Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

BMW 4er Gran Coupé II (2021) im Test: Führen diese vier Türen in den Coupé-Himmel?

Bei der 5. BMW3er-Generation gab es erste Pläne, das Coupé und Cabriolet in eine eigene Serie auszugliedern. Umgesetzt wurde die Idee beim nächsten Generationswechsel 2013: mit der neuen 4er-Reihe. 2020 wurde aus ihr die alte – die zweite 4er-Generation hat sie abgelöst. Das zweite zweitürige Mittelklasse-Coupé durften wir bereits ausführen. Heute ist das zweite viertürige 4er Gran Coupé an der Reihe.

Inhalte des Testberichts zum BMW 4er Gran Coupé:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

bmw-4er-gran-coupe-2021-aussen-front

© BMW

4er Gran Coupé: extrovertierte Front

Die BMW-Niere ist der große formale Aufhänger und Aufreger der zweiten 4er-Reihe. Der Vorgänger war vielen zu langweilig, zu 3er-lastig – das neue Design ist einigen zu progressiv. Zugegeben, die große, fast bis zum Grund der Frontschürze abgesenkte Doppelniere ist keine alltägliche, sondern eine eher spröde Schönheit. Mit der neuen Form erreicht BMW aber das, was man erreichen wollte: man verleiht dem 4er mehr Präsenz. Je öfter wir uns dem Testwagen nähern, desto besser gefällt uns die extrovertierte Frontpartie außerdem. Das konnten wir bereits beim Test mit dem zweitürigen 4er Coupé beobachten.

Beim neuen 4er Gran Coupé, der viertürigen Version, fällt eine weitere Eigenschaft unmittelbar auf. Die Schräghecklimousine scheint beträchtlich gewachsen zu sein. Diesen Eindruck bestätigen Maßband und technisches Datenblatt. Mit einer Länge von 4,78 Metern ist das Mittelklasse-Coupé gleich um 14 Zentimeter länger als bisher; drei Zentimeter breiter und fünf höher ist der BMW überdies. Ebenfalls zugelegt hat der Radstand: mit 2,86 Metern um fast fünf Zentimeter. Dem Vorhaben, schnell einen Parkplatz zu finden, sind die frischen Maße nicht dienlich. Die Designer und Insassen sollten mehr Platz und Raum haben, um sich ausleben und austoben zu können.

Elegante Silhouette und erweiterte Räume

BMW verspricht, dass diese Möglichkeiten im neuen 4er Grand Coupé redlich genutzt wurden. Das sportliche Mittelklasse-Schrägheck soll sich noch dynamischer fahren, noch “schärfer” aussehen – und sich im Innenraum noch einmal feiner, vernetzter und innovativer präsentieren. Außerdem sei das Platzangebot wie das Stauraumvolumen gewachsen. Letzteres lässt sich am einfachsten überprüfen. 470 bis 1.290 Liter fasst der Kofferraum der neuen Generation – das sind knapp 40 Liter mehr als beim Vorgänger.

Praktisch zu nutzen ist das größere Stauraumvolumen auch. Die Heckklappe öffnet und schließt schon im Basismodell elektrisch, die Ladekante liegt rückenschonend niedrig – die Fondsitz-Lehnen klappen einfach in drei Teilen um, der Kofferraum ist gut ausgeleuchtet. Gegen Aufpreis wird zumal eine Anhängerkupplung angeboten, die elektrisch aus- und einschwenkt; betätigt wird sie vom Kofferraum aus. Ziehen darf der 4er an dieser Kupplung mit den bisher vorgestellten Motoren bis zu 1,8 Tonnen.

bmw-4er-gran-coupe-2021-aussen-seitlich-front

© BMW

Interieur: exzellente Verarbeitung …

Zum Praktiker 4er Gran Coupé ist damit genug gesagt. Seine Schlüsselqualifikationen sollen nach wie vor andere sein, konkret: Dynamik und Sportlichkeit, Eleganz und Klasse. Beginnen wir bei Eleganz und Klasse, womit wir zum Design zurückkehren. Die ausdrucksstarke, aber ungewohnte Frontpartie haben wir vorgestellt, zum Teil wenigstens. Erwähnenswert sind noch die Frontscheinwerfer. Sie sind eindrucksvoll gezeichnet und noch eindrucksvoller in ihrer Strahlkraft. Das gilt für die Voll-LED-Scheinwerfer der Serienausstattung, umso mehr für die adaptiven LED-Scheinwerfer mit BMW-Laserlicht. Obwohl die 1.500 Euro teuren Laserlichter über 500 Meter weit strahlen, blenden wir mit ihnen den Gegenverkehr nicht – bemerkenswert!

Bemerkenswert ist auch der Rest vom 4er Gran Coupé gezeichnet. So elegant und kraftvoll wie die Front setzt sich das Design bis zum Heck fort. Die veränderten Proportionen erweisen sich auch in dieser Hinsicht als Glücksgriff. Wir wechseln die Szene und verlagern den Test ins edle Coupé: an Eleganz und Klasse mangelt es hier ebenso wenig. Die erstklassigen Materialien sind nahezu makellos verarbeitet, das Cockpit auf den Fahrer ausgerichtet – und schon die Grundausstattung kann sich sehen lassen. Das Sportlenkrad und die Sportsitze gehören ebenso zu ihr wie die 3-Zonen-Klimaautomatik, der kabellose WLAN-Hotspot und das Navigationssystem “BMW Maps”.

& erstklassige Technik

Das Navi des 4er Gran Coupé steht ab sofort “always” mit der BMW-Cloud in Verbindung: Das erleichtert die Zielfindung und Routenplanung, nicht zuletzt durch den ständigen Zustrom von Echtzeit-Informationen. Als praktisch erweist sich zumal ein weiteres neues Serien-Extra: die “Remote Software Upgrades”. Mit den “Updates over the air” bleiben das Infotainment-System und die digitalen Dienste nicht nur immer auf dem neuesten Stand – sie können nach Belieben nachträglich erweitert werden.

Wer will, integriert über die “My BMW App” auch den “Alexa”-Assistent von Amazon tief ins System. Oder man lässt sich die beiden digitalen Hauptanzeigen mittels “BMW Live Cockpit Professional” zu einer Einheit zusammenschließen. Die Bedienung gelingt trotz des kaum noch überschaubaren Funktionsumfangs intuitiv – über die vier Haupt-Module: den “BMW Controller”, das Touch-Display, die Sprach- und Gestensteuerung sowie die Lenkradtasten. Mit dem Lenkrad aber wollen wir in einem BMW hauptsächlich eines: dem Auto möglichst viel Spaß entlocken. Dieser Wunsch führt uns zur Frage: Wie viel Dynamik und Sportlichkeit steckt im neuen 4er Gran Coupé?

bmw-4er-gran-coupe-2021-aussen-seitlich-heck

© BMW

4er Gran Coupe Fahrdynamik: gran, grande, grandissimo?

Das hängt zunächst davon ab, welchen Motor man seinem 4er Gran Coupé spendieren will, um gegen den Audi A5 Sportback und VW Arteon anzutreten. Zum Marktstart stellt BMW fünf Antriebsvarianten zur Wahl. Auf der einen Seite sind die zwei Vierzylinder-Turbobenziner: der 420i mit 184 PS und 300 Nm sowie der 430i mit 245 PS und 400 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 7,3-7,6 Liter auf 100 km, 166-172 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A). Heckantrieb und der wie gewohnt exzellent arbeitende 8-Stufen-Wandlerautomat sind gesetzt; Fahrspaß bei einem Antritt von 0 auf 100 km/h in knapp sechs Sekunden ebenso.

Auf der anderen Seite steht der Vierzylinder-Diesel 420d, der seine 190 PS und 400 Nm auf Wunsch auch an den “xDrive”-Allradantrieb übermittelt (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 5,7 Liter auf 100 km, 150 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A). Ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System sorgt für etwas zusätzlichen Schub und weniger Verbrauch – so schnell wie mit dem Benziner ist das Gran Coupé mit dem Selbstzünder dennoch nicht.

Antrieb mit M-Power

Über diesen Motoren steht hingegen der 374 PS und 500 Nm starke Sechszylinder-Turbodiesel M440i xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 8,5 Liter auf 100 km, 193 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.). Mit ihm ist das neue 4er Gran Coupé um eine Klasse sportlicher unterwegs. Der Beweis: Mit der Dreiliter-Maschine erledigt die Schräghecklimousine den 0-100-Sprint in weniger als fünf Sekunden. Doch ist das schon der Gipfel der Sportlichkeit? Jein, der echte M4 bleibt mit seinen maximal 510 PS dem zweitürigen Coupé vorbehalten.

Mit dem i4 M50 übertrumpft das Gran Coupé den M4 aber: mit 544 PS, die zwei Elektromotoren beisteuern. Der BMW i4 verdient sich jedoch einen eigenen Test – ebenso wie sich die Fahrdynamik noch eine gesonderte Erwähnung verdient. BMW hat die Karosserie des 4er Gran Coupé weiter versteift, die Spur vorne wie hinten deutlich verbreitert und das Gewicht gleichmäßig auf beide Achsen verteilt. Feinste Fahrwerkstechnik garantiert, dass der Viertürer auch ums Eck marschiert, wie befohlen. Über 40 Assistenzsysteme sorgen dafür, dass die Dynamik möglichst sicher ausgelebt werden kann – Großteils natürlich gegen Aufpreis. Ehrensache für ein Premium-Modell.

Technische Daten des BMW 4er Gran Coupé

PS-Anzahl: min. 184 PS max. 374 PS
kW-Anzahl: min. 135 kW max. 275 kW
Antriebsart: Heckantrieb oder 4×4-Antrieb
Getriebeart: Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoffart: Benzin oder Diesel
Verbrauch (kombiniert) Benzin: min. 6,6 l/100km max. 8,0 l/100km
Verbrauch (kombiniert) Diesel: min. 4,8 l/100km max. 5,2 l/100km
CO2-Emission: min. 127 g/km max. 181 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 46.700 Euro
Stand der Daten: 05.01.2022

Konkurrenzmodelle

In unserem Autohaus online müssen Sie weder nach günstigen Neuwagen noch nach schnellen Mittelklassewagen lange suchen. Drei Beispiele, die beide Kategorien vereinen, sind: der Opel Insignia Grand Sport GSi ab 23.416 Euro und 34 % bzw. ab 491 Euro im Monat, der Audi A5 Sportback ab 32.296 Euro und 20 % bzw. Monatsraten ab 377 Euro oder der Jaguar XE ab 39.589 Euro und 23 % Neuwagen Rabatt bzw. monatlich ab 371 Euro. Eine Finanzierung zahlt sich bei uns ebenfalls aus, etwa mit unserem Autoleasing und unserer Vario-Finanzierung ab 1,9 % Effektivzins und ab 0 Euro Anzahlung.

Fazit zum BMW 4er Gran Coupé Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Der Himmel sieht für jeden anders aus. Das neue 4er Grand Coupé dürfte aber den himmlischen Vorstellungen der Coupé-Fans sehr nahekommen. Eleganz paart BMW gekonnt mit Technik und Dynamik. Selbst beim Design ist dieses Mal von Langeweile keine Spur. Bei MeinAuto.de startet das viertürige Mittelklasse-Coupé ab 36.996 Euro – 21 % oder umgerechnet nahezu 9.400 Euro günstiger als vom Hersteller empfohlen.

5 von 5 Punkten
MeinAuto.de Check Banner YouTube Probefahrt


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden