Assistenzsysteme

Reifendruckkontrollsystem

MeinAuto Lexikon

Das Reifendruckkontrollsystem (kurz: RDKS, engl.: Tire Pressure Monitoring System) ist ein Fahrerassistenzsystem, welches durchgängig den Luftdruck der Reifen anhand von Sensoren misst und diese dem Fahrer im Cockpit über den Bordmonitor übermittelt. Es warnt den Fahrer, wenn der Luftdruck z. B. zu gering ist. Seit 2014 müssen alle Erstzulassungen von Fahrzeugen im Straßenverkehr über ein Reifendruckkontrollsystem verfügen. Bei diesem System wird unter direktem RDKS und indirektem RDKS unterschieden.

Wie funktioniert das Reifendruckkontrollsystem?

Indirektes Reifendruckkontrollsystem:

Das indirekte Reifendruckkontrollsystem nutzt das ABS (Anti-Blockier-System) oder das ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) und misst die Drehzahlen von allen vier Rädern anhand eines Ventils, welches sich im Reifen befindet. Diese vergleicht die Werte miteinander, um Unstimmigkeiten zu finden. Falls dies eintrifft, handelt es sich um einen Druckverlust bei einem oder mehrerer Reifen. Außerdem analysiert es die Schwingungsänderungen der einzelnen Reifen. Wenn z. B. der Reifen an Druck verliert, verringert sich auch der Außendurchmesser, was bedeutet, dass der Reifen „kleiner“ wird. Dadurch steigt die Drehzahl des Rads. Das RDKS erkennt diese Drehzahlverändernderungen und informiert daraufhin den Fahrer über einen Druckverlust eines Reifens. Jedoch werden keine konkreten Werte angezeigt, weshalb man den Luftdruck selber messen muss.

Direktes Reifendruckkontrollsystem:

Das direkte RDKS nutzt dagegen Luft- und Temperatursensoren, die sich in jedem Reifen befinden und dort einen Kontakt zu Luft im Reifen haben. Diese senden ihre Messwerte aus dem Reifen per Funk an die Steuerzentrale, welche die Werte durchgängig auf dem Bordbildschirm anzeigt. Man braucht bei jedem Reifensatz neue Ventile und diese müssen auch häufig gewartet werden, was ein Nachteil ist. Beim direkten Reifendruckkontrollsystem kann man aber die Werte genau ablesen, was sehr vorteilhaft sein kann, wenn man Sprit sparen möchte. urch einen optimalen Reifendruckstand lässt sich nämlich Kraftstoff sparen und somit auch Geld. Ein allgemeiner Vorteil des RDKS ist die Sicherheitsgewährleistung aller Verkehrsteilnehmer durch einen optimalen Reifendruck an den Reifen.

Reifendruckkontrollsystem

Du willst mehr wissen?

Das könnte Dich auich interessieren:

untersteuern

Untersteuern

Das "Untersteuern" ist ein Begriff aus der Fahrdynamik. Beim sogenannten Untersteuern ist der Vorderrad-Schräglaufwinkel, also der Winkel des Einschlags der Räder, kleiner als der der Hinterräder.

>> Untersteuern

alkohol-wegfahrsperre

Alkohol-Wegfahrsperre

Bei der Alkohol-Wegfahrsperre - auch Alkohol-Zündschlosssperre oder Alcolock genannt - handelt es sich um ein Fahrerassistenzsystem, welches das Fahren unter dem Einfluss von Alkohol verhindern soll.

>> Alkohol-Wegfahrsperre

Unfalldatenspeicher

Unfalldatenspeicher

Der Unfalldatenspeicher ist ein Gerät, das Informationen über Fahrzeugunfälle aufzeichnet, sammelt und speichert, beispielsweise die Geschwindigkeit, Airbag-Auslösedaten oder die Benutzung des Sicherheitsgurts.

>> Unfalldatenspeicher

Durchstöbere die MeinAuto Lexikon Kapitel:

auto-technik

Assistenzsysteme

Kehre zur Übersicht zurück:

auto-technik

Deine Vorteile bei MeinAuto.de

Die Nr. 1 für Neuwagen

MeinAuto ist Dein führender Onlineshop für Neuwagen. Bei uns hast Du die größte Auswahl an Marken und Modellen. Solltest Du Dir einmal unsicher sein, kannst Du Dich immer an einen unserer CarCoaches wenden: Dieser wird dich gerne markenunabhängig beraten und Dich auf dem Weg zu Deinem Traumauto begleiten.

Erstelle Dein Traumauto

In unserem Neuwagen Konfigurator kannst Du Dir Dein Wunschauto ganz individuell zusammenstellen. Wähle einen Motor aus oder füge besondere Ausstattungsinhalte hinzu. Dabei siehst Du in Echtzeit, wie sich Deine Änderungen auf den Preis des Wagens auswirken.

Wähle Deine Konditionen

Abo, Barkauf, Finanzierung, Leasing: Wähle aus unseren 4 Zahlungsarten und stelle Dir Deine gewünschten Konditionen zusammen: Wie viel möchtest Du anzahlen? Wie lange soll die Laufzeit gehen? Wie viele Kilometer willst Du pro Jahr fahren? Auch für Gewerbekunden!