Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Opel Combo Cargo V im Test: Wie leistungsfähig ist Opels neuer kleiner Lieferwagen?

Als Opel Combo Life ist die Rüsselsheimer Großraumlimousine für Familien mit dem etwas größeren Platzbedarf im Einsatz. Als Opel Combo Cargo bewährt sich das Modell seit Generationen als Lieferwagen; seit 2018 stellt die fünfte Generation zu. Welche Stärken und Schwächen dem LCV eignen und wie er sich im Vergleich mit Konkurrenten wie dem VW Caddy KaWa schlägt? Darauf liefert unser Test die Antworten.

Inhalte des Testberichts zum Opel Combo Cargo:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

opel-combo-cargo-2021-aussen-frontal

Opel Combo Cargo: Technik von PSA, eigenständiges Design & Cockpit

Der jüngste Como Cargo habe alles, was man von einem vielseitigen, zuverlässigen und leistungsstarken Kastenwagen erwarte, sagt Opel. Konkret zeichne er sich aus durch: viel Stauraum und eine hohe Nutzlast, schlaue Sicherheits- und Assistenzsysteme sowie einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und innovative Extras. Das klingt gut, doch ist der Combo Kastenwagen wirklich so gut – und ist es gut genug im Vergleich mit den anderen Kleintransportern? Die anderen, sie sind nicht von schlechten Eltern/Herstellern.

Sie heißen bspw. VW Caddy, Renault Kangoo, Ford Transit Connect, Citroen Berlingo, Peugeot Partner KaWa und Toyota Proace. Die letzten drei sind keine direkten Konkurrenten, sondern Weggefährten: in der Entwicklung wie in der Produktion. Der fünfte Combo-Spross – eingeführt 2018 – ist technisch eins mit der dritten Serie des Peugeot Partner; so wie der Proace und der Berlingo. Eineiige Kopien sind die vier dennoch nicht. Es unterscheiden sich die Frontpartien, die Ausstattungen und die Kommandozentralen. Die Lieferwagen-Schlüsselqualifikationen teilen sich die vier natürlich.

Combo Cargo: praktische Transporteigenschaften

Auf den Opel Combo Cargo übertragen, bedeutet das: Der Kastenwagen transportiert in der 4,40 Meter langen Grundform 3,3 bzw. 3,8 m³ Ladegut. Das Gut darf maximal 610 Kilo, in den Versionen mit erhöhter Nutzlast maximal 950 Kilo wiegen. Praktisch: Eine Überladungsanzeige im Laderaum warnt, wenn die zulässige Nutzlast überschritten ist. Das kann durchaus vorkommen, denn der Combo steckt einiges weg. Der Laderaum ist zwischen den Radkästen 123 Zentimeter breit und praktisch ebenso hoch. Längs misst er 1,78 Meter.

Wer häufiger sperriges Ladegut transportiert, kann die Laderaumlänge mit der optionalen Durchladefunktion auf fast 310 Zentimeter erweitern. Die “FlexCargo”-Funktion kostet 200 bzw. 300 Euro – bei einer Trennwand mit Fenster – und besteht aus einer Klappe in der Trennwand. Vervollständigt wird sie von der optionalen Beifahrersitzbank (Profi-Paket), deren äußerer Sitz sich umklappen lässt. Der dabei entstehende Raum kann zum Transport kleinerer Kisten genutzt werden. Der mittlere Sitz lässt sich als Behelfssitz oder als praktischer Tisch nutzen: als Basis für ein mobiles Büro.

opel-combo-cargo-2021-aussen-seitlich

Großer und flexibler Laderaum in drei Varianten

Als praktischer Tausendsassa erweist sich aber auch der Laderaum des Opel Combo Cargo. Die hintere Ladekante liegt auf einer arbeitstauglichen Höhe von 58 Zentimetern. Darüber befinden sich entweder eine Heckklappe oder zwei asymmetrisch große Flügeltüren; sie öffnen 180° weit. Zugänglich ist der Laderaum alternativ über die Seitenwände: ab Werk über die Schiebetür auf der Beifahrer-, optional auch über eine auf der Fahrerseite. Die Türen öffnen leicht, sind 68 Zentimeter breit bzw. 107 hoch –  und fallen satt ins Schloss.

Der Laderaum selbst kann mit verschiedensten Extras für Arbeitsalltag optimiert werden: u.a. mit einem Holz- oder Kunststoffboden, diversen Ladungssicherungen und Beleuchtungen, einer Leiterklappe, etc. Außerdem kann der Laderaum weiter vergrößert werden: mit der Langvariante Combo Cargo XL. Bei ihr streckt Opel den Radstand von 2,79 auf 2,98 Meter. Die Länge wächst dadurch auf 4,75 Meter – der Laderaum auf ein Länge von 2,13 bzw. 3,44 Meter und ein Volumen von 3,9 bzw. 4,4 m³. Die Nutzlast liegt bei maximal 900 Kilo. Schlaues Detail: Mit der Länge des Laderaums und der Größe des Volumens wächst auch die Breite der Schiebetüren: von 68 auf 76 Zentimeter.

Auch mit Doppelkabine ein praktischer Kastenwagen

Als schlau kann sich auch die dritte Variante des Combo Cargo erweisen: Wenn nicht nur Material, sondern auch mehrere Mitarbeiter transportiert werden müssen. Für diese Fälle ist der 5-Sitzer Combo Doppelkabine die erste Wahl: mit seiner Länge von 4,75 Metern, seiner umklappbaren Rückbank für drei weitere Personen – und seinem Ladevolumen von 1,8, 3,5 bzw. 4,0 m³.Kurz zusammengefasst: Die Behauptung, der neue Combo Cargo wäre ein vielseitiger Kastenwagen mit viel Stauraum und einer hohen Nutzlast, stimmt.

Auch dann, wenn wir ihn mit einem anderen Darling der Lieferdienste und Handwerker vergleichen: dem VW Caddy. Der transportiert als Caddy Cargo 3,1 bis 3,7 m³. Aus der Liste der versprochenen Qualitäten sind somit noch die schlauen Assistenzsysteme und der niedrige Kraftstoffverbrauch offen. Die Ausstattungen mit Assistenz- und Infotainment-Systemen hängt mit von der gewählten Ausstattungslinie ab. Zur Wahl stehen die Linien “Selection” und “Edition”.

opel-combo-cargo-2021-innen-dangel-knopf-allrad

Viele Assistenzsysteme – je nach Ausstattung bereits ab Werk

Den Berganfahr-Assistenten verbaut Opel im Combo Cargo bereits ab Werk, in der “Selection”-Ausstattung. Der Parkpilot, die Verkehrsschilderkennung und der Frontkollisions- bzw. Spurhalte-Assistent gehören in der “Edition”-Linie fix zum Helfer-Team. Die Multimedia-Ausstattung umfasst serienmäßig ein Bluetooth-Radio. Das Infotainment mit 8-Zoll-Touchscreen kostet 500 Euro und bietet: eine vollwertige Smartphone-Integration, eine Sprachsteuerung; ein Navigationssystem gibt es für knapp 1.500 Euro.

Praktisch fürs Flottenmanagement sind die gesammelten Online-Dienste der Rüsselsheimer, die “Opel Connect”-Services. Komfort-Extras wie eine Zwei-Zonen-Klima-Automatik lassen sich gegen Aufpreis ebenfalls nachrüsten. Mit Mehrkosten muss überdies kalkulieren, wer einen anderen als den 110 PS starken Basisbenziner 1.2 Direct Injection Turbo installieren will, bspw. die 130 PS starke Ausführung des Dreizylinder-Turbobenziners (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 7,0-7,2 Liter auf 100 km, 155-169 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A-B).

Opel Combo Cargo: Benziner, Diesel – und eine Elektro-Variante

Der stärkere Benziner arbeitet fix mit einer Achtstufen-Automatik zusammen, der schwächere mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe. Auch bei den drei Leistungsstufen des 1,5 Liter Vierzylinder-Turbodieselmotors ist nur der stärkste mit der Achtstufen-Automatik im Angebot. Bei den schwächeren Varianten wird die Leistung über ein 5- bzw. 6-Gang-Getriebe übertragen – wie bei allen anderen Antrieben stets über die Vorderachse (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 5,6-6,1 Liter auf 100 km, 145-161 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A).

Der elsässischen Spezialist Dangel liefert seit 2020 auf Wunsch jedoch auch eine Gelände-Version zu: mit Allradantrieb und erhöhter Bodenfreiheit. Die Standard-Antriebe laufen kultiviert, sparsam und sauber nach der Abgasnorm Euro 6d. Wer besonders sauber und günstig zustellen will, kann den Opel Combo Cargo auch als Combo-e ordern: mit einem 136 PS starken E-Motor, einer Reichweite von 275 Kilometern – und einer Förderung von 9.000 Euro.

Technische Daten des Opel Combo Cargo

PS-Anzahl: min. 76 PS max. 130 PS
kW-Anzahl: min. 56 kW max. 96 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Automatik mit manuellem Modus oder Manuell
Kraftstoffart: Benzin oder Diesel
Verbrauch (kombiniert) Benzin: min. 5,2 l/100km max. 5,6 l/100km
Verbrauch (kombiniert) Diesel: min. 4, l/100km max. 4,6 l/100km
CO2-Emission: min. 106 g/km max. 127 g/km
Effizienzklasse: min. A max. B
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 21.336 Euro
Stand der Daten: 09.08.2021

Konkurrenzmodelle

In unserem Autohaus online sind günstige Neuwagen auch in der Nutzfahrzeug-Klasse an der Tagesordnung. Drei Beispiele: der Renault Kangoo Rapid ab 10.436 Euro und 43 % bzw. monatlich ab 214 Euro, der VW Caddy Cargo ab 16.307 Euro und 13 % bzw. ab 198 Euro im Monat oder der Ford Transit Connect ab 11.931 Euro und 21% Neuwagen Rabatt (jeweils zzgl. MwSt.) bzw. Monatsraten ab 135 Euro. Bei der Finanzierung bieten wir eine ähnlich vielseitige und lukrative Auswahl, etwa unser Autoleasing oder unsere Vario-Finanzierung ab 0,49 % Effektivzins und ab 0 Euro Anzahlung.

Fazit zum Opel Combo Cargo Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Mit dem Opel Combo Cargo haben Lieferdienste und Handwerker eine attraktive Alternative zu VW Caddy & Co. Der gemeinsam mit PSA und Toyota entwickelte Kleintransporter bietet: reichlich Stauvolumen und hohe Nutzlasten, moderne Assistenz- und Konnektivitäts-Lösungen sowie herkömmliche wie elektrische Antriebe. Das Preis-Leistungsverhältnis passt ebenfalls. Bei MeinAuto.de liefert der Combo Cargo ab 11.489 Euro – 39 % oder umgerechnet gut 6.900 Euro günstiger als gelistet.

5 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden