz seines sportlichen Designs noch eine Menge Platz für Fahrgäste und Stauraum bietet zeugt von einer technischen Meisterleistung aus dem Hause Ford. Der ST ist für schnelles Fahren und längere Strecken auf der Autobahn konzipiert und soll gleichzeitig genug Stauraum für die ganze Familie bieten. Im Vergleich zum Turnier verwendet der ST einen größeren EcoBoost-Motor und schafft so die doppelte Leistung bei einem geringen Verbrauch pro Kilometer. Eine spezielle und optimierte Radaufhängung, und die größeren Bremsscheiben sorgen für eine perfekte Kurvenlage und ein Maximum an Sicherheit bei Höchstgeschwindigkeit. Die verbesserte Aerodynamik entsteht durch ein innovatives und sportliches Design und optimiert platzierte Kühlereinlässe. Durch sie wird auch der Brennstoffverbrauch um durchschnittlich 0,8% gesenkt. Damit nicht nur die richtige Renngeschwindigkeit, sondern auch das perfekte Rennfeeling beim Fahrer ausgelöst wird, sorgt ein spezieller SoundComposer für die richtige Verteilung des tollen Motorsounds. Kurzum: Der ST (Sport (s) Technology) ist der perfekte Kombi für alle, die nicht nur Platz sondern auch eine Menge Spaß kaufen wollen.

Golf 7, Opel Astra oder doch lieber Ford Focus?

Im Bereich der Kompaktwagen ist für einen Käufer die Auswahl bekanntlich schwierig. Denn die Hersteller dieser Klasse stoßen mit ihren neuen Modellen langsam an die Grenzen des Möglichen und können nur noch im Detail nachbessern. Mit seiner Auswahl ermöglicht Ford einen schnellen und einfachen Zugang in die Kompaktklasse, hinkt aber technisch ein wenig hinter dem großen Golf 7 hinterher. Der Opel Astra hingegen ist eigentlich keine Konkurrenz zum Focus, aber durchaus ein gleichwertiges Modell. Der Focus liegt so genau in der Mitte und ist preislich eine günstige Alternative zu dem Modell aus Wolfsburg. Zugleich ist er ein wenig moderner und innovativer als der Astra von Opel und verwendet innovativere und neuere Technologien als der französische Hersteller. Kurzum: Der Focus ist ein Fahrzeug, der genau in der Mitte liegt und trotzdem einiges bieten kann.

Ford Focus 2014

Der Focus 2014 wird ein Modell sein, das in Sachen Design an den aktuellen Fiesta erinnert. Warum? Weil man auch dem Kompakten diese Art Front verpasst - die erinnert an Aston Martin. Es wird somit sportlicher und der Erfolg des Kleinwagens gibt dem Hersteller recht. Neben einem neuen Design hat man das Bedienkonzept im Cockpit optimiert – weniger Knöpfen und eine bessere Übersicht sollen überzeugen. Zudem hat man an den Motoren (Benzin und Diesel) geschraubt – im Vergleich zum Vorgänger sollen es 19 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch auf 100km sein. Einige Motorisierungen sollen übrigens erst 2015 kommen. Ford ist darüber hinaus für die Assistenzsysteme bekannt, so optimierte man zum Beispiel Active City Stop - dieses funktioniert künftig bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Außerdem schickt man das weiterentwickelte SYNC 2 ins Rennen. Der Parkassistent ist ebenfalls neu, so parkt er künftig in Lücken, die quer zur Fahrtrichtung sind. Premiere: Pariser Autosalon 2014 für die herkömmliche Variante sowie den Kombi Turnier. Dort kann die erste Sitzprobe vorgenommen werden. ST mit mehr PS folgt später. Ein Bild vom Facelift kann man sich bereits im Internet machen. Die Produktion beginnt bereits im Herbst, das Fahrzeug ohne Aktualisierung lief im Sommer aus. Marktstart in Europa: Herbst 2014. Im Vergleich zu einigen Konkurrenten hat der Wagen aus Köln nun ein neues Design und neue Technik.

Hier und im Konfigurator gibt es zudem einige Bilder zu sehen. Im Rahmen der Konfiguration finden Sie auch Informationen zum Verbrauch (Liter kombiniert, innerorts & außerorts auf 100 km) sowie dem CO2-Ausstoß. Darüber hinaus gibt es einen umfangreichen Blick auf die Ausstattung in Kombination mit den Motoren (Kraftstoff: Diesel TDCI und Benziner EcoBoost und VCT) (kw / PS). Dort können Sie auch zwischen Schaltgetriebe (5- oder 6-Gang) und Automatik (6-Gang) wählen. So finden Sie auch alles rund um die Listenpreise sowie die Preis abzüglich des Rabatts. Dadurch gibt es ein umfassendes Bild von dem Escort Nachfolger bzw. der neuen Modellgeneration.

In Sachen Ausstattung bekommen wir die Varianten Ambiente, Trend, SYNC Edition und Titanium. Hier gibt es unterschiedliche Motoren, verschiedenen Serienumfang sowie Preise. Serienmäßig gibt es im Übrigen ABS, elektr. Fensterheber, Servolenkung, Zentralverriegelung, Bordcomputer und vieles mehr. Optional sind dagegen Alufelgen, Nebelscheinwerfer, Radio, Navi, Klimaanlage oder Klimaautomatik zu kaufen. Beim Autokauf macht es übrigens Sinn die Preise genau zu vergleichen. Meist ist es so, dass sich ein Preisvorteil ergibt, wenn man die höhere Ausstattungslinie nimmt oder sich für Pakete entscheidet. Im Rahmen der Konfiguration können Sie zwischen allen erhältlichen Farben wählen, darunter metallic und uni. Wer will kann das Auto also in schwarz, weiß, rot oder blau fahren.

Preise und Rabatte für den Focus 2014

Mittlerweile hat Ford die Focus Preise bekanntgegeben. So wissen wir was der Kompakte kosten soll - sowohl als Limousine, 5-Türer oder Turnier. Die 5-türige Version ist zum Beispiel ab 16.450 Euro erhältlich, und zwar mit der Ausstattungslinie Ambiente. Alternativ stehen auch Trend, Business und Titanium zur Verfügung. Je nach Ausstattung sind Preise bis zu 22.060 Euro möglich, allerdings immer mit dem günstigsten Motor. Besonders attraktiv sind sicher die neuen Motoren in Kombination mit der Technologie Econetic. Gerne gekauft werden vor allem beim Turnier schließlich die Top-Varianten Business und Titanium. Hier gibt es zum Beispiel ein Navi und Leichtmetallräder serienmäßig. Hinzu kommen Klimaanlage, ESP, ABS, diverse Airbags und Komfort-Ausstattung.

Der neue Ford Focus hat das neue Konnektivitätssystem Sync 2, das der Fahrer bequem mit der eigenen Stimme steuern kann. Damit lassen sich die Klimaanlage, das Navigationssystem und die Audioanlage steuern. Wenn der Fahrer einen bestimmten Musiktitel zu hören wünscht, dann braucht er ihn nur laut aussprechen und Sync 2 ist in der Lage, den passenden zu finden. Das System hat in seinem Inneren die Daten des bekannten und renommierten Reiseführers Michelin zurück. Der Fahrer muss nur sagen, dass er hungrig sei und schon wird das nächste Restaurant angezeigt. Der Bildschirm verfügt über eine Split-Screen-Funktion. So zeigt das Gerät an Wegkreuzungen noch weitere Informationen an.

Bei dem Fahrzeug wird ganz besonders großen Wert auf Sicherheit gelegt und aus diesem Grund hat Ford die Fahrer Assistenzsysteme erneut erweitert. Das Einparken war mit diesem Fahrzeug aufgrund von Parksensoren schon immer besonders leicht. Dieser Komfort wurde nun durch Parksensoren im Heck erweitert. Nun kann das Auto nicht mehr nur Parklücken, die längst zur Fahrbahn liegen, sondern auch solche, die sich quer zur Straße befinden. Verbessert wurde auch das Bremssystem Active City Stop. Wenn sich ein Hindernis vor der Fahrbahn befindet, dann erkennt es das Fahrzeug und macht den Fahrer darauf aufmerksam. Ähnlich funktioniert auch Active Braking. Wenn ein Hindernis vor dem Fahrer erkannt wird, dann analysiert es das Fahrzeug und notfalls bremst es sogar ab. 2012 gab es fünf Sterne im NCAP Crashtest, 2014 / 2015 wurde man noch nicht getestet.

Neu im Ford Focus ist das Scheinwerfersystem AFS, bei dem die Straße genau so ausgeleuchtet wird, wie es den aktuellen Verkehrsgeschehen entspricht. Wenn der Autofahrer auf der Autobahn schneller unterwegs ist, dann leuchtet dieses intelligente System die Straße länger, aber dafür schmäler aus. Das Abbiegelicht ist statisch, so dass Fußgänger, die beim Abbiegen die Straße überqueren, einfacher vom Fahrer gesehen werden können.

Besonders bemerkenswert ist die "Erweiterte Fahrdynamik-Regelung ETS". Dieses System gleicht die Lenktätigkeit mit der aktuellen Geschwindigkeit ab. Der Computer kann voraussehen, wann es zu Haftungsproblemen kommen kann. Sollte das der Fall sein, dann aktiviert das sein Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP), noch bevor es überhaupt benötigt wird. Dadurch wird das Fahrzeug vor allem bei einer unsicheren Verkehrslage, wie bei einer rutschigen Fahrbahn oder bei einer schweren Fracht, noch sicherer.

Focus ST und RS

Die Spekulationen fanden ein jähes Ende, als Ford die geplante Markteinführung des Focus RS bestätigte. Der Wagen wird nun endgültig gebaut und soll als erster Ford in allen Weltregionen erhältlich sein. Das Fahrzeug ist die verbesserte Version des Focus ST, der mittlerweile auf dem Markt erschienen ist und vom eigens zusammengestellten Ford-Entwickler-Team "Performance" entwickelt wurde. Das gleiche Entwickler-Team wurde auch mit der Entwicklung des neuen "RS" beauftragt.

Das Entwickler-Team des "RS" setzt sich aus einem europäischen und einem amerikanischen Team zusammen. Die Aufgabe: Autos zu konstruieren, die mehr Performance leisten. Das "Team RS" reduziert das Gewicht der Autos, optimiert und verbessert die Elektronik, die Leistung und den Antrieb und minimiert den Kraftstoffverbrauch. Dass ihnen dieses Vorhaben auch beim RS gelungen ist, beweist der vom gleichen Entwickler-Team gestaltete "ST" eindrucksvoll, der aktuell zu den begehrtesten Ford Modellen der letzten zwei Jahrzehnten zählt.

Der Ford ST - vorbildlich sparsam

Beim Verbrauch des Ford "ST" mit dem ST wurden Maßstäbe gesetzt. Der Kompaktwagen, der sowohl mit 2,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor als auch mit Dieselmotoren gefahren werden kann, ist in beiden Variationen mit sparsamen Euro 6 Norm Motoren ausgerüstet. Diesel und Benziner verfügen serienmäßig beide über ein Start-Stopp-System, das den Motor abschaltet, sobald sich das Fahrzeug im Stand befindet. Die aktuellen Motoren gelten als die wirtschaftlichsten Ford Focus Motoren aller Zeiten. Der 2,0-Liter-EcoBoost-Vierzylinder-Benzinmotor (Kraftstoffverbrauch 6,8 Liter auf 100 km und 158 g/km CO2-Ausstoß) bringt 250 PS Leistung und beschleunigt in 6,5 Sekunden auf 100 km/h. Hochgradig leistungsstark und verbrauchsarm ist der 2,0-Liter TDCi-Dieselmotor (Kraftstoffverbrauch 4,2 Liter auf 100 km und 110 g/km CO2-Ausstoß), der 185 PS Leistung bringt.

Drei Ausstattungsversionen und sieben Lackierungen zur Auswahl

Der "ST" kann in sieben Lackierungen bestellt werden. Zur Auswahl stehen die Metallic-Lackierungen Panther-Schwarz Indic Blau, Polar-Silber und Sunset-Gelb. In Normalfarben ist der Wagen in Slate-Grau, Frost-Weiß und in sportlichem Race-Rot erhältlich. Für sportlich-elegante Fahrer steht das Leder-Sport-Paket und das Leder-exklusiv-Paket zur Auswahl. Die Lederpolsterung ist serienmäßig und für die seitenlangen an den Sitzen in vier verschiedenen Kontrastfarben erhältlich.

Individuelle Ausstattungen

Ford Focus bietet optional viele Styling- und Komfort-Elemente sowie modernste Sicherheitstechnologien zur Auswahl an. Beispielsweise das schlüssellose Schließsystem "Key Free" und das Fahrer-Assistenz-System "Active City Stop", das die Abstände zu anderen Verkehrsteilnehmern überwacht. Für die 8 J x 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sind rote Bremssättel verfügbar und es wird ein beheizbares Lenkrad angeboten. für mehr Sicherheit bei allen Lichtverhältnissen sorgen multifunktionale Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht. auch LED-Rückleuchten sind optional wählbar. Beachtenswert ist das komfortable sprachgesteuerte Konnektivitätssystem mit einem 8-Zoll-Farb-Touch Screen.

Der neue Focus ST ist serienmäßig mit einem Sicherheitspaket ausgestattet, das auch im Focus RS zum Einsatz kommen wird. Zu den Features zählen beispielsweise die Front- und Seiten-Airbags für den Beifahrer und Fahrer. Airbags, die den Kopf und die Schulter schützen, sind vorne und hinten integriert. Serienmäßig sind ebenfalls ABS, eine dreistufige Traktionskontrolle, Gurtkraftbegrenzer und der Sicherheitsgurtstraffer.

Mittlerweile ist der Kompakte mit all den Vorzügen bei meinauto.de bestellbar. Ford feierte kürzlich den Verkaufsstart und wir haben die ersten Rabatte für das Auto. In Kürze werden auch die Versionen RS sowie ST erhältlich sein. Bei uns gibt es den Focus natürlich mit all seinen Vorteilen, wie z.B. die Dreizylinder-Benziner, die diverse Auszeichnungen bekamen.

Weitere technische Daten und Informationen gibt es im Konfigurator, darunter Details zum Getriebe sowie die Highlights der Ausstattungen. Auch die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) sowie die Rabatte bekommen Sie zu Gesicht. Anhand dieser Dinge wird deutlich: Der Focus 2014 ist sparsamer geworden und hat sich vor allem rund um seine ehemaligen Schwächen positiv entwickelt. Das bescheinigt auch ein Fahrbericht sowie unsere News und Tests.

Alternativen

Nun möchte man sich allerdings nicht auf den Ford Focus festlegen – bei meinauto.de gibt es zahlreiche Alternativen in diesem Bereich. Da ist vor allem der Seat Leon sowie der VW Golf 7 zu nennen. Darüber hinaus bieten wir den Skoda Octavia oder den Mazda 3 an. Zum weiteren Kreis gehören allerdings auch Hyundai i30, Kia ceed, Renault Megane, Honda Civic, Toyota Auris und der neue Nissan Pulsar. Ganz nah dran ist zum Beispiel der Opel Astra, der 2015 mit einem neuen Design auf den Markt kommt. Neben den Autos aus der Mittelschicht, sollten wir allerdings nicht die Premiumfahrzeuge vergessen - darunter der 1er BMW sowie Vovlo V40, Audi A3 und Mercedes-Benz A-Klasse. Hier gibt es also viele Fahrzeuge zu günstigen Preisen. Ein Blick in den Konfigurator lohnt sich!

Wie kaufe ich einen Ford

Beim Kauf eines Autos über den Vermittler MeinAuto.de sind nur wenige Dinge zu beachten. Einerseits empfiehlt sich ein ausgiebiger Preisvergleich und Ausschau nach Alternativen zu halten. Außerdem ist beim Neuwagenkauf über uns wichtig, dass Sie hier keinen EU Import bekommen, sondern einen deutschen Neuwagen, den Sie am Ende über einen herkömmlichen Händler bestellen. Außerdem sind das Auto Leasing sowie eine günstige Finanzierung Ihres Autos sowie der Barkauf möglich. Je nach aktueller Lage bieten wir darüber hinaus auch Focus Lagerfahrzeuge an. Diese sind sofort verfügbar und umfassen teilweise neue Autos, Jahreswagen, Tageszulassungen sowie Vorführwagen.

Vergleich mit der Konkurrenz

Der Ford Focus ist seit 1998 als Kompaktwagen beliebt auf Deutschlands Straßen. Doch was hält der Bolide im Vergleich mit den Konkurrenten von Mazda, Opel, VW, Nissan, Skoda, Seat und Peugeot? Ein Blick auf die technischen Daten der Fahrzeuge soll zeigen, ob die beliebte Kompaktklasse aus den USA auch weiterhin eine Spitzenposition einnehmen kann. Hauptaugenmerk soll hier nicht auf der Leistung der Fahrzeuge, sondern auf deren Geräumigkeit liegen.

Mehr Platz als die Konkurrenz?

Der Focus als 5-Türer hat eine Gesamtlänge, welche je nach Modell, von 4358-4556 mm. Die Breite des Fahrzeuges beläuft sich auf 1823 mm, die Höhe liegt zwischen 1484 und 1505 mm. Der Mazda 3 erreicht als 5-Türer eine Länge von 4.460 mm, eine Breite von 1.795 mm und eine Fahrzeughöhe von 1.450 mm. Der Deutsche Hersteller Opel plante für den aktuellen Opel Astra eine Gesamtlänge von 4419 mm, eine Breite von 2013 mm und einer Höhe von 1510 mm. Nissan schickt mit dem Pulsar einen Konkurrenten auf die Straßen, der mit 4387 mm Länge, 1520 mm Höhe und 1768 mm Breite ebenfalls eine gute Kompaktlassen-Größe erreicht. Skoda bringt mit dem Skoda Rapid Spaceback die Maße mit 1.940 mm Breite, 1459 mm Höhe und 4304 mm Länge auf die Strecke. Der ebenfalls beliebte VW-Golf wurde erst in den letzten Jahren vom Focus in die unteren Ränge der Beliebtheit verwiesen. Der VW Golf bringt 4255 mm Länge, 2027 mm Breite und 1452 mm Höhe in den Straßenverkehr. Auch Seat hat mit dem Leon großes im Angebot. Eine Länge von 4263 mm, die Breite von 1816 mm und die Höhe von 1459 mm garantieren bei Seat seit 2012 Geräumigkeit. Der Peugeot 308 liefert eine Länge von 4253 mm, eine Breite von 2043 mm und eine Höhe von 1457 mm. Das Größenfazit zeigt: Der Focus ist nach über 15 Jahren auf dem Markt noch immer das geräumigste Modell. In der Länge ist der Focus noch immer auf Platz 1, in der Breite muss sich der Focus geschlagen geben. Der Focus bleibt schmal und somit stromlinienförmig. Es wird sich zeigen, wie die Amerikaner auf die nun breiteren Modelle von Opel, VW und Co. reagieren. Ausschlaggebend dafür werden die Umfragewerte der nächsten Jahre sein. Ob Technische Daten sich ändern, geben die Hersteller meist Mitte bis Ende des Jahres für das Folgejahr bekannt.

Der Preis macht den Unterschied

Nachdem die Frage der Geräumigkeit geklärt ist, ist für alle, die auch gern mit etwas Gemütlichkeit leben können der Preis von entscheidender Bedeutung. Alle Fahrzeuge können mit der Zahlungsart Barkauf, Leasing oder Finanzierung erworben werden. Angegeben ist der Mindestpreis ohne Zuschläge und Sonderausstattung. Hier das Preisranking für die Minimalausstattung:

  • Seat Leon: 14.990 EUR
  • Skoda Rapid Spaceback: 15.170 EUR
  • Ford Focus 15.490 EUR
  • Nissan Pulsar Visia : 15.990 EUR
  • Peugeot 308 : 16.950 EUR
  • Opel Astra 16.990 EUR
  • VW Golf "Trendline": 17.325 EUR
  • Mazda 3: 17.490 EUR

Der Preis für den Focus ist trotz seiner führenden Position im unteren Mittelfeld. Die hohen Verkaufszahlen lassen den Preis dabei nach unten schnellen. Die ermittelten Preise beziehen sich auf das Angebot der Hersteller zum Zeitpunkt des Artikels.

Und hier kann man sich ein Video zum Pkw mit Facelift anschauen:

MeinAuto.de Bewertung des Ford Focus

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |

Der Ford Focus ist in diesem Segment eines der meistverkauften Autos, weltweit sogar vor dem Golf 7. In Deutschland gibt es allerdings Probleme, diese ging man mit dem Facelift an. Nun bekommen wir mit dem Kompakten noch viel mehr ein Top-Modell geboten. Vor allem rund um Motoren trumpft man auf. Dabei ist zum Beispiel der 1.0 EcoBoost Motor zu nennen. Mit den Maßen, dem Platzangebot und dem sportlichen Design punktet man ebenfalls. Durch die Überarbeitung konnte man einstige Schwachpunkte wie die Übersichtlichkeit im Innenraum überarbeiten. Vor der 2014er Variante gab es viele Knöpfe und Schalter - das hat man aktualisiert. In Kombination mit einem zeitgemäßen Design hat man zur Konkurrenz wie Seat Leon und Opel Astra aufgeholt.

     
5 von 5 Punkten

Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen
 
Sie sind hier: Startseite > Ford > Focus Neuwagen
nach oben
Mediaplex_tag