IAA 2013: Die Stars der Messe Vol. 3

Nachdem wir uns mit dem VW Konzern beschäftigt haben und dort auf VW, Skoda, Seat und Audi blickten, kamen die drei französischen Autobauer Renault, Peugeot und Citroen an die Reihe. Nun sind wir im Premium-Segment angelangt und schauen uns an, was BMW und Mercedes auf der IAA 2013 in Frankfurt zeigen werden. Eins lässt sich schnell sagen, es geht sportlich zu.

Sportlich, sportlicher, BMW

BMW i3 und i8Bevor wir auf die reine Sportlichkeit von BMW eingehen, blicken wir auf zwei Modelle, die das Programm der Bayern revolutionieren sollen. Da hätten wir auf der einen Seite das reine Elektroauto i3, das 160 km rein elektrisch fahren soll. Die Karosserie wird aus Carbon sein und man verzichtet auf eine B-Säule. Das macht den BMW i3 nicht nur umweltfreundlich, sondern auch komfortabel. Was ebenfalls auf den ersten Blick auffällt, ist, dass man das Design der Studie kaum verändert hat. Damit gehen die Münchner ein großes Risiko ein, haben aber das Interesse auf ihrer Seite, denn scheinbar haben sich bereits 100.000 Leute für eine Probefahrt registriert.

Design x Umweltfreundlichkeit x Komfort + BMW Preise scheint die richtige Formel zu sein. In der Preisliste wird der i3 wohl mit rund 36.000 bis 38.000 Euro stehen. Optional, also gegen Aufpreis, ist ein Benzin-Range-Extender zu haben. Falls man sich also nicht komplett auf den Elektroantrieb verlassen will, kann man damit auf „Nummer-Sicher“ gehen. Starten wir das gute Stück noch im Herbst / Winter 2013.

Passend dazu zeigt BMW den i8, dabei wären wir bereits zum ersten Mal bei einem sportlichen Auto, allerdings kombiniert mit einem Plugin-Hybrid. Dieser soll 365 PS leisten und den Sprint von 0 auf 100 km/h in weniger als fünf Sekunden schaffen. Das ist beachtlich, vor allem, wenn man den Verbrauch von 2,7 Litern (kombiniert) heranzieht. Rein elektrisch schafft der BMW i8 sogar 35 km. Grund für die Top-Werte ist unter anderem die Carbonkarosserie. All das wird allerdings um die 100.000 Euro kosten, kann sich nicht jeder leisten, aber darauf ist der Supersportler wohl auch nicht ausgelegt. Start soll hier das Frühjahr 2014 sein.

Neben den beiden Neuwagen mit den alternativen Antrieben wird die kommende Generation BMW X5 stehen, natürlich in der Serienversion, die wir bereits kennen. Man hat sich entwickelt, man ist leichter und variabler geworden. So gibt es den X5 auch ohne Allrad sowie mit dem Vierzylinder-Diesel, der den Verbrauch auf 5,6 Liter auf 100 km bringen soll. Ab Preisen von 52.100 Euro kommt das SUV im Oktober 2013 auf den Markt und wird sich vor allem den Audi Q5 vorknöpfen. Und hier weitere Informationen sowie eine Vorstellung des X5 in der neuen Generation:

BMW X5: Neue Generation kommt 2013

bmw 4er 2013So richtig sportlich wird es allerdings bei der neuen Modellreihe 4er. Hier erwarten wir zunächst das Coupé, das bereits vor einigen Wochen mit den offiziellen Bildern vorgestellt wurde. Weltpremiere feiert das neue Auto der Bayern allerdings in Frankfurt. Das Cabrio sowie das Gran Coupé werden wir wohl noch nicht zu sehen bekommen, Erlkönig-Bilder gibt es davon allerdings schon. Und natürlich haben wir den neuen BMW 4er schon ausgiebig vorgestellt, und zwar hier:

BMW 4er: Preise und Bilder zum Coupé

Mercedes mit Kompakt-SUV und Coupé

Die so wichtigen SUV-Modelle haben immer eine gewisse Sportlichkeit, auch bei Mercedes soll es so sein. GLA wir das gute Stück heißen und die A-Klasse Basis nutzen. Dabei tritt er vor allem gegen Audi Q3 und VW Tiguan an. Ob er sich durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Insgesamt wird man alle Vorteile des Kompaktwagens nutzen, so zum Beispiel die breite Motorenpalette und eben den zeitlichen Vorsprung, da zum Beispiel Tiguan und Q3 schon etwas in die Jahre gekommen sind. Mit dem kleinsten Diesel soll der Mercedes GLA dank Top-Aerodynamik rund vier Liter verbrauchen, das kann sich sehen lassen. Zunächst geht das SUV mit Allrad auf Kundenfang, später aber auch mit Frontantrieb. In Sachen Preise erwartet man 28.000 Euro und somit auf Augenhöhe mit dem X1.

Nun gibt es noch etwas für den ganz großen Geldbeutel, und zwar das S-Klasse Coupé. Es wird riesig, es repräsentiert und es wird leistungsstark. Unter der Haube sollen V6, V8 und V12 Motoren röhren und für den Fahrspaß sorgen. Beim Design entfernt man sich von der Limousine. Nicht ganz so sportlich ist dagegen die B-Klasse Electric Drive, die mit einem 100 kW-Motor und 200 km Reichweite um die Ecke kommt. Unterstützt wird Mercedes hier von Tesla-Technologie. Im Frühjahr 2014 soll der Van mit Elektroantrieb schließlich zu uns kommen, erstmal ohne Konkurrenz.

Und hier die zwei bestehenden Beiträge zur IAA 2013:



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden