VW Golf Comfortline: Top-Ausstattung zum kleinen Preis

VW Golf 7 2014VW Golf ist nun in der 7. Auflage seit dem Herbst 2012 in Deutschland auf dem Markt. Produziert wird der Golf 7 seit Anfang August 2012. Am 4. September 2012 wurde das erste Fahrzeug der Öffentlichkeit präsentiert. Laut dem Kraftfahrt Bundesamt ist das Auto im Segment Kompaktkasse klassifiziert. In Sachen Ausstattung ist der Kompakte nicht nur auf die Variante Comfortline beschränkt. Das Basismodell findet man unter dem Namen Trendline und die wesentlich luxuriösere und PS-stärkere Ausführungen des Modells ist unter Highline zu finden. Hier wollen wir uns heute mit dem VW Golf Comfortline beschäftigen, darunter neben den Ausstattungsdetails auch Informationen zu den Motoren.

Wenn Ihr wissen wollt, wie viel die Comfortline Variante kostet, dann klickt auf eines der Modelle und startet dann den Konfigurator:

Golf 7 Comfortline: Von den Motoren zur Ausstattung

Im Rahmen der Ausstattung Comfortline gibt es zahlreiche Motoren. Darunter einige Benziner sowie die Golf TDI-Motoren. Hier ein Überblick über die Auswahl beim Kompaktwagen von VW:

  • 1.2 TSI in der BlueMotion Technology mit 63 kW / 85 PS mit manueller Schaltung (Kraftstoffverbrauch 4,9 Liter auf 100 km, 113 g/km CO2 und Effizienzklasse B)
  • 1.2 TSI in der BlueMotion Technology mit 77 kW / 105 PS mit manueller Schaltung + DSG (Kraftstoffverbrauch 4,9 Liter auf 100 km, 114 g/km CO2 und Effizienzklasse B)
  • 1.4 TSI in der BlueMotion Technology mit 90 kW / 125 PS mit manueller Schaltung + DSG (Kraftstoffverbrauch 5,2 Liter auf 100 km, 120 g/km CO2 und Effizienzklasse C)
  • 1.4 TSI in der BlueMotion Technology mit 103 kW / 150 PS mit DSG sowie manueller Schaltung (Kraftstoffverbrauch 5,2 Liter auf 100 km, 119 g/km CO2 und Effizienzklasse B)
  • 1.4 TSI ACT in der BlueMotion Technology mit 103 kW / 150 PS manuell und DSG (Kraftstoffverbrauch 4,7 Liter auf 100 km, 109 g/km CO2 und Effizienzklasse B)
  • 1.6 TDI in der Blue Motion Technology mit 77 kW / 105 PS mit manueller Schaltung 1.6 TDI in der 4Motion BlueMotion Technology mit 77 kW / 105 PS DSG und manuell (Kraftstoffverbrauch 3,4 - 3,8 Liter auf 100 km, 99 g/km CO2 und Effizienzklasse A bis A+)
  • 2.0 TDI in der BlueMotion Technology mit 110 kW / 150 PS sowohl DSG als auch manuelle Schaltung (Kraftstoffverbrauch 4,1 Liter auf 100 km, 106 g/km CO2 und Effizienzklasse A)
  • 2.0 TDI in der 4Motion BlueMotion Technology mit 110 kW / 150 PS mit manueller Schaltung (Kraftstoffverbrauch 4,5 Liter auf 100 km, 117 g/km CO2 und Effizienzklasse B)

Die Preise für einen Golf 7 Comfortline in der Serienausstattung liegen für den kleinsten Motor bei 19.175 Euro bis zum stärksten Motor in der TDI 4Motion Ausführung bei 28.325 Euro. Serienmäßig sind alle Fahrzeuge mit 16" Leichtmetallrädern, dem Radio Composition Touch, einer Klimaanlage, Komfortsitzen inklusive einer Stütze für die Lendenwirbel und diversen Sicherheitssystemen wie ABS, ESP sowie Airbags ausgestattet. Über einen Golf 7 Konfigurator können online schnell der gewünschte Motor und die zusätzliche Ausstattung ausgesucht werden. Es gibt einige Neuigkeiten, wie z. B. eine beheizbare Frontscheibe ohne die sichtbaren Drähte, LED-Rückleuchten und eine Mobiltelefon-Schnittstelle. 4 Türen mit elektrischen Fensterhebern gibt es für 900 Euro, Nebelscheinwerfer mit einem Abbiegelicht für 185 Euro und ein Austell- und Schiebe-Glasdach für 1.065 Euro. Der Katalog mit nützlicher Zusatzausrüstung ist vollgepackt und oft ist eine Zusatzausstattung in günstigen Preispaketen enthalten. So gibt es beispielsweise die Pakete LIFE, Business, Fahrerassistenz, Licht- und Sicht sowie R-Line, Winter und Parkkomfort. Auch zahlreiche Features rund um das Golf Infotainment gibt es. Eine wichtige Individualisierung sind die Außenfarben. Ob schwarz, weiß oder blau - all das ist möglich. Weitere Informationen gibt es hier: VW Golf Farben

Im Vergleich wird der Golf Trendline nur mit vier verschiedenen Motoren und deutlich weniger Ausstattung ausgeliefert und bleibt damit die Basisversion. In die Version Golf Highline werden keine 1.2 Motoren eingebaut, dafür gibt es wesentlich mehr Ausstattung serienmäßig. Auch beim Neuwagenkauf im Internet können hohe Rabatte erzielt werden. Ein günstiges Golf-Leasing oder eine Finanzierung sind ebenfalls möglich und sparen kann der Käufer auch hier.

 
Sie sind hier: Startseite > VW Golf Comfortline
nach oben