Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Citroen C5 X 2022 im Test: Kann die erste Kombi-Limousine im D-Segment Erfolg haben?

So ist der Lauf der Welt. Beim Test des taufrischen kompakten Mittelklasse-SUV C5 Aircross hat es 2017 so ausgesehen, als würde sich Citroën endgültig von den traditionellen Karosserieformen verabschieden. Das neue SUV besiegelte das Ende des C5, der als Limousine und Kombi unterwegs war. Jetzt lassen ihn die Franzosen wieder auferstehen: als außergewöhnliche Kombi-Limousine Citroen C5 X. Wir haben den neuen im Test.

Inhalte des Testberichts zum Citroen C5 X:

  1. Technische Daten
  2. Konkurrenzmodelle
  3. Unser Fazit mit Sternebewertung

citroen-c5-x-2022-aussen-frontal

© Citroën

C5 X – Crossover aus Limousine und Kombi mit einer Brise SUV

Citroen wollte mit dem C5 Aircross 2018 gleich mehrere Modelle ersetzen: das Kompakt-SUV C4 Aircross, das Mittelklassemodell C5 und auch die 2012 eingestellte Oberklasse-Limousine C6 als Flaggschiff. Diese Mehrfachbelastung war für das 4,5 Meter lange, kompakte SUV der unteren Mittelklasse aber doch zu viel. Der C5 Aircross konnte viele, jedoch nicht alle Bedürfnisse abdecken. Als eines der Hauptunternehmen im Stellantis-Konzern hat Citroen viele Pfeile im Köcher, etwa die Edelmarke DS.

Mit der 2021 eingeführten Limousine DS9 bedienen die Franzosen ab sofort die Kunden der oberen Mittelklasse. Der neue C5 X soll das Flaggschiff im Citroen-Kernsegment sein. In der Vorstellung hebt Citroen die taufrische Kombi-Limousine mit SUV-Anleihen gelegentlich sogar in die Oberklasse. Der Größe und der Ausstattung nach gehört der Citroen C5 X eindeutig ins D-Segment. Aber: Er ist ein außergewöhnlicher Vertreter dieser Klasse. Citroen sagt, er habe die Eleganz und Dynamik einer Limousine, aber Funktionalität eines Kombi und SUV.

Außergewöhnliche Formsprache, vielseitiger Baukasten als Basis

Das Design-Konzept des C5 X nennt Citroen “CXperience”; vorgestellt wurde es erstmals 2016. Mit der Kombi-Limousine geht es 2021 in Serie: mit einer ungewöhnlich langen Motorhaube, von der sich die Schulter- und Dachlinien in einem Fluss zum Heck erstrecken und in ein elegantes Schrägheck münden. So außergewöhnlich die Formensprache des C5 X aber auch sein mag: die technische Basis ist vertraut. Wie der C5 Aircross nutzt auch der C5 X die EMP-2 Plattform. Sie ist mittlerweile in rund zwei Dutzend Citroen-, Peugeot-, Opel-, DS- und Toyota-Modellen im Einsatz: vom neuen Astra L über den Peugeot 308 bis zum Toyota Proace.

Das zeigt, wie vielseitig dieser Baukasten ist – eine Vielseitigkeit, die Citroen beim C5 X geschickt zu nutzen weiß. Bei der Länge und beim Radstand orientiert sich der C5 X am nächsten Verwandten, dem C5. Die neue Kombi-Limousine baut 4,81 Meter lang, 1,87 Meter breit und 1,49 Meter hoch – die Achsen stehen 279 Zentimeter auseinander. Ein wenig SUV bzw. Geländewagen steckt ebenfalls im C5 X: Sichtbar wird das vor allem an der ungewöhnlich großen Bodenfreiheit. Der Unterschied zum C5 Aircross bleibt in der Bauhöhe dennoch eklatant: das SUV ist rund zwanzig Zentimeter höher.

citroen-c5-x-2022-innen

© Citroën

Weniger Kraftstoffverbraucht und diverse Antriebsoptionen

Mit seiner optischen Ausrichtung erinnert der Citroen C5 X in jedem Fall an die “Allroad” bzw. “Cross”-Kombis: einen Audi A4 Avant Allroad oder an einen Skoda Octavia Combi Scout, einen VW Passat Variant Alltrack und einen Opel Insignia Country Tourer. In seinem Auftreten ähnelt der C5 X hingegen auch dem neuen Kia EV6. Er ist allerdings ein sortenreines BEV. Der Citroen indes mischt auch bei den Motoren die verschiedenen Bauarten ohne Scheu. Im Motorenregal liegen zwei Benziner und ein Plug-in-Hybrid-Antrieb einmütig nebeneinander. Gemeinsam ist den drei Antriebsvarianten das Getriebe: alle drei nutzen die neue 8-Gang-Automatik EAT8 (Efficient Automatic Transmission).

Das frische Doppelkupplungsgetriebe ist um rund zwei Kilo leichter als das EAT6, obwohl es zwei zusätzliche Gänge hat. Die zwei Zusatzgänge sind dafür verantwortlich, dass das EAT8 auch um gut 5 % weniger Kraftstoff verbraucht. Ein zweiter Vorteil: Dank der “Shift- & Park-by-Wire'”-Technologie kann die “Stop&Start”-Automatik schon ab 20 km/h aktiviert werden. Die elektronische Steuerung ist auch der Grund für die noch schnelleren und feineren Schaltvorgänge. Einen Unterschied gibt es zwischen den 8-Gang-Automatikgetrieben in den Benzinern und im Plug-in-Hybrid-Antrieb aber.

Ein Drei- und Vierzylinder-Turbobenziner & ein engagierter Plug-in-Hybrid

Beim Hybrid 225, der mit einer Systemleistung von 224 PS und 360 Nm antritt, verbaut Citroen das e-EAT8; es ist gleich direkt mit dem 110 PS und 320 Nm starken Elektromotor verbunden (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 1,3 Liter bzw. 14,8 kWh auf 100 km, 30 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+++). Die e-Automatik, die extern aufladbare Batterie und der zusätzliche E-Motor haben jedoch ihren Preis. In der Basisausführung “Feel Pack” ist der Hybrid 225 gut 9.000 Euro teurer als der C5 X mit dem Basisbenziner. Aber: Die E-Autokaufprämie, aka Umweltbonus, verkleinert die Differenz sofort um 6.750 Euro.

Den Rest fährt das PHEV nach wenigen tausend Kilometern durch die geringeren Kraftstoff- und Versicherungskosten herein. Wer den Citroen C5 X Hybrid 225 konsequent mit Ökostrom betankt, ist auch um einiges umweltfreundlicher unterwegs als mit den Verbrennern. Der Plug-in-Hybrid im Citroen soll aber in erster Linie den Diesel ersetzen, der im C5-X-Sortiment fehlt. Doch fehlt er wirklich? Unserer Meinung nach nicht. Die Fahrleistungen des Plug-in-Hybrid sind ebenso beschwingt wie beruhigend. Im “Sport”-Modus nutzt der Hybrid die Kraft beider Motoren voll aus und beschleunigt in weniger als acht Sekunden von 0 auf 100 km/h – rund eine Sekunde schneller als der C5 X mit dem PureTech 180.

citroen-c5-x-2022-aussen-heck

© Citroën

C5 X: Bessere Assistenz & mehr Platz …

In der Spitze schafft das C5 X PHEV 233 km/h, der Benziner 230 km/h. Im “Electric”-Modus fährt der Hybrid 225 rein elektrisch: mit maximal 135 km/h und mit einer Akkufüllung – sprich 12,4 kWh – maximal 60 Kilometer weit. Das reicht für die meisten Alltagsfahrten. Dass ein PHEV aber auch deutlich weiter Stromern kann, zeigt der neue C-Klasse Plug-in-Hybrid; er schafft fast 100 Kilometer. Zwischen dem “Electric”- und dem “Sport”-Programm stehen die Modi “Hybrid” und “Komfort” – letzteren bietet die Kombi-Limousine aber in allen vier Fahreinstellungen: dank der “Citroën Advanced Comfort” Aktiv-Federung.

Aktiv fördert diese Federung den Fahrkomfort aber nur im Plug-in-Hybrid-Modell. Beim Dreizylinder-Turbobenziner PureTech 130 mit 131 PS und beim Vierzylinder-Turbobenziner PureTech 180 mit 181 PS verbaut Citroen die inaktive Variante; sie ist aber kaum weniger komfortabel (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 6,0/6,6 Liter auf 100 km, 135/149 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.). Die C5-X-Spielart mit den Benzinern haben gegenüber dem PHEV den Vorteil des größeren Kofferraumvolumens. So verstauen sie 545 bis 1.640 Liter, beim Plug-in-Hybrid reduziert die Batterie das Volumen um 60 Liter.

… aber weniger Stauraum als der C5 Aircross

Interessant ist der Vergleich mit dem dreißig Zentimeter kürzeren C5 Aircross Je nach Position der Rücksitze verstaut er 580 oder 720 Liter bzw. 1.630 Liter Gepäck. Dank der verschiebbaren Einzelsitze im Fond ist er außerdem variabler als der C5 X. Der punktet im Gegensatz dazu mit einer breiten und großen Öffnung sowie einer deutlich niedrigeren Ladekante. An der Ausstattung und Einrichtung erkennen wir, dass Citroen den C5 X im Segment auch etwas höher positionieren will.

Ab Werk liefern die Franzosen ihre Kombi-Limousine bereits mit einer 2-Zonen-Klimaautomatik, digitalen Kombiinstrumenten und einem 8-Zoll-Infotainment der neuesten Generation samt 3D-Navigation sowie kabelloser Smartphone-Integration aus. Updates gibt es “over-the-air”, das Aufladen externer Geräte funktioniert per Induktion und zahlreiche Assistenten arbeiten halb-autonom, bspw. der “Highway Driver Assistent” mit “Stop & Go”-Funktion – ein Parklenk-Assistent fehlt uns aber. Dafür gibt es auf Wunsch erstmals ein Head-up-Display, das seine Anzeigen – etwa die Abbiege-Hinweise – vor dem C5 X auf die Fahrbahn zu projizieren scheint.

Technische Daten des Citroen C5 X

PS-Anzahl: min. 131 PS max. 181 PS
kW-Anzahl: min. 96 kW max. 133 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch (kombiniert): min. 6,0 l/100km max. 6,6 l/100km
CO2-Emission: min. 135 g/km max. 149 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 35.730 Euro
Stand der Daten: 24.01.2022

Konkurrenzmodelle

Du interessierst Dich neben dem außergewöhnlichen C5 X noch für Alternativen im D-Segment? Unter den zahlreichen Neuwagen in unserem Autohaus online wirst Du sicher fündig! Drei Beispiele von vielen sind: der batterieelektrische Kia EV6 ab 38.774 Euro und 16 % bzw. Monatsraten ab 268 Euro, der VW Passat Variant Alltrack ab 42.634 Euro und 19 % bzw. ab 439 Euro im Monat oder der Skoda Octavia Combi Scout ab 29.663 Euro und 20 % Neuwagen Rabatt bzw. monatlich ab 296 Euro. Mit einer Finanzierung transformierst Du diese Rabatt ein kleine monatliche Raten, bspw. mit unserem Autoleasing oder unserer Vario-Finanzierung ab 1,9 % effektiver Verzinsung und ab 0 Euro Anzahlung.

Fazit zum Citroen C5 X Test

MeinAuto.de-Redaktion |
Citroën hat mit dem C5 X ein außergewöhnliches Mittelklasse-Modell auf mindestens 19 Zoll große Räder gestellt. Es vereint das Aussehen und die Funktion einer Limousine, eines Kombi und SUV – ein Alleinstellungsmerkmal. Die Ausstattung ist hochwertig, der Komfort erstklassig – bei den Antrieben überzeug nicht zuletzt der Plug-in-Hybrid. Bei MeinAuto.de startet die Kombi-Limousine ab 30.781 Euro – 16 % oder umgerechnet fast 5.700 Euro unter dem Listenpreis.

5 von 5 Punkten

MeinAuto.de Check Banner YouTube Probefahrt


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden