Dein Onlineshop für Neuwagen
Wähle Deine Zahlungsart
840,34 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr

Gesamtrate im Monat

Alle Preise zzgl. MwSt.
21.386 € UVP
ab226 €
Wähle zwischen Privat- und Gewerbekunde
Wähle Deine Zahlungsart
Feste monatliche Rate und risikolose Rückgabe des Autos am Ende der Laufzeit
840,34 € Anzahlung, 48 Monate, 10.000 km/Jahr
Angaben sind später anpassbar.

Gesamtrate im Monat

Alle Preise zzgl. MwSt.
21.386 € UVP
ab226 €
CarCoach Paulina

Stärken:

  • starker Auftritt
  • viel Platz mit hohem Sitzkomfort
  • zwei praktisch Schiebetüren
  • tiefe Ladekante, großer Kofferraum
  • gut vernetzt, gefedert und sicher

Schwächen:

  • Platzangebot nicht besonders flexibel
  • teils umständliche Bedienung
Whitespace - Background - light grey - grau - 1200x20

Ford Tourneo Courier im Test

Ist der Hochdachkombi ein Multifunktions-Familienauto?

Tourneo Courier, Tourneo Connect und Tourneo Custom – das sind die Mitglieder der Ford Multifunktions-Fahrzeugfamilie. Ford will mit diesen Vans alle jene ansprechen, die ein Auto suchen, das mehrere Wünsche erfüllt. Das kleinste Modell dieser ebenso praktischen wie komfortablen Familie ist der Tourneo Courier. Was er kann und wie er gegen Opel Combo, Fiat Ducato und Co abschneidet? Unser Test berichtet.

Ford Tourneo Courier fahrend
© Ford

Ford Tourneo Courier: 4,34 Meter langer Hochdachkombi auf Puma-Basis

Wenn bei Ford ein Modell den Namen “Tourneo” trägt, heißt das: es handelt sich um die Pkw-Variante eines Nutzfahrzeugs – um einen Hochdachkombi respektive Van. Der Tourneo Courier ist das kleinste dieser Multifunktions-Fahrzeuge, wie sie Ford nennt. Mit einer Länge von 4,34 Metern ist es 17 Zentimeter kürzer als der Tourneo Custom. Er, der Custom, entspringt der Zusammenarbeit mit VW; die technische Basis bildet der VW Caddy.

Der Ford Tourneo Courier bedient sich seit eh und je im hauseigenen Technik-Pool. Beim Vorgänger lieferte der B-Max die Blaupause – beim aktuellen Model, der 2. Generation, ist es das Mini-SUVs Puma. Der Verdacht, dass der Nutzwert unter diesem Modellwechsel leiden könnte, liegt nahe. So viel können wird indes schon vorab verraten: der Verdacht erhärtet sich im Test in keinster Weise.

Ford Tourneo Courier
© Ford

Heller Innenraum, geräumiges Fond & “Active”-Variante mit SUV-Touch

Der SUV-Ursprung des Ford Tourneo Courier ist freilich unübersehbar. Fords kleinster Hochdachkombi hat nicht nur in der “Active”-Ausstattung viel von einem SUV. Formal scheint er ein Kind des Kubismus zu sein – eines, das seine Kanten und ebenen Flächen stolz zur Schau trägt: an der Front, den Flanken und am Heck. Fords Mini-Van ist ein Auto, bei dem die Passanten hinschauen. Zu sehen gibt es viel, dank der großen Fensterflächen auch für den Fahrer und die Insassen.

Maximal fünf Personen kommen im “Courier” in den Genuss der herrlichen Aussicht: zwei weniger als im Tourneo Connect; und vier weniger als im Tourneo Custom. Im Tourneo Courier III fühlen wir uns dank der kubischen Form jedoch besonders großzügig aufgenommen. Viel Licht, kaum Schatten sozusagen. Vor allem in der zweiten Sitzreihe hat das Platzangebot erheblich zugelegt: für die Beine wie für die Köpfe und die Hüften bzw. Schultern.

Ford Tourneo Courier hintere Sitzreihe
© Ford

Tourneo Courier: zwei große Schiebetüren erleichtern das Einsteigen & den Einbau von Kindersitzen

Dieses Plus geht vornehmlich auf das Konto des größeren Radstandes. Er hat um 20 Zentimeter zugelegt und kommt mit 2,69 Metern schon dem Tourneo Custom und VW Caddy nahe. Die zwei großen, serienmäßigen Schiebetüren verhindern indes, dass wir beim Ein- und Aussteigen parkenden Autos zu nahekommen. Außerdem ist es ihnen zu verdanken, dass nicht nur das Betreten und Verlassen des Vans ein Klacks – sondern auch das Ein- und Ausbauen der Kindersitze.

So weit, so gut. Doch ist der gebotene Platz auch praktisch und flexibel? Praktisch und komfortabel ist er, weil die Sitze gut gepolstert und mit einem unempfindlichen Stoff bezogen sind. Übertrieben flexibel ist das Platzangebot jedoch nicht. Die Lehnen der Rückbank besteht aus zwei Teilen, die sich separat umklappen lassen; verschieben können wir die Sitze allerdings nicht.

Ford Tourneo Courier Kofferraum
© Ford

Kofferraum wächst in Generation 2 auf 520 bis 2.162 Liter

Im Test kamen wir jedoch nie in die Verlegenheit, das Platzangebot anpassen zu wollen – oder zu müssen. Der Grund. Der Tourneo Courier hat massiv an Stauraumvolumen gewonnen. Ford selbst spricht von einem Zuwachs von 44 Prozent. Die VDA-Messung ergibt ein Kofferraumvolumen von 570 bis 2.162 Litern; im Vorgänger waren es maximal 1.656 Liter – das sind 30 Prozent weniger. Ob nun 30 oder 44 Prozent ist aber egal: der Kofferraum ist groß.

Das zeigt sich auch beim Vergleich mit dem 4,5 Meter langen Tourneo Connect. Er verstaut im Kofferraum lediglich 465 bis 1.935 Liter. Einige andere Hochdachkombis zeigen aber vergleichbare Transportqualitäten: zum Beispiel der 4,4 Meter lange Opel Combo Life mit 597 bis 2.126 Litern Stauraum; oder der ebenfalls 4,4 Meter lange Fiat E-Doblo mit 775 bis 3.000 Litern.

Ford Tourneo Courier vordere Sitzreihe
© Ford

Der Courier-Innenraum - macht er das Leben leichter?

Wir kehren in den Ford Tourneo Courier zurück. Dessen Kofferraum ist nicht nur groß, sondern auch praktisch. Die Ladekanten sind angenehm niedrig, die Ladetiefe beträgt bis zu 1,4 Meter – wer in den Urlaub fährt, kann demnach aus dem Vollen schöpfen. Auch der Komfort, die Unterhaltung und die Sicherheit kommen dabei nie zu kurz. Wie viel Komfort Fords Hochdachkombi bietet, bestimmt vor allem die Wahl der Ausstattungslinie.

Die “Trend”-Ausstattung ist zugleich das Einstiegsmodell. Hier sind die Außenspiegel elektrisch einstell- sowie beheizbar und die Instrumente digital; die Klimaanlage wird manuell geregelt – und der Fahrersitze ist in vier Richtungen manuell einstellbar. Die nächsthöhere Ausstattung “Active” gönnt uns den Komfort einer induktiven Ladestation. Das Topniveau “Titanium” rundet ihn mit einer Klimaautomatik ab – bei einem kompakten Hochdachkombi muss sie auch nicht Serie sein.

Ford Tourneo Courier Frau sitzt im Kofferraum
© Ford

Serienmäßig voll und drahtlose vernetzt – Bedienung mit manch wirrer Windung

Bei der Sicherheit und der Konnektivität kann man sich in dieser Klasse keine Aussetzer mehr leisten. Ford beherzigt das und beschickt den Tourneo Courier direkt mit dem 8-Zoll-Infotainment “Ford Sync 4”. Das System ist immer im Netz, integriert Smartphones ohne Kabelsalat – und spielt auch Updates und Upgrades drahtlos ein. Optional liefert das System auch eine Navigationsfunktion; die sicher den Weg weist.

Ein Weg scheint dem Navi allerdings durch die Lappen zu gehen: der zu einer einfachen Bedienung. Viele Alltagsfunktionen wie die Regelung der Klima oder der Sitzheizung sind in den Menüs des Touchscreens versteckt: da hilft es wenig, dass die Anzeige einigermaßen übersichtlich ist. Bei den Assistenzsystemen verzichtet Ford auf dieses Durcheinander. Serie sind u.a. ein Notbrems- und ein Spurassistent sowie ein schlauer Tempomat mit Verkehrszeichenerkennung.

Ford Tourneo Courier hinten
© Ford

Ford Tourneo Courier: munterer Dreizylinder-Benziner, agiles und komfortables Fahrwerk

Wer den Dreizylinder-Turbobenziner des Tourneo Courier mit Automatik fährt, profitiert zudem von der komfortablen “Stop&Go”-Funktion. Passiv schützen die Insassen zahlreiche Airbags, etwa durchgehende Kopf- und Schulterairbags sowie vorne ein Airbag an der Innenseite des Fahrersitzes. Das Motorensortiment ist weniger umfangreich. Er erschöpft sich im Dreizylinder-Turbobenziner 1,0 l EcoBoost mit 125 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 6,6 – 7,3 Liter auf 100 km, 150 – 167 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.)

Die einzige Wahlmöglichkeit ist die zwischen den zwei Getriebearten: dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe oder der 7-Gang-DSG. Wir bevorzugen die Automatik; weil sie mehr Komfort und mehr Sicherheit offeriert. Unabhängig vom Getriebe liefert der kleine Benziner einiges an Fahrspaß: bei einem überraschend maßvollen Verbrauch. Spaß macht auch der kleine Wendekreis; mit 10,7 Metern ist auch die Stadt des Tourneo Courier Revier – denn auch Kopfsteinpflaster-Passagen federt er gekonnt weg.

Ford Tourneo Courier Motor
© Ford
CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Paulina

Meine Meinung zu diesem Modell:

Als CarCoach höre ich es am laufenden Band: Hochdachkombi sind out. Ehrlich gesagt, kann ich es schon nicht mehr hören – und der Ford Tourneo Courier zeigt, warum. Der 4,34 Meter lange Van könnte moderner kaum sein: optisch, technisch und praktisch.

Mit seinen großen Glasflächen und seinen Crossover-Elementen legt er einen starken Auftritt hin – und holt so gleichzeitig viel Licht in den Innenraum. Er wirkt so noch größer und geräumiger als er ohnehin ist. Zum sonnigen Gemüt passen der gute Sitzkomfort, die hohe Sitzposition, die umfangreiche Serienausstattung und die drahtlose Vernetzung.

Besonders praktisch finde ich bei Tourneo Courier die zwei großen Schiebetüren, die tiefe Ladekante und das Kofferraumvolumen eines Oberklasse-SUVs – zu einem Bruchteil des Geldes. Bei 2.162 Litern kann man es verkraften, dass der Stauraum nicht wirklich flexibel ist. Die umständliche Bedienung hätte sich Ford meiner Meinung nach aber sparen können.

1 Angebot(sortiert nach Beliebteste Modelle)

Weitere Angebote

Unser Angebot für den Ford Tourneo Courier (neues Modell) Neuwagen

Starte jetzt einfach, kostenlos und unverbindlich mit der Konfiguration und stelle Dir Deinen Tourneo Courier (neues Modell) von Ford als Neufahrzeug zusammen. Sicher Dir Dein Neuwagenangebot mit einem Top-Rabatt von bis zu 16% oder einer günstigen Leasingrate von 226€/mtl. - egal für welche Zahlungsart Du Dich entscheidest.

Alternativ stehen immer wieder limitierte und schnell verfügbaren Tourneo Courier (neues Modell)-Deals oder junge Gebrauchtwagen zur Verfügung – alle mit voller Hersteller-Garantie. Dein Vorteil: Die Ausstattung wurde von unseren Experten bereits zusammengestellt. So sparst Du Zeit und profitierst von Top-Rabatten auf Deinen Ford Tourneo Courier (neues Modell).

Deine Vorteile beim Ford Tourneo Courier (neues Modell) Neuwagen vom Marktführer:

  • Bestpreis Garantie
  • Größte Auswahl und schnelle Lieferung
  • Ein persönlicher Ansprechpartner

Dank unserer Bestpreis-Garantie, unseren umfangreichen Serviceleistungen und der Haustürlieferung kommst Du einfach, sicher und günstig zu Deinem Tourneo Courier (neues Modell) Angebot – inklusive persönlicher Beratung Deines CarCoaches. Bei uns findest Du alles aus einer Hand.

Leider liegen uns aktuell zu dem Fahrzeug keine Daten vor.

Ähnliche Fahrzeuge

Mein Neuwagen
 – 

so einfach
 wie nie.

Mein Neuwagen - so einfach wie nie.

1.Wunschauto aussuchen

Du wählst dein Lieblingsmodell – wir suchen es für dich. Einfach, kostenlos und unverbindlich. Und garantiert zu Top-Preisen.

2.Bestes Angebot wählen

Du erhältst ein individuelles Angebot – inklusive kompetenter Beratung und persönlichem Ansprechpartner. Alles klar? Bestelle deinen Neuwagen, ganz einfach online.

3.Einfach losfahren

Wir liefern deinen Neuwagen – auf Wunsch sogar vor die Haustür. Und auch während der Laufzeit genießt du alle Vorteile von MeinAuto.de wie zum Beispiel freie Werkstattwahl und persönlichen Ansprechpartner.

Servicemitarbeiter

Hast du Fragen?

Unsere Top Marken

VW
Citroen
Ford
Skoda
Suzuki
BMW
Opel
Cupra
Audi
Seat
KIA
Peugeot
Volvo
Hyundai
Subaru
Mazda
MINI
Dacia
Renault
Porsche

Fahrzeugtypen

Kleinwagen
ab 139 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)
Limousine
ab 143 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)
SUV
ab 147 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)
Kompaktwagen
ab 171 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)
Nutzfahrzeug
ab 194 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)
Kombi
ab 196 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)
Van
ab 256 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)
Cabrio
ab 288 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)
Sportwagen
ab 360 €*/mtl.
(zzgl. MwSt.)