Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

DS 4 (Test 2022): Ein Kompakter sucht das Beste aus zwei Welten

Die erste Generation des DS 4 lief zwischen 2011 und 2015 noch unter dem Namen Citroen DS 4. 2015 wurde die Premiumproduktlinie Citroens als eigene Premiummarke etabliert: wie Lexus bei Toyota etwa. Nach dem Aus 2018 lief die Produktion des Kompaktwagens 2021 erneut an. Ausgeliefert wir die zweite Generation sei vergangenem Herbst. Doch was kann die kompakte Crossover-Limousine? Unser Testbericht.

Inhalt

    1. Stärken und Schwächen im Schnellcheck
    2. Technische Daten
    3. Konkurrenzmodelle
    4. Fazit

DS4

© DS

Der DS 4 im Schnellcheck

Stärken

Schwächen

+ Attraktives Design – Knappes Platzangebot im Fond
+ Schlichter, funktionaler, aber hochwertiger Innenraum – Unübersichtliche Ausstattungsvielfalt
+ Übersichtliche Bedienung
+ Hoher Fahr- und Federungskomfort
+ Verbesserte Assistenzausstattung

DS4

© DS

Viertes DS-Modell in mehrfacher Hinsicht besonders

Der neue DS 4 ist das vierte Modell der Premium-Marke ʺDS Automobiles”: eine Tochter  des Stellantis-Konzerns und eng mit der PSA-Gruppe verbandelt. Mit dem DS3 Crossback und DS7 Crossback umfasste das Angebot bis dato zwei SUVs, mit dem DS9 zumal eine edle Limousine der oberen Mittelklasse. Aber was ist der DS 4? Mit einer Länge von 4,40 Metern auf jeden Fall ein Kompaktauto – im C-Segment sieht ihn auch DS selbst. Aber ist er eine Limousine, ein SUV, ein Crossover? Sowohl als auch, dürfte die beste Antwort sein.

Technisch gesehen steht der DS 4 auf der ʺEfficient Modular Platform 2″ (EMP 2), d.h. dem Baukasten, den auch der neue Opel Astra und Peugeot 308 nutzen. Seinen Genen nach steht er damit in Konkurrenz zum VW Golf und anderen Kompaktlimousinen. Ebenso unstrittig ist jedoch, dass der DS 4 nicht wie eine klassische Stufenheck-Limousine aussieht – eher wie ein SUV-Coupe à la BMW X2 oder Mercedes GLA. Diese Ähnlichkeit ist gewollt, wie DS offen zugibt. Der DS 4 sei bewusst als Grenzgänger des C-Segments konzipiert worden: sowohl als klassische Kompaktlimousine wie als kompaktes SUV-Coupe.

DS4

© DS

DS4 sucht formal wie technisch das Beste aus zwei Welten

DS’s Devise für den DS 4 lautet: ʺDas Beste aus zwei Welten”. Dieses Motto wird uns im Laufe des Tests immer wieder begegnen. Auf das Beste aus zwei Welten hat DS Automobiles bereits beim Entstehungsprozess des DS 4 zurückgegriffen. Designt wurde die Crossover-Limousine in Paris, gebaut wird sie in Rüsselsheim. Dort rollt am seit vergangenem Herbst ein 4,4 Meter langes, 1,87 Meter breites und 1,47 Meter hohes Modell aus der Halle. Mit diesen Maßen hebt sich das Premium-Modell von seinem optisch ähnlich gearteten Schwestermodell Citroen C4 ab; er misst längs 4,36 Meter, ist mit 1,80 bzw. 1,52 Metern aber einige Zentimeter schmaler und höher.

Beim Radstand trennen die zwei nur wenige Millimeter. Beim Citroen C4 liegen 2.670 Millimeter zwischen den Achsen, beim DS 4 sind es 2.675. Platz zur Entfaltung finden wir in beiden Modellen reichlich, im DS 4 freilich reichlicher, insbesondere seitlich. Dieses Urteil gilt  auch für den Vergleich mit dem VW Golf. Die Köpfe im Fond kommen im DS 4 hingegen schneller in Bedrängnis als im Citroen und im VW. Und wie sitzt es sich im Vergleich zu den Premium-Modellen von BMW und Mercedes? Weniger freier und unbeschwerter.

DS4

© DS

Form eines eleganten Coupes – die praktischen Eigenschaften eines SUVs

Beim Stauraumvolumen ist der DS 4 dichter am BMW X2 und Mercedes GLA dran. Der Franzose verstaut im Heck regulär 430 Liter; beim Plug-in-Hybrid-Antrieb sind es 390. Der X2 packt 470 Liter ein, der GLA 435. Eine klassische Limousine wie der VW Golf kann hier mit 381 Litern nicht mithalten. Dafür liegt beim Wolfsburger die Ladekante tiefer. Trotzdem zeigen diese Vergleiche: Der DS 4 kann mehr als bloß gut aussehen, er hat auch seine praktischen Qualitäten – und er kann sogar zu- und anpacken.

Auf Wunsch zieht er zum Beispiel einen Anhänger, der bis zu 1,6 Tonnen schwer sein darf. In Bezug auf seinen Nutzwert können wir festhalten: Der DS 4 mag nicht das Beste, aber doch viel Gutes aus den zwei Welten der Limousine und der SUVs bieten. Die Domäne des DS 4 ist jedoch eine andere. Es ist das ʺsavoir vivre”, das Genießen. Ein gutes Aussehen,  eine erlesene Handwerkskunst, ein besonderer Komfort und ein Luxus: das sind die Dinge, auf die der DS 4 Wert legt.

DS4

© DS

DS 4 – schlichter Innenraum mit edler Anmutung

Das gute Aussehen ist natürlich Geschmackssache. Manchem werden die auffällige Front und die großen 20-Zoll-Leichtmetallräder zu großspurig erscheinen. Andere finden gerade am extrovertierten Kühlergrill und der auffälligen Lichtsignatur der optionalen Matrix-LED-Scheinwerfer Gefallen. Am betont schlicht und kunstvoll gestalteten Innenraum dürften sich hingegen weniger Geister scheiden. Hier, sagt DS Automobiles, regieren Komfort und Funktionalität. Der Komfort hat viele Gesichter und Gestalten: am stärksten haben uns die Sitze beeindruckt.

Sie schmeicheln mit ihrem festen Schaumstoff, ihrer erweiterten, vor allem längeren Sitzfläche, ihrer ergonomischen Formgebung und ihren Bezügen aus genarbtem Leder dem Auge wie dem Rücken. Bei den Materialien setzt DS insgesamt auf eine Mischung aus recycelten Stoffen und ausgeklügelten Fertigungsmethoden. Fast ein Drittel der Materialien ist wiederverwertet; 95% sollen sogar wiederverwertbar sein. Hier und dort blickt aber auch beim Premium-Kompakten banaler Kunststoff durch.

DS4

© DS

Premium-Funktionalität mit vereinzelten Schwächen

Die Funktionalität versucht DS im DS 4 durch eine kluge Anordnung der Details und Bedienelemente sowie durch modernste Technik zu gewährleisten. Im Mittelpunkt der Bedienung steht der zentrale Touchscreen, dessen Darstellungen und Funktionen sich umfassend konfigurieren lassen. So manche Funktion bliebt aber in den Untiefen verborgen, etwa die Sitzheizung. Bevor man sie gefunden hat, hat man sich mit der Sprachbedienung verständigt. Personalisieren lässt sich auch das kleine Touchpad auf der Mittelkonsole.

Das Pad scheint als vereinfachendes Bedienelement in der Premium-Klasse zum guten Ton zu gehören. Man kennt es auch von den deutschen Premium-Herstellern. Im DS4 kann es bspw. auch zur Eingabe von Nummern und Zielen fürs Navi genutzt werden. Apropos Navi. Dessen Richtungsangaben werden im DS 4 optional von einem Head-up-Display scheinbar direkt auf der Straße eingeblendet. Augmented Reality nennt sich dieses technische Gimmick, das im C-Segment aber noch rar ist.

DS4

© DS

Vier Motoren in fünf Antriebsvarianten

Zum Schluss wollen wir noch die Motoren des DS 4 in Aktion treten lassen. Auch versuchen die Franzosen wieder, das Beste aus zwei Welten zu vereinen: mit dem Plug-in-Hybrid-Antrieb E-Tense, den wir bereits testen durften(Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 1,3-1,4 Liter bzw. 14,6-15,2 kWh auf 100 km; 29-32 g/km CO2 und Effizienzklasse A++). Er überzeugte uns im Test mit seiner Dynamik, seine Effizienz und seiner Ruhe. Bei der elektrischen Reichweite und der Ladeleistung sollte DS aber noch nachlegen. Heute steckt im Testwagen steckt der PureTech 180, der schwächere der zwei Vierzylinder-Turbobenziner.

Er bringt 181 PS und 250 Nm auf die Welle und ist für uns der Antrieb mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis; der PureTech 225 leistet 225 PS, 300 Nm und fährt sich spürbar sportlicher (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 6,7-6,9 Liter auf 100 km; 151/155 g/km CO2 und Effizienzklasse keine Angaben). Der Dreizylinder-Turbobenziner PureTech 130 ist uns für das progressive Design etwa zu bieder (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 6,1 Liter 100 km; 131 g/km CO2 und Effizienzklasse k.A);ähnlich ergeht es uns mit dem  Vierzylinder-Turbodiesel BlueHDi 130 (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 4,9 Liter 100 km; 129 g/km CO2 und Effizienzklasse k.A).

Technische Daten des DS 4

PS-Anzahl: min. 130 PS max. 225 PS
kW-Anzahl: min. 96 kW max. 165 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoffart: Benzin, Diesel
Kraftstoffverbrauch Benzin: 6,1-6,9 l/100 km
Kraftstoffverbrauch Diesel: 4,9 l/100 km
CO₂-Emission 129-155 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 29.800 Euro
Stand der Daten: 06.04.2022

Konkurrenzmodelle

In unserem Onlineshop stehen Dir noch zig andere günstige Neuwagen aus der Kompaktklasse zur Wahl. Drei Beispiele: der Citroen C4 ab 19.055 Euro und 25 %, der Kia XCeed ab 18.121 Euro und 25 %; oder der BMW X2 ab 29.415 Euro und 20 % Neuwagenrabatt. Eine Finanzierung lohnt sich bei uns gleichermaßen, bspw. ein Autoleasing ab 1,9 %  und null Euro Anzahlung.

Unser Fazit zum DS 4

MeinAuto.de-Redaktion |

Der DS 4 ist schlicht und ergreifend außergewöhnlich. Außen besticht er mit einem ausgefallenen aber gelungenen Design-Mix, innen überzeugt er mit seiner Schlichtheit, seinem Komfort und seiner Übersichtlichkeit. Beim Platzangebot offenbart er im Fond kleine Schwächen – bei der Assistenz-Ausstattung und bei den Antrieben findet er zur Premiumqualität zurück. Bei MeinAuto.de gibt es die außergewöhnliche DS Crossover-Kompakt-Limousine ab 27.069 Euro – 12 % bzw. fast 3.600 Euro unter der UVP.

5 von 5 Punkte

 

MeinAuto.de Carcheck Probefahrt online Banner


Jetzt weitere News lesen oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Dieser Artikel stammt aus der MeinAuto.de-Redaktion. Hier findest Du unsere Kontaktdaten und unser Redaktionsteam.

Weitere Informationen über MeinAuto.de



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden