Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

BMW 4er Cabrio II: Bleiben da keine Wünsche offen?

Seit 2013 haben die 3er Coupes und das 3er Cabrio, was sie verdienen: eine eigene Reihe. Die Basis bleibt das klassische Mittelklassemodell, der 3er; die 4er folgen seinen Entwicklungszyklen mit leichter Verzögerung. Doch was haben sie zu bieten? Noch mehr Eleganz, Dynamik – und ein exklusives Frischluft-Vergnügen. Wie groß das Vergnügen in der 2. Generation ist, finden wir im Test mit dem neuen BMW 4er Cabrio heraus.

Inhalt


  1. Stärken und Schwächen im Schnellcheck
  2. Technische Daten
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Fazit

BMW 4er Cabrio

© BMW

Der BMW 4er Cabrio II Schnellcheck


Stärken

  1. Elegant und praktisch
  2. Famoses Softtop
  3. Steifere Karosserie – mehr Dynamik
  4. Mehr Freiraum im Fond
  5. Relativ großer Kofferraum
  6. Umfangreichere Serienausstattung

Schwächen

  1. Benziner ohne Mildhybrid-System
  2. Anders als Gran Coupe ohne E-Antrieb

BMW 4er Cabrio

© BMW

Neues 4er Cabrio: Silhouette noch flacher und eleganter

Niemand käme auf die Idee, dem 3er die Eleganz oder die Dynamik abzusprechen – für beides ist das Mittelklasse-Mobil gleichermaßen bekannt wie geschätzt. Eine Limousine aber ist kein Coupe und ein Kombi kein Gran Coupe; diese zwei Spielarten sind schon aufgrund ihrer Form eleganter und dynamischer. Wer mit einem Mittelklasse-BMW offen fahren will, kommt an der 4er-Reihe ohnedies nicht vorbei. Das Cabrio wurde in Generation 6 in die neue Reihe ausgegliedert. Auf Basis des siebten 3ers zeigt sich das 4er Cabrio seit März 2021 von seiner besten offenen Seite. Doch wie gut ist das Beste?

Beantworten lässt sich diese Frage nur durch einen Vergleich mit den Herausforderern. Herausfordern können und dürfen das 4er Cabrio im Grunde nur zwei, das C-Klasse Cabriolet von Mercedes und das A5 Cabriolet von Audi. Als dritte Referenz dient uns der Vorgänger. Im Vergleich mit ihm springt uns sofort die gestreckte und noch flacher wirkende Silhouette ins Auge. Das Maßband bestätigt diesen Eindruck. Das neue 4er Cabrio ist 13 Zentimeter länger und 3 Zentimeter breiter als der Vorgänger. Es misst längs 4,78, in der Breiter 1,85 und in der Höhe 1,38 Meter.

 

BMW 4er Cabrio

© BMW

BMWs Cabrio mit mehr Platz & Stauraum als die Premium-Konkurrenz

Mit diesen Maßen ist das BMW 4er Cabrio nun das längste und größte der drei Premium-Mittelklasse-Cabrios. Die Cabriolets von Mercedes und Audi sind knapp 10 Zentimeter kürzer; das aus Stuttgart auch einige Zentimeter schmaler und höher. Beim Radstand wiederum kommt das C-Klasse Cabrio mit 284 Zentimetern BMWs offenem Viersitzer näher. Dessen Achsabstand ist von 281 auf 285 Zentimeter gewachsen; beim Audi stehen die Achsen zehn Zentimeter enger zusammen.

Bei viersitzigen Cabriolets sind diese Maß durchaus von Bedeutung: schließlich soll etwa die Familie von den zwei hinteren Sitzen auch etwas haben. Das ist beim 4er Cabrio garantiert, bei ihm sitzt es sich auch im Fond frei und komfortabel. Stauraum bietet der offene BMW ebenfalls mehr als die Mitstreiter: konkret 300 Liter bei offenem und 385 Liter bei geschlossenem Verdeck (80 bzw. 15 Liter mehr als bisher); möglich macht den Zuwachs der variable Verdeckkasten. Das C-Klasse Cabriolet verstaut 360 Liter, wenn das Verdeck geschlossen ist; das von Audi 370.

BMW 4er Cabrio

© BMW

Flächenspriegel-Softtop: leicht, schnell und dennoch robust, warm und leise

Doch genug vom Praktischen und Nützlichen. Es ist Zeit fürs Vergnügen und die Freude. Genau das ist es, was laut BMW die Käufer des 4er Cabrio suchen; sie machen rund ein Viertel der 4er-Kundengemeinde aus. Damit sich die exklusive Fahrfreude nie unverhofft eintrübt, ist bei einem Cabriolet ein hervorragendes Dach ein Muss – vor allem wenn es sich um ein Stoffverdeck handelt. BMW setzt im neuen 4er Cabrio auf ein mehrlagig gedämmtes Verdeck aus mehreren Flächenspriegel-Elementen.

Diese Konstruktion vereint eine hervorragende Geräusch- und Wärmedämmung mit einem geringen Gewicht. Außerdem präsentiert sich das Softtop im Test als Verwandlungskünstler. Ein Elektromotor schließt oder öffnet es nach einem Tastendruck binnen 18 Sekunden – auch während der Fahrt bis zu einem Tempo von 50 km/h. Kurzum, das Dach hat Premium-Qualität: und in dieser Qualität geht es darunter munter weiter. Das Cockpit ist wie bei BMW gewohnt auf den Fahrer ausgerichtet; und ab Werk mit zwei digitalen Displays bestückt.

BMW 4er Cabrio

© BMW

4er Cabrio: Interieur moderner, vernetzter & reichhaltiger ausgestattet

Das linke Display fungiert als multifunktionale Anzeige, das rechte als Control- und Bedien-Schnittstelle. Alternativ dazu gibt es eine Sprachbedienung, zahlreiche Lenkradtasten und den iDrive Controller auf der Mittelkonsole. Mit dieser Bedienstruktur findet man den richtigen Befehlt sicher ohne Navi. Das 4er Cabrio selbst findet serienmäßig mit der jüngsten Navi-Generation “BMW Maps” zum Ziel: cloudbasiert, in Echtzeit informiert und “over-the-air” aktualisiert. Die Smartphones bindet das Navi kabellos über WLAN ein: ebenfalls ab Werk.

Zu Serienausstattung gesellten sich ferner eine 3-Zonen-Klimaautomatik und vorne die feinen, elektrisch verstellbaren Leder-Sportsitze. Die braucht es auch, denn das neue 4er Cabrio ist noch verwindungssteifer als sein Vorgänger – und betont straff abgestimmt. Das Serienfahrwerk verdient seinen Zusatz “dynamisch” zweifellos. Sein neues hubabhängiges Dämpfersystem sorgt dafür, dass das nicht auf Kosten des Komforts geht. Mit den optionalen M Sportfahrwerken lässt sich dieser Spagat noch weiter öffnen.

BMW 4er Cabrio

© BMW

Breitere Spur trifft auf breites Antriebssortiment

Weiter wurde respektive ist beim neuen BMW 4er Cabrio zu guter Letzt auch die Spur: vorne wächst sie um 3 auf 157 Zentimeter, hinten um 2 auf 161 Zentimeter. Kurz und knapp. Das dynamische Potential ist da, fehlt nur noch der zündende Funke, der die Dynamik zum Leben erweckt: der Motor. Das Sortiment lässt kaum Wünsche offen. Je nach Gusto und Geldbeutel kann man sich für einen Heck- oder Allradantrieb, einen 4-, 6- oder 8-Zylindern entscheiden. Nur alternative Antriebe, die bietet BMW für das 4er Cabrio nicht.

Uns interessiert in diesem Test vornehmlich das reguläre Sortiment. Die M-Motoren dürfen ihr Können in eigenen Ausfahrten zeigen: angefangen vom 374 PS starken M440i über den 340 PS starken M440d mit 340 PS – bis zum M4 Competition mit 510 PS. Mit ihm ist das neue 4er Cabrio allerdings nahezu doppelt so teuer wie mit dem Basismotor, dem zwei Liter großen Vierzylinder-Turbobenziner 420i mit 184 PS; ihn gibt es ab 56.700 Euro (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 7,3 Liter auf 100 km, 166 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A).

BMW 4er Cabrio

4er Cabrio: Darf es noch ein Diesel sein?

Der andere Vierzylinder-Benziner – der 430i mit 245 PS – kostet gut 5.000 Euro mehr; er kann auch mit dem “xDrive”-Allradantrieb kombiniert werden (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 7,6 Liter auf 100 km, 172 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A). Auf vier Zylinder setzt auch der 190 PS starke Diesel 420d; der einzige Sechszylinder im Bunde ist der 430d mit 286 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 5,7 Liter auf 100 km, 150 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A). Auch wenn die Selbstzünder nicht mehr in sind, für uns sind sie im neuen 4er Cabrio die besseren, leistungsstärkeren und effizienteren Motoren.

Beides ist darauf zurückzuführen, dass nur die Diesel mit dem 48-Volt-Mildhybrid-System ausgerüstet sind. Neben einem elektrischen Zusatzboost von 11 PS zeichnet sich das System vor allem beim Spritsparen aus. Spaß hat man im offenen BMW aber mit den Diesel- wie mit den Ottomotoren. Und wer sich einen Spaß machen will, kann mit dem 4er Cabrio sogar einen Hänger ziehen. In turbulenten Zeiten wie diesen weiß man nie, was das Leben parat hält.

Technische Daten des


PS-Anzahl: min. 184 PS max. 374 PS
kW-Anzahl: min. 135 kW max. 275 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoffart: Benzin, Diesel
Verbrauch Benzin/Diesel: 5,7l km- 7,3l/100 km 4,9l-6,0l/ 100km
CO₂-Emission 120-133 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 56.700 Euro
Stand der Daten: 02.11.2022

Konkurrenzmodelle


Neuwagen zu Bestpreise – das ist eines der Markenzeichen unseres Onlineshops. Diese Qualität zahlt sich auch bei eleganten Cabrios aus, u.a. beim Mercedes E-Klasse Cabrio ab 57.526 Euro und 14 %, beim Audi A5 Cabriolet ab 40.566 Euro und 19 %; oder beim VW T-Roc Cabriolet ab 29.594 Euro und 12 % Neuwagenrabatt. Eine Finanzierung portioniert den Barpreis in kleine monatliche Häppchen, mit unserem Autoleasing zum Beispiel schon ab 1,9 % Effektivzins.

Unser Fazit zum BMW 4er Cabrio


MeinAuto.de-Redakteur: Norbert Auer | 04.11.2022
Die neue 4er Reihe von BMW bietet traditionell eine Option für Frischluft-Ästhetiker, das 4er Cabrio. In der neuen Reihe fällt das Cabriolet besonders stilvoll aus. An Dynamik, Leistung und an praktischen Qualitäten lässt es das Cabrio dennoch nicht mangeln. Innen überzeugen uns Einrichtung und Platzangebot. Bei MeinAuto.de startet das offene Vergnügen mit dem 4er Cabrio ab 47.556 Euro – 18 % oder umgerechnet nahezu 10.000 Euro günstiger als vom Hersteller empfohlen.
.

     
5 von 5 Punkten



MeinAuto Abo Banner

Finde Deinen günstigen Neuwagen bei uns.


Traumauto finden.

Alle Marken. Alle Services. Alles aus einer Hand. Und immer ein persönlicher Ansprechpartner.

Digital bestellen.

Einfach online kaufen, leasen, finanzieren oder ein Abo abschließen. Status jederzeit online einsehen. Lieferung direkt vor die Haustür.

Sorglos fahren.

Volle Garantie. 100 % Servicesicherheit bei jedem Vertragshändler. Exklusiver Rückgabeschutz.


Das sagen unsere Kunden über uns:


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!


Welches Elektroauto passt zu mir?

E-Auto finden: Welches Elektroauto passt zu mir?

Bist Du auf der Suche nach einem Auto mit E-Antrieb? Doch welches Elektroauto passt zu Dir? Worauf musst Du beim Kauf eines E-Autos achten? Wir liefern Dir die Antworten auf alle Fragen.

Weiterlesen

So funktioniert’s: Neuwagen vom Marktführer

So funktioniert MeinAuto.de

Traumauto finden, digital bestellen und sorglos fahren: Wir zeigen Dir, wie der Neuwagenkauf über MeinAuto.de funktioniert. Mit uns kommst Du garantiert schnell und zum günstigsten Preis an Dein Traumauto!

Weiterlesen

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Autoleasing – was ist das eigentlich? Diese Frage hast Du Dir sicherlich schon einmal gestellt. Wir erklären Dir, was es damit auf sich hat und welche Vorteile Dir ein Leasing bringt.

Weiterlesen


Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden