Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Skoda Fabia Clever im Test (2021): Wie clever ist die kleine Sondermodell-Limousine?

Während der Fabia Combi allein aufgrund seiner Karosserieform schon etwas Besonderes ist, muss sich die Fabia-Limousine mit der gesamten Kleinwagen-Bande balgen: u.a. dem Seat Ibiza, dem Opel Corsa und dem Renault Clio. Um aus diesem Gewusel ungeschoren heraus zu kommen, ist eine schlaue Strategie gefragt. Ob Skoda sie mit dem Sondermodell Fabia Clever gefunden hat? Wir haben es getestet.

Inhalte des Testberichts zum Skoda Fabia Clever:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

skoda-fabia-limousine-clever-2021-aussen

Fabia Clever – Sondermodell mit gut 2.500 Euro Preisvorteil

Die clevere Strategie, die Skoda für den Fabia wählt, ist weder eine besonders ausgefuchste noch eine besonders originelle. Aber wie sagt ein italienisches Sprichwort: “Das Bessere ist der Feind des Guten”. Warum zwanghaft einen neuen Weg suchen, wenn man den Erfolgspfad kennt. Der bis dato höchst erfolgreiche Weg heißt Sondermodell. Dabei packt Skoda – jedes Jahr unter einem anderen Namen – jeweils andere Extras zu einer stark preisgesenkten Ausstattungslinie zusammen. 2021 heißt diese Sonderausstattung “Clever“, den Preisvorteil beimFabia Clever beziffert Skoda auf exakt 2.564 Euro. Als Vergleich ziehen die Tschechen einen mit denselben Extras ausgestatteten Fabia Ambition heran. Die “Ambition-Ausstattung ist also die Basis und das heißt: Das “Clever”-Modell startet nicht bei Null. Innen unterhält ab Werk das InfotainmentsystemSwing” den Fahrer und seine Fahrgäste. Es kann über den zentralen 6,5 Zoll großen Touchscreen bedient werden. Und es bindet Smartphones per Kabel oder kabellos über Apple SmartLink+ ein (über die Standards Apple CarPlay, Android Auto und Mirrorlink).

Außerdem bietet das “Swing”-System eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, ein DAB+ Digitalradio und für ein Jahr den Zugang zu denCare Connect-Onlinservices samt automatischem Notfall-Ruf. Auch an Sicherheits- und Komfort-Extras hat die “Ambition”-Basisausstattung bereits einiges zu bieten. Die Außenspiegel lassen sich nicht nur elektrisch einstellen, sondern auch beheizen. Neben Seitenairbags sind vorne überdies Kopfairbags verbaut und der Frontradarassistent versucht mit seiner City-Notbremsfunktion Auffahrunfälle möglichst zu verhindern. Für einen Kleinwagen kann sich eine derartige Ausstattung sehen lassen –  aber da geht noch mehr. Bleiben wir zunächst beim Thema Sicherheit. Das “Clever-Paket ergänzt in diesem Bereich u.a. den automatisch abblendenden Innenspiegel sowie den Fahrlichtassistent. Er stellt mit Funktionen wie dem “Easy Light Assist” und der “Coming-” und “Leaving-Home-Funktion sicher, dass stets das richtig Licht an ist.

Skoda Modelle Clever

Winziges Motorensortiment – reiche Komfortausstattung

Dass stets der sichere Abstand zu den vorausfahrenden Fahrzeugen gehalten wird, gewährleistet im Fabia Clever der adaptive Abstandsassistent ACC und der mit ihm kooperierende Frontradarassistent (wirksam bis 160 km/h). Einzige Voraussetzung hierfür ist, dass unter der Haube der Dreizylinder-Turbobenziner 1.0 TSI mit 95 PS und 160 Nm steckt (Kraftstoffverbrauch kombiniert NEFZ/WLTP: 4,7-4,8/5,4-5,8 Liter auf 100 km, 107-111/123-131 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B). Er arbeitet ab Werk mit einer manuellen 5-Gang-Box zusammen; optional mit einem automatischen 7-Gang-DSG. Die Automatik ist zweifellos ein Komfortgewinn, mit einem Preis von 1.400 Euro aber auch ein Preistreiber. Zudem erhöht sich den Verbrauch um ein paar Zehntelliter. Die Fahrleistungen des Dreizylinders sind für einen Kleinwagen – mit gut 180 km/h Spitze und rund 11 Sekunden für den Antritt von 0 auf 100 km/h – passabel; große Begeisterung kommt keine auf. Die konnte ansatzweise allein die stärkere Variante des 1.0 TSI entfachen – aber sie ist dem Umstieg auf die Abgasnorm Euro 6d zum Opfer gefallen. Damit bleibt, als einzige andere Wahlmöglichkeit, der 1.0 MPI mit 60 PS übrig (Kraftstoffverbrauch kombiniert NEFZ/WLTP: 4,9-4,8/5,7 Liter auf 100 km, 111/128 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse B).

Für uns kommt der Multipoint-Einspritzer indessen nicht in die engere Auswahl. Mit ihm fehlt nicht nur der nützliche adaptive Abstandsassistent – dem Fabia Clever fehlt mit ihm auch jegliche Vitalität. Zäh zieht sich der Antritt aus dem Stand auf Tempo 100 über gut 16 Sekunden hin, mehr als 150 km/h sind praktisch nur mit viel Rückenwind möglich. Nur der Einstiegspreis ist ein Argument für den 1.0 MPI: er liegt um 2.000 Euro unter dem des 1.0 TSI. Argumente für den Fabia Clever hingegen finden sich in rauen Mengen. Ein Argument: Das Sondermodell geizt nicht mit komfortablen Extras. Fix installiert wird von Skoda die automatische KlimaanlageClimatronicmitsamt Geruchs- bzw. Allergenfilter und einem Feuchtigkeitssensor. Der hintere Parksensor erleichtert das Einparken, beheizbare Scheibenwaschdüsen halten die Windschutzscheibe auch bei Kälte sauber und die elektrisch beheizbaren Vordersitze halten Fahrer und Beifahrer warm. Warm und fein fühlen sich auch die Lederapplikationen an: auf dem Lederlenkrad sowie auf dem Handbremshebel und dem Schaltknauf.

Fabia Clever als “best of” mit zusätzlichem Preisvorteil

Für eine feine Optik ist im und beim Fabia Clever ebenfalls gesorgt. Außen stechen die 16 Zoll großen, glanzgedrehten LeichtmetallfelgenAronia Platinum” ins Auge; die getönten Scheiben im Fondbereich halten die neugierigen Blicke fremder Augen ab und Sonnenstrahlen vom Innenraum fern. In dem sollen allein die Extras strahlen: zum Beispiel die “Silber-Brushed-Dekoreinlagen oder die “Clever-Sitzbezüge samt den hervorstechenden Ziernähten. Das “Celver”-Paket ist hier mit seinem Latein am Ende. Wer findet, dass das am Ende nicht schlau genug ist, der kann einen Aufbaukurs buchen. Der Name “Clever best of” ist Programm. Was dem Fabia Clever fehlt oder fehlen könnte, ergänzt das Sondermodell des Sondermodells. Im Fabia Clever best of sind selbst die LED-Scheinwerfer Serie: mit ihrem integrierten Abbiegelicht und dem Fernlichtassistenten. Ebenfalls ab Werk installiert sind der Spurwechsel- und Auspark-Assistent sowie das NavigationssystemAmundsen“.

Das Navi erleichtert das Finden des richtigen Weges und die Bedienung des gesamten Systems. Die zentralen Funktionen des “Amundsen”-Navis können nämlich auch per Sprachbefehl aufgerufen werden. Noch schwerer aber wiegt ein anderer Mehrwert: der Preisvorteil, der beim Fabia Clever best of auf gut 4.600 Euro steigt. Die grundlegenden Alltags- und Fahreigenschaften der Limousine bleiben von all den Extras unberührt: seien es die der “Clever”- oder “Clever best of”-Ausstattung. Das Platzangebot ist vorne für einen Kleinwagen großzügig bemessen – hinten wird es bereits mit einer Größe jenseits der 1,75 Meter Kleinwagen typisch klamm. Das Kofferraumvolumen fällt mit 330 bis 1.150 Litern hingegen recht freigebig aus. Die Flexibilität ist, wie bei Limousinen üblich, limitiert: die Rücksitzlehnen lassen sich im Verhältnis 3 zu 2 umklappen, das war’s. Die Bremsen könnten ihrerseits auch besser funktionieren, nämlich fester zupacken (Bremsweg aus 100 km/h über 35 Meter). Insgesamt gefällt der Fabia Clever im Test aber mit einem stabilen Fahrverhalten und einem ausgewogenen, gut gefederten Fahrwerk.

Technische Daten des Skoda Fabia Clever

PS-Anzahl: min. 60 PS max. 95 PS
kW-Anzahl: min. 44 kW max. 77 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell oder Automatik
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch (kombiniert): min. 4,6 l/100km max. 4,9 l/100km
CO2-Emission: min. 105 g/km max. 110 g/km
Effizienzklasse: min. B max. C
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 17.640 Euro
Stand der Daten: 30.03.2021

Konkurrenzmodelle

Unter unseren günstigen Neuwagen sind Kleinwagen mit Top-Rabatten die Regel: und diese Rabatte sind eines der Markenzeichen unseres Autohaus online. Drei Beispiele belegen das: der Opel Corsa ab 14.643 Euro und 23 % bzw. ab 124 Euro monatlich, der Peugeot 208 ab 12.962 Euro und 21 % bzw. im Monat ab 145 Euro oder der Ford Fiesta ab 9.685 Euro und 31 % Neuwagen Rabatt bzw. Monatsraten ab 120 Euro. Sie suchen überdies eine günstige Finanzierung? Kein Problem, wie wäre es mit unserem Autoleasing oder unserer Vario-Finanzierung ab 0,49 % Effektivzins und ab 0 Euro Anzahlung.

Fazit zum Skoda Fabia Clever Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Als Fabia Clever bietet Skodas kompakte Limousine zusätzlichen Komfort, ein Plus an Sicherheit und einen Preisvorteil von mehr als 2.500 Euro. In puncto Alltagstauglichkeit kann das Sondermodell auf die Qualitäten des Basismodells vertrauen: bei den Motoren ist die Auswahl durch dieses Vertrauen aber stark eingeschränkt. Bei MeinAuto.de startet die clever ausgestattete Limousine ab 14.162 Euro – 22,4% oder fast 3.900 Euro günstiger als gelistet.

4 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden